Zum Inhalt wechseln


Foto

FPV Station/Antennen Tracker

fpv sender empfänger bodenstation

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Blade 350 Qx

Blade 350 Qx
  • 51 Beiträge
  • Blade 350 Qx
    Blade Mqx

Geschrieben 03. Juli 2021 - 18:14

Hallo,

 

bisher habe ich ausschließlich Antennen Tracker gesehen die funktionieren, wenn ein extra Modul am Flugzeug/Kopter verbaut sind.

 

Daher meine Frage: Gibt es Antennen Tracker die sich nach dem FPV Signal ausrichten und somit ein extra Modul am Flugzeug/Copter unnötig machen?

 

Gruß

Felix

 



#2 *Karl*

*Karl*
  • 4 Beiträge
  • Eigenbau

Geschrieben 11. Juli 2021 - 01:02

Hallo Felix,
das ginge zwar, aber der Aufwand wäre deutlich höher, als die Richtung zur GPS-Position des Flugkörpers zu berechnen oder ein moduliertes Markierungslicht am Flugkörper im Fadenkreuz zu halten, denn man müsste dazu eine Funkpeilung machen und die Antenne entsprechend nachführen.

Liebe Grüße

    Karl



#3 vodoo

vodoo
  • 6.640 Beiträge
  • OrtSchweiz
  • DJI Phantom 1.2, H3-2D, Tiny OSD III
    Hammerhead Nano mit MT1306/2S
    UAV680 mit APM & Multistar 4822-490/4S, 14" Props
    RQR Infernale 2207-2100 / 6.5" Props

Geschrieben 25. Dezember 2021 - 19:35

Gibt es Antennen Tracker die sich nach dem FPV Signal ausrichten und somit ein extra Modul am Flugzeug/Copter unnötig machen?

 

Ja. Ist meines Erachtens auch besser als ein System auf der Basis von GPS Positionen, weil letzteres davon abhängig ist, dass die Telemetrie funktioniert. Zudem ist es von grossem Vorteil, wenn man in kleine Kopter unter 250 Gramm Startgewicht keine GPS-Systeme für das Tracking einbauen muss.

 

Ich habe im Winter 2018/2019 so einen Tracker gebaut und und die Entwicklung damals andernorts ausführlich beschrieben.

 

Die Grundidee ist folgende: Man nimmt einen Diversity Empfänger und zwei Helix-Antennen mit schmaler Empfangskeule und hohem Antennengewinn und richtet sie in einer V-Stellung aus, wobei der horizontale Winkel zwischen den zwei Antennen so bemessen wird, dass zwischen den beiden Empfangskeulen ein schwaches aber gut erkennbares Minimum von etwa -2 dB entsteht. Der RSSI-Wert (also die Empfangsstärke) der linken und der rechten Antenne gehen zu einem Arduino Analogeingang. Der Arduino dreht dann mit Hilfe eines Servos den gesamten Empfänger so, dass das Flugmodell immer in diesem Minimum zwischen den beiden Antennen bleibt.

 

Dazu gibt es auch die Variante, den ganzen mechanischen Teil wegzulassen und stattdessen zwei Diversity-Empfänger mit je zwei kleinen Helix Antennen (6 Windungen) zu verwenden. Damit kann man fast einen Halbkreis von 180 Grad abdecken, mit einem Antennengewinn zwischen 9 und 12 dBi. Jeder der beiden Diversity-Empfänger wählt die bessere Antenne und zwischen die beiden Empfänger schaltet man eine Eagle Tree Eagle Eyes FPV Station, welche den besseren Empfänger auswählt.

 

Vorsicht: Antennen-Tracker machen süchtig. Sie erzeugen erhebliche Folgeschäden, weil man zusätzlich entsprechende Long-Range Fernsteuerungen braucht und Flugmodelle mit Akkus, welche grössere Strecken bewältigen können. Ihre Verwendung ist in Bir Tawil und in Marie-Byrd-Land uneingeschränkt zulässig. Für alle anderen Regionen sind die lokalen Vorschriften zu beachten.
 


  • DanielH gefällt das

#4 brett.intron

brett.intron
  • 17 Beiträge

Geschrieben 27. Dezember 2021 - 11:19

Ich habe mir einen Tracker mit Auswertung der Telemetriedaten über WiFi und Bluetooth Mavlink Telemetrie über Crossfire gebaut, d.h. das Crossfire Modul der Funke gibt die Telemetriedaten per Wifi aus und der ESP32 im Tracker empfängt das Signal und wertet die GPS Daten aus und berechnet daraus die Winkel für die Servos:

 

fe8353c24764c10e92027fe0f8d09aa1.jpg

 

Firmware gibt es hier: https://github.com/zs6buj/AntTracker

Gesteuert wird das ganze von einem ESP32: https://www.amazon.d...t/dp/B07Z6CSD9K

 

Kosten mit 180° Servos, Teilen, Druckmaterial usw. vielleicht 35€.

 

Funktioniert erste Sahne, bisheriger Rekord sind 34km mit einem Nano Talon, natürlich im Ausland wo erlaubt. Wäre noch weiter gegangen, limitierend war die Akkukapazität.


Bearbeitet von brett.intron, 27. Dezember 2021 - 11:24.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: fpv, sender, empfänger, bodenstation

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0