Zum Inhalt wechseln


Foto

Netzteil für M2pro

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Ruedzi

Ruedzi
  • 77 Beiträge
  • HS 501 S, Parrot AR Drohne, Anafi, div. DJI

Geschrieben 21. September 2021 - 11:41

Gibt es ein direkt anzuschließendes Netzgerät für die M2p?

Oder auch einen Adapter zum Anschluss an den Akkustecker der m2p?

Wer stellt es her? 

Gibt es vlcht Bastellösungen? 

Es ist extrem nervig, für Datenübertragungen oder kleine Testflüge immer Akku zu verbrauchen u. 

Ladezyklen zu erhöhen.

 

thx 

 



#2 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.973 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    DJI Osmo Pocket
    DJI Osmo Action
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 21. September 2021 - 12:17

Vermutlich nicht da der Akku auch Daten an die App liefert.

Hab da gerade Kopfkino: M2pro fliegt Kabelgebunden an mir vorbei. Vielleicht könnte man ja auch eine Oberleitung bauen ......  ;)



#3 Ruedzi

Ruedzi
  • 77 Beiträge
  • HS 501 S, Parrot AR Drohne, Anafi, div. DJI

Geschrieben 21. September 2021 - 15:42

Naja, Daten lassen sich emulieren oder anderweitig generieren.

Kabelgebundener Flug bedingt aber Netzteil, da ansonsten das Kabelgewicht die Höhe arg begrenzt.

Habe Teststand mit Kugelkopf gebaut zum Testen von Props u.a.

Ausserdem Software und Kameratests.

Scheue mich einen der teuren Akkus zu schlachten um da Strom einzuspeisen.



#4 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.973 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    DJI Osmo Pocket
    DJI Osmo Action
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 21. September 2021 - 15:55

Irgendwie hab ich immer noch Kopfkino.  ^^

 

Vielleicht kann dir ja ein User einen defekten Akku zur Verfügung stellen.

Sollte es eigentlich reichlich von geben, so sie denn noch nicht fachgerecht entsorgt wurden.



#5 Paramags

Paramags
  • 2.652 Beiträge
  • OrtNeuenmarkt
  • DJI Mavic Pro 1
    DJI f450 (55cm) NAZA M V2 + H3-2D
    DJI f450 NAZA M V2
    Tarot 680 Pro
    WL-Toys V222
    BLADE Pico QX
    JJ RC H20

Geschrieben 25. September 2021 - 13:04

Alternativ auch einfach mal nen günstigen Nachbauaccu verwenden anstatt den teuren Orginal. Der Gebrauchtmarkt

ist auch gut gesättigt mit Accus. Zum testen geht auch einer der im inneren schon etwas Blähungen hat. Die Frage ist

halt ob sich der Aufwand lohnt dafür eine externe Stromquelle zu basteln um diverse tests zu machen.

 

Gruß

Thomas


  • Bernd Q gefällt das

#6 gnorf

gnorf
  • 143 Beiträge
  • OrtNRW
  • DJI Mavic 2 Pro

Geschrieben 25. September 2021 - 14:11

Ich übertrage die Daten immer mit der SD-Karte. Spart auch Akku.

Testflüge mit Kabel stell ich mir auch nicht soo toll vor.

Aber es gibt wirklich ein Netzteilanschluss.
Fragt sich nur ob sich das lohnt. Wenn er nicht viel billiger als ein Akku ist würde sich eher ein weiterer Akku lohnen.

Hier der Link:
https://droneparts.d...i-mavic-2-serie

Dort wird eventuell ein Spannungswandler drin stecken und etwas Elektronik für den Datenaustausch.


Edit:
Gerade die Beschreibung gelesen. "Motoren lassen sich nicht starten".

Also für Testflüge nicht zu grebrauchen...

Bearbeitet von gnorf, 25. September 2021 - 14:14.


