Zum Inhalt wechseln


Foto

Mavic 2 Pro hat sich von alleine eingeschaltet :o

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
26 Antworten in diesem Thema

#16 teslaMania

teslaMania
  • 84 Beiträge
  • OrtEifel
  • Mavic Mini

Geschrieben 26. Februar 2021 - 20:38

Akku "sicher" gelagert

 

Akku ist nicht (...) eingesetzt gewesen

 

 

So habe ich es verstanden:

 

Beim ersten Mal war der Akku wohl eingebaut und schaltete sich und die Mavic ein,

heute lag der Akku im Koffer neben der Mavic und schaltete sich ein - also der Akku himself ohne die Mavic einzuschalten.

Wie auch? Siehe mein Avatar, so ginge das evtl., aber soviel Power hat der Akku nicht. :P

 

 

 



#17 Shotti

Shotti
  • 293 Beiträge

Geschrieben 26. Februar 2021 - 20:39

Das habe ich schon verstanden. Wollte nur unterstreichen, dass es eben der Akku ist, der dort offenbar eingeschaltet wurde/sich eingeschaltet hat, und dass es eben meiner Meinung nach nicht vom Kopter ausgehen kann. Auch wenn ich den DJI USB-Spannungsadapter an den Akku anstecke, kommt dort erst was raus, wenn ich den Akku am Taster eingeschaltet habe.


Bearbeitet von Shotti, 26. Februar 2021 - 20:39.


#18 teslaMania

teslaMania
  • 84 Beiträge
  • OrtEifel
  • Mavic Mini

Geschrieben 26. Februar 2021 - 20:45

Der Akku spinnt einfach mMn. Den kann man ja auch nicht "richtig" ausschalten bzw. resetten. Die Akku-Elektronik ist

immer befeuert (muss ja den Taster 'überwachen') - da kann schon mal was durcheinander kommen.

Kann man die Firmware refreshen? Das würde ich versuchen. Aber der einzig richtige Weg ist hier wohl der zu DJI, so wie es der TE in #11 vorhatte... :)



#19 teocoach

teocoach
  • 58 Beiträge
  • OrtBerlin
  • Mavic 2 Pro

    Mavic Mini 2 (sobald mit SC kompatibel)

    iFlight A85 HD

    Emax TinyHawk

Geschrieben 26. Februar 2021 - 21:55

Der Akku spinnt einfach ...

Der Meinung bin ich auch. Hoffe allerdings das es vielleicht nur an der letzten Firmware liegt.


  • teslaMania gefällt das

#20 hegauer

hegauer
  • 630 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom
    Mavic Air 2

Geschrieben 28. Februar 2021 - 12:14

Das liegt dann sehr wahrscheinlich am Schalter (Knopf). Der prellt oder hat einen "Wackler", wenn der den Akku unbeabsichtigt einschaltet. Der Knopf liegt in einer Vertiefung. Es muss schon sehr kurios zugehen, wenn der sich unbeabsichtigt einschaltet.

 

Es ist so: Wenn man einen eingeschalteten Akku in die Mavic einlegt, ist die Mavic sofort eingeschaltet. Der Akku schaltet sich aber nicht selbsttätig ab.  Ich hab das probiert: Akku aus der Drohne; eingeschaltet liegen gelassen, der bleibt so, vermutlich bis er leer ist. Dann schaltet er sich ab und lässt sich erst nach der erneuten Aufladung wieder einschalten.

 

Lässt sich der Akku denn ein / ausschalten, wenn er nicht in der Drohne steckt?



#21 teocoach

teocoach
  • 58 Beiträge
  • OrtBerlin
  • Mavic 2 Pro

    Mavic Mini 2 (sobald mit SC kompatibel)

    iFlight A85 HD

    Emax TinyHawk

Geschrieben 28. Februar 2021 - 16:48

Lässt sich der Akku denn ein / ausschalten, wenn er nicht in der Drohne steckt?

Ja, der Akku funktioniert sonst ganz normal. 



#22 hegauer

hegauer
  • 630 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom
    Mavic Air 2

Geschrieben 01. März 2021 - 10:56

Ok, und schaltet der Akku sich selber an, wenn er "nur so" auf dem Schreibtisch liegt?

 

Wie ist denn das Fehlverhalten reproduzierbar? Ganz ohne Einfluss von außen geschieht das ja sicher nicht...

 

Ich hab so ein dejavu Erlebnis mit meinem Smartcontroller: Der hat sich auch schon selber eingeschaltet in meinem Case. Aber der funktioniert etwas anders als die normalen Drohnenakkus: Der SC schaltet sich mit einem einfachen, etwas längeren Druck auf die Taste ein. Zudem ist der Knopf beim SC nicht in einer Vertiefung, sondern steht etwas über dem Gehäuse.  Da ist also ein ungewolltes Einschalten wahrscheinlicher. Habe das Problem gelöst, indem ich  am SC mit der Schmelzkleber-Pistole einen Ring um den Knopf geklebt habe. Jetzt ist der Knopf in einer Vertiefung und das Gerät hat sich seitdem nicht mehr ungewollt aktiviert.

 

Hast du eigentlich nur einen Akku?

 

Mach doch mal ein Foto von deiner Tasche mitsamt Inhalt und stell es hier ein.


Bearbeitet von hegauer, 01. März 2021 - 11:01.

