Zum Inhalt wechseln


Foto

HD Video 720p 1080p 4k Speicherplatz


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
17 Antworten in diesem Thema

#1 rubberduck

rubberduck
  • 3.268 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco
    FIMI X8 SE

Geschrieben 02. November 2020 - 21:51

hallo,

 

ich versuche mir ein Bild zu machen wieviel Speicherplatz ein HD Video 720p  1080p  4k benötigt.

 

Im Netz gibt es verschiedene Angaben dazu:

(z.Bsp)

 

Speicherplatzbedarf:

 

HD-Videoaufnahme 720P
Jede Minute Aufnahme in 720p HD-Qualität mit 30 fps belegt etwas mehr als 60 MB.

Dies bedeutet, dass eine einstündige Aufnahme insgesamt etwa 3.6 GB belegt.
Dies bedeutet, dass ca 30 Stunden 720P-Video den Speicherplatz einer 128-GB-SD-Karte vollständig ausfüllen.

  • 1 Minute Aufnahme in HD-Auflösung = 60 MB

  • 1 Stunde Aufnahme in HD-Auflösung = 3.6 GB
     

  •  

Full HD-Videoaufnahme 1080P

Obwohl seit einiger Zeit Kameras verfügbar sind die in 4K aufnehmen können, wird die überwiegende Mehrheit der Aufnahmen, die wir mit unseren Kameras machen, normalerweise mit einer Auflösung von 1080p gemacht. In diesem Sinne benötigt jede Minute Aufnahme in Full HD mit 30 fps ca. 130 MB. Dies bedeutet, dass wir mit ca 16 Stunden 1080P-Video den Speicherplatz einer 128-GB-SD-Karte vollständig ausfüllen. Dies ergibt eine Zahl von 8 GB pro Stunde.

  • 1 Minute Aufnahme in Full HD-Auflösung = 130 MB

  • 1 Stunde Aufnahme in Full HD-Auflösung = 7.8 GB
     

4K-Videoaufnahme

Jede Minute Aufnahme in 4K-Qualität bei 30 fps belegt 375 MB. Wenn wir diese Daten auf Stunden hochrechnen, erhalten wir insgesamt 22.5 GB für einen einstündigen Clip. Dies bedeutet, dass wir mit ca 5 Stunden 4K-Video den Speicherplatz einer 128-GB-SD-Karte vollständig ausfüllen.

  • 1 Minute Aufnahme in 4K Auflösung = 375 MB

  • 1 Stunde Aufnahme in 4K-Auflösung = 22.5 GB

Kameras verfügen über unterschiedliche Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung.

Eine Kamera (mit einer Datenübertragungsrate von 100 MBit/s) benötigt für ein fünf Minuten langes 4K-Video bei 60 fps (Frames pro Sekunde) rund 3,76 Gbyte Speicherplatz. Bei einer Reduzierung auf 1080p und einer Bildwiederholungsrate von 30 fps benötigt die gleiche Aufnahme lediglich 1,33 GByte.

 

---------------------

Stimmt das so?



#2 quadle

quadle
  • 31 Beiträge
  • OrtNürtingen
  • Phantom 3 Pro (abgegeben),
    Phantom 4 Pro (abgegeben),
    Mavic Pro (abgegeben),
    Tello,
    Mavic 2 Pro (abgegeben)
    DJI Mini 2

Geschrieben 02. November 2020 - 22:51

So einfach kann man das nicht sagen. Es gibt HD (720p) Videos die mehr Speicherplatz benötigen als 1.080p (FullHD). Maßgebend für den Speicherbedarf ist die Videobit-Rate (VBR). So hat z.B. Die Phantom 3 Pro bei 4 K (2.160p30) 60 Mbp/s = 7,5 MByte/s oder 450 MByte je Minute. Die Mavic Air 2 hat bei 4K (2.160p60) z.B. schon 100 Mbp/s = 12,5 MByte/s oder 750 MByte je Minute. Beim Mavic Mini sind es bei seinen 2,7 K (1.530p30) gerade mal 40 Mbp/s = 5 MByte/s oder 300 MByte in der Minute.