#7 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.973 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    DJI Osmo Pocket
    DJI Osmo Action
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 26. September 2021 - 11:42

Vielleich könnte uns der TO auch einmal ein Foto von seinem "Teststand mit Kugelkopf zum Testen von Props u.a." hochladen.

Weil, ließt sich nicht uninteressant und so kann man sich einmal ein Bild von der Sache machen.


  • Günther J. gefällt das

#8 Ruedzi

Ruedzi
  • 77 Beiträge
  • HS 501 S, Parrot AR Drohne, Anafi, div. DJI

Geschrieben 26. September 2021 - 14:48

Dort wird eventuell ein Spannungswandler drin stecken und etwas Elektronik für den Datenaustausch.


Edit:
Gerade die Beschreibung gelesen. "Motoren lassen sich nicht starten".
Also für Testflüge nicht zu grebrauchen...



Ich denke, die verwendeten Stecker sind ungeeignet für die hohen Stromstärke beim Flliegen.
@Bernd:
Google mal nach Schraubstock und Kugelgelenk
  • gnorf gefällt das

#9 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.973 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    DJI Osmo Pocket
    DJI Osmo Action
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 26. September 2021 - 16:12

Du hast dir doch einen Teststand selber gebaut (Beitrag 3), den finde ich leider nicht bei Goggle.

Interessant wäre deine Lösung.



#10 gnorf

gnorf
  • 143 Beiträge
  • OrtNRW
  • DJI Mavic 2 Pro

Geschrieben 26. September 2021 - 16:16

Ich denke, die verwendeten Stecker sind ungeeignet für die hohen Stromstärke beim Flliegen.

Kann nicht sehen welcher Stecker dort verwendet wird.

Denke eher dass es ein Problem mit den fehlenden Daten ist. Also Zell- und Gesammtspannung und Firmwarestand. Eventuell auch noch andere Daten.

Man müsste erstmal herausfinden wie die Datenübertragung isr.
Vermutlich müsste man das jedesmal widerholen wenn die Akku einen neuen Firmwarestand hat.

Bearbeitet von gnorf, 26. September 2021 - 16:18.


#11 Günther J.

Günther J.
  • 1.176 Beiträge
  • OrtWedel
  • Mavic Pro

Geschrieben 26. September 2021 - 16:36

Es ist extrem nervig, für Datenübertragungen oder kleine Testflüge immer Akku zu verbrauchen u. 

Ladezyklen zu erhöhen.

Für meine MP1 habe ich solches Netzgerät auch nicht gefunden. Ein guter Freund hat mir dann seine Tricks verraten:

Für Kurzflüge (<5 min) nimmt er immer einen Akku mit Ladespannung, 50%. Und zur Datenübertragung holt er die SD Karte aus dem Flieger, man stelle sich das einmal vor, und spielt dann die Daten auf sein iPad und auch auf sein MacBook.

 

Probier‘s mal aus, du wirst begeistert sein.

 

Ob das auch mit Android oder Windows funktioniert, weiß ich nicht.



#12 Ruedzi

Ruedzi
  • 77 Beiträge
  • HS 501 S, Parrot AR Drohne, Anafi, div. DJI

Geschrieben 28. September 2021 - 00:25

Im Bild von Droneparts sind die Anschlüsse gut zu sehen, beim Altakku ist es immer schwierig, ihn zu öffnen ohne die Sollbruchstellen der Leiter zu killen (haben fast alle lipos.

Danke für die Tipps, werde mir was bauen u. evtl. darüber berichten.

ciao



#13 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.973 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    DJI Osmo Pocket
    DJI Osmo Action
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 28. September 2021 - 10:17

Da bin ich mal auf den evt. Bericht gespannt und vielleicht sehen wir ja dann auch mal Bilder.

 

Vielleicht wäre eine Beschreibung was genau du denn vorhast interessant/hilfreich denn vermutlich bist du nicht der erste User hier im Forum, der einen Propellerprüfstand baut.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0