Zum Inhalt wechseln


Foto

Unfreiwillige Wasserlandung wegen Überladung

dji mavic mavic mini

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
105 Antworten in diesem Thema

#1 steffel333

steffel333
  • 37 Beiträge
  • Ortwiesbaden
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 08. Januar 2020 - 06:53

Guten Morgen

 

Zuerst einmal muss ich erwähnen ich bin Anfänger und hab nicht wirklich viel Ahnung von der Materie.

 

Für Angelurlaube mit dem Boot im Ausland und auch hier in heimischen Gewässern möchten Freunde und  ich gerne Luftaufnahmen machen.

Gestern wollte ich auf unserem Gewässer mit der Mavic Mini mal ein Futterboot auf dem Wasser verfolgen .

 

Zur Sicherheit hatte ich mit Ladekufen besorgt und stieg auf ca. 5 m auf.

Nach 12 Minuten kam dann ab und zu mal eine Meldung in orange " Überladung" und 1 Minute später setzte der Kopter ohne das ich was machen konnte einfach auf dem Wasser auf ( die Anzeige Restflugdauer zeigte noch über 12 Minuten an )

 

Nun schwamm er mitten auf dem See und es ging kein Lüftchen. :o

Gott sei dank hatte ich aber das Futterboot dabei mit dem ich wieder an Land schieben konnte . ;)

 

Nun meine Frage:

Kennt jemand das Problem mit der Überladung ?

Warum bekam ich vorher keine rote Meldung ...der Akku war auch noch fast halb voll ?

 

Wenn ich nun in Spanien mit dem Boot auf dem Ebro unterwegs bin stellt sich mir halt die Frage

lieber sichere 25-30 Minuten ohne Absicherung für eine Wasserlandung oder lieber mit Kufen und der Kopter kann jeder zeit einfach sinken ?

wie sich der Kopter dann bei Wind auf dem Wasser verhält will ich mir lieber nicht ausmalen ( über Kopf)

 

Was macht Ihr denn bei Überwasserflügen?

 

anbei noch ein paar Bilder

 

Grüße Stefan

Angehängte Dateien


Bearbeitet von steffel333, 08. Januar 2020 - 07:24.


#2 Duckracer

Duckracer
  • 42 Beiträge
  • X2T10

Geschrieben 08. Januar 2020 - 07:40

Guten Morgen

 

kann es sein, dass die Überladung vom Gewicht kommt und die eigentliche Ursache ein Zusammenbruch der Akkuspannng unter der größeren Last ist ?

Eine andere Möglichkeit könnte eine Art Motorschutz wegen dem größerem Mororstrom sein.

Was sagt das Manual zum Begriff " Überladung" ?

 

Gruß Bernd



#3 TomTommes

TomTommes
  • 167 Beiträge
  • Mavic Air

Geschrieben 08. Januar 2020 - 07:48

Hast Du mal gewogen was Deine Kufen wiegen? Bei 250g Eigengewicht wird die Zuladung arg begrenzt sein.. bzw. die Gewichtsverteilung hat vielleicht einen Motor besonders belastet. Flüge über Wasser sind immer ein heikles Thema..



#4 red5

red5
  • 101 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2020 - 08:03

...zumal die Kufen eine Menge Auftrieb schlucken dürften. Ich bin kein Aerodynamiker, aber wenn die Props die Luft auf die Kufen drücken kann das eigentlich nicht gut sein.



#5 Leichtmatrose

Leichtmatrose
  • 37 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2020 - 08:30

Falls die Poolnudeln zu schwer sein sollten, bastel dir beim nächsten Mal Wasserkufen aus 0,5l PET-Flaschen. Ähnlicher Auftrieb aber weniger Gewicht.



#6 ArminR

ArminR
  • 26 Beiträge
  • OrtNiederbayern

Geschrieben 08. Januar 2020 - 08:31

diese dicken Schwimmkörper direkt unterhalb der Motoren sind aerodynamisch ganz schlecht. Ich würde die einfach weglassen und ganz normal fliegen.

Armin



#7 Rolf-K.

Rolf-K.
  • 3.572 Beiträge
  • Ortweil am rhein
  • 3x naza lite, 1x Wii, 1x KK2, blade mcQx, blade 200Qx, hubsan FPV,
    Rc-DX18,DX8v1,DX8v2,IX12, DX4,Mx16s.
    Zig Flächen Flieger und Helis.

Geschrieben 08. Januar 2020 - 08:51

Hallo 

 

Überladen und kalte Akkus.

Immer ein Garant für wenig Flugzeit.

Ist schon immer so gewesen das man den anzeigen 

Nicht vertrauen kann im Winter.

 

Gruß Rolf 



#8 steffel333

steffel333
  • 37 Beiträge
  • Ortwiesbaden
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 08. Januar 2020 - 09:05

Hallo und erst mal danke für die Umfangreichen Antworten.

