Zum Inhalt wechseln


Foto

Mavic Pro dreht und driftet - Da gab es doch schonmal was

dji mavic drohne quadrokopter drift

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Pingoin-am-See

Pingoin-am-See
  • 5 Beiträge
  • Ort59399
  • Mavic Air
    Mavic Pro Platinum

Geschrieben 24. Januar 2020 - 19:12

Hallo Freunde der drehenden Propeller,

ich bin Ingo und habe mir vor kurzen nach meinem Mavic Air einen Mavic Pro Platinum zugelegt.

 

Ich habe schon echt viele Tipps und Tricks aus diesem Forum und auch von Arthurs Youtube Channel mitnehmen können.

Jetzt komme ich aber nicht weiter und würde gerne Eure Meinung hören.

 

1. Der Mavic Pro dreht sich beim Hovern ganz leicht um seine eigene Achse. Nicht schnell, aber bemerkbar.

2. Wenn ich geradeaus fliege, zieht er öfters nach links oder rechts weg.

3. Wenn er doch mal geradeaus fliegt und ich dann stoppe, zieht er kurz vor dem stillstand dann seitlich weg.

 

Diese Phänomene wurden ja schon viel in dem Forum und auf Youtube diskutiert und gezeigt.

Es sind auch einige Vorschläge zur Behebung. Bislang konnte ich das Problem aber nicht fixen.

 

Ich habe bereits folgendes gemacht:

IMU kalibriert (mit Wasserwaage vermessener Tisch).

Gimbal kalibriert.

Fernsteuerung kalibriert.

Kompass kalibriert.
Sensoren über den Assistant 2 kalibriert.

Rotoren getauscht.

Darauf geachtet, das ich den Steuerknüppel wirklich nur nach vorne drücke.

Bei Windstille geflogen.

 

Der DJI Chat sagt: Schicken Sie ein!

 

Jetzt meine Fragen:

Lohnt es sich, den Copter zu DJI zu schicken und zwei bis drei Wochen drauf zu warten?

Stelle ich mich nur an und das ist ganz normal bei dem Mavic Pro?

Hat noch Jemand einen anderen Tipp als die, die ich gefunden habe?

 

Ich Danke Euch jetzt schon für die Hilfe und freue mich darauf vielleicht später mal auch helfen zu können.

 

Viele Grüße

 

Ingo 

 



#2 Hermann M.

Hermann M.
  • 56 Beiträge
  • OrtNeukirchen-Vluyn
  • DJI Mavic Pro Platinum
    Ryze Tello

Geschrieben 25. Januar 2020 - 08:43

Ich hatte auch das Problem mit meiner MPP.

Nach dem Kalibrieren der Steuersticks war es weg.



#3 Housil

Housil
  • 6.510 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 25. Januar 2020 - 12:01

 

Jetzt meine Fragen:

Lohnt es sich, den Copter zu DJI zu schicken und zwei bis drei Wochen drauf zu warten?

 

Wenn es noch Garantie ist "ja", dann hast du danach deine Ruhe.



#4 Arthur

Arthur
  • 7.740 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 25. Januar 2020 - 12:54

Klingt alles ein wenig nach Toilet Bowl Effect. Der tritt meist auf, wenn der Kompass und die IMU nicht gut kalibriert und nicht sauber vorne ausgerichtet sind. Eventuell ist der Kompass oder die IMU leicht schief montiert worden. Dann kannst du soviel kalibrieren wie du willst und es wird nicht besser. Am besten mal einschicken und abwarten was DJI sagt.



#5 Pingoin-am-See

Pingoin-am-See
  • 5 Beiträge
  • Ort59399
  • Mavic Air
    Mavic Pro Platinum

Geschrieben 26. Januar 2020 - 10:42

Hallo Arthur,

hallo Herrmann,

hallo Housil,

 

ich hatte jetzt auch noch einen Werksreset gemacht.

Erst dachte ich, das es nun besser ist. Ist es aber nicht.

 

Da es bei den letzten Flügen immer sehr kalt war, warte ich nochmal auf wärmeres Wetter.

Wenn sich dann nichts tut, werde ich sie einschicken.

 

Vielen Dank für die Tipps.

Ich halte Euch auf dem laufenden.



#6 flensdunkel

flensdunkel
  • 127 Beiträge
  • OrtPinneberg
  • DJI Mavic Pro Platinium

Geschrieben 26. Januar 2020 - 11:17

Das gleiche Problem hatte ich bei meiner ersten Platinum auch gehabt, diverse male alles kalibriert hat nicht geholfen.

