Zum Inhalt wechseln


Foto

Hypothetische Frage: Alkoholisiertes Drohnen-Fliegen

recht konsequenzen

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
39 Antworten in diesem Thema

#31 n.-perry

n.-perry
  • 606 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 13. Januar 2020 - 13:32

0,0 Promille ist 0,0 Promille Alkohol, dass sollte einem Bewußt sein. Und sollte es mal ein halbes Bier geben, trinke ich auch noch ein oder zwei mehr und schon ist klar, dass das Auto stehen bleibt.


Bearbeitet von n.-perry, 13. Januar 2020 - 13:34.


#32 Tölpel

Tölpel
  • 208 Beiträge
  • OrtSaarland
  • Zerotech Dobby, Eachine Falcon 180, ZMR250, DX18, Eachine i6, DJI Mavic 1 Pro

Geschrieben 13. Januar 2020 - 14:37

Hallo !

 

ich denke wenn Modellflugorganisationen das so schreiben:

 

http://www.msc-vohen...und Alkohol.pdf

 

... dann sollte das für alle Modellflieger so gelten !

 

Zumindest für Vereinsplätze hat der Flugleiter die Verantwortung für alkoholfreies Fliegen.


  • Bernd Q und n.-perry gefällt das

#33 Günther J.

Günther J.
  • 223 Beiträge
  • OrtWedel
  • Phantom 4 Pro
    SC10 Team Associated
    iPad Air 3 + iPhone XR
    Canon XF300 + EOS 6D
    GoPro 4,5

Geschrieben 13. Januar 2020 - 14:41

0,00 = 0,00. Noch mal kurz nachgerechnet, Stimmt, hast absolut recht. Aber 0,5 = 0,5. Und so hoch ist die Promillegrenze für den Fahrer eines Kraftfahrzeugs. Das zum gesetzlichen.



#34 n.-perry

n.-perry
  • 606 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 13. Januar 2020 - 15:57

0,00 = 0,00. Noch mal kurz nachgerechnet, Stimmt, hast absolut recht. Aber 0,5 = 0,5. Und so hoch ist die Promillegrenze für den Fahrer eines Kraftfahrzeugs. Das zum gesetzlichen.

 

So lange es nicht zum Unfall oder anderen Auffälligkeiten kam.

 

Jetzt wird es OT, aber als Beispiel nehme ich den Radfahrer. Einem Radfahrer wird nichts passieren wenn er mit unter 1,6 Promille Alkohol im Blut erwischt wird, vorausgesetzt es kommt nicht zu Auffälligkeiten (was sind Auffälligkeiten?). Sollte er jedoch mit mehr als 0,3 Promille einen Unfall verursacht haben, wird es eine Strafe nach sich ziehen (Straftat/incl. Führerschein Entzug).



#35 Housil

Housil
  • 6.398 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 13. Januar 2020 - 19:13

Du gehst nun davon aus, dass das Betreiben von Flugmodellen kein "Führen eines Luftfahrzeugs" im luftrechtlichen Sinn ist. Aber gelten dann also bspw. § 59 LuftVG oder § 62 LuftVG für uns Fernpiloten nicht?


Es geht in der letzten Diskussion darum, ob es bereits vor 2012, wie behauptet, bereits gesetzlich verboten war.
 
 

Demnach müssten wir uns nicht an generelle Anordnungen der Luftaufsicht, bspw. "über Luftsperrgebiete und Gebiete mit Flugbeschränkungen" halten, da es ja nur für Führer bemannter Luftfahrzeuge entsprechende Strafvorschriften gibt? Das wird wohl kaum in der Intention des Gesetzgebers sein.


Also die Strafvorschriften sind bestimmt nicht die Grundlage für die Anwendbarkeit, aber hier ist der Adressat das Luftfahrzeug, egal von wem und von wo geflogen. 

Anders wie in der Alkoholdiskussion, hier ist der Adressat der Luftfahrzeugführer.


  • M@gic gefällt das

#36 RONCO67

RONCO67
  • 24 Beiträge
  • OrtHeidenrod
  • DJI Mavic 2 pro + Smart Controller

Geschrieben 13. Januar 2020 - 21:27

Ganz so "einfach" ist es nicht.

