Zum Inhalt wechseln


Foto

Mini2 erkennt bestimmte Speicherkarten nicht

dji mini 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Wurlig

Wurlig
  • 240 Beiträge
  • OrtFrankfurt / Main
  • Mini 2
    Mavic Pro

Geschrieben 22. Oktober 2021 - 17:47

Hallo Zusammen,

ich will hier ein Problem beschreiben, was ich jetzt schon bei 2 funkelnagelneuen Mini2 Drohnen festgestellt habe und hören will ob das noch jemand kennt. 

 

Da ich im Urlaub meine ursprüngliche Mini2 ans Mittelmeer verloren habe, musste ich über Care-Refresh eine neue bestellen. Soweit so gut.

Drohne kommt. Akkus geladen, Speicherkarte eingelegt und ab ins Feld zum Probeflug. 

Zu meiner großen Verwunderung konnte die Mini2 mit meiner frisch formatierten Speicherkarte nichts anfangen, sie wurde schlichtweg nicht angezeigt.

Zum Glück hatte ich weitere Karten dabei und mit der nächst MicroSD war es dann ok. Alles Weitere funktionierte wie immer.

 

Zu Hause bin ich der Sache auf den Grund gegangen und habe systematisch alle meine Karten - und das sind einige ;-) durchgetestet. 

Fazit: von allen meinen MicroSD Karten lassen sich genau die vier Karten mit 16 GB nicht benutzen. Alle Karten mit 32, 64 oder 128GB funktionieren. 

Alle Karten sind von Sandisk und seit Jahren im Einsatz und werden grundsätzlich vor jedem Flug formatiert. 

Die vier betroffenen Karten sind 16 GB Sandisk Extreme und stehen auf der Kompatibilitätsliste der Mini2.

Diese Karten funktionieren einwandfrei an meinem PC mit verschiedenen Card-Readern, wurde mehrfach formatiert (schnell / vollständig), mit Fat32 und ExFat - ganz egal, die Mini2 verweigert die Zusammenarbeit. 

Diese Karten funktionieren weiterhin einwandfrei im Mavic2 Pro, FPV und der FPV Brille. Auch wenn ich sie in einer der anderen Drohnen formatiert wurde funktioniert die Karte trotzdem nicht in der Mini2.

 

Was die App noch anzeigt im Kontrollfenster ist 

 

Fehlfunktion: SDKarte. Bitte Karte wechseln. 

Code: 10023

 

Wie gesagt, es betrifft nur die 4 Karten mit 16GB, mit allen anderen Karten gibt's keine Probleme.

 

So, aber jetzt kommt das Beste!

 

Die Drohne war ja wirklich fabrikneu, als Ersatz für meine Verlorengegangene, 

also mit entsprechender Fehlerbeschreibung zurück an DJI. 

Dort wurde sie angeblich repariert. Aber tatsächlich kam wieder eine komplett neue Mini2 zurück zu mir (neue Seriennummer). 

 

Und um es kurz zu machen, sie hat genau das gleiche Problem!

 

Also, entweder gibt es hier ein Problem mit der Firmware, oder es gibt mindestens eine Charge mit einem Hardwareproblem. 

 

Frage also an euch, wer hat so ein Problem auch schon gehabt und wenn ja mit was für einer Karte?

 

Grüße

Chris 

 

 

 

 

 

 

 

 



#2 Jens Wildner

Jens Wildner
  • 1.077 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Pro
    DJI Spark
    CrystalSky 7.85" Ultra
    DJI Mini 2
    Samsung Galaxy A71

Geschrieben 23. Oktober 2021 - 02:23

Warum willst Du unbedingt 16GB-Karten nutzen, wenn alle anderen funtionieren?
Damit schaffst Du ja evtl. ja noch nicht mal 3 Akku's Filmen, Fotos (RAW+JPG) und Panos!

Das Einzige was ich weiß ist, wenn die SD-Karte zu langsam ist, dass es dann zu einer Meldung "Gimbal hakt" o.s.ä. kommen kann - habe ich getestet. Das war zumindest bei der Fly-Version vor 1.4.12 so.
Welche Meldung ggf. bei der aktuellen Version kommt, kann ich aber nicht sagen.



