Zum Inhalt wechseln


Foto

Unfreiwillige Wasserlandung wegen Überladung

dji mavic mavic mini

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
102 Antworten in diesem Thema

#76 hegauer

hegauer
  • 279 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 11. Januar 2020 - 00:09

Schönes Modell... und darauf Zurückgreifend kann man sagen, dass man Schwimmkörper unter dem Motor montieren kann welche max. doppelt so groß (Durchmesser) sind wie die Rotoren um den Luftstom nur minimal zu behindern.

 

CIAO

 

Mad

Das musst du dem Forum aber erklären. Worauf gründest du deine Erkenntnis, dass die Schwimmkörper max.2x Prop-Durchm. sein dürfen. Das meinst du siecher nicht Ernst, oder?

 

Bei meinem Vorschlag sind die Schwimmkörper 60mm Durchmesser. Siehst du da ein Problem?

 

Ich hab mein Projekt praktisch getestet. Zwar mit der M2Z, aber die Verhältnisse lassen sich auf die Mini übertragen. Also lasst bitte die törichten Annahmen und liefert Fakten. Wers nicht machen will, sollte hier tunlichst nicht mit diskutieren. Fakten sind gefragt, und keine laienhaften Meinungen.

 

Bei der M2 sind die Props 22cm und die Kugeln 10cm. Un sie schwebt hervorragend. Ich hatte noch kein einziges Mal eine Warnung wegen Überlastung. Fliegen tut si übrigens nur unmerklich langsamer, als ohne Kugeln.


Bearbeitet von hegauer, 11. Januar 2020 - 00:20.

  • ranollk und Octisurfer gefällt das

#77 Pentalix

Pentalix
  • 138 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2020 - 07:48

Du hast es mit der M2Z getestet und möchtest das ungeprüft auf einen anderen Multicopter übertragen ? Das ist eher eine törichte Annahme, du solltest also tunlichst auch nicht mitdiskutieren. Soziale Kompetenz ist in einem Forum auch gefragt, sie bereichert die Diskussion und gestaltet sie angenehmer.


  • Bernd Q und TomTommes gefällt das

#78 TomTommes

TomTommes
  • 145 Beiträge
  • Mavic Air

Geschrieben 11. Januar 2020 - 08:15

Ich hab mein Projekt praktisch getestet. Zwar mit der M2Z, aber die Verhältnisse lassen sich auf die Mini übertragen. Also lasst bitte die törichten Annahmen und liefert Fakten. Wers nicht machen will, sollte hier tunlichst nicht mit diskutieren. Fakten sind gefragt, und keine laienhaften Meinungen.

 

Bei der M2 sind die Props 22cm und die Kugeln 10cm. Un sie schwebt hervorragend. Ich hatte noch kein einziges Mal eine Warnung wegen Überlastung. Fliegen tut si übrigens nur unmerklich langsamer, als ohne Kugeln.

 

-Die M2 ist nicht auf Minimalgewicht getrimmt

-sie spielt preislich in einer ganz anderen Liga (was Material und Komponentenauswahl betrifft)

-sie hat ganz andere Akkus (deshalb auch keine Überlastumngswarnung)

daraus ergibt sich das Du nicht die Verhältnisse übertragen kannst


  • Bernd Q gefällt das

#79 Madgordon

Madgordon
  • 113 Beiträge
  • Parrot Anafi

Geschrieben 11. Januar 2020 - 08:50

Das musst du dem Forum aber erklären. Worauf gründest du deine Erkenntnis, dass die Schwimmkörper max.2x Prop-Durchm. sein dürfen. Das meinst du siecher nicht Ernst, oder?

 

Falsch.. nicht 2x Propdurchmesser... 2x Motordurchmesser.

 

Wenn du das verlinkte Bild ansiehst (Strömngssimulation) dann erkennt man, dass eine "Todbereich" direkt unter dem Motor sich ausbreitet und dieser sich etwas vergrößert (komisch aufgeht). Wenn der Schwimmkörper in diesem Todbereich angebracht wird, hat er nur minimalen Einfluß auf den Luftstrom.

 

CIAO

 

Mad


  • hegauer gefällt das

#80 steffel333

steffel333
  • 36 Beiträge
  • Ortwiesbaden
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 12. Januar 2020 - 07:47

Guten Morgen

 

Ich finde die Anregungen mit den Tennis und Styroporkugeln sehr gut.

 

Mit den Tennisbällen ist schwer umzusetzen ,da man bei der Aktion bedenken muss ,dass die Montage  Reise freundlich und montierbar sein muss,

wobei das Gewicht hier der große Pluspunkt ist.

 

Styropor ist leichter zu verarbeiten und anzupassen allerdings ist die Dichte des Werkstoffes von 0,02-0,06g / cm³ was bedeutet:

Eine 80mm Kugel hat ein Gewicht von 5,36 -16,08g da bin ich jetzt mal gespannt was meine haben.

 

 

Gutes Video auch wenn die Gewichts und Leistungsklasse eine andere ist.

Klar sind viel Annahmen und Vorschläge hierzu spekulativ na und?

