Zum Inhalt wechseln


Foto

Blindgänger / Metallsuche per Kopter

eigenbau modellbau multicopter metalldetektor

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
35 Antworten in diesem Thema

#31 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 1.395 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • Kopter mit N3 & A3,
    Jeti DS 12, Rex10,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Sony RX0,
    Sony A 6000 (NIR, Vis & UV),
    Flir Vue Pro R 640,
    Flir Boson 320

Geschrieben 02. August 2020 - 18:49

Helge, danke für deine ausführlichen Erklärungen. Damit muss ich mich noch beschäftigen.
Heute war der erste Test in der Luft. Bisher funktioniert alles prima. Die Anzahl der N3 Satelliten passt nun auch wieder. Die Dualkamera funktioniert auch noch. Anbei ein paar Bilder von heute Nachmittag.
Viele Grüße,
Wilhelm

Angehängte Dateien


  • Buri gefällt das

#32 Linuxbear

Linuxbear
  • 430 Beiträge
  • OrtLeipzig
  • NAZE32 F450 "Grizzly II", NAZE32 Rachel "Boar", Alpha 250 "Hornet", Alpha 110 "Moskito", DJI MM "Kolibri"

Geschrieben 02. August 2020 - 19:10

>>> OT an: ich stell mich vors Bundesverkehrsministerium und detektiere Bildgänger auch ohne solch tolle Sensor-Technik. OT aus <<<. Sry, das musste jetzt mal sein. Ist aber ein phantastisches & gutes Projekt; macht weiter!

 

Gruß -Linuxbear-



#33 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 1.395 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • Kopter mit N3 & A3,
    Jeti DS 12, Rex10,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Sony RX0,
    Sony A 6000 (NIR, Vis & UV),
    Flir Vue Pro R 640,
    Flir Boson 320

Geschrieben 07. August 2020 - 20:29

Kleines Update: ein 3-Achs-Sensor ist gekommen und ein neues GPS Modul habe ich heute getestet. Es ist RTK fähig, schnell und genau. Der Test, s. unten, ist draußen nahe am Haus entstanden. Dabei wurde die Antenne um einen Meter versetzt. Der Rest ist Drift. Die Antenne ist ein ziemlicher Klotz und muss noch von Gehäuse befreit werden.

Die Schnelligkeit nützt mir im Moment aber nicht viel, da es Bufferüberläufe gibt. Wenn das zu Floating Point Fehlern führt, plottet die Abfangroutine links am Rand einen Punkt. Besser als die interne Schnittstelle des Nanos funktioniert ein USB-UART Adapter, s. Bild.
Wenn jemand Tricks auf Lager hat, wie man eine serielle Schnittstelle (RS232) ordentlich ausliest...gerne her damit.
Nun muss ich erst mal wieder Teile bestellen. Wie man sieht, fehlten Stiftleisten.
Viele Grüße,
Wilhelm

43 Satelliten.

Angehängte Datei  GPS-Test-7-8-2020.jpg   1,18MB   0 Mal heruntergeladen

 

 

Angehängte Datei  GPS-Test1-7-8-2020.jpg   448,38K   0 Mal heruntergeladen

 

 

Angehängte Datei  Fluxgate-Mag-Eingangstest-7-8-2020.jpg   144,47K   0 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von WiSi-Testpilot, 07. August 2020 - 20:31.

  • andi_pda gefällt das

#34 ArminR

ArminR
  • 35 Beiträge
  • OrtNiederbayern

Geschrieben Gestern, 09:30

Der Test mit der Positionsgenauigkeit würde mich noch nicht überzeugen. Ein ordentliches RTK GNSS sollte absolut im Bereich weniger cm genau sein. Absolut heißt auch bei Wiederholungsmessungen im Abstand von z.B. Tagen. Dafür brauchst Du aber eine Referenzstation, hast Du denn überhaupt eine? Siehe https://de.wikipedia.../RTK-Vermessung

 

Gruß, Armin



#35 el Kopto

el Kopto
  • 3.481 Beiträge

Geschrieben Gestern, 10:26

@Wilhelm:
Ich nehme an, das ist das Sparkfun GNSS RTK Modul. Welche Antenne hast Du dran?
Diese hier ist tatsächlich ein schwerer Klopper, ich vermute, die meinst Du: https://www.sparkfun.../products/15192

 

Ich denke, für die ersten Tests ist die absolute Wiederholgenauigkeit erst mal kein Problem, später würdest Du aber tatsächlich eine Base Station oder alternativ ein Korrektursignal via NTRIP benötigen. In einigen Bundesländern bekommt man das Signal auch kostenlos.

Wenn Du Bufferüberläufe hast, dann besteht definitiv Nachbesserungsbedarf beim Auslesen der seriellen Daten. Das muss in einen separaten Thread und ggf. erst mal in Rohform in eine Queue gepackt werden, aus der dann ein weiterer Thread die weitere Abarbeitung übernimmt. Entsprechende Konstrukte gibt es auch in Python. Da merkt man dann, dass der Jetson Nano auf CPU-Seite ein ziemlich lahmes Ding ist (der Xavier NX ist da aber auch nicht viel besser) und Python eben auch nur eine Script-Sprache ist...

 

Wilhelm, Du müsstest eigentlich noch meine private E-Mail haben. Ich kann Dir darüber gerne ein paar gezieltere Tipps geben. Hier im Forum bin ich derzeit nicht per PN kontaktierbar, weil es zwischen dem Betreiber und mir derzeit zu einigen Funktionen und Regeln dieses Forums nicht 100% kompatible Ansichten gibt - aber man muss ja auch nicht immer einer Meinung sein ;-) ...


Bearbeitet von el Kopto, Gestern, 10:32.


#36 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 1.395 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • Kopter mit N3 & A3,
    Jeti DS 12, Rex10,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Sony RX0,
    Sony A 6000 (NIR, Vis & UV),
    Flir Vue Pro R 640,
    Flir Boson 320

Geschrieben Gestern, 11:44

@ Armin, wie Helge es auch schreibt, für erste Tests reicht die Genauigkeit. Erst wenn alles gut funktioniert, würde ich mich mit einer Bodenstation beschäftigen.
@ Helge, danke für das Angebot. Ich suche mir später deine Adresse raus. Es ist die Antenne, die du verlinkt hat. Einen Magneten habe ich schon entfernt. Nächste Woche will ich das Gehäuse in eine Holzwerkbank einspannen und vorsichtig aufsägen.
Viele Grüße,
Wilhelm





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: eigenbau, modellbau, multicopter, metalldetektor

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0