Zum Inhalt wechseln


Foto

Probleme mit der Reichweite DX6 + Vortex 230

spektrum fernsteuerung

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#16 Breiti85

Breiti85
  • 15 Beiträge
  • OrtGörlitz
  • Blade Vortex 230 Mojo
    Blade Vortex 150
    Blade Induxtrix FPV Plus

    Blade 450X
    Blade 180 CFX

    Spektrum DX6i

Geschrieben 16. Oktober 2020 - 08:36

FrSky ist okay, so random Failsafes schon im Nahbereich wie bei Spektrum hast du dabei jedenfalls nicht. Ich kenne diese Probleme auch, aber geholfen hat nur ein Systemwechsel weg von Spektrum.

Die Reichweite ist bei FrSky wie bei jedem anderen zuverlässigen 2,4Ghz System.

Mittlerweile fliege ich aber auch TBS Crossfire, damit bist du dann alle Reichweitensorgen los. ;)

 

Hallo,

 

danke für die Info,

 

was brauche ich den alles dazu bei einem TBS Crossfire System.

 

Habt Ihr Vorschläge für einen Sender und Empfänger.

 

Viele Grüße

PIerre



#17 SignalSpirit

SignalSpirit
  • 1.162 Beiträge
  • OrtRauenberg
  • Phantom3S, Blade 200QX RKH umgebaut auf Naze32, 4 Racer 5", 6 Racer 3", 1 Racer 2", Spektrum DX9, Skyzone SKY02 Brille, DJI digital FPV System mit Controller

Geschrieben 16. Oktober 2020 - 08:57

Kann ich wie gesagt nicht bestätigen. Random Feilsafes hatte ich nie. Ich flog 9 verschiedene Kopter mit Spektrum. Anfangs SPM4648 und Lemon RX mit langen Antennen, später mit SPM4649T. Unter 150m hatte ich nie einen Failsafe, auch hinter Massen an Gebüsch. 

 

Ein Nachteil von Spektrum war immer dass es viele schlechte Empfänger von anderen Herstellen gab. Ein weiterer Nachteil war die fehlende Telemetrie (Wenn Failsafen, dann völlig unerwartet ohne Vorwarnung), das ist aber seit dem SPM4649T Geschichte. 

 

Mit den neuen Empfängern (SPM4650 und SPM4651T) habe ich keine Erfahrungen. Wäre ich noch bei Spektrum würde ich aber vermutlich den SPM4651T nehmen, wegen der Fullrangetelemetrie). Und wie gesagt, ich hab auch schon FrSky Kopter aus dem Himmel fallen sehen ;-).

 

Wenn man über Failsafes nicht mehr nachdenken Möchte Braucht man TBS Crossfire oder IRG Ghost.  Oder bei Midrange eben DJI (da wird die Verbindung nie vor dem Bild ausfallen (außer mit extremen Richtantennen an der Brille)).


Eins, was all meine Kopter gemeinsam haben ist aber, dass ich meine Spektrum Antennen immer V-Förmig nach oben weg geführt habe. 

 

Angehängte Datei  IMG_20170512_205156293_BURST000_COVER_TOP.jpg   100,53K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  IMG_20171221_071515140.jpg   99,3K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  IMG_20190320_232653922.jpg   141,43K   0 Mal heruntergeladen

 

Ich bin aber auch damit durch gekommen (SPM4648, Antennen sitzen in den Hinteren Armen unter den Motorkabeln ;-) ):

Angehängte Datei  IMG_20160724_175051-02.jpeg   176K   0 Mal heruntergeladen

 

PS.: Bin Jetzt Bei Crossfire nicht der Spezialist, da ich auf DJI umgestiegen bin.

 

Als Funke würde ich entweder eine TBS Tango 2 oder ne Radiomaster TX16s mit zusätzlich dem Großen Crossfiremodul nehmen.

Als Empfänger den TBS Crossfire Nano RX mit Imortal T Antenne.

 

PPS.: 

Ich möchte hier Spektrum nicht unbedingt verteidigen, aber Spektrum ist besser als ihr Ruf. Wenn man aber noch nicht so viele Kopter hat und damit noch wechseln kann, ist Crossfire sicher besser. Den Schritt zu FRSky würde ich nicht machen. Wenn man schon wechselt, dann zu dem "wirklich heißen Scheiß"!

Eine gute Alternative ist auch DJI, was aber im Vortex 230 nicht geht, da man damit immer auch das volle DJI FPV System mit braucht.


Bearbeitet von SignalSpirit, 16. Oktober 2020 - 09:44.


#18 zeff.renn

zeff.renn
  • 99 Beiträge

Geschrieben 16. Oktober 2020 - 10:05

 

Ich möchte hier Spektrum nicht unbedingt verteidigen, aber Spektrum ist besser als ihr Ruf.

 

Bei Flugzeugen hatte ich auch nie Probleme mit Spektrum. Vielleicht weil man einen kurzen RXLOSS nicht merkt wenn der Flieger hoch am Himmel fliegt, bzw. der Empfang dort einfach besser ist als 300m hinterm Busch in Bodennähe. ;) Aber bei Koptern ist Spektrum warum auch immer nicht sehr zuverlässig und das nicht nur bei mir.


Als Funke würde ich entweder eine TBS Tango 2 oder ne Radiomaster TX16s mit zusätzlich dem Großen Crossfiremodul nehmen.

Als Empfänger den TBS Crossfire Nano RX mit Imortal T Antenne.

 

Dem würde ich mich anschließen. Alternativ zur Radiomaster auch eine FrSky Funke.

Das große Crossfiremodul (https://www.flyingma...rossfire-Module) brauchst du aber nur wenn du wirklich Super-Long-Range >30km fliegen möchtest, was nur mit Flugzeugen geht.

Das kleine Modul reicht völlig und ist von Kopterpiloten bevorzugt: https://www.flyingma...Micro-Module-V2


Bearbeitet von zeff.renn, 16. Oktober 2020 - 10:06.


#19 Rolf-K.

Rolf-K.
  • 3.618 Beiträge
  • Ortweil am rhein
  • 3x naza lite, 1x Wii, 1x KK2, blade mcQx, blade 200Qx, hubsan FPV,
    Rc-DX18,DX8v1,DX8v2,IX12, DX4,Mx16s.
    Zig Flächen Flieger und Helis.

Geschrieben 16. Oktober 2020 - 16:03

Also soo mies ist Spektrum auch wieder nicht.
Selbst ein normaler SAT reicht wenn man ein Racer auf einem Race Strecke fliegt.
Wenn in dem Fall die Reichweite nicht stimmt, der Pierre Schreibt ja was von 50m Dann ist was faul.
@Pierre die Race Empfänger hatte im Frühjahr wenn ich mich nicht irre Horizon Hobby selber für knappe 30€ verkauft.

Gruß Rolf







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: spektrum, fernsteuerung

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0