Für mich wirklich hochinteressant und hilfreich

 

danke dafür

 

https://www.youtube....h?v=XHBw8p8jTYg

 

 

Ich möchte mein bestreben noch mal erläutern:

 

Wir (3 Freunde / und Sohn) fliegen seit 5 Jahren jedes Jahr ohne das weibliche Geschlecht für eine Woche in den Männerurlaub nach Spanien.

Die Gegend dort ist malerisch, unsere Unterkunft direkt am Wasser und die  Woche ist eine der schönsten im ganzen Jahr.

 

Seit 2 Jahren haben wir eine GoPro im Gepäck und unser Informatiker schneidet dann kleine Filmchen zusammen an denen wir uns zusätzlich erfreuen.

 

https://www.youtube....eature=youtu.be

 

https://www.youtube....eature=youtu.be

 

Nun dachte ich mir für 2020 das Luftaufnahmen die tolle Atmosphäre noch intensiver gestallten würden und sah mich nach einer Drohne um.

 

Erste Wahl war die Parrot Anafi mit 329g als die schon fast gekauft war kam mir die Mavic Mini in den Focus (klein,leicht,leise).

Gerade für jemand ,der sich nicht besonders mit Foto/Video Bearbeitung auskennt und Null Drohnenerfahrung hat perfekt.  

 

Nun ist es  so wie mit vielen Sachen ,dass sich die anfangs kleine Suche erweitert das Thema hochinteressant wird und viel mehr Spaß macht wie anfangs angenommen.

 

Von daher mein Rat immer wieder bewusst machen das es hier Spaß machen soll !

 

 

"Der Ton macht die Musik"

 

Wir wollen hier doch eigentlich alle das selbe ,Erfahrungen sammeln und versuchen Theorien in der Praxis umzusetzen .

Da kann man seinen Kommentar doch auch ohne direkte persönliche Angriffe "freundlich" formulieren .

 

Das hier ist doch kein Wettkampf "wer hat die meiste Ahnung und immer recht hat" 

 

 

Eine konstruktive Diskussion ist auch mit Fehlannahmen hilfreich ,wenn man die korrigiert, denn die dadurch herausgehobenen Fehler bleiben noch besser im Gedächtnis  ;-) 

 

Grüße Stefan

 

Edit:

 

Guten Morgen

 

Ich glaube ich habe den Grund der Landung gefunden

 

Zitat: aus dem FW Update Thread

 

Hallo.
Nur so am Rande.Bei der Fw wurden auch die Akkus mit einen Update versehen.
Wenn man jetzt die Combo hat dann hat man auf zwei Akkus noch die Alte Fw drauf.
Die Akkus mit der alten Fw sollen laut DJI verantwortlich für die unkontrollierten Landungen sein.
Also schön Updaten.

 

Das hatte ich zuvor nicht gemacht 

 

Grüße
 


Bearbeitet von steffel333, 12. Januar 2020 - 07:48.

  • Bernd Q, DanielH, n.-perry und 3 anderen gefällt das

#81 kg340

kg340
  • 466 Beiträge
  • OrtThüringen

Geschrieben 12. Januar 2020 - 17:52

Paßt zwar nicht direkt hierher.

 

Verwendet jemand Landefüße, z.B. solche :

https://www.amazon.d...lv_ov_lig_dp_it



#82 hegauer

hegauer
  • 279 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 12. Januar 2020 - 19:07

Ich verwende sie nicht. Aber als erfahrener "Wasserflieger" würde ich sie als Basis für die Styro Kuglen nehmen! "Nur so" als Landebasis nicht. Bei schwierigem Gelände "fange" ich meine Copter lieber auf der Hand. Alternative Landepad.

 

Wegen der Schutzpolizei hier Forum eine wichtige Anmerkung:

Das Landen von Fluggeräten auf der Hand ist lebensgefährlich und erfolgt auf eigene Verantwortung. Jegliche Schmerzengeld- und Schadenersatzansprüche werden von meiner Rechtsabteilung abgewiesen!!


Bearbeitet von hegauer, 12. Januar 2020 - 19:08.


#83 steffel333

steffel333
  • 36 Beiträge
  • Ortwiesbaden
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 12. Januar 2020 - 19:19

Guten Abend

 

Diese Füße hab ich hier in schwarz liegen

Sitzen recht gut und sind sehr leicht (6g)

ich werde in die unteren Füsse Löscher bohren und dort pro Seite je  eine dünne 2 mm Carbonstange einführen 

Am Ende der Stangen werden dann die Styropor Kugeln befestigt.

 

Ich denke ich komme so insgesamt unter 40 g hab aber die Kugeln noch nicht hier

 

Grüße


Bearbeitet von steffel333, 12. Januar 2020 - 19:20.

  • n.-perry gefällt das

#84 steffel333

steffel333
  • 36 Beiträge
  • Ortwiesbaden
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 14. Januar 2020 - 11:30

Guten Morgen

 

 

ich konnte heute mit den Kugeln testen und war doch sehr überrascht noch so viel raus zu holen.

