Zum Inhalt wechseln


Foto

Sony steigt in das Geschäft mit professionellen Drohnen ein


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Orbiter1

Orbiter1
  • 106 Beiträge
  • OrtRegensburg
  • Yuneec Q500 4K, Yuneec Mantis Q

Geschrieben 09. November 2020 - 12:12

Sony will offenbar in das Geschäft mit professionellen Drohnen einsteigen. Im Frühjahr soll ein entsprechendes Projekt starten. Aus der Ankündigung lässt sich noch nicht entnehmen was genau Sony und was die Partner dazu beisteuern werden. Das Projekt läuft unter dem Namen Airpeak. Hier der Link zur Ankündigung: https://www.sony.net...202011/20-091E/

#2 Subraid

Subraid
  • 39 Beiträge
  • OrtElsass
  • DJI Mavic 2 Pro + Smart Controller
    DJI Mini 2
    Einige FPV-Freestyler (2,5", 5", 7"-Long-Range) mit DJI-FPV-System

Geschrieben 09. November 2020 - 13:15

Und hier ein paar erste, dünne Infos dazu:

https://stadt-bremer...er-drohnen-ein/

 

Bin auf jeden Fall gespannt was Sony da realisieren wird.



#3 alpe

alpe
  • 64 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2021 - 21:43

 

 

Sony - eigene Webseite zum Airpeak-Projekt


Bearbeitet von alpe, 12. Januar 2021 - 22:10.


#4 volkerN

volkerN
  • 352 Beiträge
  • OrtWildberg, Germany
  • Q500 4K
    DJI Mavic Mini
    DJI Mavic 2 Zoom
    Typhoon H

Geschrieben 12. Januar 2021 - 23:33

Wie zu erwarten war, eine absolutes Profi Teil, wohl im 5 Stelligen Bereich angesiedelt  ;)

 

Ich kann mir gut vorstellen das die mit einer alpha 7 und diversen Objektiven coole Videos und Fotos macht.

Aber für mich wahrscheinlich dann doch etwas zu teuer  :(



#5 Shotti

Shotti
  • 238 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2021 - 03:02

Eine 5000€ Kamera unter einem Quadkopter mit bestenfalls Batterieredundanz? Nichts gegen die allgemeinen Videoqualitäten der neueren Alphas - aber Sony weigert sich beharrlich, interne RAW-Aufzeichnung einzubauen. In der Preisklasse bei einer Remotekamera ein NoGo, oder soll man da noch ein Ninja oben drauf kletten?.  Ich denke, das wird nicht mehr als ein teurer Sony Fanboyartikel. Das fliegende Äquivalent zu den Camcorder-Unterwassergehäusen von Sony aus den 90ern.

In solchen Spezialbereichen traue ich Sony keine Ausdauer mehr zu, die sind zu reinen Trendhuntern verkommen. Deswegen muss auch unbedingt noch 'AI' mit erwähnt werden.


Bearbeitet von Shotti, 13. Januar 2021 - 03:20.


#6 volkerN

volkerN
  • 352 Beiträge
  • OrtWildberg, Germany
  • Q500 4K
    DJI Mavic Mini
    DJI Mavic 2 Zoom
    Typhoon H

Geschrieben 13. Januar 2021 - 08:59

Naja, dank Adapter kann man an die Sony auch Canon oder Nikon Objektive schrauben

Das geht bei der ca. 3000 Euro teuren Zermuse X7 z.B. nicht und die hängt bekanntlich auch unter einem batteriebetriebenen Inspire.

 

Also für Producer im Filmbereich nicht ohne Interesse so ein System und wirkliche Konkurrenz für DJI in diesem Segment.



#7 skyscope

skyscope
  • 385 Beiträge

Geschrieben 13. Januar 2021 - 10:14

Ich finde das extrem interessant, da man davon ausgehen kann, dass eine umfangreiche Steuerung bspw. einer A7s III inklusive Focus Tracking vom Pult aus möglich sein wird. Auch was sonstige autonome Funktionen angeht, traue ich Sony einiges zu. Allerdings ist zumindest momentan offenbar nicht vorgesehen, Focus- oder Zoom-Motoren für entsprechende Objektive montieren zu können.

 

Richtig ist aber, dass dieses keine Plattform für den Hobby-Bereich ist, sondern für die professionelle Filmproduktion unterhalb der High-End-Produktionen mit bspw. einer Venice oder Alexa unter einem Alta 6 oder 8. Und ich erwarte nicht, dass sich Sony da eine Blöße geben wird.


Bearbeitet von skyscope, 13. Januar 2021 - 10:16.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0