Zum Inhalt wechseln


Foto

Mavic 2 Pro Fotoaufnahme während Videoaufnahme

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#16 hegauer

hegauer
  • 412 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 28. Juni 2020 - 09:12

Das ist Unsinn: Man kann NICHT aus einer JPG Aufnahme, per Screenshot eine RAW Aufnahme machen.

 

Die "Foto-Funktion" im VLC speichert den aktuellen Frame als PNG ab. PNG ist zwar per Definition ein "verlustfreies" Format. Aber wenn man ein JPG (komprimiertes) Bild "verlustfrei" kopiert / speichert, wird daraus noch lange kein RAW!!

 

Man kann, muss aber nicht das Video anhalten, muss auch nicht auf den Foto-Button drücken,  es reicht, wie oben beschrieben, die Shift Taste und gleichzeitig die S-Taste zu drücken, um eine PNG-Datei von dem gerade aktiven JPG-Frame (auch aus der laufenden Wiedergabe!) zu speichern.

 

Um die Auswahl des Frames zu verfeinern, kann man das Video auch Frame für Frame ansehen und gezielt das beste Einzelbild auswählen. Siehe meine beiden obigen VLC-Abbildungen!!


Bearbeitet von hegauer, 28. Juni 2020 - 09:15.


#17 skyscope

skyscope
  • 216 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2020 - 09:16

Die Fotos haben eine hervorragende Qualität.


Ist ja schön, wenn euch das zufrieden stellt, aber damit das für Mit-Leser vielleicht nicht aus dem Ruder läuft: 

Die so erstellten "Fotos" haben eine höchst bescheidene "Qualität", vergleichbar vielleicht mit Bildern aus einem Billig-Smartphone von 2012.

 

Faktencheck - Video zeichnet die Mavic 2 mit 100 Mbit/s auf, bedeutet bei 30 Fps:

100 Mbit/s / 30 = 3,33 Mbit = 0,417 Megabyte oder 417 KB pro Bild (Die GOP Kompression dabei mal unberücksichtigt).

 

So ein Bild ist also 100 x höher komprimiert wie eine RAW-Aufnahme und schätzungsweise immer noch 30 x höher wie eine JPEG-Fotoaufnahme der Mavic 2 Pro.

 

Lässt sich aber ja auch ziemlich einfach mal direkt selber vergleichen - Copter irgendwo in der Luft parken und einfach mal ein Foto und ein Video des gleichen Motivs, möglichst auch mit Details, machen.

Das relativiert die "hervorragende Qualität" doch ziemlich.... 


  • Octisurfer gefällt das

#18 Flügelknicker

Flügelknicker
  • 139 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2020 - 11:10

.... hier mal ein Beispiel:

 

FOTO:

fk2un9ub.jpg

 

VIDEO:

2o3quund.jpg

 

 

Kopter in die Luft gestellt und mit der jeweils höchsten Auflösung ein Video laufen lassen und danach ein Foto gemacht. 

Aus dem Video dann mit Filmora ein Einzelbild abgespeichert.


Bearbeitet von Flügelknicker, 28. Juni 2020 - 11:15.


#19 Paramags

Paramags
  • 2.563 Beiträge
  • OrtNeuenmarkt
  • DJI Mavic Pro 1
    DJI f450 (55cm) NAZA M V2 + H3-2D
    DJI f450 NAZA M V2
    Tarot 680 Pro
    WL-Toys V222
    BLADE Pico QX
    JJ RC H20

Geschrieben 28. Juni 2020 - 11:48

Und jetzt bitte aus beiden ORGINAL-Bildern einen 100% Bildausschnit erstellen zum vergleichen denn

bei einer solchen Miniatur kann man nix erkennen was Details angeht.

 

Gruß

Thomas


  • Octisurfer gefällt das

#20 hegauer

hegauer
  • 412 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 28. Juni 2020 - 11:59

So, jetzt mal "Butter bei die Fische": Vergleichsbilder, damit jeder selbst beurteilen kann, wie gut oder schlecht die aus Video extrahierten Bilder sind:

 

Links: Das RAW Bild, unbearbeitet aus der M2Z Brennweite 28mm. Mitte, das Original JPG Foto aus der M2Z, rechts das aus dem Video (4k) extrahierte Einzelbild.

 

Bei allen drei Ausschnitten handelt es sich um einen 200% Crop. Damit kann auf solider Basis diskutiert werden.

 

Noch Details zu den einzelnen Bilddateien:

DNG Datei: 4000*3000, 23,5 MB Orig. DNG aus der Drohne

JPG  Datei: 4000x3000, 4,76 MB Orig JPG aus der Drohne

PNG Datei: 3840x2160, 8,29 MB (aus dem Video etahiertes Einzelbild!)

