Zum Inhalt wechseln


Foto

Phantom 3 standard Reichweite weiter als gedacht

dji phantom phantom 3 multicopter drohne

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
9 Antworten in diesem Thema

#1 Elementz

Elementz
  • 19 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2020 - 09:27

hey

 

habe auf einem Feld bei uns ( weit und weit nichts außer Wiese ) die Reichweite der Phantom ausgetestet.

Ich kam bei 50 meter Höhe locker über 600m weit und da wäre noch mehr gegangen.

 

DJI gibt doch maximal 500m an, was in der Realität dann wohl eher um die 300 sind.

Wie kann es sein das die Reichweite deutlich höher ist ?

Es ist alles standard und wurde nichts verändert.



#2 John

John
  • 3.004 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 28. Mai 2020 - 09:49

Ich glaube Du verwechselst max Reichweite (bei Dir 600+) mit max Höhe (von DJI auf 500 Meter abgeregelt)  ;)



#3 Elementz

Elementz
  • 19 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2020 - 10:05

Nein DJI gibt bei der phantom 3 STANDARD im FCC 1000m max an und im CE 500m max.

 

DIe Höhe kann bis 500m eingestellt werden das stimmt.

Aber ich rede von der Reichweite.

DIese wird im CE Mode bis maximal 500m von DJI auf der Homepage und im Datenblatt angegeben.



#4 John

John
  • 3.004 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 28. Mai 2020 - 10:10

DIese wird im CE Mode bis maximal 500m von DJI auf der Homepage und im Datenblatt angegeben.

 
Der P3S ist ja nicht gerade n Reichweitenwunder. Das weiß auch DJI. Deshalb stapeln sie da wohl eher tief. Dann sei doch froh, dass Du 600+ schaffst - vielleicht ist Deine Locations besonders günstig (wenig/keine Störquellen, etc).
Man hat hier schon von anderen P3S Usern gelesen, die weit vorher Abbrüche hatten.



#5 Elementz

Elementz
  • 19 Beiträge

Geschrieben 28. Mai 2020 - 10:15

Macht es eigentlich Unterschiede ob man sich für 10 EUR solch einen Signalverstärker kauft ( gebogenes Blech ) oder einen aus Pappe und Alufolie selber baut?

Sind diese goldenen Beschichtungen etwas spezielles oder tut die Alufolie es auch?

 

In einem Video bei Youtube habe ich gesehen dass dort jemand einfach eine Colaflasche mit Alufolie beklebt hat innen und dieses hinter die Antenne montiert hat.

 

Bei Ihm brachte das ca 50 prozent mehr reichweite.

Weis natürlich nicht ob es sich dabei um einem Fake handelt.



#6 John

John
  • 3.004 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 29. Mai 2020 - 05:47

Macht es eigentlich Unterschiede ob man sich für 10 EUR solch einen Signalverstärker kauft ( gebogenes Blech ) oder einen aus Pappe und Alufolie selber baut?
Sind diese goldenen Beschichtungen etwas spezielles oder tut die Alufolie es auch?


Da müssen mal die P3S Spezis was zu schreiben  ;)



#7 ema-fuzzi

ema-fuzzi
  • 524 Beiträge
  • OrtForstern
  • DJI Phantom 3 Standard

Geschrieben 29. Mai 2020 - 06:46

Zum Thema Signalverstärker gibt es bereits einige Threads, einfach mal danach suchen. Wobei ich bei deiner Reichweite gar nichts verändern würde, immerhin fliegen wir ja

auf Sicht.



#8 Elephantom

Elephantom
  • 310 Beiträge
  • Ortbei Flensburg
  • DJI Phantom 4
    DJI Phantom 4 Advanced
    Cheerson CX-10
    DJI Osmo
    DJI 7,85" CrystalSky-ULTRA

Geschrieben 29. Mai 2020 - 07:10

Also ich kann hier nur von meinen Erfahrungen mit der Phantom 4 berichten und die sind durchweg positiv.

 

Ich benutzte das Teil seit mehreren Jahren und habe seitdem einen deutlich besseren Empfang und quasi null Verbindungsabbrüche.

 

Die Signalstärke hat sich bei mir deutlich verbessert.

 

Einen Reichweitentest habe ich aus bekannten Gründen bislang nicht gemacht.

 

Für mich ist dieser Verstärker daher empfehlenswert.

 

Kostet ja auch nicht die Welt.

 

Gruß Horst

Angehängte Dateien



#9 ArminR

ArminR
  • 36 Beiträge
  • OrtNiederbayern

Geschrieben 29. Mai 2020 - 07:24

Diese "Verstärker" funktionieren ja über eine Richtwirkung des Sendersignals nach vorne. Solange ich zum Kopter schaue, ist das gut. Das müsste aber im Umkehrschluss aber auch heißen, dass, wenn ich mich und die Funke mal in eine andere Richtung drehe, eher einen Verbindungsabbruch provozieren kann.  Ist das so? Horst, wie sind Deine Erfahrungen?

 

Gruß, Armin



#10 Arthur

Arthur
  • 7.858 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 29. Mai 2020 - 07:27

Funksignale werden mit der Entfernung schwächer. Verdoppelt man die Entfernung wird das Signal um den Faktor 4 schwächer. Aber Funksignale brechen nicht bei einer bestimmten Entfernung ab.

 

Für die Überbrückung von Entfernungen sind dabei im Wesentlichen zwei Kriterien entscheidend (direkte Sichtverbindung vorausgesetzt): die Sendeleistung des Senders und die Antennen beim Sender sowie Empfänger. Bei den Reichweitenangaben rechnet der Hersteller aus, bis zu welcher Entfernung man mit der eingesetzten Leistung und den verwendeten Antennen noch eine bestimmte Empfangsqualität erreichen kann.

 

In der Praxis ist ein solch theoretischer Wert aber immer nur ein grober Anhaltspunkt. Man kann durchaus auch wesentliche geringere Reichweiten erzielen, etwa bei falscher Haltung der Antennen. Und natürlich sind umgekehrt auch größere Entfernungen möglich, wenn alles passt. Allerdings muss einem klar sein, dass man hierbei dann in doppelter Hinsicht mit dem Feuer spielt.

 

Zum einen sinkt die Verbindungsqualität eben rapide. Hat man in 300m noch eine Verbindungsqualität von 60% so ist sie bei 600m schon 15% gefallen. Zum anderen begibt man sich auch rechtlich auf dünnes Eis. In 600m Entfernung ist selbst bei einer so großen Drohne wie dem Phantom die Fluglage ohne Adleraugen nicht mehr zu erkennen. Du begehst also eine Straftat nach §325 StGB auf die bis zu 5 Jahre Haft stehen, in schweren Fällen mit Vorsatz und großem Schaden sogar 10 Jahre.

 

Und wir sowas hier nicht wollen, mache ich nun hier zu.

:sgclosed:







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom, phantom 3, multicopter, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0