Zum Inhalt wechseln


Foto

Sehr kurze Flugdauer

dji phantom phantom 3 multicopter drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Cassiopea1

Cassiopea1
  • 70 Beiträge
  • Phantom 3 Professionel

Geschrieben 26. September 2020 - 22:50

Hallo in die Runde.

Ich hab da mal ein Problem mit meinem P3P. Hab ihn vor ca 3 Jahren gebraucht gekauft. Zu der Zeit - als Anfänger - fiel mir die geringe Flugdauer pro Akku nicht auf. Und als ich es bemerkte war natürlich nix mehr zu machen. Meine Frage nun: Woran könnte es liegen? Am Akku liegt es nicht. ich hab insgesamt 5 Stk, 3 davon selbst neu angeschafft. Bei allen Akkus ist die Flugdauer nahezu gleich. Dachte schon an Verschleißerscheinungen der Motoren, doch das hätte sich in den 3 Jahren dann verstärkt bemerkbar machen müssen.

Die letzte Idee wäre daß an der Sende/Empfangseinheit eventuell was verändert wurde um eine größere Reichweite zu erzielen. Wäre sowas möglich? Und wenn ja, wie kann ich das wieder Rückgängig machen?

Vllt hat ja jemand auch ne andere Idee woran es liegen könnte. Bin zu fast zu jeder Schandtat bereit, da ich das Gehäuse eh wechseln muß auf Grund der allseits bekannten Risse.

 

Danke schonmal im Voraus.

Gruß Maik



#2 T. R.

T. R.
  • 137 Beiträge
  • OrtScheibenberg
  • DJI Phantom 3 Professional, MJX X800. DJI F550, 250er Racer

Geschrieben 27. September 2020 - 05:17

Hallo,

was bedeutet kurze Flugdauer bei dir? So 20-25 Minuten sind normal, wenn du die Akkus nicht mit 3,8V Zellenspannung gelagert hast werden sie wohl hinüber sein...

LG



#3 Cassiopea1

Cassiopea1
  • 70 Beiträge
  • Phantom 3 Professionel

Geschrieben 27. September 2020 - 08:37

Verdammt... ich wusste ich hab was vergessen... bei 20 - 25 Minuten wäre ja alles ok. Die Flugdauer bei mir beträgt gerade mal 13 - 15 Minuten. Also schon erheblich weniger. Und wie gesagt an den Akkus liegt es nicht.

Gruß Maik

#4 hegauer

hegauer
  • 470 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 27. September 2020 - 08:57

Was für ein Ladegerät wird genutzt?

 

Wenn das bei allen Akkus gleich ist, ist es naheliegend, dass es am Ladegerät liegen könnte. Wie alt sind die nachgekauften Akkus?

 

Ein Flug-Log von einem kompletten Akku-Flug-Zyklus wär interessant.


Bearbeitet von hegauer, 27. September 2020 - 08:59.


#5 Cassiopea1

Cassiopea1
  • 70 Beiträge
  • Phantom 3 Professionel

Geschrieben 27. September 2020 - 10:37

Es wird das originale Ladegerät benutzt. Die geringe Flugdauer war schon von Anfang an. Laut der App sind die Akkus bei voller Kapazität. Die nachgekauften Akkus sind vllt 2,5 Jahre. Also die Akkus schließe ich aus.

#6 RedDevil

RedDevil
  • 1.110 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade 350 qx2 3.0 + FW v3.0
    Walkera G- 2D- Gimbal + Xiaomi Yi AC +
    FPV + OSD
    Spektrum DX7s

    DJI Mavic AIR RED
    DJI Mavic 2

    Yuneec Typhoon H Adv

    GoolRC 210 FPV RACER MOD

Geschrieben 27. September 2020 - 11:02

Hallo

 

Wie weit fliegst Du die Lipos runter?

Die Flugzeit hängt von vielen kleinen Dingen ab . ( Sport Modus , Video  , Temperatur und und und  )

 

Flieg sie mal bis zum äußersten ( Notlandung ). Dann lade ihn mal voll auf und vergleiche.



