Zum Inhalt wechseln


Foto

Hört Arthur auf?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Kaaai88

Kaaai88
  • 3 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Advanced

Geschrieben 04. Juni 2020 - 22:06

Habe ein paar verwirrende Sachen gesehen, was ist mit Arthur los? Kann man irgendwie helfen als Community?



#2 Günther J.

Günther J.
  • 703 Beiträge
  • OrtWedel
  • Mavic Pro
    SC10 Team Associated
    iPad Air 3 + iPhone XR
    Canon XF300 + EOS 6D
    GoPro 4,5

Geschrieben 04. Juni 2020 - 22:14

Habe ein paar verwirrende Sachen gesehen, was ist mit Arthur los? Kann man irgendwie helfen als Community?

Welchen Arthur meinst du? Eine verwirrende Sache sehe ich hier schon mal vom TE.



#3 Arthur

Arthur
  • 7.861 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 05. Juni 2020 - 00:05

Ja, der YouTube Kanal lässt sich so wie bisher leider aus finanziellen Gründen nicht mehr weiterbetreiben. Es gibt schon lange kein funktionierendes Finanzierungskonzept und ich musste immer wieder Geld reinstecken. In der Coronakrise brechen nun auch andere Einnahmen weg und ich stehe beruflich am Abgrund. Daher kann ich nicht weiter Geld und Zeit in den Drohnenkanal investieren. 



#4 SilverGold

SilverGold
  • 25 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Advanced

Geschrieben 05. Juni 2020 - 00:37

Oh, das ist natürlich sehr schade. Hatte deine Videos früher immer sehr gerne verfolgt. Aber es ist mir auch aufgefallen, dass in letzter Zeit immer weniger Videos zu Drohnen erschienen sind und ich dich dementsprechend selbst auch immer weniger geschaut habe.

 

Dennoch frage ich mich, wie das mit über 130.000 Abonnenten passieren konnte.

Ich kenne andere YouTube-Kanäle mit weniger Abonnenten, die davon Vollzeit leben können und bei denen es jetzt in Corona-Zeiten tendenziell sogar besser läuft, da die Videos noch mehr geschaut werden, da die Leute, die jetzt gerade nichts zu tun haben sich die Zeit mit YouTube vertreiben.

Also irgendwas musst du doch auch falsch gemacht haben, oder?



#5 Reinhard-Wien

Reinhard-Wien
  • 638 Beiträge
  • OrtWien
  • DJI Mavic Mini, DJI Osmo Pocket, DJI Osmo+, DJI Osmo, DJI Mavic 2 Zoom, Spark, DJI Mavic Pro, DJI Phantom 3

Geschrieben 05. Juni 2020 - 09:21

Naja, andere Youtuber bekommen die Drohnen von den jeweiligen Herstellern einige Wochen vor dem Release kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die machen dann "Werbevideos" für das jeweilige Produkt mit "positiver Kritik", manche zu oberflächlich. Arthur musste die Drohnen immer selber kaufen um uns auf alle Vor- und Nachteile der Produkte hinzuweisen. Diese manchmal zu ehrliche Kritik hat wahrscheinlich so manchen Hersteller abgeschreckt, ihm Drohnen kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Ich bin auf seinem Videokanal seit der Phantom 1 Serie dabei, habe mir immer alle von ihm perfekt erstellten Videoanleitungen angesehen, das hat mir immer sehr sehr gut bei der Entscheidung für den Kauf und dann beim Flug geholfen!!! 

Es wäre wirklich sehr sehr schade, wenn Arthur damit aufhören würde....  :(  :(  :(



#6 rubberduck

rubberduck
  • 3.121 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco

Geschrieben 10. Juni 2020 - 13:38

Naja, andere Youtuber bekommen die Drohnen von den jeweiligen Herstellern einige Wochen vor dem Release kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die machen dann "Werbevideos" für das jeweilige Produkt mit "positiver Kritik", manche zu oberflächlich. Arthur musste die Drohnen immer selber kaufen um uns auf alle Vor- und Nachteile der Produkte hinzuweisen. Diese manchmal zu ehrliche Kritik hat wahrscheinlich so manchen Hersteller abgeschreckt, ihm Drohnen kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

 

Ja, leider ist es so.

Ich kenne es aus meiner beruflichen Praxis. Wenn man etwas "zum testen geschenkt bekommen hat", wurde man die Firmen nicht mehr los und oft frech angegangen und dreist zu positiven Aussagen genötigt. Deswegen war ich bewusst vorsichtig mit solchen Dingen.

 

Das ist schon oft "in die Hose gegangen". Egal ob als Produktmanager, Medienschaffender oder Verbandsreferent.

 

So ist die Welt, es gibt nichts umsonst. 

 

Arthur hat sich immer deutlich positiv von solchen Praktiken distanziert. Und auch sein Kopterforum ist im Gegensatz zu manchen "Alternativen" immer noch (zumindest für mich) das beste und objektivste Forum.

