Zum Inhalt wechseln


Foto

Video ruckelt bei Kameraschwenk

dji mavic mavic mini

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#1 Trialeddy

Trialeddy
  • 24 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2020 - 09:11

Hallo,

mir ist aufgefallen, dass bei 360 Grad Aufnahmen, bei denen der Mini auf der Stelle mittels Gierfunktion dreht, die Aufnahmen ruckeln. Das Bild springt mehr oder weniger weiter anstatt gleichmäßig zu drehen. Das Ruckeln bleibt während der gesamten Drehung gleich. Es scheint als ob die Kamera per Gimbel versucht die Drehung auszugleichen und am Anschlag dann erst nachführt.

Bei langsamer Drehung ist der Effekt nicht so stark. Ist das allgemein so, oder ein Problem meines MM?

LG Eddy 


Bearbeitet von Arthur, 29. Mai 2020 - 10:59.
Titel angepasst


#2 Testpilot

Testpilot
  • 101 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2020 - 09:26

Livebild oder Aufnahme?
24p, 25p, 30p, 50p, 60p?
Drehgeschwindigkeit ungefähr?
Windgeschwindigkeit?

Bearbeitet von Testpilot, 29. Mai 2020 - 09:31.


#3 Arthur

Arthur
  • 7.835 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 29. Mai 2020 - 09:31

Mir ist nicht ganz klar was hier gemeint ist.

 

Der Mavic Mini besitzt keine 360 Grad Kamera. Also kann ein 360 Grad Panorama nur ein Foto sein. Und Fotos können nicht ruckeln. Hier kann es maximal passieren, dass die Livebildübertragung während der Aufnahme eines solchen Fotos ruckelt, etwa weil die Verbindung aufgrund der weggedrehten Antennen schlechter wird oder weil die Drohne bereits mit der Verarbeitung des Panoramafotos beginnt.

 

Oder sind hier Videoaufnahmen gemeint, bei denen die Drohne manuell geschwenkt wird?



#4 Trialeddy

Trialeddy
  • 24 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2020 - 09:34

Nur die Aufnahme ruckelt. 30p. Drehgeschwindigkeit langsam bis mittel. Versuche mal ein Video anzuhängen.
 

Oder sind hier Videoaufnahmen gemeint, bei denen die Drohne manuell geschwenkt wird?

 
Genau das meine ich. Ich schaffe es gerade nicht ein Beispielvideo anzuhängen.

#5 Benzelmann

Benzelmann
  • 40 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2020 - 10:30

Meine 4K 30fps Videos ruckeln auch, trotz sehr guter MicroSD Karte von Sandisk. Irgendwo sind dann halt wohl doch Grenzen. Dafür sieht 1080p in 60fps super aus, wie ich finde.



#6 Testpilot

Testpilot
  • 101 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2020 - 10:40

Also für 360° Schwenk auf "C" für Cinema stellen, dann Hebel ganz wenig drücken. Eine Drehung dauert dann 2,5 bis 3 Minuten. Dann ist 2,7k 30p ganz smooth.
Antennen flach ausrichten, sonst ruckelt das Livebild.

Bei mir hakt es ab und an auch. Da die Mini gerade wenn sie nah, aber hoch ist, gerne die Verbindung verliert, fehlt dann der Fernsteuerungsimpuls. Automatisch drückst Du den Hebel mehr, dadurch ruckelts.

Ideal wäre eine Automatik, die die Mini selber dreht!

Ich drücke den Hebel übrigens so, dass ich mit dem Daumen das FB-Gehäuse und die "Kugel" vom Stick blockiere. Dann bleibt der Stick auch immer auf der selben Position. Dazu könntest Du den Stick auch abschrauben.

Je länger der Schwenk dauert, desto mehr beschleunigst Du den im Videoschnitt. Darum werden die aufgenommenen 30p auch viel glatter, da die zu 60p, 240p, 480p - je nach Beschleunigung "mutieren".

#7 Kurbelwelle

Kurbelwelle
  • 86 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2020 - 10:46

Das Problem hat mich auch generell geärgert. Wenn Litchi vielleicht irgendwann zur Verfügung steht, kann man einen gleichmäßigen Schwenk mit der Orbit Funktion hinbekommen. Die Kreisen Funktion der MM eignet sich meiner Meinung nach nicht richtig dazu. Ich hab das mit der FIMI 8X SE getestet. Bei ihr konnte man den Radius und die Orbit Geschwindigkeit beliebig festlegen. Ich habe dazu ein kleines Demo Video gemacht:

 

 



#8 Kombat

Kombat
  • 47 Beiträge
  • DJI Mavic Mini Fly More Combo

Geschrieben 29. Mai 2020 - 10:53

Also für 360° Schwenk auf "C" für Cinema stellen, dann Hebel ganz wenig drücken. Eine Drehung dauert dann 2,5 bis 3 Minuten. Dann ist 2,7k 30p ganz smooth.
Antennen flach ausrichten, sonst ruckelt das Livebild.

Bei mir hakt es ab und an auch. Da die Mini gerade wenn sie nah, aber hoch ist, gerne die Verbindung verliert, fehlt dann der Fernsteuerungsimpuls. Automatisch drückst Du den Hebel mehr, dadurch ruckelts.