Als ich dann bei mit einer anderen Sache meine Garantieansprüche geltend gemacht habe und einen neuen Kopter zugeschickt bekommen habe, hat sich das Problem gleich mit erledigt. Ist wohl so wie Arthur geschrieben hat.

Ich würde sie einschicken bevor das Wetter besser wird.


Bearbeitet von flensdunkel, 26. Januar 2020 - 11:18.

  • Housil gefällt das

#7 Pingoin-am-See

Pingoin-am-See
  • 5 Beiträge
  • Ort59399
  • Mavic Air
    Mavic Pro Platinum

Geschrieben 27. Januar 2020 - 17:33

PROBLEM GELÖST!

 

Ich habe den Kompass der Mavic Pro immer so kalibriert, wie auch meine Air.

So wie es auch in der App dargestellt dargestellt ist.

Also erst einer Runde horizontal und dann eine Runde mit der Drohne waagerecht.

 

In amerikanischen Videos wird aber oft gezeigt, den Copter erst eine Runde horizontal und dann mit der Kamera nach unten eine Runde zu drehen.

 

Das habe ich aus Verzweifelung noch gemacht. Und siehe da, Problem gelöst.

 

Jetzt hovert sie über Minuten, ohne das sich das Bild bewegt. Seht jetzt aus wie ein Standbild.

Sie fliegt über 150m einwandfrei geradeaus. 

Beim stoppen bleibt sie einwandfrei, geradeaus stehen.

 

Kein Vergleich zu vorher.

 

Vielen Dank für die Unterstützung

 

Ingo


Bearbeitet von Pingoin-am-See, 27. Januar 2020 - 17:34.

  • Housil und Bernd Q gefällt das

#8 Pingoin-am-See

Pingoin-am-See
  • 5 Beiträge
  • Ort59399
  • Mavic Air
    Mavic Pro Platinum

Geschrieben 29. Januar 2020 - 18:42

Auch nach mehreren Flügen fliegt mein Mavic jetzt einwandfrei.

 

Noch eine Nachfrage:

Im Manual und in amerikanischen Videos ist beschrieben, das der Mavic in der zweiten Runde der Kompasskalibrirung mit der Nase nach unten gehalten werden soll.

 

In der App und auch in vielen deutschen Videos (auch in Arthurs) ist beschrieben, das der Mavic während der zweiten Runde waagerecht gehalten werden soll, also Kamera zur Seite.

 

Die amerikanische Art hat bei mir wesentlich besser funktioniert. 

Weiß Jemand, wieso es so unterschiedlich beschrieben wird?


Bearbeitet von Pingoin-am-See, 29. Januar 2020 - 18:42.


#9 Jens Wildner

Jens Wildner
  • 700 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Pro
    DJI Spark
    CrystalSky 7.85" Ultra

Geschrieben 28. Februar 2020 - 15:04

Das verstehe ich nicht. Soweit ich mich erinnere, wird in der GO-App selber, bei der Kalibrierung, in Bildern angezeigt, wie man sie drehen soll. Ich meine ziemlich sicher erst in waagerechter Position und dann in senkrechter Position mit Nase nach unten mind. 360° drehen und dabei möglichst in Position und Achse bleiben.
Aber gut, bei Dir hat es ja jetzt geklappt! :)



#10 Kurbelwelle

Kurbelwelle
  • 61 Beiträge

Geschrieben 28. Februar 2020 - 17:14

Also erst einer Runde horizontal und dann eine Runde mit der Drohne waagerecht


Was ist der Unterschied zwischen horizontal und waagrecht? Ich sehe da keinen.

#11 Pingoin-am-See

Pingoin-am-See
  • 5 Beiträge
  • Ort59399
  • Mavic Air
    Mavic Pro Platinum

Geschrieben 22. Mai 2020 - 19:42

Obwohl ich meinte, dass das Problem gelöst war, trat es später immer mal wieder auf.

 

Nun hatte ich die Mavic Pro zum Service geschickt.

Das ESC Board Module war defekt. 

Der Kopter wurde getauscht.

 

Jetzt ist das Problem endgültig behoben.


  • Paramags gefällt das

#12 Paramags

Paramags
  • 2.532 Beiträge
  • OrtNeuenmarkt
  • DJI Mavic Pro 1
    DJI f450 (55cm) NAZA M V2 + H3-2D
    DJI f450 NAZA M V2
    Tarot 680 Pro
    WL-Toys V222
    BLADE Pico QX
    JJ RC H20

Geschrieben 22. Mai 2020 - 20:43

Danke für deine Rückmeldung zu dem Problem

 

Gruß

Thomas







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, drohne, quadrokopter, drift

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0