Zum Inhalt wechseln


Foto

DJI Fly App abgelöst durch DJI Go App?

dji mavic mavic mini

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#1 tobwen

tobwen
  • 6 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2021 - 08:27

Für meine Mavic Mini (nicht Mavic Mini 2) hatte ich damals auf Android die DJI Fly App installiert. v1.2.1

Wie ich jetzt feststellen musste ist diese App nicht mehr im Google Play Store gelistet.

 

Unter https://www.dji.com/.../djiapp/dji-fly

finde ich eine neuere Version v1.4

Ok, ich könnte diese manuell downloaden und installieren

Aber mglw. ist diese App jetzt vollständig abgelöst worden durch die DJI Go App?

 

Ich habe mir jetzt mal die aktuell bei mir auf meinem Smartphone unter Android 10 installierte DJI Fly App angesehen.
Die Versionsinformationen sehen dabei wie im angehängten Snapshot aus.

Das Last Update (noch über Google PlayStore) war vom 26.03.2021.

Kann es wirklich sein, dass innerhalb von nur knapp über einem Monat die Versionen 1.3 und 1.4. von DJI veröffentlicht wurden?

Gibt es irgendwo ein Changelog-History über alle bisherigen DJI Fly App Versionen und deren Veröffentlichungsdatum?

Ausserdem steht im Snapshot "Packagename: dji.go.v5"

Ist vielleicht doch die DJI Go die Nachfolgeversion der DJI Fly auch für die Mavic Mini?

Angenommen ich installiere die heruntergeladene DJI Fly v1.4 und sie funktioniert nicht richtig.
Ich will die Möglichkeit haben zur aktuellen v1.2.1 zurückzukehren.
Wo kann ich die *.apk für die DJI Fly v1.2.1 herunterladen?

Wie kann ich einen Upgrade von der DJI Fly App auf die DJI Go App machen und alle meine Einstellungen behalten?

 

Angehängte Dateien


Bearbeitet von tobwen, 15. Mai 2021 - 08:28.


#2 DanielH

DanielH
  • 552 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, BetaFPV Pavo 30, GEPRC Baby Crocodile4, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX

Geschrieben 15. Mai 2021 - 09:15

Bei DJI kann man online leicht nachzuvollziehen, welche App für welche Modelle gedacht ist:https://www.dji.com/...ndsite&from=nav

Daran hat sich meines Wissens nichts geändert. Also: Nein, die Fly App ist nicht durch die Go App abgelöst worden. Das sind zwei unterschiedliche Apps für unterschiedliche Koptermodelle. es mag aber sein, dass DJI intern die "Fly App" als "Go v5" bezeichnet. Das würde für mich darauf hindeuten, dass mittelfristig eher die Fly App die Go App ablösen wird

Und für die Mavic Mini braucht man nach wie vor die Fly App. Was spricht denn dagegen, sich die 1.4 bei DJI direkt herunterzuladen ? Möglich, dass sie mit Google Stress haben und man die App deshalb nicht bei Google Play findet. DJI macht ja auch kein Geheimnis daraus, dass sie sich vor allem der Apple-Welt verpflichtet fühlen. Da aber die meisten nun mal Android haben, müssen sie die App auch dafür bereitstellen, und das tun sie zur Zeit halt per .apk - Direktdownload.

Die älteren Versionen der Fly App werden meines Wissens von DJI nicht zum Download angeboten.


Bearbeitet von DanielH, 15. Mai 2021 - 09:29.


#3 RedDevil

RedDevil
  • 1.255 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade / DJI / Yuneec / GoolRC / ThunderTiger usw.

Geschrieben 15. Mai 2021 - 13:00

Hallo

 

Man findet die neuste DJI Fly App (v1.4 ) nicht mehr bei Google Play Store.

Warum?  ( weil DJI mittlerweile in den USA auf die ROTE liste gerückt ist ! )

 

Es ergeht DJI genauso wie Huawei da es sich um ein Chinesisches Unternehmen handelt und sie sich nicht an US-Richtlinien halten, somit rückt auch DJI auf die ROTE Liste.

 

Die Aktuelle Version kann man nur bei DJI runterladen und muss Sie Selbständige Installieren.

Nach der Installation APP ( ab v1.3 ) macht Sie Update selbständig.