#3 DrohneInsights

DrohneInsights
  • 82 Beiträge
  • OrtKiel
  • DJI Phantom 3 Standard
    DJI Mavic Air 2
    DJI Mini 2

Geschrieben 23. Oktober 2021 - 03:27

Diese funktioniert bei meiner Mini 2 oder auch Air 2 noch nie Probleme gehabt 

 

https://www.amazon.d...pt=FLASH_MEMORY



#4 Roland69

Roland69
  • 189 Beiträge
  • OrtAschaffenburg

Geschrieben 23. Oktober 2021 - 07:34

Ich denke die haben einfach die Kompatibilität der Mini (1) als technische Daten übernommen. Die "SanDisk Extreme" ist zu langsam für 4 K. Müsste extrem V30 sein. Die alten 16GB funktunieren nur bei der Mini (1)

 

  • 16 GB: SanDisk Extreme
    32 GB: Samsung Pro Endurance, Samsung Evo Plus, SanDisk Industrial, SanDisk Extreme V30 A1, SanDisk Extreme V30 A2, SanDisk Extreme Pro V30 A1, SanDisk Extreme Pro V30 A2, Lexar 633x, Lexar 667x
    64 GB: Samsung Pro Endurance, Samsung Evo Plus, SanDisk Extreme V30 A2, Lexar 633x, Lexar 667x, Lexar 1000x, Lexar High Endurance, Toshiba EXCERIA M303 V30 A1, Netac Pro V30 A1
    128 GB: Samsung Evo Plus, SanDisk Extreme V30 A2, SanDisk Extreme Plus V30 A1, SanDisk Extreme Plus V30 A2, Lexar 633x, Lexar 667x, Lexar 1000x, Lexar High Endurance, Toshiba EXCERIA M303 V30 A1, Netac Pro V30 A1
    256 GB: SanDisk Extreme V30 A2

Bearbeitet von Roland69, 23. Oktober 2021 - 07:35.


#5 Wurlig

Wurlig
  • 240 Beiträge
  • OrtFrankfurt / Main
  • Mini 2
    Mavic Pro

Geschrieben 23. Oktober 2021 - 18:06

Hallo zusammen,

 

mir geht es nicht darum unbedingt diese 16GB Karten verwenden zu müssen. Das mit der Geschwindigkeit ist mir bewusst, aber manchmal will man ja auch nur Fotos machen und dafür reicht die Geschwindigkeit auf jeden Fall aus.

Mir ging es darum zu wissen, ob die Drohne die ich gerad von DJI frisch geliefert bekommen habe einwandfrei funktioniert, oder ob sie noch mal ausgetauscht werden muss. Ich habe seit 7 Jahren diverse DJI Drohnen besessen und schon so einiges erlebt, da wird man eben etwas vorsichtig...

 

Um die Sache abzukürzen, ich war heute im DJI-Store in Frankfurt und durfte dort die fraglichen Karten in ihre Vorführ-Mini2 stecken - das gleiche Ergebnis: Karten werden nicht erkannt und die App wirft die nichtssagende Fehlermeldung aus: 

 

Fehlfunktion: SDKarte. Bitte Karte wechseln. 

Code: 10023

 

Das hat mich in sofern beruhigt, dass ich meine Mini2 nicht mehr zurückschicken muss. Es handelt sich also hier schlicht um eine Fehlfunktion, die entweder hardwarebedingt alle Mini2 betrifft oder einen Firmwarefehler, der irgendwann vielleicht mal gefixt wird. 

 

Mehr wollte ich ja gar nicht wissen. Schade nur, dass dieses Problem bei DJI anscheinend noch nicht dokumentiert ist, sonst hätten Sie mich kaum aufgefordert die Mini2 mit diesem Fehler zurückzuschicken und mir dann eine Neue (mit dem gleichen Problem) zu senden. 

Ich werde auf jeden Fall noch mal Kontakt mit dem DJI-Service aufnehmen und die Sache dort klären. 

