Zum Inhalt wechseln


Foto

Neuer Akku - nur 4 min Flugzeit ?

parrot bebop drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
24 Antworten in diesem Thema

#16 Pehaha

Pehaha
  • 2.300 Beiträge
  • OrtHagen / Westf.
  • DJI Phantom 1.1, Phantom 2 ,Parrot Disco, und vielen Flächenmodelle

Geschrieben 30. November 2021 - 02:17

Hallo, hatte mal paar Tage eine BB1, 8min bei warmen Wetter und viel hoovern.

 

1600mah ist nun echt nicht viel.

 

Was ich aber auch in Verdacht habe, da es keine Original Akkus mehr gibt ist man auf Clone angewiesen und da gibt es auch viel Ausschuss. Und im Laufe der Jahre liegen viele Akkus schon ewig auf Halde.

 

Darum mal alle 4 Akkus vergleichen, Zelldrift zB.

 

In der Wohnung ist schlecht gebe ich zu, ich hatte im Winter die Möglichkeit so Test in meiner Werkstatt zu machen, nicht optimal aber ging. Ideal wäre eine beheizte höhere Turnhalle. Viele RC Vereine fliegen im Winter oft in Turnhallen.

Vill hast da ne Möglichkeit.

 

Zurückgeben kannst die Akku King vermutlich eh nicht.

 

Aber alles unter 20°C frisst Flugzeit. Außer der Akku ist schön geschützt. Bei meinen Flächen merkt man es nicht so weil Akkus geschützt innen liegen.



#17 drohnie2017

drohnie2017
  • 150 Beiträge
  • OrtMünsterland
  • DJI Mavic Air 2
    DJI Mini 2

Geschrieben 30. November 2021 - 11:04

Im Jahr 2017 hatte ich insgesamt 6 Akkus. Damit konnte ich bis im Herbst hinein so ca. 30 bis 40 Minuten fliegen.
Waren zwei Originale und 4 von verschiedene Hersteller mit mehr Kapazität. Bei Temperaturen unter 5 Grad

gingen sie alle sehr schnell in den Keller mit der Flugzeit.

Die meiste Flugzeit von ca. 10 bis 12 Minuten brachte einer, der aber sehr kopflastig für die Drohne war.
 



#18 Pentalix

Pentalix
  • 344 Beiträge

Geschrieben 30. November 2021 - 16:44

Die Einen sagen so, die Anderen sagen so.

Das ist das gleiche wie das Gerücht dass Reis Elektroniken oder Handys trocknen könnte. Irgendjemand hat es mal behauptet und dann wird es ungeprüft weiterverbreitet.

Lipos werden bereits während der Produktion formiert und dadurch werden auch die finalen Eigenschaften des Akkus festgelegt. Nach dieser Formierung verschwendet man beim ausgelieferten Produkt eigentlich nur noch Zyklen für nichts. Gab mal von einer TH eine Broschüre zum Thema wo der Prozess ganz genau erläutert wurde.

 

Mit der erreichten Flugzeit hat das also ziemlich wenig zu tun. Besser also nochmal bei 20°C+ testen.


Bearbeitet von Pentalix, 30. November 2021 - 16:45.


#19 Pehaha

Pehaha
  • 2.300 Beiträge
  • OrtHagen / Westf.
  • DJI Phantom 1.1, Phantom 2 ,Parrot Disco, und vielen Flächenmodelle

Geschrieben 30. November 2021 - 17:54

Wieso Verschwendung, paar mal fliegen und laden, bis dahin ist Frühjahr und wärmer und somit mehr Flugzeit...und schon stimmt das Gerücht wieder.

 

Umgebungstemp ist wichtiger.



#20 Pentalix

Pentalix
  • 344 Beiträge

Geschrieben 01. Dezember 2021 - 11:13

Verschwendung wenn man nach den "Anleitungen" geht ... da wird ja erstmal 4-5x geladen und entladen bevor der Akku überhaupt erstmal in den Kopter kommt.



