Zum Inhalt wechseln


Foto

Probleme mit der IMU?

dji mini 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
26 Antworten in diesem Thema

#16 zelle69

zelle69
  • 857 Beiträge
  • OrtVillach
  • DJI Mavic Pro mit Fly More Combo
    + CrystalSky 5,5"
    DJI Mini2
    DJI OSMO Mobile 3

Geschrieben 30. November 2020 - 00:50

Ja aber es geht halt nicht ohne festhalten. Hab vorher alle Positionen ausprobiert - ohne Erfolg. Lässt man sie los, fällt sie um. Hab dabei auch die Propeller mit einem Gummiband fixiert, damit sie nicht so herum baumeln. Erst mit Festhalten hab ich es dann geschafft hoffentlich sauber zu kalibrieren.

Da sich der Nebel heute dann doch noch verzogen hat, war ich auch noch 2 Akkus verfliegen. Diesmal ganz ohne Probleme. Hoffe das bleibt jetzt auch so.

 

@cobra2020: Wieso "nach" jedem dem Flug? Kam die IMU-Fehlermeldung bei Dir schon während dem Flug?



#17 Cobra2020

Cobra2020
  • 8 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 08:32

sobald mein copter gelandet war und ich wieder starten wollte musste ich kalibrieren.

Es war ansonsten kein Start möglich.



#18 willi62

willi62
  • 1.755 Beiträge

Geschrieben 30. November 2020 - 08:47

Ja aber es geht halt nicht ohne festhalten. Hab vorher alle Positionen ausprobiert - ohne Erfolg. Lässt man sie los, fällt sie um. Hab dabei auch die Propeller mit einem Gummiband fixiert, damit sie nicht so herum baumeln. Erst mit Festhalten hab ich es dann geschafft hoffentlich sauber zu kalibrieren.

...

 

Dann nimm lieber eine frei Ecke im Bücherregal, um sie "anzulehnen". Ist ja wichtig, dass sie möglichst ruhig steht.


Bearbeitet von willi62, 30. November 2020 - 08:48.


#19 zelle69

zelle69
  • 857 Beiträge
  • OrtVillach
  • DJI Mavic Pro mit Fly More Combo
    + CrystalSky 5,5"
    DJI Mini2
    DJI OSMO Mobile 3

Geschrieben 30. November 2020 - 23:41

Gute Idee, Danke. Ist es wichtig, dass die vorgesehenen Winkel in den Positionen genau eingehalten werden?

 

Konnte auch nicht starten ohne neu zu kalibrieren. Am Feld ist das dann nicht ganz so einfach, wenn keine gerade Fläche vorhanden ist. Wenn dann die Kalibrierung "schief" geht, könnte es Probleme geben.



#20 oli_tf

oli_tf
  • 390 Beiträge
  • OrtMülheim (45xxx) und Teneriffa (Kanarische Inseln, Spanien)
  • Phantom3 Prof + Mini2 + FPV Racer: 130/210/250/290

Geschrieben 02. Dezember 2020 - 12:46

Zur Info: Ich musste vor dem ersten Flug die IMU kalibrieren und bin danach noch 1x dazu aufgefordert worden. Seitdem nicht mehr (11 Flüge absolviert). Und sie fliegt super.



#21 SHPhil

SHPhil
  • 12 Beiträge
  • OrtSchaffhausen, Schweiz
  • DJI Mini 2

Geschrieben 30. Dezember 2020 - 09:49

Hallo zusammen. Ich hatte das Problem auch, dass die IMU nach jedem Flug neu kalibriert werden muss. Inzwischen habe ich einen winzigen Defekt (wirklich winzig) an einem Propellerblatt enddeckt. Die Propeller gewechselt und für mindestens 5 Flüge (mehr hab ich noch nicht gemacht) Ruhe.



#22 Kopter3223

Kopter3223
  • 66 Beiträge
  • OrtOstöstraich
  • Air 2, Mini 2, Revell Spot 3.0

Geschrieben 31. Dezember 2020 - 18:08

Sehr interessant das zu lesen. Ich hab heute einen relativ langen Streckenflug genau geradeaus entlang eines Verkehrsbauwerkes gemacht (Schienen), und es ist mir aufgefallen, dass die Mini 2 dabei entweder nach links/rechts abdriftet was aufgrund des Windes passieren dürfte. 

Aber dass sie die Richtung wechselt und während des Fluges allmählich nach rechts abbiegt, das hatte ich wirklich nicht erwartet ... ?

Bin mit X und Punkt im Visier geflogen, war also wirklich nicht schwer, das Zentrum des Ziels zu behalten, und daher kann man ganz gut beurteilen ob die Himmelsrichtung beibehalten wurde oder nicht. 

 

Ja und soo weit war die Strecke dann auch wieder nicht, dass der Kompass aufgrund des Großkreiskurses eine Abweichung bekommt .. ;)



#23 willi62

willi62
  • 1.755 Beiträge

Geschrieben 31. Dezember 2020 - 19:15

Sehr interessant das zu lesen. Ich hab heute einen relativ langen Streckenflug genau geradeaus entlang eines Verkehrsbauwerkes gemacht (Schienen), und es ist mir aufgefallen, dass die Mini 2 dabei entweder nach links/rechts abdriftet was aufgrund des Windes passieren dürfte. 