 

Je höher die VBR, desto besser die Aufnahmequalität. Wobei man auch den verwendeten Codec betrachten muss. Der neuere HEVC-Codec (h265) benötigt bei besserer Qualität weniger Speicherplatz als sein Vorgänger h264. Es bedarf jedoch dabei eine höhere Hardwareanforderung da die Komprimierung bzw. Decodierung von h265 doch einiges mehr an Rechenleistung (neuerer Hardware) erfordert. 

 

Also einfach mal in den Spezifikationen Deiner Drohne nachsehen mit welcher VideoBitRate die aufnimmt, dann kann man sich den Speicherbedarf ganz einfach hochrechnen. 


Bearbeitet von quadle, 02. November 2020 - 22:52.


#3 rubberduck

rubberduck
  • 3.268 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco
    FIMI X8 SE

Geschrieben 03. November 2020 - 11:54

Also ist die Videobitrate VBR die Datenübertragungsrate (Geschwindigkeit) mit der die Kamera die Videoinformationen in den Speicherplatz überträgt?

Je schneller desto besser das Ergebnis, aber auch mehr Speicherplatzbedarf pro Minute-Video auf der SD-Karte?

 

Die Fimi kann 100 Mbps dng-Rohdatenformat aufzeichnen. Die Video-Bitrate der Xiaomi FIMI X8 SE liegt bei 100 Mbps und ist daher gleichauf mit DJI-Drohnen wie DJI Mavic Air oder DJI Mavic 2.



#4 seichobob

seichobob
  • 29 Beiträge

Geschrieben 03. November 2020 - 11:58

Also ist die Videobitrate VBR die Datenübertragungsrate (Geschwindigkeit) mit der die Kamera die Videoinformationen in den Speicherplatz überträgt?

Je schneller desto besser das Ergebnis, aber auch mehr Speicherplatzbedarf pro Minute-Video auf der SD-Karte?

Die Bitrate ist die Datenrate, die der Hardware-Encoder-Chip ausgibt und der dann auf die Speicherkarte geschrieben wird.

 

In der Regel gilt je höher die Datenrate, desto besser die Videoqualität, da einfach mehr Daten pro Bild vorhanden sind und es weniger Kompressionsartefakte gibt.


  • rubberduck gefällt das

#5 JoBerlin

JoBerlin
  • 80 Beiträge

Geschrieben 03. November 2020 - 16:24

Eine Kamera (mit einer Datenübertragungsrate von 100 MBit/s) benötigt für ein fünf Minuten langes 4K-Video bei 60 fps (Frames pro Sekunde) rund 3,76 Gbyte Speicherplatz. Bei einer Reduzierung auf 1080p und einer Bildwiederholungsrate von 30 fps benötigt die gleiche Aufnahme lediglich 1,33 GByte.

Die Bitrate ist das entscheidende und sie ist prinzipiell unabhängig von der Auflösung. 100 Mbit/s in 4K vs 100 Mbit/s in 1080p ist die gleiche Dateigröße.
Welche Bitrate bei welcher Auflösung und Framerate verwendet wird hängt von der Kamera ab.

DJI hat etwa diese Bitraten bei 25 fps:
4K: 100 Mbit/s
1080p: 35 Mbit/s
720p: 25 Mbit/s

100 Mbit/s = 12,5MB/s = 750 MB/Minute = 44 GB/Stunde


  • rubberduck und skyscope gefällt das

#6 rubberduck

rubberduck
  • 3.268 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco
    FIMI X8 SE

Geschrieben 09. November 2020 - 08:59

Ich habe in einem ersten Testvideo über die Mini 2 gehört, das sie 2.48 Stunden 4K-Video auf einer 128GB Speicherkarte belegt.

Das wären also ca. 80GB Speicherplatz für 1 Stunde Video, 1,3GB pro Minute.

 

Kann das hinkommen?



#7 hegauer

hegauer
  • 516 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom
    Mavic Air 2

Geschrieben 09. November 2020 - 11:12

DJI-Drohnen kodieren Videos nach festen Standards. Ein 4K-30fps Video Block ist jeweils etwa 4 Minuten, entsprechend jeweils etwa 3,7 GB 

 

Deine Rechnung geht demnach aus.  :cheers:



#8 rubberduck

rubberduck
  • 3.268 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco
    FIMI X8 SE

Geschrieben 09. November 2020 - 11:30

Danke ..

 

Also merke ich mir:

Ein Akku Flugzeit = 30 Minuten benötigt 40GB auf der Speicherkarte.



