Zum Inhalt wechseln


Foto

Step down wandler

eigenbau modellbau multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#16 Woga65

Woga65
  • 720 Beiträge

Geschrieben 12. Februar 2020 - 23:40

Die von Arthur verlinkten Regler funktionieren prima und wiegen auch kaum was.

Btw wir wissen noch gar nicht, was Du da alles anschließen möchtest. Sollten z. B. Servos für eine Kamera mit im Spiel sein, kommst Du mit einem BEC für alles nicht aus. Ab einer bestimmten Leistung oder Menge mag es sein, dass Du eher so etwas brauchst: http://www.castlecre...2-0-010-0154-00

... Zur Zeit alles Spekulation.

#17 RaydX2

RaydX2
  • 27 Beiträge

Geschrieben 13. Februar 2020 - 07:58

naja eigentlich nur mein FC. Warum ist der F3 FC alt?? Welche fc ist aktuell

#18 jogi73

jogi73
  • 3.473 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250
    Realacc X210
    iFlight IX5 V2

Geschrieben 13. Februar 2020 - 10:26

F4 oder F7 FC sind aktuell wobei F4 auch schon wieder 2 Jahre auf dem Markt sind, deinen F3 gibt es schon gute 5 Jahre und ich muss sagen das man zwischen F3 und F4 schon einen Unterschied im Flug bemerkt, nebenbei gesagt gibt es für den F3 keine aktuelle Betaflight Version mehr.

 

Aber nutzen kann man ihn.



#19 Jarodp

Jarodp
  • 148 Beiträge

Geschrieben 14. Februar 2020 - 10:07

 

Spannend. Warum sind dann in Schaltregler Schottky Dioden verbaut?

 

 

Schottky-Dioden sind da drim, weil die Regler mit Frequenzen bir 1,2 MHz arbeiten.

Normale Dioden haben da aufgrund der inneren Kapazitäten zu große Verluste,

weil sie zu langsam schalten. Außerdem haben Schottky-Dioden geringere Schwellspannungen,

was für kleine Spannungen vorteilhaft ist.

 

Laß Dich doch mal richtig von einem Elektroniker informieren anstelle immer nur gegen

andere auszukeilen... >:(

 

Gruß, Jarod



#20 Linuxbear

Linuxbear
  • 364 Beiträge
  • OrtLeipzig
  • NAZE32 F450 "Grizzly II", NAZE32 Rachel "Boar", Alpha 250 "Hornet", Alpha 110 "Moskito", Mini-Hexa "Purzel"

Geschrieben 14. Februar 2020 - 15:45

... immer schön auf solide Technik setzen & nicht am falschen Ende sparen. Bei diesem Teil sind 10 A bei 5 Volt abrufbar. So what? ;D

 

Gruß -Linuxbear-

 

 

Angehängte Datei  P1030485.JPG   288,78K   0 Mal heruntergeladen



#21 Linuxbear

Linuxbear
  • 364 Beiträge
  • OrtLeipzig
  • NAZE32 F450 "Grizzly II", NAZE32 Rachel "Boar", Alpha 250 "Hornet", Alpha 110 "Moskito", Mini-Hexa "Purzel"

Geschrieben 14. Februar 2020 - 17:10

... auch hier mit ausreichender Präzision gemessen: 106,57 Gramm. Sicherlich könnte man noch etwas sparen, wenn man die 165 mm langen Kabel etwas einkürzt.

 

Gruß -Linuxbear-



#22 Woga65

Woga65
  • 720 Beiträge

Geschrieben 14. Februar 2020 - 17:36

... auch hier mit ausreichender Präzision gemessen: 106,57 Gramm. Sicherlich könnte man noch etwas sparen, wenn man die 165 mm langen Kabel etwas einkürzt.
 
Gruß -Linuxbear-


Für die Größenordnungen lohnt ein Blick auf das CC BEC 2.0 (21g) oder CC BEC pro (40g), die sind zuverlässig und vielfach erprobt. Wenn man 5-10g für die Kabel dazurechnet, sind die Castle BEC zudem noch recht leicht. Nachteil: Zum Ändern der Spannung brauchst du die passende USB Box.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: eigenbau, modellbau, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0