Zum Inhalt wechseln


Foto

Gimbalsicherung Yuneec

yuneec typhoon q500

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Quak_der_Bruchpilot

Quak_der_Bruchpilot
  • 19 Beiträge
  • OrtHannover
  • Hubsan H107
    Yuneec Typhoon Q500 4K

Geschrieben 05. Januar 2018 - 09:26

Moin Leute,

 

in der SuFu bin ich für die Yuneec nicht fündig geworden, daher erstelle ich mal ein neues Thema

 

Ich würde gerne wissen, ob diese Gimbalsicherung zum Transportschutz dient, oder dafür, dass mir das Ding, warum auch immer, nicht abfällt.

 

 

https://www.drohnens...24mm/a-1043432/

 

 

Vielen Dank im voraus

 


#2 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.847 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    DJI Osmo Pocket
    DJI Osmo Action
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 05. Januar 2018 - 14:31

Mojen,

die Gimpalsicherung verhindert dass der/das Gimbal bei einem Kopterabsturz Schaden nimmt.

Ohne Sicherung werden oftmals auch schon bei einem Absturz aus geringer Höhe, Kabel und Lötpunkte auseinandergerissen.

Da das alles nur in Verbindung mit einer CGO3 gewechselt wird, bist du dann mit ca. 400 Euro dabei.

(manchmal kann nach einem Absturz mit Gimaldefekt auch noch die Kabellösung helfen)

 

Die in deinem Link angezeigten Sicherungsstifte sind also eine durchaus lohnende Investition.

Es geht aber auch einfacher:

 

Angehängte Datei  Kabel.JPG   99,88K   13 Mal heruntergeladen

Hier reichen 2 diagonal angebrachte Kabelbinder.

 

Einfach die Kabelbinder mit einer Zange in die richtige Form bringen und darauf achten das die Gummipuffer genügend Spielraum haben.

Meine CGO 3 hat einen Absturz aus 20 m Höhe schadlos überstanden.

 

Gruß - Bernd


Bearbeitet von Bernd Q, 05. Januar 2018 - 14:37.

  • Quak_der_Bruchpilot gefällt das

#3 Quak_der_Bruchpilot

Quak_der_Bruchpilot
  • 19 Beiträge
  • OrtHannover
  • Hubsan H107
    Yuneec Typhoon Q500 4K

Geschrieben 16. Januar 2018 - 13:09

Mojen,

die Gimpalsicherung verhindert dass der/das Gimbal bei einem Kopterabsturz Schaden nimmt.

Ohne Sicherung werden oftmals auch schon bei einem Absturz aus geringer Höhe, Kabel und Lötpunkte auseinandergerissen.

Da das alles nur in Verbindung mit einer CGO3 gewechselt wird, bist du dann mit ca. 400 Euro dabei.

(manchmal kann nach einem Absturz mit Gimaldefekt auch noch die Kabellösung helfen)

 

Die in deinem Link angezeigten Sicherungsstifte sind also eine durchaus lohnende Investition.

Es geht aber auch einfacher:

 

attachicon.gifKabel.JPG

Hier reichen 2 diagonal angebrachte Kabelbinder.

 

Einfach die Kabelbinder mit einer Zange in die richtige Form bringen und darauf achten das die Gummipuffer genügend Spielraum haben.

Meine CGO 3 hat einen Absturz aus 20 m Höhe schadlos überstanden.

 

Gruß - Bernd

 

 

Danke Bernd



#4 jusch

jusch
  • 1 Beiträge
  • Yuneec Q500 4K

Geschrieben 26. April 2021 - 08:01

Nachdem mir nun 2x bei einem Absturz jeweils ein Verbindungskabel von der CGO zur Verbindungsplatte (Platine) abgerissen war, habe ich zunächst einen Nylonfaden (Drachenschnur) durch alle 4 Gummipuffer gezogen - also ähnlich wie bei der Lösung mit den Kabelbindern.

Ich denke aber inzwischen über eine Lösung mit "Buchschrauben" nach. Es gibt diese aus Kunststoff oder Metall, bspw. Länge= 25mm und Schaft-Durchmesser= 5mm.

Hat jemand Erfahrungen damit, ob diese die Kamera in irgendeiner Weise beeinflussen können? Nach dem probeweisen Einbau einer (noch in meiner Sammelkiste vorhandenen) Metallschraube bin ich zu der Einschätzung gekommen, dass den Gummipuffern noch genügend Spielraum für das Ausgleichen von Vibrationen bleiben würde. Aber könnten Metallschrauben u.U. auch Auswirkungen auf das Flugverhalten haben (Material/Gewicht)?

Angehängte Dateien



#5 stocki-man

stocki-man
  • 368 Beiträge
  • OrtMitten im Wald am Fluß
  • .
    Blade Chroma 4K mit CGO3
    und ST 10+,
    leider fly away :-(((

    Yuneec Q 500 4K mit CGO3
    und ST 10+
    leider ein Rückschritt :-(((

Geschrieben 26. April 2021 - 08:22

Hi,

 

unabhängig welche Lösung Du (zusätzlich) umsetzen willst sollte stets gewährleistet sein,

daß die Gummipuffer uneingeschränkt arbeiten können und nicht durch Binder, Buchsen oder Schrauben behindert werden.

 

Eine lockere Sicherung (mit ausreichend Luft) mit dem festen Nylonfaden ist ok.

 

mfg, stocki



#6 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.847 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    DJI Osmo Pocket
    DJI Osmo Action
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 28. April 2021 - 09:34

Wie oder womit man die Sicherung erreicht bleibt jedem selber überlassen, hier gibt es sicherlich einfache aber auch weniger einfache Lösungen.

Wichtig ist nur, wie stocki es so richtig schreibt, auf die Bewegungsfreiheit der Gummipuffer zu achten.

Solange Lösungen nicht mit einem Riesengewicht einhergehen, würde ich mir um Auswirkungen auf das Flugverhalten (Material/Gewicht) keine Gedanken machen.

Der Q kann und wird die Zuladung von einige Gramm problemlos heben und und auch im Flugverhalten ausgleichen können.

 

Gruß - Bernd







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, typhoon, q500

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0