#7 Cassiopea1

Cassiopea1
  • 70 Beiträge
  • Phantom 3 Professionel

Geschrieben 27. September 2020 - 12:15

Ich fliege sie meist bis fast zur Notlandung. Nur im normalen Modus und auch ne eher ruhige Flugweise. Aber solche unterschiedlichen Bedingungen machen doch keine 30% aus. Kann mir keiner was zu der Theorie sagen, daß der Empfänger mehr Strom verbraucht als normal?

Bearbeitet von Cassiopea1, 27. September 2020 - 12:17.


#8 T. R.

T. R.
  • 137 Beiträge
  • OrtScheibenberg
  • DJI Phantom 3 Professional, MJX X800. DJI F550, 250er Racer

Geschrieben 28. September 2020 - 04:52

Moin,

der Empfänger ist fest auf der Platine im Kopter verbaut, da kannst du nichts machen.Ich denke eher das Problem liegt bei den Akkus. Wie lagerst du sie, Zellenspannung? Mit welcher App und was für Propeller fliegst du?

LG



#9 ema-fuzzi

ema-fuzzi
  • 529 Beiträge
  • OrtForstern
  • DJI Phantom 3 Standard

Geschrieben 28. September 2020 - 06:41

Hast Du die Möglichkeit einen der Akkus in einem anderen P 3 zu testen ? Dann hättest Du Gewißheit ob es am Kopter liegt oder nicht. Ich tippe allerdings eher darauf, daß einzelne Zellen

der Akkus eine niedrigere Spannung ( unter Last ) aufweisen.



#10 Linuxbear

Linuxbear
  • 449 Beiträge
  • OrtLeipzig
  • NAZE32 F450 "Grizzly II", NAZE32 Rachel "Boar", Alpha 250 "Hornet", Alpha 110 "Moskito", DJI MM "Kolibri"

Geschrieben 28. September 2020 - 08:37

Das ist eine sehr schöne Problemstellung. Vermutlich hilft hier ein strukturiertes Abarbeiten dieser Schwerpunkte:

  • Akkus testen und messen; Zellenspannung, Innenwiderstand
  • SV auf Kriechströme testen
  • Motorwicklungen prüfen, Lager checken.

Ein Empfänger zieht Strom im mA Bereich; schwer vorstellbar, dass hier plötzlich 2 A oder mehr fließen. Mehr Reichweite erkauft  man sich i.d.R. mit mehr Sendeleistung u./o. empfindlicherem Empfänger u./o. besseren Antennen. Du brauchst für diesen ganzen Zirkus ein hochwertiges Ladegerät & ein Multimeter; hast du?

 

Gruß -Linuxbear-



#11 Hunter1

Hunter1
  • 714 Beiträge
  • OrtErkrath
  • Parrot Anafi
    Phantom 3 Pro
    Hubsan H107L-C-D
    Spy Hawk RC

Geschrieben 17. Oktober 2020 - 14:31

Moin,

Zitat: "Vermutlich hilft hier ein strukturiertes Abarbeiten dieser Schwerpunkte"

Ja aber erst einmal nicht so kompliziert! Schauen wir doch einmal nach den naheliegenden Sachen.

 

1) kürzere Flugzeit = Akku gealtert? ...  die Akkus haben ggf. ihren internen Speicher für die Akku-Kapazität nicht angepasst (führt dann ggf. zu frühzeitigen Low-Power oder Low-Voltage-Landungen)

         - ToDo: Akkus voll Laden, die Flugreserve (Critical Battery) in der App auf  kleinste Stufe (10%) stellen.

               -> PH3 (an einem Windarmen Tag) langsam! bis 30% leer fliegen ...

               -> dann am Startplatz in 60-80 cm Höhe über einer ebenen Fläche hovern lassen, (ggf. die RTH-Auslösung (Go-Home) abbrechen) bis er von selbst automatisch landet.

