Zum Inhalt wechseln


Foto

Mein erster Absturz

dji mavic mavic mini

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
129 Antworten in diesem Thema

#16 n.-perry

n.-perry
  • 656 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 18. Januar 2020 - 15:14

Drohne unter 250 Gramm, geflogen mit visuellen/optischen Hilfsmittel Display, unter eine Höhe von 30 Metern (am besten in der App max. Höhe eingestellt) . Und das Ganze in der Pampa. Wo ist der Regelverstoß?

Das es zum Crash kam ist eine andere Sache.


Bearbeitet von n.-perry, 18. Januar 2020 - 15:21.

  • lutz60, fchansa, Fandi und 6 anderen gefällt das

#17 Fever

Fever
  • 231 Beiträge
  • Phantom 3 Standard
    Mavic Mini

Geschrieben 18. Januar 2020 - 15:18

Ich meine mal gelesen zu haben das Sichtweite bei bis zu 30 Meter und unter 250 g auch mit dem Handy gilt
oder liege ich da falsch

 
Ja, so ist es.
 
 

Als nicht außerhalb der Sichtweite des Steuerers gilt der Betrieb eines unbemannten Fluggeräts mithilfe eines visuellen Ausgabegeräts, insbesondere einer Videobrille, wenn dieser Betrieb in Höhen unterhalb von 30 Metern erfolgt und
1. die Startmasse des Fluggeräts nicht mehr als 0,25 Kilogramm beträgt

 
Also bevor hier wieder mit dem erhobenen Zeigefinger auf die Gesetze verwiesen wird, wäre es angebracht sich vorher selber richtig zu informieren.


  • lutz60, fchansa, CarstenDerAdler und 4 anderen gefällt das

#18 kg340

kg340
  • 483 Beiträge
  • OrtThüringen

Geschrieben 18. Januar 2020 - 15:30

Hallo Carsten,

 

ich danke Dir für Deinen Beitrag #1.

Sehr gut beschrieben und lehrreich. :)

 

Und, wie von mir geschrieben, bestimmte Äußerungen hier einfach ignorieren, sonst artet das aus.

Beispiele finden sich dazu in ALLEN Foren, egal, um was es geht.

 

Wichtig ist doch für alle, das man etwas lernt und beim nächsten Mal besser macht. :)


  • tauchloewe, CarstenDerAdler, fragos und einem anderen gefällt das

#19 Kurbelwelle

Kurbelwelle
  • 31 Beiträge

Geschrieben 18. Januar 2020 - 15:33

In Foren zu Drohnen werden halt die bestehenden Gesetze "weiterentwickelt". Ursprünglich ging es einmal um mögliche Gefahren an Flughäfen. Inzwischen ist die Diskussion bereits beim Fliegen an beliebigen Orten angekommen. Taucht irgend ein schönes Foto auf, wird das nicht mehr gelobt. Fast immer kommt als erste Frage "darf man da überhaupt fliegen". Ich finde das sehr bedauerlich. :(


  • SerpensAlatus, Octisurfer, ChrisMavic und 4 anderen gefällt das

#20 CarstenDerAdler

CarstenDerAdler
  • 46 Beiträge
  • Mavic Mini

Geschrieben 18. Januar 2020 - 15:49

Hallo Carsten,

 

ich danke Dir für Deinen Beitrag #1.

Sehr gut beschrieben und lehrreich. :)

 

Und, wie von mir geschrieben, bestimmte Äußerungen hier einfach ignorieren, sonst artet das aus.

Beispiele finden sich dazu in ALLEN Foren, egal, um was es geht.

 

Wichtig ist doch für alle, das man etwas lernt und beim nächsten Mal besser macht. :)

Danke schön
ja und genau deshalb habe ich es gepostet damit der ein oder andere etwas daraus lernen kann

werde die wenigen dummen Komentare hier einfach ignorieren



#21 Rainer K.

