Zum Inhalt wechseln


Foto

DJI Mavic 3 Bildqualität


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#16 Grundmann

Grundmann
  • 22 Beiträge

Geschrieben 23. November 2021 - 13:26

Das ist ein tolles Review. Ich bin sehr auf den zweiten Teil gespannt. Jetzt habe ich eine andere Frage an die Fachleute: 

 

Es geht um die richtige Wahl der Framerates. Speziell um die Wahl des 25er oder 30er Rasters. Ich habe meine Projekte bisher eigentlich eher aus Zufall im 30er Raster, also 30 oder 60 Bilder pro Sekunde, gemacht. Da die M3 mit der großen Auflösung "nur" bis 50 Bilder pro Sekunde geht, dachte ich, ich steige einfach künfitg auf das 25er Raster um. Immerhin scheinen das ja auch alle Profis und die, die es mal werden wollen, zu nutzen (bzw. 24 in USA). 

 

Meine Erfahrung damit sind aber nicht so toll. Ich "konsumiere" meine Videos hauptsächlich auf einem großen TV als Computerbildschirm und auch mal per Youtube. Am Rechner ruckeln die 25 FPS Filme, weil sie nicht mit den 60HZ des Displays zusammenpassen. 

 

Ist das alles so, wie ich es beschrieben habe oder was habe ich übersehen? Sollte ich weiterhin in 30 FPS filmen/schneiden? Habt ihr Rat?

 

Gruß

Sven



#17 JoBerlin

JoBerlin
  • 89 Beiträge

Geschrieben 23. November 2021 - 14:27

Ist das alles so, wie ich es beschrieben habe oder was habe ich übersehen? Sollte ich weiterhin in 30 FPS filmen/schneiden? Habt ihr Rat?

Mach es so, wie es dir gefällt. Es gibt keinen zwingenden Grund für dich an den PAL Standard gebunden zu sein.

Wenn du wissen willst warum es unterschiedliche Frameraten das gibt: Wikipedia PAL (Fernsehnorm)
 



#18 willi62

willi62
  • 2.052 Beiträge

Geschrieben 24. November 2021 - 02:45

...

Es geht um die richtige Wahl der Framerates. Speziell um die Wahl des 25er oder 30er Rasters. Ich habe meine Projekte bisher eigentlich eher aus Zufall im 30er Raster, also 30 oder 60 Bilder pro Sekunde, gemacht. Da die M3 mit der großen Auflösung "nur" bis 50 Bilder pro Sekunde geht, dachte ich, ich steige einfach künfitg auf das 25er Raster um. Immerhin scheinen das ja auch alle Profis und die, die es mal werden wollen, zu nutzen (bzw. 24 in USA). 

 

Meine Erfahrung damit sind aber nicht so toll. Ich "konsumiere" meine Videos hauptsächlich auf einem großen TV als Computerbildschirm und auch mal per Youtube. Am Rechner ruckeln die 25 FPS Filme, weil sie nicht mit den 60HZ des Displays zusammenpassen. 

 

Ist das alles so, wie ich es beschrieben habe oder was habe ich übersehen? Sollte ich weiterhin in 30 FPS filmen/schneiden? Habt ihr Rat?

...

 

So wie es skyscope hier mal erklärt hat, ist deine "Ruckel-Beobachtung" wenn du 25/50 fps-Aufnahmen über Computer oder Smartphone abspielst wohl erklärlich. Du kennst auch schon die Antwort. 30/60 fps sind diesbezüglich unproblematisch.


  • skyscope gefällt das

#19 Grundmann

Grundmann
  • 22 Beiträge

Geschrieben 24. November 2021 - 09:45

OK, vielen Dank. Ich hatte gehofft, dass es noch irgendeinen Trick gibt den ich nicht kenne. Aber 50FPS Aufnahmen als 30FPS interpretieren zu lassen, ist schon mal ein schöner Ausweg, sieht dann wegen der langsameren Abspielgeschwindigkeit auch cineastischer aus.

Ich habe in Davinci auch den Weg gefunden, die 50er Aufnahme per optischer Fluss-Methode in eine 60er Aufnahme umrechnen zu lassen. Das Ergebnis sieht meiner Meinung nach phänomenal aus, super-smooth und dennoch scharf und frei von seltsamen Artefakten, aber es dauert wahnsinnig lang!

 

Gruß

Sven






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0