Zum Inhalt wechseln


Foto

Zustand LiPo`s Bitte um Einschätzungen

dji phantom quadrocopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Natter

Natter
  • 79 Beiträge
  • OrtSchweiz - BE
  • DJI Phantom 1.1.1
    Blackout Mini H Quad
    DJI Spark
    FIMI X8 SE

Geschrieben 22. April 2020 - 15:33

Hallo Zusammen,

 

da ich ja meinen Phantom nun doch wieder zusammen setze, nachdem er 4-bis 5 Jahre im Keller lag, sind mir noch 2 Wellpower akkus aufgefallen.

 

Ich finde sie blähen doch recht stark, wurden nicht wirklich viel geflogen aber ich habe Sie ws. voll gelagert. Würde Ihr diese noch laden / fliegen oder eher entsorgen, sie waren immer schon dicker als der Orginalakku aber so habe ich kein gutes Gefühl. 

 

Ich bitte mal um Eure Einschätzung, wurden immer mit einem B6AC+ geladen und eig. nie per schnellladen.

 

Danke Euch

Angehängte Dateien



#2 jogi73

jogi73
  • 3.497 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250
    Realacc X210
    iFlight IX5 V2

Geschrieben 22. April 2020 - 15:58

Man kann schlecht hineinschauen, fraglich wie der Zustand ist, wie sieht es mit den Zellenspannungen aus?



#3 Natter

Natter
  • 79 Beiträge
  • OrtSchweiz - BE
  • DJI Phantom 1.1.1
    Blackout Mini H Quad
    DJI Spark
    FIMI X8 SE

Geschrieben 22. April 2020 - 16:32

Werde ich nachher mal schauen wenn das Ladegerät frei ist.



#4 Linuxbear

Linuxbear
  • 389 Beiträge
  • OrtLeipzig
  • NAZE32 F450 "Grizzly II", NAZE32 Rachel "Boar", Alpha 250 "Hornet", Alpha 110 "Moskito", Mini-Hexa "Purzel"

Geschrieben 22. April 2020 - 17:23

... das leidige Thema Ladegeräte: so richtig gesund sehen deine Akkus nicht aus. Ich hoffe doch, dass du Klartext verträgst und nicht auf diplomatische Heuchelei abfährst. Für Erprobung am Boden oder eine schnelle Schwebe ja; produktiv anwenden nein. Richtig sicher kannst du aber erst sein, wenn du

  • die Teile kontrolliert mit 0,5 C entladen und anschließend mit max. 1,5 C
  • aufladen würdest.

Kommt noch die Ladeschlussspannung? Welche Kapazität kannst du noch laden? Wie sieht der Innenwiderstand aus? Mit diesen Angaben entscheidest du über "Gelbe Tonne" bzw. Restnutzung in Bodennähe. Eventuell ergibt aus 2 mach 1 Sinn?!

 

Gruß -Linuxbear-


Bearbeitet von Linuxbear, 22. April 2020 - 17:25.


#5 Pentalix

Pentalix
  • 173 Beiträge

Geschrieben 23. April 2020 - 06:01

4-5 Jahre voll im Keller gelagert ?

Dann komplett entladen und in die Tonne damit.



#6 Arthur

Arthur
  • 7.778 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 23. April 2020 - 07:52

Dann komplett entladen und in die Tonne damit.

 

Akkus gehören nicht in die Tonne, sondern müssen über den Handel einer fachgerechten Entsorgung zugeführt werden!

 

Die beiden aufgeblähten Akkus müssen sofort entsorgt werden. Sie sind defekt und gefährlich. Ich habe das vor ein paar Minuten erst an anderer Stelle erläutert.

 

Der DJI sieht optisch zwar noch ganz gut aus, aber er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls platt sein. In einem Akku laufen chemische Prozesse ab, auch wenn er nicht genutzt wird. Liegt er jahrelang nur herum, so verliert der Akku zunehmend seine Kapazität und seine Hochstromfähigkeit. Kurze Flugzeiten und ein höheres Absturzrisiko sind die Folge. Daher ist es besser auch diesen Akku fachgerecht zu entsorgen.



#7 Pentalix

Pentalix
  • 173 Beiträge

Geschrieben 23. April 2020 - 11:20

Ich wusste nicht dass heute wieder die Goldwaage benutzt wird. "In die Tonne damit" ist ein Synonym für fachgerechtes Entsorgen. Sollte mittlerweile jedem bekannt sein dass man Batterien und Akkus nicht über den Hausmüll entsorgt.
  • Kai Schneider gefällt das

#8 Natter

Natter
  • 79 Beiträge
  • OrtSchweiz - BE
  • DJI Phantom 1.1.1
    Blackout Mini H Quad
    DJI Spark
    FIMI X8 SE

Geschrieben 23. April 2020 - 13:47

Also werde ich sie der Entsorgung zu führen, entladen natürlich. Welchen Entladestrom empfehlt Ihr?

 

Zur Zellmessung

Wellpower 1: 3.84 3.83 3.83

Wellpower 2: 3.76 3.76 3.73

DJI:               3.95 3.95 3.95 (wurde bereits mal geladen und zum testen genutzt aber nicht geflogen)

 

@Artur wie sahen deine Wellpower aus?


Bearbeitet von Natter, 23. April 2020 - 13:48.


#9 HeinzR

HeinzR
  • 2.472 Beiträge
  • OrtBlankenfelde-Mahlow
  • DJI F450/F550, Tarot 680 Pro, Quadframe Six Pro

Geschrieben 23. April 2020 - 14:20

Hallo

 

Ich schließe die ausgedienten Lipos vor Entsorgung an eine Auto(Glüh)Lampe an.

 

Gruß Heinz



#10 Natter

Natter
  • 79 Beiträge
  • OrtSchweiz - BE
  • DJI Phantom 1.1.1
    Blackout Mini H Quad
    DJI Spark
    FIMI X8 SE

Geschrieben 23. April 2020 - 14:32

So mir sind die Dinger zu "heiss". Wie auch der Kollege im von Artur verlinktem Thread hat: Hier in der Schweiz ist fast alles zu, also Rückgabe im Fachgeschäft definitiv nicht möglich. Normal hatte ich die Akkus im Dokumenten Safe gelagert, aber ich trauen den Akkus nicht mehr über den Weg. Also entlade grad die Wellpower mit 500mAh auf 9V runter und werde Sie direkt zum Wertstoffhof bringen. Stecker abschneiden und abisolieren? auch den Balanceranschluss?

Den Orginal akku muss ich zum testen vorerst behalten, fliegen werd eich Ihn dennoch nicht mehr.

 

Beim entladen zeigen sich die unterschiede in der Zellspannung deutlicher 1 und 3 haben 0.05V differenz zur 2. Zelle.

 

Artur hatte damals die Wellpower empfohlen, habe darauf hin auch die SE in österreich direkt geordert, mittlerweile würde ich diese nicht mehr empfehlen. Meine grossen 4S von Swaytronic machen nach 3 Jahren noch keine Zicken.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom, quadrocopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0