Zum Inhalt wechseln


Foto

Akku Bebop 2 "nachbauen"

parrot bebop drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 HenrikP

HenrikP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 14. Januar 2021 - 11:39

Moin ihr Lieben,

 

hat jemand schon mal versucht, einen Akku aus LiIonen-Zellen, zum Beispiel Baugröße 18650 nachzubauen? Ein 3S-Pack 18650 geht von der Baugröße her gut.

Ich habe einen defekten Bebop-Akku mal zerlegt. Die drei Zellen haben ja eine recht spezielle Größe und sind schwer zu finden. Ich habe recht lange Erfahrung mit den 18650er Zellen in LED-Taschenlampen..

 

Von den Maßen her würde das super passen. Mit den passenden Hochstromzellen von LG oder Samsung müsste man doch in der Lage sein, die Akkus nachzubauen. Parrot gibt ja 16,75A als Dauerstrom an. Das wären dann ja lediglich ~4,53 C pro Zelle oder mache ich gerade einen Rechenfehler? Wenn man jetzt mal entspannt drei 18650er mit 10 oder 15 C nimmt, würde das gehen? Weiß jemand, was die Bebop 2 maximal an Strom zieht?

 

Ich würde das ganze mal probieren wollen, zumal die Akkus ja ein recht vernünftiges Balancerboard verbaut haben, was man nützen könnte.

 

Oder hab ich was vergessen?!

 

Danke für eure Hilfe!

 

Grüße aus Hamburg!



#2 Mickes

Mickes
  • 2.071 Beiträge
  • Parrot Bebop 1+2
    Parrot Disco
    Parrot Anafi
    Wifree Copter
    Hubsan Stubenfliege

Geschrieben 14. Januar 2021 - 12:06

Die Chinesen verkaufen die 3000er Akkus für 20€. Lohnt sich das?

Dann muss man bestimmt auch noch die Software (Entladekurve) im Bebop anpassen. Ich glaube gelesen zu haben, daß das irgendwie geht, wenn auch nicht ganz so einfach.

Ich lese mal hier mit 😉.

Gruß Mickes

#3 HenrikP

HenrikP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 15. Januar 2021 - 10:06

Die Chinesen verkaufen die 3000er Akkus für 20€. Lohnt sich das?

 

Also drei LG Zellen mit 30A Entladestrom kosten 15 Euro. Und ein bisschen Löten finde ich nun nicht schlimm. Und man weiß halt, was für Zellen drin sind.

Über die Softwareseite hab ich grad nicht nachgedacht... Also die Entladekurve. Wobei das ja dann auch für die Nachbauakkus gelten würde, oder? Hier gab es doch jemanden, der einen 3S Modellbauakku verwendet hat. Das scheint ja auch zu gehen! Aber ja, wenn man da mehr zu weiß, immer raus damit! 

 

VG


Bearbeitet von HenrikP, 15. Januar 2021 - 10:06.


#4 Hor_Andy

Hor_Andy
  • 1 Beiträge
  • Parrot Bebop

Geschrieben 23. Januar 2021 - 12:19

Hallo,

 

ich bin neu hier und das ist mein erster Post.

Ich bin hierüber gestolpert, da ich nach Bebop Akkus recherchiert habe.

 

 

Ich habe im letzten Jahr genau das Beschriebene versucht, allerdings macht die Drohne keinen Mucks.

 

Ich habe 3x 18650er in Reihe geschaltet, dann komme ich in der Addition auf die Spannung von rd. 11Volt.

 

Das der nötige Strom so hoch ist wusste ich gar nicht. 

Bei der Reihenschaltung addieren sich die einzelnen Ströme nicht, sondern der Gesamtstrom ist so groß wie die einzelnen Ströme. 

Damit ist auch klar, warum das nicht funktioniert hat.

 

Demnach müsste man 3 Zellen in Reihe schalten um auf die nötige Spannung zu kommen und dann zwei weitere solche Dreierpacks dem Ersten parallelschalten um durch Addition der Ströme auf den nötigen Wert zu kommen. Da das nun 9 Zellen sind, wäre das ein ordentlicher Klotz und macht nun keinen Sinn mehr. Schade

 

 



#5 HenrikP

HenrikP
  • 9 Beiträge

Geschrieben 23. Januar 2021 - 15:33

Moin,

Prinzipiell alles richtig was du zur Spannung sagt.

Jedoch ist es bei den LiPos wichtig, wieviel Strom sie liefern können. Mittlerweile gibt es Zellen, die in der Lage sind, 30A dauerhaft zu liefern.

Spannung ist im geladenen Zustand ja immer 4,2V bei den 18650ern.

Folglich isses wichtig, Zellen zu nehmen, die mindestens so etwa 20A können.

#6 Mickes

Mickes
  • 2.071 Beiträge
  • Parrot Bebop 1+2
    Parrot Disco
    Parrot Anafi
    Wifree Copter
    Hubsan Stubenfliege

Geschrieben 02. Februar 2021 - 09:18

Hier findest Du die Informationen wo die Tabelle für die Entladekurve hinterlegt ist, und noch viel mehr.

https://www.google.c...d=1612253797223

Gruß Mickes





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: parrot, bebop, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0