Die Versicherung wird nur Leistungsfrei, wenn du gegen eine Obliegenheitspflicht verstoßen hast. Gäbe es kein Gesetz, dass die Tätigkeit unter Alkoholeinfuluß verbieten würde, sog. "Trunkenheitsklausel" wie in der Kfz-Haftpflicht, hätte sie keine Grundlage die Leistung zu verweigern bzw. "dich" in Regreß zu nehmen.

" Die Obliegenheiten der Versicherung sind im Vertrag als Pflichten festgehalten. Ein Versicherungsnehmer hat durch die Unterzeichnung eines Vertrages gegenüber der Versicherung Pflichten zu erfüllen."

 

und wenn nun nichts darin zu finden ist, daß das Drohnenfliegen unter Alkoholeinfluß verbietet, darf man es dann trotzdem tun? ???

Ich denke die Versicherung wird nicht zahlen, wenn man unter Alkoholeinfluß eine Drohne steuert, und dann etwas passiert.

Oder zum Beispiel letztes Jahr im Oktober , der Pilot der den Frankfurte Flughafen lahmgelegt hat. Wenn der erwischt wird, zahlt die Versicherung dann die ganzen Flugausfallkosten der Lufthansa? Nie und nimmer!



#37 Housil

Housil
  • 6.398 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 13. Januar 2020 - 22:01

Ich denke die Versicherung wird nicht zahlen, wenn man unter Alkoholeinfluß eine Drohne steuert, und dann etwas passiert.


Zu erst muß man mal in die Versicherungsbedingen schauen.

In den gängigen Privathaftpflichtversicherungskonzepten  gibt es jedoch keinen Ausschluss oder sonstige Einschränkungen des Versicherungsschutzes zum Thema Alkoholgenuss. 

 

Anders wenn man eine echte Luftfahrzeughalterhaftpflicht hat. Aber auch hier, muß der Alkohol kausal zur Schadensursache sein, analog zur Kfz.

 

 

Oder zum Beispiel letztes Jahr im Oktober , der Pilot der den Frankfurte Flughafen lahmgelegt hat. Wenn der erwischt wird, zahlt die Versicherung dann die ganzen Flugausfallkosten der Lufthansa? Nie und nimmer!


Warum sollte eine Versicherung das auch bezahlen? Und was hat das mit dem Thema "Alkohol am Knüppel" zu tun?!

 

 

 

PS: Die Drohne(n), die zwischen 19 and 21 Dezember 2018 die Flughafen Gatwick lahmlegten und 140.000 Passagiere sowie 1.000 Flüge tangierten, waren nur die Lichter von Baukränen...



#38 Günther J.

Günther J.
  • 223 Beiträge
  • OrtWedel
  • Phantom 4 Pro
    SC10 Team Associated
    iPad Air 3 + iPhone XR
    Canon XF300 + EOS 6D
    GoPro 4,5

Geschrieben 13. Januar 2020 - 23:41

Der Artikel im Mirror ist vom 24.12.2018, der von Wikipedia vom Februar 2019. Im deutschen Wikipedia steht zwar etwas über die Sichtungen https://de.wikipedia...rport#Zwischenfälle aber nichts mehr von der Klarstellung der Polizei. Hat von euch jemand etwas in den deutschen Medien etwas davon gesehen oder gelesen?



#39 Housil

Housil
  • 6.398 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 14. Januar 2020 - 10:34

(...) aber nichts mehr von der Klarstellung der Polizei. Hat von euch jemand etwas in den deutschen Medien etwas davon gesehen oder gelesen?


Erfahrungsgemäß wirst du das auch nicht.

 

Solche Meldungen sind eher selten und wenn, dann nur Lokal da nicht "gewünscht"  ;)



#40 Günther J.

Günther J.
  • 223 Beiträge
  • OrtWedel
  • Phantom 4 Pro
    SC10 Team Associated
    iPad Air 3 + iPhone XR
    Canon XF300 + EOS 6D
    GoPro 4,5

Geschrieben 14. Januar 2020 - 14:19

Verbreitet ja auch keine Panik. Im Gegenteil, die müssten ja ihre eigene Panikmache revidieren.
Aber das war ja auch nicht das eigentliche Thema dieses Threads.


  • Housil gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: recht, konsequenzen

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0