 

Allerdings kostet der Forenbetrieb Geld. Das verbreiten momentan einige der grösseren Foren ganz unverholen, wobei bei manchen schon die Nerven blank liegen. Sie ringen alle um Sponsoren für die sie dann Werbung machen müssen und natürlich deren Produkte in den Himmel loben müssen. Es gibt in vielen Foren Preislisten für Werbung. 

 

Wenn es auch hier nicht ohne Sponsoren gehen sollte, dann ist es wohl so. So scheint der Lauf der Dinge zu sein und ich würde niemandem deswegen einen Vorwurf machen.

 

Nur darf man nicht übersehen, das besonders im privaten Hobbybereich wie dem Modellflug in letzter Zeit einige grosse Modellbauhersteller insolvent gegangen sind oder vom Ausland, meist Asien übernommen wurden. Das hat bei bekannten Foren deutliche finanzielle Spuren hinterlassen (im negativen Sinne). 



#7 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.608 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    DJI Mavic Mini
    DJI Osmo Pocket
    DJI Osmo Action
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 13. Juni 2020 - 09:41

Welchen Arthur meinst du? Eine verwirrende Sache sehe ich hier schon mal vom TE.

 

Na dann mal speziell für dich:

Arthur = Arthur Konze = Betreiber des Kopterforums  ;)



#8 hammerschmitt

hammerschmitt
  • 4 Beiträge

Geschrieben 13. Juni 2020 - 13:06

Das wäre wirklich sehr Schade.
Da ich eine Drohne kaufen möchte und schon eine Zeit mit Drohnen und Videos beschäftige, ist mir aufgefallen, dass „Drohnen.de“ z.B. Bei der Mini die dreifachen Aufrufe hatten als Arthur. Also satt ca. 100.00 mehr als 300.000 Aufrufe, bei deutlich weniger Abonnenten.

Ich finde die Videos von Drohnen.de Gut, aber nicht so gut wie die von Arthur. 
Die Frage ist, was macht Drohnen.de denn anders oder besser? 
Ach ja, Kritik ist mir zu den DJI Drohnen, weder bei Drohnen,de noch bei Arthur aufgefallen.



#9 Efoto

Efoto
  • 74 Beiträge

Geschrieben 13. Juni 2020 - 16:58

 

 

Dennoch frage ich mich, wie das mit über 130.000 Abonnenten passieren konnte.

Ich kenne andere YouTube-Kanäle mit weniger Abonnenten, die davon Vollzeit leben können und bei denen es jetzt in Corona-Zeiten tendenziell sogar besser läuft, da die Videos noch mehr geschaut werden, da die Leute, die jetzt gerade nichts zu tun haben sich die Zeit mit

Kannst Du die mal Linken ??
Arthur hat geschätzte 50-70 €/ Monat Einnahmen durch direkt Youtube.
Kannst Du nachrechnen, und da ich auch einen monatisierten Kanal habe weis ich was da an "Verdienst" zu bekommen ist.
Ab etwa 860.000  Abonenten und etwa 1 Mio Klicks/Monat könnte man evtl davon leben, vorher garantiert nicht ;-)
 


Bearbeitet von Efoto, 13. Juni 2020 - 16:59.


#10 rubberduck

rubberduck
  • 3.121 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco

Geschrieben 14. Juni 2020 - 07:22

Schau bei Foren immer mal in das Impressum.

 

Wenn du da einen Ansprechpartner für Mediadaten, Anzeigen, Bannerschaltung, Vermarktung und Werbung findest, weißt du wie man das Forum finanziert.

 

Das ist grundsätzlich nichts Verwerfliches, aber bringt die von mir beschriebenen Abhängigkeiten mit sich.


  • Efoto gefällt das

#11 Münggu

Münggu
  • 45 Beiträge
  • OrtSchmitten
  • F550 (verkauft)
    Inspire 1 (verkauft)
    Mavic Air (verkauft)
    Mavic Air 2

Geschrieben 16. Oktober 2020 - 20:30

Ich glaube nicht, dass DJI Arthur Konze die Liebe wegen Kritik oder Nachteiliger Berichterstattung gekündigt hat, da sind sicher noch andere Sachen vorgefallen...Andere YouTuber, welche über DJI Produkte sinnieren, berichten auch nicht immer nur positiv über den Marktführer und die bekommen nach wie vor die Produkte im Voraus kostenlos gestellt. Es ist ein Geben und Nehmen und dies muss im gegenseitigen Einverständnis ablaufen. Wenn dies ein YouTuber nicht eingehen kann oder will, wird sich eine Firma wie DJI von so einem „Partner“ abwenden. Und so wird natürlich eine kostendeckende Bewirtschaftung eines Kanals unmöglich gemacht.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0