#21 DanielH

DanielH
  • 552 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, BetaFPV Pavo 30, GEPRC Baby Crocodile4, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX

Geschrieben 01. Dezember 2021 - 21:53

Hallo, bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich mir eine gebrauchte Bebop 3.0 mit Skykontroller gekauft habe. Eigentlich eine feine Sache mit der ich gut zurechtkomme und Spaß habe. Da ja bei gebrauchten Drohnen die Akkus meist hinüber sind (und bei mir war das auch so), habe ich mir welche bestellt. 

 

4 Stk. Akku-King 1600mA 20C

 

Die sollten eigentlich die 9-11 min Flugzeit bei nahezu Windstille und vorsichtigem Flug in 2m Höhe ohne große Action können...  und dass neue Akkus ein paar Ladungen brauchen, bis zur vollen Kapazität ist mir bekannt. Nun erreiche ich aber nach 5 Ladungen und somit 5 Flügen (je Akku) immer noch nur ca, 4 - 4,5 min Flugzeit.

 

Die Akkus werden bis 4,15 - 4,17 V pro Zelle vom original Parrot Ladegerät geladen.

Akkutemperatur beim Start etwa 20°C  (so gefühlt aus der Hosentasche :-) )

Umgebungstemperatur ca. 3°C

 

Frage: stimmt das was mit dem Stromverbrauch der Drohne nicht ? .... oder verbraucht das Filmen soviel Energie ? (ich Filme jeden Flug)

Oder sind die Akkus von Akku-King nicht gut (hat da jemand Erfahrung? )

 

Also wenn jemand irgendwie einen Lösungsansatz oder Hinweise dazu hat, würde ich mich sehr freuen hier Antwort zu bekommen.

 

Grüße, Jörg

Welche Firmwareversion hast Du drauf ? Müsste man in der App sehen können. Mit bestimmten, neueren Firmwareversionen gibt's Probleme wegen einer falschen Akkuspannungstabelle. Diese kann man allerdings ändern. Beschrieben ab Seite 50 ("Fixing battery drain") im unofficial Bebop drone hacking guide 1.7.2 (Englisch- und Unix-Kenntnisse erforderlich). Funktioniert nach meiner Erfahrung auch mit der Bebop 1. Achtung ! Unbedingt genauestens an die Anleitung halten ! Kleine Fehler bei der Rechtevergabe der geänderten Datei können äußerst sonderbare, sporadische Fehlverhalten inkl. Abstürzen nach sich ziehen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wovon ich hier spreche. :)

3 Grad ist übrigens auch schon megakalt. Akkuspannungstabelle hin oder her, die Akkus müssen vorgewärmt werden ! Ich verwende zum vorwärmen eine kombinierte Warmhalte-/Kühlbox mit Peltier-Element. Aufpassen, dass die Akkus nicht zu heiß werden da drin !


Bearbeitet von DanielH, 01. Dezember 2021 - 22:13.


#22 polo291

polo291
  • 8 Beiträge
  • Parrot Bebop (3.0) mit Skycontroller 1

Geschrieben 03. Dezember 2021 - 23:00

Hallo Daniel,

 

da ist die v4.06 auf der Bebop. Nachdem ich die das erste mal mit dem Iphone und der FreeFlight Pro App verbunden hatte, wurde direkt das Update eingespielt.

Das Dokument zum Hacken der Drohne sieht ja wahnsinnig interessant aus. Aber da traue ich mich nicht so richtig ran. Sollte die Spannungstabelle fehlerhaft sein, wäre das natürlich schlecht...

ansonsten kann man da durch Änderung an der Tabelle aber doch kaum recht viel Flugzeit gewinnen... oder ?

Nochmal zur Temperatur....  Also klar, draußen waren es nur so um die 3.... vielleicht max 5 °C. Die Akkus wurden jedoch direkt vorher drinnen im warmen geladen. Auch drinnen in die Bebop eingesetzt und dann im Garten gestartet. Den zweiten Akku hatte ich bis zum Flug in der Hosentasche. Kühlen die denn dann sooo schnell ab ?

 

Ich teste das weiter.... derzeit is halt das Wetter draußen grad nicht so toll... 

Grüße Jörg....  