Rainer K.
  • 63 Beiträge
  • OrtNähe Bremen
  • Mavic Mini

Geschrieben 18. Januar 2020 - 15:49

Zur möglichen Baumhöhe in Deutschland

 

http://www.baumpfleg.../baumhoehe.html

 

30 Meter Höhe reichen also zum sicheren fliegen nicht, zumal ich noch eine Toleranz von -5m zur Flughöhe berücksichtigen würde.

Aber > 30 m kein "Sichtflug" über das Smartphone erlaubt.

.


Bearbeitet von Rainer K., 18. Januar 2020 - 15:50.


#22 Paramags

Paramags
  • 2.507 Beiträge
  • OrtNeuenmarkt
  • DJI Mavic Pro 1
    DJI f450 (55cm) NAZA M V2 + H3-2D
    DJI f450 NAZA M V2
    Tarot 680 Pro
    WL-Toys V222
    BLADE Pico QX
    JJ RC H20

Geschrieben 18. Januar 2020 - 16:37

Man nehme mal an, der Pilot startet bei sich auf genau 30m, eingestellt in der App, er fliegt 800m! weit weg was

ja theoretisch erlaubt ist, aber, das Gelände (auch wenn ess eben aussieht) fällt auf diese Entfernung um 5m ab,

schon ist man nicht mehr im legalen bereich. Das ganze mit den 30m und unter 250g ist doch eigentlich eher für die

FPV Racer gewesen und diese fliegen sicherlich keine 800m weit weg. Da müsste man schon an der Küste wohnen

und selbst da gibts leichte Berge und Täler von mehreren Metern höhenunterschied. Klar wird keiner hergehen und

nachmessen ob der Kopter jetzt an der aktuellen stelle auf 30m oder 33m fliegt, das ganze sollte eher als Denkanstoß

gelten.

 

Gruß

Thomas



#23 w.tillmann

w.tillmann
  • 2 Beiträge

Geschrieben 18. Januar 2020 - 16:42

Danke schön
ja und genau deshalb habe ich es gepostet damit der ein oder andere etwas daraus lernen kann

werde die wenigen dummen Komentare hier einfach ignorieren

 

Was soll denn gelernt werden, höher als 30 m zu fliegen oder weniger als 800 m weit zu fliegen ?

Ich bin der Meinung ,dass ich nicht so weit fliegen muss um festzustellen , dass 30 m Höhe manchmal nicht ausreichend sind.

Ein Hinweis das man die Gesetze einhalten sollte ist kein dummer Hinweis, sondern vollkommen berechtigt.


  • Paramags gefällt das

#24 n.-perry

n.-perry
  • 656 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 18. Januar 2020 - 17:05

Paramags,

 

es ist nicht nur theoretisch erlaubt sondern praktisch. Und mit "eigentlich" ist es egal, es ist für alle unter 250 gr. Abfluggewicht erlaubt (und für wem gedacht steht nicht in der Verordnung). Das Problem mit der Topographie und Höhenunterschiede, ist das Problem des Threaderstellers. Wird's zu niedrig gibt's nen Crash und fällt's Gelände ab ist er zu hoch. Dann darfs ihn schimpfen oder teeren und federn.


  • fragos gefällt das

#25 TomTommes

TomTommes
  • 165 Beiträge
  • Mavic Air

Geschrieben 18. Januar 2020 - 17:16

Ich finde man kann schon auf die Gesetzeslage aufmerksam machen, aber mit der Mini darf er es, Punkt. Spannend finde ich das die Mini 800 Meter in 30 Meter Höhe schafft, Respekt.. ob es sinnvoll ist, gerade mit der Windanfälligkeit und dem nicht Hochstromfähigen Akku ist ne andere Geschichte, ist sein Eigentum was er aufs Spiel setzt.
  • n.-perry, fragos und Kurbelwelle gefällt das

#26 Pentalix

Pentalix
  • 159 Beiträge

Geschrieben 18. Januar 2020 - 17:35

Dieses Hilfssheriffstum geht mir auch auf den Zeiger. Im Startpost kann ICH nichts gesetzwidriges erkennen aber hauptsache mal hat mal wieder mit dem erhobenen Zeigefinger geblökt. War im Wasserlandungsthread ähnlich, da wurde auch erstmal belehrt und mögliche Gefahren konstruiert, hauptsache man kann sich empört geben. Zum Glück konnte das Thema doch noch in eine konstruktive Richtung gedreht werden.