#9 hegauer

hegauer
  • 516 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom
    Mavic Air 2

Geschrieben 09. November 2020 - 11:58

Beachte aber: Wenn du die ganze Zeit 4K / 30 oder gar 60 fps aufnimmst, hält der Akku keine 30 Minuten durch. Mach doch bitte mal eine echte Probe: Flieg nen Akku jeweils ohne, und mit 4K Aufnahme und berichte uns die echte Flugzeit beider Varianten.

 

Die Kamera und der Bildprozessor ziehen bei hoher Auflösung und Framerate unheimlich am Akku. Bei FHD ist die Akku-Last "normal", weil die Drohne ja ohnehin das Bildsignal für Steuerung liefert. Nur bei 4K Videos kommt es zu Fehlermeldungen wegen überhitzter Kamera... !


Bearbeitet von hegauer, 09. November 2020 - 12:04.

  • rubberduck gefällt das

#10 rubberduck

rubberduck
  • 3.268 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco
    FIMI X8 SE

Geschrieben 09. November 2020 - 12:36

Das kann durchaus sein, da hast du recht.

Ich habe mich schon gewundert, warum bei meiner neuen Xiaomi FIMI X8 der ganze Unterboden aus Kühlkörper besteht.



#11 Sockeye

Sockeye
  • 2.549 Beiträge

Geschrieben 13. November 2020 - 23:04

Mach dir mal keinen Kopf... betreibe das Hobby mal ein paar Jahre und dann interessieren dich nur noch Größenordnungen von Terrabyte, wenn es um die Archivierung geht.

Ich habe mir jetzt ganz fest vorgenommen Footage zu löschen, weil mein 18TB NAS an seine Grenzen stößt und ich mich weigere eine neue zu kaufen... :(



#12 rubberduck

rubberduck
  • 3.268 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco
    FIMI X8 SE

Geschrieben 14. November 2020 - 08:40

Meine 4k Videos der FIMI X8 SE belegen pro sec. 1MB Speicherplatz.

Die 4K Einstellung beträgt dabei 2760/30fps.

 

Genau wie Sockeye schreibt, nun muss neue Hardware her. Zunächst einmal ist eine USB3.0 Festplatte mit 1 Terrabyte bestellt.



#13 DerAlte

DerAlte
  • 181 Beiträge
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 14. November 2020 - 10:59

Man schaut sich den ganzen ungeschnittenen Krams doch sowieso nie wieder an. Das beste zusammen schnippeln und den Rest entsorgen - mein Rat. Oder einfach nur die Aufnahme starten, wenn es auch was sehenswertes zu sehen gibt und nicht den kompletten Flug. Sonst hat man ziemlich schnell mehr Geld in Festplatten investiert, als in Drohnen.
  • hegauer gefällt das

#14 hegauer

hegauer
  • 516 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom
    Mavic Air 2

Geschrieben 14. November 2020 - 13:57

muss neue Hardware her. Zunächst einmal ist eine USB3.0 Festplatte mit 1 Terrabyte bestellt.

 

Pass bloss auf: Bin selber auf ein "günstiges Angebot" reingefallen: Die bei Ebay angebotene 2TB USB3 externe Platte war gefaket, und hatte in Wirklichkeit nur 350MB, obwohl sie als 2TB in der Systemsteuerung angezeigt wurde. Es gibt für diese "Masche" etliche Beiträge im Netz !!

 

https://www.heise.de...en-4866604.html


Bearbeitet von hegauer, 14. November 2020 - 13:59.


#15 rubberduck

rubberduck
  • 3.268 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco
    FIMI X8 SE

Geschrieben 14. November 2020 - 14:01

Es wird eine von Toshiba. Bei PC,s und Zubehör vertraue ich nur den Markenherstellern.

 

Zum Thema Speicherplatz etc:

Ich werde kaum jedes ungeschnittene Video von der SD-Karte des Kopters aufbewahren. 

Das müllt mir auf Dauer jeden Speicherplatz zu. 

Es wird geschnitten, exportiert und alles was nicht mehr gefällt gelöscht.

Das was man auf Youtube zu sehen bekommt ist ohnehin alles überarbeitet.

Selbst ein Video im Rohformat wird nach dem Hochladen von YT komprimiert. 






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0