#23 DanielH

DanielH
  • 552 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, BetaFPV Pavo 30, GEPRC Baby Crocodile4, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX

Geschrieben 04. Dezember 2021 - 09:05

Hallo Daniel,

 

da ist die v4.06 auf der Bebop. Nachdem ich die das erste mal mit dem Iphone und der FreeFlight Pro App verbunden hatte, wurde direkt das Update eingespielt.

Das Dokument zum Hacken der Drohne sieht ja wahnsinnig interessant aus. Aber da traue ich mich nicht so richtig ran. Sollte die Spannungstabelle fehlerhaft sein, wäre das natürlich schlecht...

ansonsten kann man da durch Änderung an der Tabelle aber doch kaum recht viel Flugzeit gewinnen... oder ?

Nochmal zur Temperatur....  Also klar, draußen waren es nur so um die 3.... vielleicht max 5 °C. Die Akkus wurden jedoch direkt vorher drinnen im warmen geladen. Auch drinnen in die Bebop eingesetzt und dann im Garten gestartet. Den zweiten Akku hatte ich bis zum Flug in der Hosentasche. Kühlen die denn dann sooo schnell ab ?

 

Ich teste das weiter.... derzeit is halt das Wetter draußen grad nicht so toll... 

Grüße Jörg....  

Jepp, meine war auch auf Version 4.06. Die geänderte Tabelle (die Werte aus dem von mir verlinkten Dokument) in der "estimator.cfg" hat bei mir eine sehr deutliche Verbesserung gebracht. Problem war, dass mit den Originalwerten die Akkus gar nicht zu Ende geflogen werden konnten. Die waren teilweise noch auf Lagerspannung, als die Bebop schon eine Notlandung einleitete. Ein Schelm, wer hier Parrot böse Absichten unterstellt. :)

Ich halte es sowieso für Quatsch, den Akku zu schützen um den Preis, dass der Kopter dann irgendwo im unzugänglichen Gelände oder gar im Wasser notlandet, wenn man ihn unter Opferung des Akkus noch hätte retten können.

Und ja, ich glaube schon, dass manche Hersteller ihre Produkte mit einem letzten Firmware-Update sterben lassen, um die neuen Produkte attraktiver zu machen. Aber das ist natürlich ausschließlich meine persönliche, vom deutschen Grundgesetz geschützte Meinung. :)

Was die Temperaturen angeht: Wenn Du unmittelbar vorher drinnen im gut geheizten Haus geladen hattest, sollte das schon passen. 10 Minuten schafft man dann (nach dem Hack) bei 3 Grad draußen zwar dennoch nicht, aber 7 Minuten sollten schon drin sein. Ob dazu allerdings 1600 mAh ausreichen, kann ich nicht beurteilen. Ich hatte 2000er Akkus, die teilweise in der warnen Jahreszeit sogar länger als 10 Minuten durchhielten (aber eben auch nur mit dem Hack).

ein Downgrade wäre auch möglich (in dem "Hacking Guide" ebenfalls beschrieben), wobei das meines Wissens nur mit dem alten Skycontroller (das riesige, klobige Ding mit den Steuerknüppeln links und rechts vom Tablet) hinhaut. Mit dem neuen Skycontroller 2 (der handliche, schwarze, der aber auch ein wenig billig rüberkommt) kommst Du wohl um die aktuelle Firmware nicht drumrum.


Bearbeitet von DanielH, 04. Dezember 2021 - 09:19.


#24 polo291

polo291
  • 8 Beiträge
  • Parrot Bebop (3.0) mit Skycontroller 1

Geschrieben 04. Dezember 2021 - 11:40

Hallo Daniel,

 

Wäre es denn möglich, ein Downgrade auf eine vorherige Firmwareversion zu machen ? (sofern ich denn eine irgendwoher bekommen würde...)

 

Grüße, Jörg



#25 DanielH

DanielH
  • 552 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, BetaFPV Pavo 30, GEPRC Baby Crocodile4, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX

Geschrieben 04. Dezember 2021 - 12:41

Hallo Daniel,

 

Wäre es denn möglich, ein Downgrade auf eine vorherige Firmwareversion zu machen ? (sofern ich denn eine irgendwoher bekommen würde...)

 

Grüße, Jörg

Ja, hatte ich ja geschrieben, wird in dem "unofficial hacking guide" beschrieben.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: parrot, bebop, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0