 

Möchte man eine ältere Version Installieren so muss man diese unabhängig von DJI Downloaden und Installieren.

 

https://www.apkmirro...co-ltd/dji-fly/


Bearbeitet von RedDevil, 15. Mai 2021 - 13:00.


#4 skyscope

skyscope
  • 633 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2021 - 14:49

Die Rote-Liste-Therie passt schon allein deshalb nicht, weil die Apps alle immer aktulisiert im Apple App Store bereitgestellt werden.

Bearbeitet von skyscope, 15. Mai 2021 - 14:51.

  • muellerbild und H36 gefällt das

#5 RedDevil

RedDevil
  • 1.255 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade / DJI / Yuneec / GoolRC / ThunderTiger usw.

Geschrieben 15. Mai 2021 - 20:54

Tja

 

Im Gegensatz zu Apple lest man sich bei Android nicht in die Karten schauen. ;)

DJI soll Daten über Android abgreifen und User ausspionieren. > :(

 

Bei Apple haben die USA vollen Zugriff und Kontrolle über das System, da kann man nicht so leicht mogeln…. ;)

 

Ich sag nur Apple Selbstkontrolle der angebotenen Apps……….

Hie kommt nur rein der sich in die Karten schauen lest.

41qdMpNLeyL._SX331_BO1,204,203,200_.jpg

 


Bearbeitet von RedDevil, 15. Mai 2021 - 20:58.


#6 Günther J.

Günther J.
  • 1.222 Beiträge
  • OrtWedel
  • Mavic Pro

Geschrieben 15. Mai 2021 - 21:29

Bei Apple haben die USA vollen Zugriff und Kontrolle über das System…..

Wenn dem so wäre, dann würde Apple auch mit den Ermittlungsbehörden kooperieren, oder?



#7 skyscope

skyscope
  • 633 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2021 - 07:03

Im Gegensatz zu Apple lest man sich bei Android nicht in die Karten schauen. ;)

 
Bisheriger Top-Kandidat für mein "Post of the Year". ;D
 
Und eine bestechende Logik: Erst soll es deshalb keine DJI Apps im Play Store geben, weil die USA DJI auf der Roten Liste haben soll, dann aber hat auf einmal die USA nur bei Apple "volle Kontrolle über das System", daher gibt es nur noch dort die DJI Apps. Äh, was? 
 
Aber abgesehen von den kleinen logischen "Makeln" - wenn die erste haltlose Behauptung (hier "Rote Liste") widerlegt ist, dreht man sich dann schnell in eine ganz andere Richtung. und macht dann dort eben eine weitere haltlose Behauptung? Woher kenn ich solches kreuz und quer denken bloß?  :)
 
Kleiner Hinweis zur Vermeidung weiterer Peinlichkeiten: 
Apple stellt im Gegensatz zu allen anderen als einzige den Behörden keine Daten wie ein offenes Buch zur Verfügung. Einfach vor dem plakativen Schreiben von Blödsinn das mal lesen, und zur Verifizierung bspw. mal nach "Apple FBI Privacy" googeln.
 
___
 
Auch wenn ich gespannt wäre, wie sich nun weiter gewindet würde, löse ich es mal auf, in Kürze:

Google akzeptiert kein APK-Format mehr, sondern nur noch AABs (Android Application Bundle). Geht mit dem DJI SDK aktuell (aus Gründen, hier egal) nicht, und betrifft daher nicht nur die DJI Apps, sondern alle, die auf dem SDK basieren.
Beispiel: Neue Litchi-Version in den letzten Monaten im Play Store gesehen, oder warum gibt es nur ständig neue direkt zu ladende "Beta-Versionen"? Ratter, Ratter.... Klick?  ;)


Bearbeitet von skyscope, 16. Mai 2021 - 07:18.


#8 DanielH

DanielH
  • 552 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, BetaFPV Pavo 30, GEPRC Baby Crocodile4, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX

Geschrieben 16. Mai 2021 - 09:04

 
Bisheriger Top-Kandidat für mein "Post of the Year". ;D
 
Und eine bestechende Logik: Erst soll es deshalb keine DJI Apps im Play Store geben, weil die USA DJI auf der Roten Liste haben soll, dann aber hat auf einmal die USA nur bei Apple "volle Kontrolle über das System", daher gibt es nur noch dort die DJI Apps. Äh, was? 
 