Ideal wäre eine Automatik, die die Mini selber dreht!

Ich drücke den Hebel übrigens so, dass ich mit dem Daumen das FB-Gehäuse und die "Kugel" vom Stick blockiere. Dann bleibt der Stick auch immer auf der selben Position. Dazu könntest Du den Stick auch abschrauben.

Je länger der Schwenk dauert, desto mehr beschleunigst Du den im Videoschnitt. Darum werden die aufgenommenen 30p auch viel glatter, da die zu 60p, 240p, 480p - je nach Beschleunigung "mutieren".

 

Ich habe auch ein Paar Videos mit 2.7k 30fps aufgenommen. Und dann später bei Videobearbeitung (MacBook Air , Final Cut Pro X) festgestellt, dass alle videos in 2K umkodiert werden müssen((( oder man nutzt Compressor... viel zu aufwändig. Ich bleibe lieber bei 1080p. 



#9 Pentalix

Pentalix
  • 174 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2020 - 11:02

Bei 30p kann man sich natürlich nur sehr langsam drehen weil sonst die Winkeländerung pro Bild so groß wird dass es ruckelt. Also entweder deutlich langsamer drehen oder die fps erhöhen.



#10 Arthur

Arthur
  • 7.835 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 29. Mai 2020 - 11:14

Ich habe den Titel des Themas mal angepasst, damit klarer wird um was es hier genau geht.

 

Ein Ruckeln bei Schwenks liegt in der Regel an

  • zu kurzen Belichtungszeiten,
  • zu schnellen Schwenks oder
  • zu niedrigen FPS Raten

und nicht selten an allem gleichzeitig. Ich nehme an du filmst mit der automatischen Belichtung. Hier werden meist viel zu kurze Belichtungszeiten wie 1/640, 1/800 oder 1/1.000 Sekunde gewählt. In Kombination mit einer niedrigen Framerate von 30 FPS führt dies unweigerlich zu einem Ruckeln, selbst wenn man langsam schwenkt. Bei 30 FPS ist jedes der 30 Einzelbilder 1/30 Sekunde lang zu sehen. Bei einer Belichtung 1/800 Sekunde wird aber dann aber nur 1/26 dieses Einzelbildes auch live belichtet. 25/26 des Bildes ist die Kamera quasi zu und für den Rest des Einzelbildes wird dann einfach das 1/26 genommen. Da aber die Kamera in der Zeit trotzdem weiterbewegt wird, kommt es zu Sprüngen im Bild.

 

Du musst also die Belichtungszeit verlängern und/oder die Framerate erhöhen. Im Optimalfall ist deine Belichtungszeit nur doppelt so kurz wie die Framerate. Machst du 30 Bilder pro Sekunde nimmst du eine Belichtungszeit von 1/60. Hier musst du dann unter Umständen auf ND Filter zurückgreifen. Weitere Infos dazu findest du hier:

 

http://www.kopterfor...ten-180°-regel/


  • DanielH und skyscope gefällt das

#11 DerAlte

DerAlte
  • 118 Beiträge
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 29. Mai 2020 - 12:30

Ich drücke den Hebel übrigens so, dass ich mit dem Daumen das FB-Gehäuse und die "Kugel" vom Stick blockiere. Dann bleibt der Stick auch immer auf der selben Position. Dazu könntest Du den Stick auch abschrauben.


Das hört sich nach einem guten Tipp an. Habe auch immer das Problem, dass ich die Drehgeschwindigkeit nicht konstant gering halten kann. Nur so ganz habe ich das noch nicht verstanden. Bewegst du den Stick mit dem einen Daumen und mit dem anderen blockierst du die Kugel, oder wie kann man sich das vorstellen?

#12 Testpilot

Testpilot
  • 101 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2020 - 12:48

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...

Angehängte Datei  20200529_134431.jpg   211,61K   4 Mal heruntergeladen

Ich drücke am Stick ganz unten, dadurch stellt der Daumen eine kraft- und formschlüssige Verbindung zwischen Gehäuse der FB und dem Stick dar.

Bearbeitet von Testpilot, 29. Mai 2020 - 12:50.

  • Octisurfer gefällt das

#13 DerAlte

DerAlte
  • 118 Beiträge
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 29. Mai 2020 - 13:18

Super, Danke, werde ich ausprobieren.

#14 Trialeddy

Trialeddy
  • 24 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2020 - 15:23

vielen Dank Arthur für den Link. Damit muss ich mich "Automatikfilmer" dann mal auseinandersetzen. Das mit dem arritierten Daumen mache ich auch so. Ich probiere auch mal vorher auf "Cinema" umzuschalten. Und zusammen mit dem dann hoffentlich geballtem Wissen über Blenden, Belichtung etc. wird es bestimmt besser funktionieren.

Danke an alle für die schnelle Hilfe. Super gut!



#15 Newbie Mavic Mini

Newbie Mavic Mini
  • 2 Beiträge
  • Mavic Mini

Geschrieben 29. Mai 2020 - 18:35

Das Ruckeln bei Kameraschwenks und Drehen ist mir anfangs bei 4k (in jeder fps Einstellung) auch aufgefallen. Nach folgendem informativem Video stelle ich in solchen Fällen auf 1080p 60fps um. Es ist deutlich weicher:
 






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic mini

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0