 

 

 

 

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  Test.jpg   353,69K   0 Mal heruntergeladen


#21 gnorf

gnorf
  • 21 Beiträge
  • OrtNRW
  • DJI Mavic 2 Pro

Geschrieben 28. Juni 2020 - 13:17

Damit kann auf solider Basis diskutiert werden.

 

 

Danke, demnach gibt es auf den ersten Blick folgende Reihenfolge:

  1. Screenshot
  2. JPG-Foto
  3. RAW-Foto

Demnach würde ich nie wieder RAW-Fotos schießen  :P

 

Denke das schreckt eher davor ab sich jemals mit RAW-Fotos zu beschäftigen.

Das Problem bei diesem Vergleich ist dass der Screenshot und das JPG bereits entwickelte Fotos sind.

Das RAW-Foto ist ein unentwickeltes Bild

Also keine Chromatische Aberration herausgerechnet, keine Entzerrung, .....

Kenne nicht das Programm aus dem Screenshot. Ist vermutlich kein RAW-Entwickler?

 

RAW-Bilder haben natürlich viel mehr Vrteile als bereits entwickelte JPGs/Screenshots.

Zum Beispiel:

  • nachträglicher Farbabgleich ohne Verluste
  • nachträgliche Belichtungsänderung mit viel mehr Details z.B. in helleren Bereichen.
  • je nach export "keine" Eigenen

 

Denke das sollte jeder selber ausprobieren was für ihn am besten ist.

Jeder hat andere Qualitätsansprüche. Je nach Verwendungszwecke wäre der Screenshot sogar am besten. Man hat den Vorteil aus einer Menge aus Bildern das beste auszuwählen. Ein Foto zeigt das aktuelle Bild. Vielleicht ist das Motiv das festgehalten werden sollte schon weg geflogen  ;)

 

Das entwickelte RAW-Foto kann um einiges besser sein als die beiden anderen Fotos

 

Kannst Du mir ein Link zu dem DNG-Foto zukommen lassen?

Kann ja mal was versuchen...

 

 

 

 

Das entwickelte RAW-Foto wird um einiges besser sein als die beiden anderen Fotos

 

 

Kannst Du mir ein Link zu dem DNG-Foto zukommen lassen?

Kann ja mal was versuchen...


Bearbeitet von gnorf, 28. Juni 2020 - 13:23.


#22 skyscope

skyscope
  • 216 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2020 - 13:26

Damit kann auf solider Basis diskutiert werden.

 

 

Kaum. Stelle die Originaldateien einschließlich Video irgendwo zum Download hin, das wäre eine solide Basis.

 

So machst du in irgendeiner Software eigene krumme Crops (200% aus Video wären "näher" als aus dem JPG, und nicht wie oben umgekehrt), stellst noch irgendein RAW daneben, wahrscheinlich lediglich das eingebettete RAW Vorschaubild, und speicherst das Ganze wieder als verlustkomprimierten JPG-Screenshot mit irgendeiner weiteren bescheidenen Qualitätseinstellung (362 KB bei 1920x1200).

 

Was soll man also da vergleichen können? 


Bearbeitet von skyscope, 28. Juni 2020 - 13:32.


#23 hegauer

hegauer
  • 412 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 28. Juni 2020 - 13:58

@gnorf:

 

Danke, demnach gibt es auf den ersten Blick folgende Reihenfolge:

  1. Screenshot
  2. JPG-Foto
  3. RAW-Foto

Nö, genau andersrum...



#24 gnorf

gnorf
  • 21 Beiträge
  • OrtNRW
  • DJI Mavic 2 Pro

Geschrieben 28. Juni 2020 - 15:34

Nö, genau andersrum...

Natürlich.

 

aber das sollte ja auch aus meinem Beitrag hervorgehen.

 

Bei dem Vergleich würde niemand jemals auf die Idee kommen in RAW zu fotografieren.

Außerdem gibt es noch zu viel Faktoren die den Eindruck der Bilder beeinflussen.

 

  • Programm zur Wiedergabe des Videos.
  • Komprimierung des Screenshots und JPG-Foto
  • Entwicklung des RAW-Fotos
  • Kamera der Drohne und Typ der Drohne
  • Firmware der Drohne und Kamera( ???)
  • Komprimierung des Vergleichfotos (@skyscope)

 

Eventuell sind bewegten Video größere Unterschiede zu sehen, weil Bewegungsunschärfe oder andere Sachen.

 

Das Video wurde vermutlich im Stand fotografiert. Oder schweb die Drohne auf 1 Meter?

