Zum Inhalt wechseln


Foto

DJI Fly App abgelöst durch DJI Go App?

dji mavic mavic mini

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#16 willi62

willi62
  • 2.106 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2021 - 22:25

Das trifft aktuell noch nicht zu. Diese Forderung besteht erst ab August 2021:
 

 

Wen dem so ist, dann würde ich mir anstelle DJIs jetzt aber auch kein Bein mehr ausreißen und lieber rechtzeitig schauen, dass die Updates auch nach dem Stichtag geladen werden können und meine Kunden rechtzeitig umgelernt haben. Insofern ist die Vorgehensweise eigentlich nachvollziehbar. Hätten sie natürlich auch mal kommunizieren können.


  • Kurbelwelle gefällt das

#17 Kurbelwelle

Kurbelwelle
  • 220 Beiträge

Geschrieben 17. Mai 2021 - 10:26

Ich habe das Sample Projekt in Android Studio geladen und versucht zu compilieren. Das scheiterte allerdings an einer ClassNotFoundExeption:

Angehängte Datei  sample.jpg   236,19K   0 Mal heruntergeladen

Da Android Studio bei mir nicht vollständig eingerichtet ist, ist es müßig, die Ursache zu finden. Ich nutze mit B4A nur die Komponenten des Android SDK. Damit ist Android Studio automatisch mit installiert. Der Menüeintrag zur Erstellung des Bundles ist wegen des Fehlers beim Compilieren noch ausgegraut.

Falls sich jemand für den Unterschied zwischen APK und AAB interessiert hier zwei Dateien einer kleinen Uhr App von mir:

https://www.dropbox....ck.aab.zip?dl=1

https://www.dropbox....ck.apk.zip?dl=1

Ich habe sie in ZIP umbenannt. So lassen sie sich leicht in fast jedem Explorer anzeigen.

Google hat als Grund für die Einführung eine Verringerung des Speicherplatz Bedarfes angegeben. Die AAB Dateien sollen im Durchschnitt um 10 bis 20 Prozent kleiner sein.

Ich habe keine Antwort, warum DJI sich für den jetzigen Weg entschieden hat. Ich kann nur ein paar Gedanken äußern, welche Erfahrungen ich mit dem Play Store gesammelt habe. Ich habe aktuell fünf Apps im Play Store veröffentlicht. Ein großes Problem sehe ich darin, dass die Apps auch ohne Änderungen an ihnen selbst in gewisser Weise "altern". Man hat das Problem, dass sie nach einiger Zeit auf den neueren Geräten nicht mehr richtig funktionieren. Dann ist man irgendwann gezwungen, Updates vor zu nehmen. Das ist aber nicht immer so einfach möglich. Google erhöht etwa einmal im Jahr die Ziel API des Android SDK. Updates werden dann sofort blockiert, wenn man diese Ziel API nicht angepasst hat. Das ist erst einmal nur eine Eintragung in der Manifest Datei. Eine Veränderung dieses Wertes zieht aber einen Rattenschwanz an erforderlichen Code Änderungen nach sich. Hier gibt es die Liste, die mir schon einiges Kopfzerbrechen bereitet hat:

https://www.b4x.com/...kversion.87610/

Da ist alles dabei. Plötzlich darf man bisher genutzte Speicherbereiche nicht mehr verwenden. Immer wieder werden neue erforderiche Berechtigungen erzwungen. Hintergrundprozesse werden von Android selbstständig beendet. Es gibt zu allen Dingen Lösungen, nur erfordert das teilweise mehr oder wenig großen Änderungsaufwand. Am kritischten ist es, wenn man Fremd Bibliotheken nutzt. Erfüllen die nicht mehr diese Forderungen von Google, kann man sie nicht mehr verwenden (oder man kann eben die eigene App nicht mehr updaten).

Über diese Forderungen wird man ein halbes Jahr vorher informiert, man kann also noch reagieren. Bei einer meiner Apps wurde aber auch schon ohne Vorwarnung im Play Store die Veröffentlichung aufgehoben. Die Beschreibung der App entsprach plötzlich nicht mehr den Richtlinien von Google. Diese Beschreibung war zwei Jahre ohne jede Veränderung online.

DJI hat sehr viele verschiedene Apps im Play Store. Möglicherweise ist ihnen der ständige Änderungsaufwand zu groß geworden. Manchmal muß nur eine Kleinigkeit im Code verändert werden. Beim Weg über den Play Store kann dann daraus eben auch schnell einmal eine richtig aufwändige Arbeit werden. :( Wie schon gesagt, sie benötigen diese Plattform nicht zur Werbung und nicht als Bezahlsystem. Die Entwickler werden zu einem von Google diktierten Termin gewungen Änderungen, die für die Funktion der App nicht in jedem Fall wesentlich sind, vor zu nehmen. Wenn man das vermeiden kann, wird man das in aller Regel tun.

Bearbeitet von Kurbelwelle, 17. Mai 2021 - 11:56.

  • willi62 und AndreasAC gefällt das

#18 EdeWolf

EdeWolf
  • 92 Beiträge
  • M2

Geschrieben 20. Mai 2021 - 17:04

Komisch, unter IOS hat sich die DJI Fly App automatisch auf Version 1.4.2 aktualisiert.



#19 FlyAndy

FlyAndy
  • 317 Beiträge
  • OrtRaum Ostwestfalen-Lippe
  • DJI Inspire 2 mit X5s Kamera

Geschrieben 21. Mai 2021 - 04:59

Das ist aber so korrekt, wenn du deinem iOS Gerät erlaubst automatische App-Updates machen zu lassen.

#20 willi62

willi62
  • 2.106 Beiträge

Geschrieben 09. Januar 2022 - 16:59

Komisch, unter IOS hat sich die DJI Fly App automatisch auf Version 1.4.2 aktualisiert.

 

Ist das bei iOS komisch? Bei Android ist das normal.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic mini

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0