 

Ohne Zusatzgewicht 28,5 Minuten

Mit Wassernudel 16,5 Minuten

 

80mm Kugeln 22,5 Minuten

 

Hammer der Tipp die Schwimmkörper unter die Rotoren zu platzieren war :)

 

Eine 80er Kugel ist ME aber nicht nötig ich werde mir noch 60 und 70er Kugel besorgen

 

Grüße Stefan

 

 

PS keine Ahnung waru7m er das Bild immer dreht ?

Bei mir auf dem PC ist es richtig

Angehängte Dateien


Bearbeitet von steffel333, 14. Januar 2020 - 12:49.


#85 Rolf-K.

Rolf-K.
  • 3.537 Beiträge
  • Ortweil am rhein
  • 3x naza lite, 1x Wii, 1x KK2, blade mcQx, blade 200Qx, hubsan FPV,
    Rc-DX18,DX8v1,DX8v2,IX12, DX4,Mx16s.
    Zig Flächen Flieger und Helis.

Geschrieben 14. Januar 2020 - 11:51

 

 

 

PS keine Ahnung waru7m er das Bild immer dreht ?

Bei mir auf dem PC ist es richtig

 

Hochkant fotografiert man nichts. 



#86 steffel333

steffel333
  • 36 Beiträge
  • Ortwiesbaden
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 14. Januar 2020 - 12:45

sorry


Bearbeitet von steffel333, 14. Januar 2020 - 12:48.


#87 hegauer

hegauer
  • 279 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 14. Januar 2020 - 14:21

Na also geht doch...

 

Steffel, damit hast du alle meine Empfehlungen bestätigt. An deinem Foto sieht man, wie überdimensioniert deine Kugeln sind. Mach nochmal ein Foto von der Drohne auf dem Wasser, mit laufenden Motoren, wenn du die kleineren Kugeln dran hast.

 

Vielleicht ein kleines Video wär ganz nett :-)  Aber immer horizontal bitte; Mein Bildschirm ist so gross, da ist es schwierig, den hochkant zu stellen ;-)

 

Früher mit Papierbildern war es ganz nett, auch mal Motive vertikal zu Fotografieren. Heutzutage werden Fotos / Videos fast nur noch auf Monitoren betrachtet. Da sollte man die vertikale Aufnahme generell meiden.


Bearbeitet von hegauer, 14. Januar 2020 - 14:22.

  • Housil gefällt das

#88 fragos

fragos
  • 82 Beiträge
  • OrtNähe Graz
  • DJI MAVIC MINI,BEBOP 1,Selbstbauquadrocopter.

Geschrieben 14. Januar 2020 - 16:50

Hallo

@Steffel, also diese Kugeln sehen schon gewaltig aus, kann nur schätzen, aber 50-60er Kugeln müssten reichen. Sieht aber super aus. Finde es gut, wenn jemand etwas testet. Wenn du 50er Kugeln draufgibst kannst du ihn ja sachte aufs Wasser legen, dann siehst du ja wie tief er eintaucht. Auch die Flugzeit mit den 80er Kugeln ist nicht so schlecht.



#89 hegauer

hegauer
  • 279 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 14. Januar 2020 - 17:51

Also wer rechnen kann ist klar im Vorteil:  50er Kugeln reichen nicht: Deren Volumen ist 260 cm³ und damit würde die Mini SICHER zu tief eintauchen. Etwas Überschuss Volumen ist schon nötig!

 

Die Mini mit den Kugeln bestückt hat annähernd 300g. 60er Kugeln haben 450 cm³ (=450g Auftrieb), das ist etwa 150g Überschussvolumen.



#90 steffel333

steffel333
  • 36 Beiträge
  • Ortwiesbaden
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 15. Januar 2020 - 07:01

Guten Morgen
 
@Fragos
 
ich hatte ja 80er und 50 Kugeln bestellt wenn ich die aber nebeneinander lege geht in eine 80er Kugeln mindestens 4-5 50er Kugeln rein also ist der Unterschied echt heftig.
 
Übrigens hab ich die 80er Kugel gewogen und die hat sogar nur 4 g
Also 16 g plus 6 Gramm komme ich mit den großen Kugeln auf gerade mal 22 g ( geklebt hab ich Sie noch nicht denke das wird dann nochmal Plus 5 g ergeben )
 
Sobald die 60 und 70er Kugeln eingetroffen sind fahre ich noch mal ans Wasser und werde dann ausgiebig testen , Flugzeit , eintauchen
 
 
@hegauer
 
Genau genommen gesamt  271g ( 276 g ) laut meiner Waage
 
Um nochmal Gewicht zu sparen und hinten mehr Stabilität  hab ich diese Füße noch bestellt

https://www.ebay.de/...LUAAOSwQLZd4c3b
 
 
 
 
Grüße Stefan

Bearbeitet von steffel333, 15. Januar 2020 - 07:05.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic mini

Besucher die dieses Thema lesen: 6

Mitglieder: 3, Gäste: 3, unsichtbare Mitglieder: 0


    Pilot51, Karl-GT, emili