 

 

Das wichtigste ist/war:

Jeder muss dass selber, für seine eigenen Zwecke, mit seiner eigenen Drohne testen


verlustkomprimierten JPG-Screenshot mit irgendeiner weiteren bescheidenen Qualitätseinstellung (362 KB bei 1920x1200).

 

Das natürlich auch noch...


Bearbeitet von gnorf, 28. Juni 2020 - 15:31.


#25 Flügelknicker

Flügelknicker
  • 139 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2020 - 16:19

Eigentlich geht es doch nur darum, dass ich aus einem Video ein recht gutes Momentum-Foto extrahieren kann. Eine Situation, die ich mit der Drohne und Foto vlt. so gar nicht erwischt hätte.



#26 hegauer

hegauer
  • 412 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 28. Juni 2020 - 17:06

Genau das war auch meine Motivation. Eigentlich könnte man das, was ich beschrieben habe, auch einfach selber probieren. Aber "orakeln" und Gerüchte verbreiten ist heutzutage ja cool.

 

Für all jene, die das mangels Hardware nicht selber testen können, hier noch der Link für meine unbearbeiteten Dateien:

 

https://c.gmx.net/@3...uRYyLojKtJzHixA

 

 

Nach meinem Verständnis sind die "Video-Screenshots" durchaus ansehnlich und stehen bei sachkundigem Umgang mit der Video / Foto -Software den "normalen" Aufnahmen kaum nach. Es ist sogar äußerst unlogisch, dass der Bildprozessor angeblich unterschiedliche Algorythmen für Video und Foto Kompression verwendet. Zwischen dem JPG-Foto und dem Video-Screenshot sehe keine Systembedingten Unterschiede / Nachteile. 

 

Die angeblich gravierenden Nachteile der Bildqualität zwischen dem "normal" komprimierten Foto und dem Video-Screenshot sind sachlich mit falschen Annahmen begründet. "Datenstrom" und Bildfrequenz haben andere Zusammenhänge als die hier beschriebenen. Man darf nicht einfach die Pixelzahl mit der Bildfolge multiplizieren, um nachzuweisen, dass es eigentlich nicht sein kann/darf, dass die Video Einzelbilder auch gut sind. So einfach funktionieren die heutigen Video-komprimierer nicht (mehr).


Bearbeitet von hegauer, 28. Juni 2020 - 18:43.


#27 PaterZwieback

PaterZwieback
  • 65 Beiträge
  • DJI Mavic 2 Pro

Geschrieben 28. Juni 2020 - 18:09

Da ich in meinem VLC Media Player kein Symbol mit dem kleinen Fotoapparat finden konnte, habe ich ein wenig geforscht und herausgefunden, dass dieses Symbol erst dann sichtbar wird, wenn man im Menü "Ansicht" die erweiterte Steuerung aktiviert.
 

 

Ja, das ist richtig. Nach der normalen Installation des VLC ist  der kleine Fotoapparat noch nicht unten in der Leiste.



#28 hegauer

hegauer
  • 412 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 28. Juni 2020 - 18:32

Zur Erläuterung noch ein Screenshot.

 

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  VLC2.jpg   28,27K   0 Mal heruntergeladen

Bearbeitet von hegauer, 28. Juni 2020 - 18:40.


#29 skyscope

skyscope
  • 216 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2020 - 18:55

"Datenstrom" und Bildfrequenz haben andere Zusammenhänge als die hier beschriebenen.

 
 
Ist das so? Welche Zusammenhänge bestehen denn da tatsächlich?



#30 hegauer

hegauer
  • 412 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 28. Juni 2020 - 19:23

Bezüglich der heute möglichen Kompressionsraten empfehle ich die Lektüre:

 

https://de.wikipedia...ideokompression

 

Zum Faktencheck: (skyscope)

Faktencheck - Video zeichnet die Mavic 2 mit 100 Mbit/s auf, bedeutet bei 30 Fps:
100 Mbit/s / 30 = 3,33 Mbit = 0,417 Megabyte oder 417 KB pro Bild (Die GOP Kompression dabei mal unberücksichtigt).

 

Die Fakten: Wenn man 0,4 MB/sec mit Faktor 500 (das ist der aktuell mögliche Kompressionsfaktor) multpliziert, gibt das nach Adam Riese 200 MB/sec. Ich bin mir sicher, dass die aktuellen Bildprozessoren das leisten. Die Firmen Sony und DJI sind da sicherlich auf dem neuesten Stand.
 

Sonst wären auch kaum die 8K30 oder 4K60 in der MA2 möglich.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0