Zum Inhalt wechseln


Foto

Probleme mit der Fernsteuerung

dji naza naza-m multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
34 Antworten in diesem Thema

#31 Top-SecreT

Top-SecreT
  • 37 Beiträge
  • Eigenbau

Geschrieben 31. März 2020 - 11:51

Hallo Heinz, 

 

das ist mir bewusst. Ich wollte auch das Verhalten des Gaswegs veranschaulichen und nicht das Verhalten der ESCs :)



#32 WiSi-Testpilot

WiSi-Testpilot
  • 1.338 Beiträge
  • Ortwestliches Münsterland
  • Kopter mit N3 & A3,
    Videoübertragung: LB2 mit CrystalSky & Connex.
    Kameras: Gopro H3+, Sony RX0,
    Sony A 6000 (NIR, Vis & UV),
    Flir Vue Pro R 640 (LWIR),
    Connex ProSight (NIR)

Geschrieben 31. März 2020 - 11:54

Danke für dein Video. Das sieht doch gut aus.
Ich bin mir nicht ganz sicher, wie es bei der original NAZA LIGHT Firmware ist.

Bei der V2 Firmware ist es so:
nach armen snappen die Sticks in die Mitte, die Motoren laufen im Leerlauf. Du kannst ihn also in der Mitte stehen lassen.
Nun gibt man Vollgas, der Kopter hebt ab.
Nun lässt man die Stcks wieder in die Mittelposition snappen.
In deinem Fall müsstet du versuchen, den Gasstick halbwegs in die Mitte zu bringen.
Dann schwebt der Kopter.
Gasstick nach oben oder unten bewirkt Steigen und Sinken.
So funktionieren alle DJI Kopter…

Wenn du die Motordrehrichtungen noch mal prüfst sollte einem Start auf einer großen Wiese nichts im Wege stehen.

 

Anmerkung: Beim Kalibrieren der Stcks im Assitenten müssen zu Beginn auch alle Sticks in der Mitte stehen. Dadurch wird die Schwebestellung kalibriert.


Bearbeitet von WiSi-Testpilot, 31. März 2020 - 11:59.


#33 HeinzR

HeinzR
  • 2.472 Beiträge
  • OrtBlankenfelde-Mahlow
  • DJI F450/F550, Tarot 680 Pro, Quadframe Six Pro

Geschrieben 31. März 2020 - 12:03

Hallo

 

Das geht so trotzdem nicht.

 

Das System funktioniert so wie bei einem Kfz. mit elektronischem Motormanagement.

 

Wenn Du vermeintlich "Gas" gibst, dann teilst Du der Naza mit, dass Du steigen möchtest.

Die Naza setzt es dann über die ESC/Motoren/Propeller um.

Dabei ist die Grundprogrammierung der Naza von Bedeutung.

 

Den ordnungsgemäßen Motorlauf könnte man allerdings mit aufgesetztem Propeller und direktem Anschluß am Rx grob einschätzen.

 

Gruß Heinz



#34 Top-SecreT

Top-SecreT
  • 37 Beiträge
  • Eigenbau

Geschrieben 31. März 2020 - 15:49

Ich finds halt merkwürdig dass sich in der unteren hälfte des Gasweges gar nichts tut. Ich habe erwartet dass wenn der Gasstick ganz unten ist, Leerlauf ist und alles was drüber ist die Motoren höher drehen lässt. Und so war es damals auch gewesen. Was jetzt zu der Änderung führt weiß ich nicht oder wie ich das wieder so hinkriege wie ich es kenne. Diese Kante da drin finde ich sehr merkwürdig und sie verunsichert mich. Das klingt bei der Trockenübung so als wenn mir nachher der Schub fehlen könnte der jetzt aktuell fehlt weil er ja den irgendwie überspringt. Wisst ihr wie ich es meine? Was ist wenn er dann beim fliegen direkt hoch schießt oder sinkt weil dieses Zwischengas fehlt.


Ah ich habe bemerkt dass es im Manual Modus linear ist. Dann liegt es tatsächlich an der Steuerung der Naza. Ok komisch dass mir das damals nicht aufgefallen ist. Aber ich geb mich damit jetzt zufrieden :) Ich sag euch Bescheid wie der Testflug verlaufen ist



#35 Top-SecreT

Top-SecreT
  • 37 Beiträge
  • Eigenbau

Geschrieben 02. April 2020 - 11:42

Soo heute haben wir den Testflug gemacht und er hat sich super geschlagen. Ich hab ihn erstmal nur in Bodennähe bewegt da es heute sehr böig war. Aber hat alles geklappt es gab gar nichts auszusetzen. Demnächst nochmal ein Belastungstest wegen den Reglern und dann kann ich endlich mein ausfahrbares Landegestell montieren. Hab mir schon 2 Gestelle zerbrochen weil er abgestürzt ist deswegen warte ich damit aktuell noch  ;D


  • WiSi-Testpilot gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, naza, naza-m, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0