Zum Inhalt wechseln


Foto

Drohne für Anfänger. Auto Aufnahmen

kaufberatung drohnen multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Blackbandt

Blackbandt
  • 1 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 19:41

HI

ich bin absolute neu in dem Thema Drohne. Ich möchte die Drohne gern mit auf Auto Treffen nehmen und Schöne Videos und Bilder zu Knipsen. Oder auch mal Auf einen Privat Gelände Fahrten auf nehmen usw.

Ich Möchte mir gern eine gebrauchte Drohne Kaufen und Habe mir mal Folgende raus gesucht

Hubsan Zino und eventuell die Zino 2
Fimi X8 Se
yuneec mantis q

Die Yuneec Mantis q soll wohl vom Bild nicht all zu gut mit den 2 anderen Drohnen sein. Dafür gebraucht am Günstigsten zu bekommen. Ich würde gern nicht mehr wie 300€ Ausgeben wollen. Ich weiß das dies nicht viel Geld ist. Aber für ein Paar schöne Videos oder Bilder sollte es Hoffentlich reichen. Es soll nix Professionell Betrieben werden. Alles nur Privat für mich und Instagram usw halt.

Wichtig Wäre mir das Die Bilder und Videos in einen Vernünftigen Qualität Aufgenommen werden. Das ich Jetzt kein High End erwarten kann ist mir Klar. Was könnt ihr Empfehlen ? Oder noch eine ganz andere Alternative ?

Ich Danke euch Vielmals



#2 Rusty

Rusty
  • 15.330 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air 4
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 09:49

Hi.

 

Die kleinen DJI Kopter sind auch immer einen Blick wert.



#3 holec88

holec88
  • 68 Beiträge
  • OrtMünchen
  • DJI P2 Vision+
    DJI P1 DSLR Pros Umbau

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 10:49

Ich fürchte, für das was Du vor hast reichen bei einer neuen Drohne keine 300 Euro.

Besonders wenn Du Autos in Fahrt aufnehmen willst wird's anspruchsvoll.

Spontan würde ich DJI Mini vorschlagen, gebraucht.

Aber hast Du vielleicht eine aktuelle GoPro? Das würde mehr Möglichkeiten eröffnen. Mit der Stabilisierung der GoPro kannst Du eine einfache Drohne ohne Gimbal benutzen...

#4 hegauer

hegauer
  • 568 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom
    Mavic Air 2

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 11:52

Genau, und mit einem langen Einbeinstativ kommst du damit auch so weit in die Höhe, wie mit einer Drohne.

 

Vor Allem: mit deinem Budget KANN nichts raukommen, was deinen Vorstellungen nahe kommt.

 

Wenn es dir aufs Fliegen ankommt geht alles: You get, what you pay for: Ich finde, die Preise der einzelnen Drohnen spiegeln ziemlich genau das wider.

 

Noch besser als eine Hero ist eine kleine kompakte, z.B.  Sony wx350. 25x zoom, kann FHD videos und du hast keine Probleme mit Menschen, bei Auto-Treffen ein nogo für Drohnen..



#5 Airtohome

Airtohome
  • 152 Beiträge
  • OrtBW + Bayern
  • Privat:
    Mavic Mini - Mavic Air2
    Geschäftlich:
    Mavic2 Enterprise Dual

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 14:47

 

Noch besser als eine Hero ist eine kleine kompakte, z.B.  Sony wx350. 25x zoom, kann FHD videos und du hast keine Probleme mit Menschen, bei Auto-Treffen ein nogo für Drohnen..

Sehe ich auch so 

Drohne absolut unakzeptabel (Flugverbotszonen - Bildrechte usw...)



#6 holec88

holec88
  • 68 Beiträge
  • OrtMünchen
  • DJI P2 Vision+
    DJI P1 DSLR Pros Umbau

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 15:22

Jein, man kann ja mit allen Beteiligten sprechen und sich abstimmen.

Ich war auch schon auf einem Treffen, wo Autos mit Drohne gefilmt wurde. Ich fand's super.

Und ich nehme auch bei Trainings oder Rennen auf, wenn alle einverstanden sind.

Die Frage ist eher, Blackbandt das alles bewusst ist. ;-)

#7 Airtohome

Airtohome
  • 152 Beiträge
  • OrtBW + Bayern
  • Privat:
    Mavic Mini - Mavic Air2
    Geschäftlich:
    Mavic2 Enterprise Dual

Geschrieben 01. Dezember 2020 - 19:23

Jein, man kann ja mit allen Beteiligten sprechen und sich abstimmen.

Ich war auch schon auf einem Treffen, wo Autos mit Drohne gefilmt wurde. Ich fand's super.

Und ich nehme auch bei Trainings oder Rennen auf, wenn alle einverstanden sind.

Die Frage ist eher, Blackbandt das alles bewusst ist. ;-)

Wo kein Kläger da kein Richter

Klar geb ich dir Recht es lässt sich alles abstimmen ist auch OK , so würde ich es auch machen evtl.

Es kommt auch auf das wo und wie darauf an. Und da ist der Unterschied.Ich war auch schon auf Treffen in meiner Jugendlichen Zeit.

5 bis 10 Autos ehemaliges Militärgelände jeder eine Freundin und ein paar Bekannte und Zuschauer und schon hast du 70 Personen.

Wenn du Glück hast außerhalb der Ortschaft kommt auch keine Polizei Driften und Musik usw... stört keinen.( Luftrecht sagt evtl.  Flugverbotszone und Menschen) aber siehe oben.

Das gleiche kannst du weiterspielen, Supermarktparkplatz oder ähnliches als Beispiel Golftreffen 30 Autos und schon hast du dann ca 200 Menschen oder mehr und welche kommen und gehen und wie willst Du die alle fragen.( und dann hast du noch evtl. Flugverbotszone und Menschenansammlungen und evtl. Bildrechte usw. ) dann siehe oben: 1 Kläger dann gehts zum Richter.

Und das sollte Blackbandt im voraus bedenken als Drohnenneuling sonst kann es sehr schnell aussein mit lustig.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: kaufberatung, drohnen, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0