 

Grüße

Chris 


 

Ich denke die haben einfach die Kompatibilität der Mini (1) als technische Daten übernommen. Die "SanDisk Extreme" ist zu langsam für 4 K. Müsste extrem V30 sein. Die alten 16GB funktunieren nur bei der Mini (1)

 

  • 16 GB: SanDisk Extreme
    32 GB: Samsung Pro Endurance, Samsung Evo Plus, SanDisk Industrial, SanDisk Extreme V30 A1, SanDisk Extreme V30 A2, SanDisk Extreme Pro V30 A1, SanDisk Extreme Pro V30 A2, Lexar 633x, Lexar 667x
    64 GB: Samsung Pro Endurance, Samsung Evo Plus, SanDisk Extreme V30 A2, Lexar 633x, Lexar 667x, Lexar 1000x, Lexar High Endurance, Toshiba EXCERIA M303 V30 A1, Netac Pro V30 A1
    128 GB: Samsung Evo Plus, SanDisk Extreme V30 A2, SanDisk Extreme Plus V30 A1, SanDisk Extreme Plus V30 A2, Lexar 633x, Lexar 667x, Lexar 1000x, Lexar High Endurance, Toshiba EXCERIA M303 V30 A1, Netac Pro V30 A1
    256 GB: SanDisk Extreme V30 A2

Das stimmt natürlich, aber selbst meine DJI fpv (die nach der Mini2 auf den Markt kam) nimmt die Karte an und zeigt aber der Brille den sinnvollen Hinweis "slow" an, d.h. ich kann sie verwenden, weiß aber, dass ich höchsten Full HD oder Fotos machen kann. 

 

 



#6 Günther J.

Günther J.
  • 1.189 Beiträge
  • OrtWedel
  • Mavic Pro

Geschrieben 23. Oktober 2021 - 18:14

……mir geht es nicht darum unbedingt diese 16GB Karten verwenden zu müssen……

Doch, genau darum geht es dir. Weshalb entsorgst du sie nicht einfach? Bei mir käme eine Karte, die auf irgendeinem Gerät einen Fehler anzeigt, sofort weg. Gerade wenn ich noch diverse andere Karten besitze, die problemlos funktionieren. 


  • skyscope gefällt das

#7 Wurlig

Wurlig
  • 240 Beiträge
  • OrtFrankfurt / Main
  • Mini 2
    Mavic Pro

Geschrieben 23. Oktober 2021 - 19:21

Doch, genau darum geht es dir. Weshalb entsorgst du sie nicht einfach? Bei mir käme eine Karte, die auf irgendeinem Gerät einen Fehler anzeigt, sofort weg. Gerade wenn ich noch diverse andere Karten besitze, die problemlos funktionieren. 

 

Entschuldige bitte, aber das ist doch totaler Quatsch.

Wie beschrieben funktionieren die Karten neben den beiden benannten Drohnen auch in der Action Cam, Osmo Pocket oder der Fuji XT-2, einfach überall nur nicht in der Mini2. Warum sollte ich funktionierende Karten entsorgen??

Du siehst ich habe eine Menge Hardware hier rumliegen, da kann man jede Karte brauchen. 



#8 Günther J.

Günther J.
  • 1.189 Beiträge
  • OrtWedel
  • Mavic Pro

Geschrieben 23. Oktober 2021 - 19:40

Entschuldige bitte, aber das ist doch totaler Quatsch.

Wie beschrieben funktionieren die Karten neben den beiden benannten Drohnen auch in der Action Cam, Osmo Pocket oder der Fuji XT-2, einfach überall nur nicht in der Mini2. Warum sollte ich funktionierende Karten entsorgen??

Du siehst ich habe eine Menge Hardware hier rumliegen, da kann man jede Karte brauchen. 

Mach, was du willst. Sind ja deine Karten. Habe nur geschrieben, was ICH mit solcher Karte anstellen würde.



#9 RedDevil

RedDevil
  • 1.246 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade / DJI / Yuneec / GoolRC / ThunderTiger usw.

Geschrieben 23. Oktober 2021 - 20:02

Master Boot Record

 

Solche Probleme tauchen auf wenn man die SD karte in verschiedenen Hardware Formatiert ( nutzt ).

Aus irgendeinem Grund wird die MBR geändert und ist so auf mancher Hardware nicht mehr zu lesen oder funktioniert nicht mehr richtig.

 

Versuch mal die MBR mit einem passenden Programm (  AOMEI Partition Assistent ) neu zu schreiben auf der SD.

 

Geht auch mit Win Doof.. ;)

 

PS:  Code: 10023 bedeutet das die SD nicht geeignet für die Dorne ist ( Quelle DJI ).

                             Trat schon 2017 bei DJI Dornen in Erscheinung.


Bearbeitet von RedDevil, 23. Oktober 2021 - 20:09.