 

Die Pool Nudeln haben 45g

 

 

 

Ich kann mir nicht vorstellen das leere Plastikflaschen weniger haben :-(

 

Was ich vergessen hatte nachdem ich auf dem Wasser gelandet bin konnte ich nicht mehr starten also Propeller zuckten nur ganz kurz.

Nachdem ich den Kopter dann geborgen hatte versuchte ich mit dem selben Akku und den Nudeln von Land aus zu starten ,was auch klappte allerdings konnte er die Höhe nicht halten und ging nach 15 sec in die Landung über.

Dann machte ich die Nudeln ab und siehe da 8 Minuten Flugzeit waren kein Problem.

 

Kalter AKKU und schlechte Aerodynamik  scheint mir hier am plausibelsten Temperatur war 2,5 °C +

 

12 Minuten ging halt alles gut ich habe auch ein Video von dem Flug mit Zwangslandung weiß aber nicht wie ich das hier hochladen kann

 

Grüße aus Wiesbaden


Bearbeitet von steffel333, 08. Januar 2020 - 09:05.


#9 n.-perry

n.-perry
  • 676 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 08. Januar 2020 - 09:06

Es ist nicht nur der fehlende Raum für den Luftstrom, sondern der Wirbel unterhalb der Schwimmer hat Unterdruck und gegen dem müssen die Motoren auch noch entgegenwirken. Bei so kleinen Propellern fatal.

 

 

Angehängte Dateien

  • Angehängte Datei  Wirbel.jpg   59,37K   5 Mal heruntergeladen

  • Housil, Membranekiller und hegauer gefällt das

#10 steffel333

steffel333
  • 37 Beiträge
  • Ortwiesbaden
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 08. Januar 2020 - 09:11

Ja interessant dazu kommt wohl noch das er auf dem Wasser klebt

 

aber die Props haben nur gezuckt also keine Drehung

 

Grüße



#11 Rolf-K.

Rolf-K.
  • 3.572 Beiträge
  • Ortweil am rhein
  • 3x naza lite, 1x Wii, 1x KK2, blade mcQx, blade 200Qx, hubsan FPV,
    Rc-DX18,DX8v1,DX8v2,IX12, DX4,Mx16s.
    Zig Flächen Flieger und Helis.

Geschrieben 08. Januar 2020 - 09:25

Ja interessant dazu kommt wohl noch das er auf dem Wasser klebt

 

aber die Props haben nur gezuckt also keine Drehung

 

Grüße

 

Das ist eine der Eigenschaften der pool Nudeln.

Die haben eine raue Oberfläche die ein wenig Wasser aufsaugen. 

 

Gruß Rolf 



#12 steffel333

steffel333
  • 37 Beiträge
  • Ortwiesbaden
  • DJI Mavic Mini

Geschrieben 08. Januar 2020 - 09:33

Ja so ist es wohl leider

 

Gibt es denn was anderes...Wasserairbag zum Beispiel?

Ich hab zwar die Care Versicherung aber absaufen lassen will ich den Kopter eigentlich nicht

 

So wie es aussieht werde ich die Nudeln dann besser ablassen und Flüge über Gewässern  besser  schon früh nach 15-20 Minuten beenden

Was mich halt geschockt hat das er mit 50% Akku auf einmal einfach zur Landung angesetzt hatte obwohl er hoch genug (1m ) über dem Wasser schwebte....

 

Gruß



#13 Madgordon

Madgordon
  • 196 Beiträge
  • OrtWolfurt
  • Parrot Anafi

Geschrieben 08. Januar 2020 - 09:36

Geübte Kopterpiloten starten und landen den Kopter von der Hand aus.

 

Alles was du unter den Rotoren drann machst, wird das Flugverhalten beeinflussen und die Leistung / Flugzeiten deutlich reduzieren.

 

Ausserdem wäre dann auch der "Vorteil" der Mini futsch... das Gewicht! 

 

CIAO

 

Mad



#14 schuppentier

schuppentier
  • 47 Beiträge
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 08. Januar 2020 - 09:41

Hi,

 

keine Bange, fliege einfach so übers Wasser. Man gewöhnt sich auch an diesen Adrenalinkick. Klappt nämlich wunderbar.

LG Rainer


  • Phil1pp68 gefällt das

#15 Leichtmatrose

Leichtmatrose
  • 37 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2020 - 10:24

Hallo und erst mal danke für die Umfangreichen Antworten.

 

Die Pool Nudeln haben 45g

 

 

 

Ich kann mir nicht vorstellen das leere Plastikflaschen weniger haben :-(


 

Ich h ab gerade mal ne leere 500 ml Flasche gewogen. 11 Gramm incl Verschluß. Wenn ich jetzt die Bauchbinde abknibbeln würde vielleicht noch nen Gramm weniger
 







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic mini

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0