Aber abgesehen von den kleinen logischen "Makeln" - wenn die erste haltlose Behauptung (hier "Rote Liste") widerlegt ist, dreht man sich dann schnell in eine ganz andere Richtung. und macht dann dort eben eine weitere haltlose Behauptung? Woher kenn ich solches kreuz und quer denken bloß?  :)
 
Kleiner Hinweis zur Vermeidung weiterer Peinlichkeiten: 
Apple stellt im Gegensatz zu allen anderen als einzige den Behörden keine Daten wie ein offenes Buch zur Verfügung. Einfach vor dem plakativen Schreiben von Blödsinn das mal lesen, und zur Verifizierung bspw. mal nach "Apple FBI Privacy" googeln.
 
___
 
Auch wenn ich gespannt wäre, wie sich nun weiter gewindet würde, löse ich es mal auf, in Kürze:

Google akzeptiert kein APK-Format mehr, sondern nur noch AABs (Android Application Bundle). Geht mit dem DJI SDK aktuell (aus Gründen, hier egal) nicht, und betrifft daher nicht nur die DJI Apps, sondern alle, die auf dem SDK basieren.
Beispiel: Neue Litchi-Version in den letzten Monaten im Play Store gesehen, oder warum gibt es nur ständig neue direkt zu ladende "Beta-Versionen"? Ratter, Ratter.... Klick?  ;)

Also nix Verschwörungstheorie oder so. Schade, wie langweilig. Wie so oft, mal wieder nur schnöde, technische Gründe. :)


Bearbeitet von DanielH, 16. Mai 2021 - 09:05.

  • skyscope gefällt das

#9 muellerbild

muellerbild
  • 677 Beiträge
  • Ort59821 Arnsberg NRW
  • DJI Mavic MIni
    DJI Mini 2

Geschrieben 16. Mai 2021 - 09:48

Tja

 

Im Gegensatz zu Apple lest man sich bei Android nicht in die Karten schauen. ;)

DJI soll Daten über Android abgreifen und User ausspionieren. > :(

 

Bei Apple haben die USA vollen Zugriff und Kontrolle über das System, da kann man nicht so leicht mogeln…. ;)

 

 

Querdenker?



#10 Kurbelwelle

Kurbelwelle
  • 220 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2021 - 10:14

Google akzeptiert kein APK-Format mehr, sondern nur noch AABs (Android Application Bundle).


Das trifft aktuell noch nicht zu. Diese Forderung besteht erst ab August 2021:
 
https://android-deve...target-api.html
 

Geht mit dem DJI SDK aktuell (aus Gründen, hier egal) nicht, und betrifft daher nicht nur die DJI Apps, sondern alle, die auf dem SDK basieren.


Das hat mit dem DJI SDK nichts zu tun. Das DJI SDK wird in der jeweiligen Android Entwicklungsumgebung als Library eingebunden. Ob die Erstellung von APK und AAB Paketen möglich ist, ist ausschließlich von den Fähigkeiten dieser Entwicklungsumgebung abhängig.
 
Ich arbeite beispielsweise mit der Android Entwicklungsumgebung B4A. Dort wurde die Möglichkeit AAB Pakete zu erstellen mittels Update im März diesen Jahres eingebaut:
 
https://www.b4x.com/...ownload.128734/
 
Das DJI SDK kann man in dieser Entwicklungsumgebung übrigens einbinden:
 
https://www.b4x.com/...i-drones.75244/
 
Der verlinkte Thread ist auf die Version DJI SDK Version 4.14 aktualisiert. Es wird also auch die Mini 1 unterstützt. Die Entwicklungsumgebung ist jetzt kostenlos. Es kann also jeder, der es sich zutraut, eigene Tools schreiben. ::)
 


  • willi62 gefällt das

#11 willi62

willi62
  • 2.106 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2021 - 13:13

Wenn dem so wäre, dann würde Apple auch mit den Ermittlungsbehörden kooperieren, oder?

 

Wenn es eine gesetzliche Grundlage dafür gibt, tut das vermutlich jeder Softwarehersteller, Internet- u/o Mail-Provider.


Querdenker?

 Sachte, sachte!


