Zum Inhalt wechseln


Foto

Inwieweit ist die Zenmuse XT wetterfest?

kaufberatung drohnen multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Drofidaf

Drofidaf
  • 4 Beiträge

Geschrieben 25. September 2020 - 05:37

Hallo, ich benötige eine wetterfeste Thermalkamera und denke über die Anschaffung der Zenmuse XT nach. Inwieweit ist die XT denn wetterfest und insb. resistent gegen Feuchtigkeit (Regen, Nebel, Kondensationswasser, etc) und Staub? Die XT2 besitzt ja ein wetterfestes Gehäuse, ließe sich das für die XT ggf. auch noch nachrüsten?

 

Ich bin wie immer für jeden Hinweis dankbar.

 

 

 

 



#2 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 1.439 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • Kopter mit N3 & A3,
    Jeti DS 12, Rex10,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Sony RX0,
    Sony A 6000 (NIR, Vis & UV),
    Flir Vue Pro R 640,
    Flir Boson 320

Geschrieben 25. September 2020 - 08:37

Die XT ist im Prinzip eine Flir Tau und die ist nicht wetterfest. Du solltest auch bedenken, das Wasser (auf der Linse) für Wärmestrahlung völlig undurchsichtig ist.
Vielleicht kannst du die Kamera komplett mit einem dichten Gehäuse umschließen. Es gibt Folien, die IR durchlässig sind, s. zB. Video in #4 @ Minute 4:40.
http://www.kopterfor...-thermalkopter/

Viele Grüße,
Wilhelm

#3 el Kopto

el Kopto
  • 3.537 Beiträge

Geschrieben 25. September 2020 - 09:57

...wobei die Folie die Wassertropfen-Problematik auch nicht wirklich löst. Solange die Drohne aber im Flug ist, kann man hoffen, dass Wassertropfen auch zeitnah wieder weggeblasen werden.



#4 Drofidaf

Drofidaf
  • 4 Beiträge

Geschrieben 25. September 2020 - 10:23

Danke für eure Hinweise.

Ja, das Problem mit dem Wasser vor der Linse scheint dann ja auch bei der XT2 und allen anderen Wärmebildkameras zu bestehen. Da in meinem Anwendungsfall die Linse der Wärmebildkamera höchstwahrscheinlich sehr weit nach unten geneigt sein würde (sicher nicht mehr als 30° von der Senkrechten), würden direkte Regentropfen oder Schnee vielleicht nicht so sehr ins Gewicht fallen, bzw. im direkten Regen würde ich auch eher nicht fliegen. Die Idee mit der Folie ist gut, vielleicht bekommt man es tatsächlich hin, die Kamera damit zu schützen und die Linse auszulassen. Ich werde mich dazu mal belesen und informieren.

 

Danke erst mal.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: kaufberatung, drohnen, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0