#10 Roland69

Roland69
  • 189 Beiträge
  • OrtAschaffenburg

Geschrieben 24. Oktober 2021 - 07:47

Nur mal so weiter gedacht,

 

Durch verschiedene Format Codierungen wie 264 oder 265, Mov ect. kommt eine ältere Karte sicherlich an ihre Grenzen.

 

Natürlich würde das Fotografieren mit der Mini 2 eventuell funktionieren, wenn sich DJI da etwas mühe gibt. 

 

Aber es spricht auch für den Kunden, der wenn er Fotos machen könnte dann drauf pocht, warum keine Videos gehen, weil Fotos kann sie ja auch.

 

Und, möglich ist auch das beim speichern der Fotos bei mehreren Bildern die Karte stockt, also das von der Mini 2 zu speichernde nicht mehr auf die Karte geschrieben wird.

Dazu hat die Mini 2 zu wenig...sagen wir mal RAM, um auch noch die zu speichernden Bilder vorzuhalten bis die Karte fertig ist.

Deswegen wird Sie grundweg nicht mehr erkannt. Auch wenn DJI sich in den Technichen Daten falsch ausdrückt.

 

Das wäre dann eine Täuschung und ein unlauterer Wettbewerb, weil Sie ja kompatibel sein soll, und andere Hersteller nicht. Deswegen hätte DJI einen Wettbewerbs Vorteil....

Zerreißt mich nun nicht, war nur mal so weiter gesponnen.

 

Es ist natürlich richtig, das wenn du die Mini 2 wegen dem Produkt versprechen gekauft hast. wäre ich nun auch sauer.



#11 Pinarek1

Pinarek1
  • 24 Beiträge
  • OrtNähe Magdeburg
  • DJI Mini2 Combo

Geschrieben 25. Oktober 2021 - 00:09

@Wurlig ... wegen so etwas sendet man doch nicht Drohne zurück.

Und wie die Vorgänger schon schreiben, 16 GB da passen doch in 4K eh blos paar Minuten drauf.

Standart ist wohl heut zu Tage und mit 4K 128 GB oder mindestens 64GB.



#12 skyscope

skyscope
  • 615 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2021 - 09:22

Die vier betroffenen Karten sind 16 GB Sandisk Extreme und stehen auf der Kompatibilitätsliste der Mini2.

 

Das heißt nichts, wichtig ist, was bei DJI oben drüber steht: "UHS-I Geschwindigkeitsklasse 3 oder höher ist erforderlich. "

 

Die 16GB Sandisk Extreme gab/gibt es in verschiedenen Geschwindigkeitsklassen und Spezifikationen: U1, Class10 und U3.

U3 Karten sollten laufen, Class10 können auch funktionieren. U1 Karten kann man entsorgen, wenn es um 4K Aufzeichnung geht.


Bearbeitet von skyscope, 25. Oktober 2021 - 09:30.


#13 Jens Wildner

Jens Wildner
  • 1.077 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Pro
    DJI Spark
    CrystalSky 7.85" Ultra
    DJI Mini 2
    Samsung Galaxy A71

Geschrieben 25. Oktober 2021 - 11:27

Für 360°-Pano-Aufnahmen reicht Class10 auch nicht! Zumindest nicht bei der Intenso 64GB Class10. Mit einer davon habe ich das getestet. Damit brechen, wie  in #2 schon ansatzweise erwähnt, Panoaufnahmen mit "Gimbal hakt..." ab!


Bearbeitet von Jens Wildner, 25. Oktober 2021 - 11:31.


#14 skyscope

skyscope
  • 615 Beiträge

Geschrieben 25. Oktober 2021 - 11:34

Wenn man nah an den Spezifikationsgrenzen arbeitet (hier Class10), kommt es eben auf die Karte an. Die Spezifikationen definieren nur eine zugesicherte minimale sequentielle Schreibrate. Wenn mehrere kleinere Dateien schnell hintereinander geschrieben werden sollen (Panoramen, vor allem aber Burst- oder Bracketing-Aufnahmen), kommen noch andere Faktoren zum Tragen, die je nach Hersteller und Karte unterschiedlich ausfallen.

Am besten ausschließlich V30-Karten einsetzen, damit ist man mit allen bestehenden und aktuellen DJI Consumer-Drohnen auf jeden Fall auf der sicheren Seite. 


Bearbeitet von skyscope, 25. Oktober 2021 - 11:37.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mini 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0