...Es kann also jeder, der es sich zutraut, eigene Tools schreiben. : :)

 

 

Ist das so zu verstehen, dass man bei DJI zu doof dafür ist, zumindest aber der notwendige Aufwand nicht betrieben wird? (Wobei ich die Android Releases im PlayStore nicht vermisse. Dass die Updates sich "automatisch" aus der App heraus anbieten, finde ich ehrlich gesagt bequemer, als den Umweg über den PlayStore zu machen.)



#12 Kurbelwelle

Kurbelwelle
  • 220 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2021 - 13:58

Der Play Store ist für Android Apps kein Muss. DJI hat dabei nur den Vorteil, dass das Datenvolumen für die Downloads gespart wird. Werbung ist für deren Apps nicht notwendig. Wer ein Produkt von ihnen nutzt, ist erst einmal auf diese Apps angewiesen. Da ist es für den Nutzer völlig gleichgültig, wo diese gespeichert werden. Bei Litchi sieht es etwas anders aus. Die nutzen den Play Store auch als Werbeplattform und zur Zahlungsabwicklung. Die Problematik mit den technischen Details der Veröffentlichung im Play Store wird wohl nicht der Grund sein, dass man jetzt zum Direktdownload der App von einem DJI Server über gegangen ist.

Bearbeitet von Kurbelwelle, 16. Mai 2021 - 14:05.


#13 skyscope

skyscope
  • 633 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2021 - 15:57

Das hat mit dem DJI SDK nichts zu tun. Das DJI SDK wird in der jeweiligen Android Entwicklungsumgebung als Library eingebunden. Ob die Erstellung von APK und AAB Paketen möglich ist, ist ausschließlich von den Fähigkeiten dieser Entwicklungsumgebung abhängig.

 

Ach was?  :)

Dann mach doch mal: Kleine Standard App (nimm einfach ein Sample-Projekt von DJI), SDK einbinden, AAB erstellen.

Und dann zeigen bzw. zum Download anbieten nicht vergessen.

 

Aber mir letztlich auch egal, dann liegt es für manche halt an der Rote Liste oder weil DJI ja so unsäglich unfähig ist oder weil uns der Himmel auf den Kopf fällt, whatever. Jedem gern seine eigene Villa Kunterbunt, stört mich nicht...  :)


Bearbeitet von skyscope, 16. Mai 2021 - 16:05.


#14 Kurbelwelle

Kurbelwelle
  • 220 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2021 - 17:30

Dann mach doch mal: Kleine Standard App (nimm einfach ein Sample-Projekt von DJI), SDK einbinden, AAB erstellen. Und dann zeigen bzw. zum Download anbieten nicht vergessen.

 

Auf der Entwicklerseite von DJI wird u.a. das Prozedere für Android beschrieben:

 

https://developer.dj...e2-956f44253c12

 

Angehängte Datei  sdk.jpg   52,91K   0 Mal heruntergeladen

 

Das Beispiel Projekt soll demnach in Android Studio geöffnet werden. Android Studio unterstützt die Erstellung von AAB Dateien ab Version 3.2 (September 2018):

 

https://www.droidwik...roid_App_Bundle

 

Mit Android Studio habe ich selber keine Erfahrung, das Prinzip entspricht aber dem Vorgehen mit B4A. Welche Möglichkeiten es unter IOS gibt kann ich nicht sagen.

 

Die Entscheidung, die DJI zum Verteilen ihrer Apps über einen Direkt Download getroffen hat, hat ganz sicher nichts mit Unfähigkeit zu tun. Vermutlich auch nichts mit "Roter Liste" oder "Himmel auf den Kopf fallen". :) Man macht sich damit unabhängig von Google. Das ist nach meiner Meinung eigentlich sehr vernünftig. 


Bearbeitet von Kurbelwelle, 16. Mai 2021 - 17:41.


#15 skyscope

skyscope
  • 633 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2021 - 21:57

Kurbelwelle, du brauchst mir da nichts zu verlinken, ich kenne das alles.

Wie gesagt, mach es doch einfach mal, und berichte, wie es mit der Erstellung eines AAB ausgegangen ist.

 

Wie auch immer bist du also der Meinung, es sei demnach eine strategische Überlegung von DJI (und direkt auch Drittanbietern), ihre Apps nicht mehr im Play Store anzubieten? Meinst Du nicht auch, das ist eine etwas sehr abwegige Begründung?


Bearbeitet von skyscope, 16. Mai 2021 - 22:01.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic mini

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0