Zum Thema. Da hast du aber nochmal Glück gehabt. In der Regel braucht man gar nicht so weit weg zu fliegen, das macht nur den Fußweg länger. Und Bäume sind immer was ganz tolles, die dünnen Äste kann man manchmal schwer erkennen.


Bearbeitet von Pentalix, 18. Januar 2020 - 17:36.

  • Unrealsweb, Baddek, fragos und 2 anderen gefällt das

#27 CarstenDerAdler

CarstenDerAdler
  • 46 Beiträge
  • Mavic Mini

Geschrieben 18. Januar 2020 - 17:44

Was soll denn gelernt werden, höher als 30 m zu fliegen oder weniger als 800 m weit zu fliegen ?

Ich bin der Meinung ,dass ich nicht so weit fliegen muss um festzustellen , dass 30 m Höhe manchmal nicht ausreichend sind.

Ein Hinweis das man die Gesetze einhalten sollte ist kein dummer Hinweis, sondern vollkommen berechtigt.

Das die Bäume vielleicht doch höher sind als angenommen

Das man das piepsen der Mini erst hört wenn man kurz davor steht

jeder kann selber entscheiden was er daraus lernt

Hinweise auf Gesetze .....da hab ich nichts dagegen .....

ich hab sie ja eingehalten

Und wenn man den Post durchliest weiss man es

Aber ich finde es schon absolut dämlich wenn man sagt das durch mich die Kopterflieger in Verruf geraten

Oder wenn man mir wünscht das ich meine Mini nicht wieder finde

Man sollte schon vorher überlegen wenn man was schreibt ( Habe ich auch gemacht )


  • Unrealsweb, fragos und Kurbelwelle gefällt das

#28 Gast-Nutzer

Gast-Nutzer

Geschrieben 18. Januar 2020 - 18:02

Ich möchte auch nochmal darauf hinweisen, hab es hier an anderer Stelle schon mal geschrieben, aber es gibt ja immer noch genügend Leute die mit erhobenem Zeigefinger auf die Gesetzeslage hinweisen ohne davon auch nur die geringste Ahnung zu haben.

Gem. § 21b (1) letzter Absatz, Nr. 1 LuftVO gilt als nicht außerhalb der Sichtweite des Steuerers der Betrieb eines unbemannten Fluggeräts mithilfe eines visuellen Ausgabegeräts, wenn dieser Betrieb in Höhen unterhalb von 30 Metern erfolgt und die Startmasse des Fluggeräts nicht mehr als 0,25 kg beträgt.

 

Somit kann ich ruhigen Gewissens völlig gesetzeskonform bei Einhaltung der Höhenbegrenzung mit meiner MM fliegen soweit es die Technik ermöglicht❗️


  • Fandi und geckogr gefällt das

#29 M@gic

M@gic
  • 972 Beiträge
  • OrtWolfenbüttel
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 18. Januar 2020 - 18:36

Leute, es gibt doch den Bereich RECHT. Dort könnt ihr euch austoben.

Ich habe echt keine Lust, in fast jedem Thread immer wieder die gleichen Diskussionen lesen zu müssen, bis man mal auf den Punkt kommt.


  • gkrause, kg340 und geckogr gefällt das

#30 n.-perry

n.-perry
  • 656 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 18. Januar 2020 - 18:41

*Ironie on*

 

Nach der Steilvorlage geht es nicht anders.

 

Das war ein Crash nach allen Regeln der Kunst und das auch noch an der verkehrten Stelle (Forum).

 

: :)

 

*Ironie off*


Bearbeitet von n.-perry, 18. Januar 2020 - 18:58.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic mini

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0