Aber dass sie die Richtung wechselt und während des Fluges allmählich nach rechts abbiegt, das hatte ich wirklich nicht erwartet ... ?

Bin mit X und Punkt im Visier geflogen, war also wirklich nicht schwer, das Zentrum des Ziels zu behalten, und daher kann man ganz gut beurteilen ob die Himmelsrichtung beibehalten wurde oder nicht. 

 

Ja und soo weit war die Strecke dann auch wieder nicht, dass der Kompass aufgrund des Großkreiskurses eine Abweichung bekommt .. ;)

 

Du peilst einen Zielpunkt permanent mittig im Kamerabild an und schliesst daraus, dass sich der Kopter auf der kürzesten verbindenden Gerade zwischen Kopter und Ziel bewegen müsste? Tja, das ist ein Trugschluss, bzw. ist nur unter idealen Bedingungen der Fall.

 

Im Extremfall bewegt sich der Kopter exakt seitwärts und du befindest dich auf einer Kreisbahn um deinen Peilpunkt. Wahrscheinlicher ist, selbst wenn sich der Kopter exakt nur "vorwärts" (in Richtung seiner Längsachse) bewegt, dass du eine "Hundekurve" fliegst, wegen Abdrift durch Seitenwindkomponente. Da hilft nur, mit einem angemessenen Vorhaltewinkel am Ziel vorbei zu peilen.

 

Dafür ist aber keine unkalibrierte IMU verantwortlich.


Bearbeitet von willi62, 31. Dezember 2020 - 19:22.


#24 Dong Feng

Dong Feng
  • 47 Beiträge
  • OrtNordfriesland
  • DJI Mini 2

Geschrieben 09. Januar 2021 - 19:47

Soll auch nach (fast) jedem Flug IMU kalibrieren. Tue ich aber nicht. Mini 2 kurz ausschalten, wieder einschalten, auf den Boden stellen, auf dem Display die Warnung sehen, dass neu kalibriert werden soll, kurz (max. 1 Minute) abwarten. Dann verschwindet die Warnung von selbst und ich kann ganz normal starten. Hat so bestimmt schon ein Dutzend Male funktioniert.



#25 tropicanius

tropicanius
  • 2 Beiträge
  • dji mini 2

Geschrieben 23. Februar 2021 - 09:17

Hi,

 

ich häng mich hier mal ran.

 

Hatte vorher eine Air 1 und nie Probleme mit der Position. Hab die M2 jetzt ca. 6 mal geflogen und von Anfang an war es irgendwie komisch. Bin aber nun gestern offensichtlich ohne GPS Empfang gestartet (hatte Funktion aktiviert, da ich eigentlich mal in einem geschlossenen Raum fliegen wollte), "Vorsichtig fliegen" stand da --> die M2 hob noch normal ab, dann meldete sie auf einemal Flughöhe 30 m (real vielleicht 3), maximale flughöhe erreicht (ist auf 120m eingestellt) danach hatte sie einen drift von locker 4-6 km/h ich hatte massiv Probleme sie sauber runter zu bekommen. Bin dann nochmal an freierer stelle geflogen und habe gewartet bis GPS wirklich OK war --> es ging, aber wie angenagelt, wie die Air1 steht sie nicht, beim fliegen nah überm Boden habe ich das gefühl sie geht auch leicht runter. 

 

Ist es normal, dass wenn man die Drohen in der Hand auf die Seite kippt, die Meldung "Fluglagenfehler IMU" kommt?

Kurz kam auch die Fehlermeldung GPS Fehlercorde 30008.

 

Ich hatte dann die IMU mal kalibriert, das wurde mit OK bestätigt, nach dem die Drohne dann neu gestartet hate kam kurz "Fehler IMU Einheit" ging aber sofort weg und dann konnte ich wieder fliegen.

 

Was sagt ihr ist dann ein Fall für Einschicken?



#26 SHPhil

SHPhil
  • 12 Beiträge
  • OrtSchaffhausen, Schweiz
  • DJI Mini 2

Geschrieben 23. Februar 2021 - 09:46


Ist es normal, dass wenn man die Drohen in der Hand auf die Seite kippt, die Meldung "Fluglagenfehler IMU" kommt?

 

Ich glaube ja, hab ich auch. Aber sobald sie wieder steht, ist wieder gut.


Bearbeitet von SHPhil, 23. Februar 2021 - 09:47.


#27 oli_tf

oli_tf
  • 390 Beiträge
  • OrtMülheim (45xxx) und Teneriffa (Kanarische Inseln, Spanien)
  • Phantom3 Prof + Mini2 + FPV Racer: 130/210/250/290

Geschrieben 23. Februar 2021 - 11:26

Habe ich auch hin und wieder, wenn ich sie auf die Seite oder Rücken drehe - gibt sich aber mit aus und wieder einschalten.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mini 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0