  • willi62 gefällt das

#23 para

para
  • 44 Beiträge
  • Mini 2

Geschrieben 01. März 2021 - 13:21

Hast du irgendeine Hochfrequenzquelle in deiner Nähe, Funkamateur; Radio/TV Sender o.ä.? HF bewirkt oft seltsame Dinge, habe als Funkamateur damit schon die abenteuerlichsten Dinge erlebt.



#24 RONCO67

RONCO67
  • 79 Beiträge
  • OrtHeidenrod
  • DJI Mavic 2 pro + Smart Controller

Geschrieben 01. März 2021 - 15:24

hab grad geschaut, wo ich das hier lese. Meine Mavic ist aus ( wie auch sonst, ohne Akku :) ) und alle Akkus auf Lagerspannung



#25 teocoach

teocoach
  • 58 Beiträge
  • OrtBerlin
  • Mavic 2 Pro

    Mavic Mini 2 (sobald mit SC kompatibel)

    iFlight A85 HD

    Emax TinyHawk

Geschrieben 01. März 2021 - 15:25

Ok, und schaltet der Akku sich selber an, wenn er "nur so" auf dem Schreibtisch liegt?

Seit drei Tagen auf dem Tisch, ist und bleibt der Akku aus.

 

Im Koffer ist der Einschaltknopf "frei" und nichts kann dagegen kommen. Foto könnte folgen..

 

Ich hatte noch 2 weitere Akkus, aber die habe ich vor kurzem verkauft weil mir ein Akku absolut reicht (ich komme ja aktuell fast gar nicht zum fliegen).

 

 

 

Hast du irgendeine Hochfrequenzquelle in deiner Nähe, Funkamateur; Radio/TV Sender o.ä.? HF bewirkt oft seltsame Dinge, habe als Funkamateur damit schon die abenteuerlichsten Dinge erlebt.

Hmmm, seit ein paar Wochen fliege ich zu Hause 2 neue TinyWhoops (iFlight A85 HD und öfter EMAX TinyHawk BNF). 

 

Ansonsten kriege ich im "Berliner Zentrum" natürlich nicht mit, wer was so durch die Gegend funkt.


Bearbeitet von teocoach, 01. März 2021 - 15:27.


#26 Peter Thi

Peter Thi
  • 1 Beiträge
  • DJI Mavic 2 Pro

Geschrieben 02. März 2021 - 23:38

Moin allerseits,

 

als völliger Neuling hier bin ich gerade auf das besprochene Thema gestoßen und kann ganz ähnliches berichten:

 

Habe die Drohne Anfang Januar angeschafft und glaubte, was ja wohl auch nicht völlig abwegig ist, ein geladener Akku dürfe durchaus, natürlich ausgeschaltet, in der Drohne verbleiben. Wenige Stunden später kam ich in den Raum, in dem das Ding unverpackt abgestellt war und hörte das gleiche Lüfterrauschen, von dem weiter oben schon berichtet wurde. Der Akku hatte sich inzwischen, innerhalb welcher Zeit exakt kann ich nicht sagen, bis auf einen Balken entladen und wurde von mir aus der Drohne entnommen und problemlos neu geladen.

 

Erklären konnte ich mir das Ganze nicht - manchmal ist das Leben eben putzig. Und so hab ich nicht weiter drüber nachgedacht.

 

Vor wenigen Tagen packte ich meine Tasche mit dem ganzen notwendigen Drumherum, weil ich am nächsten Tag fliegen wollte. Da mancher aus Schaden nicht notwendig schlau wird, klickte ich einen Akku in die Drohne, ganz sicher ohne ihn einzuschalten. Der Ersatzakku kam lose in die Transporttasche. Am folgenden Vormittag prüfte ich routinemäßig die Ladezustände: der lose gepackte Akku voll, der eingebaute sprach nicht mit mir - kein Wort, völlig tot.

 

Okay - neu laden und dann los. Aber nix ging, das Luder nahm keinerlei Strom mehr auf. Sosehr ich ihn auch bat. Aus der Fliegerei wurde nichts. Den Akku habe ich heute beim Lieferanten reklamiert. Ich hoffe, man stellt sich dort nicht quer.

 

Zwei Fragen möchte ich noch anhängen: Gibt es ähnliche Erfahrungen bei euch? Wo kann der Grund liegen, hab ich was falschgemacht (Außer zum zweiten Mal den gleichen Blödsinn, der ja eigentlich keiner ist, zu machen)? Nach meinem Verständnis darf der Akku sich doch nicht so weit entladen, dass ein Neuaufladen unmöglich ist.

 

Wünsche einen schönen Tag.



#27 Shotti

Shotti
  • 293 Beiträge

Geschrieben Gestern, 03:24

Ich habe immer einen Akku im Kopter und einen daneben im Köfferchen. Da drückt übrigens auch einiges oben auf den Akku drauf im Deckel. Aber ich habe in 2 Jahren noch nicht einmal ein unbeabsichtigtes Einschalten erlebt. 

 

Wir hatten hier verschiedentlich schonmal das Problem mit tief entladenen scheintoten Akkus. In der Regel brauchen die bloß etwas Zeit, bis sie sich wieder laden lassen. Die Akkus befinden sich neu ab Werk auch in einem Schlafmodus.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 3

Mitglieder: 0, Gäste: 3, unsichtbare Mitglieder: 0