               -> Macht er das vor Erreichen der 10% Rest (= Low-Power oder Low-Voltage Landung) zieht er das nächste Mal die nicht mehr verfügbare Kapazität aus dem Akkuspeicher ab.

                   Beim nächsten mal sieht man ggf. eine reduzierte "Battery-Life und "Total-Capacity". Jedenfalls weiß dein Akku (und du dann auch) wie seine tatsächliche Rest-Kapazität ist.

                   (unten ein Beispiel aus einem Akku-Eigenversuch)

 

 

2) kürzere Flugzeit = keine original Propeller? ... diverse Versuche mit nicht original Propellern zeigen oft das gleiche Bild: "weniger Flugzeit"

          - Der Auftrieb ist geringer, hierdurch wir ständig mehr Drehzahl und mehr Leistung benötig um den PH3 in der Luft zu halten.

          - 3-6 Min weniger Flugzeit wäre nichts Besonderes.
           (unten ein Vergleich für benötigten "Thrust" (in %) zw. einem PH3S mit nicht original und meinem PH3P mit original Propellern)

 

 

3) kürzere Flugzeit = alte oder neue Motoren am PH3? ... die ersten Monate wurden die PH3 mit PH2 Motoren ausgeliefert (Typ 2312), erst ab Mitte 2015 kamen die eigentlichen PH3-Motoren (Typ 2312A)

         - Die Typ 2312 sind unruhiger im Lauf und Verbrauchen etwas mehr als die Typ 2312A.

         - D.h. mit Typ 2312 war die Flugzeit immer schon etwas kürzer ... 20 oder 21 Min. nur wenn der Akku gaaaanz frisch war!
         - (Dafür haben die Motoren Typ 2312 aber mehr Leistungsreserven. Braucht ein Typ 2312A ca. 44% Drehzahl um einen PH3 hovern zu lassen, erledigen das die Typ 2312 Motoren mit ca. 31%)

            (unten ein Link mit Bildern zum Motorenvergleich sowie der Unterschied zw. PH3S (Typ 2312A Motoren) und meinem PH3P (Typ 2312 Motoren) beim gemütlichen Flug)

 

 

PS: Neu gekaufte Akkus müssen nicht immer "frisch" sein!  ... wie ich selber erst erfahren durfte.

       - Die PH3 Akkus (welche vor einigen Monaten auf diversen Plattformen angeboten wurden) war zwar original und auch echt und hatten auch 0 Ladungen ...

       - Aber was auffiel ... sie erreichen alle ihr Norm-Kapazität (4480mAh) nicht ganz. (...frische Akkus hätten nach 2-4 Ladungen sogar mehr als 4480mAh).

       - Ich habe die Akkus dann ausgelesen. Siehe da, ... Herstellungsdatum bei allen war 2017-Q3. Bei einer unvermeidlichen Alterung von einigen % im Jahr war der Grund nun klar.

          Der Händler hat die Akkus anstandslos zurückgenommen ... ich wollte neue und frische Akkus haben.

 

 

 

Bild Akku gealtert nach Test:

Angehängte Datei  PH3-Batt3-Capacity-voher-nachher.jpg   260,49K   0 Mal heruntergeladen

 

 

Bild PH3S Thrust (%) (original vs. keine original Propeller)

Angehängte Datei  Bild1 - PH3-S_org-vs.-non-org.Props.jpg   376,66K   0 Mal heruntergeladen

 

 

Bild vgl. Thrust (%) für alte (PH3P - 2312) und neue Motoren (PH3S - 2312A) mit original Props)

 

Link: https://www.drohnen.de/7757/dji-phantom-3-prof-adv-update-bringt-neue-motoren-und-neues-central-board/

 

Angehängte Datei  Bild3 - PH3-S_PH3-P_vgl_hover-thrust.jpg   175,94K   0 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von Hunter1, 17. Oktober 2020 - 14:56.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom, phantom 3, multicopter, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0