Zum Inhalt wechseln


Foto

Erste gemischte Erfahrungen!

hubsan multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 murrer

murrer
  • 8 Beiträge
  • DJI Mavic Air
    Hubsan Zino

Geschrieben 19. Dezember 2019 - 13:50

Hallo,

meine ersten Erfahrungen als Anfänger mit der Zino. Beim ersten Kurzversuch im Garten (man möchte ja nur einmal testen) vor einigen Tagen stieg die Zino auf und schmierte gleich seitlich in einen Busch ab. Die defekten Propeller gewechselt und dann eine horizontale Kalibrierung durchgeführt. Dann in der Wohnung versucht und die Zino mit der Hand von oben fixiert. Der Zino wollte nun nicht mehr auf die Seite kippen. Also war ich dann gestern auf einer Wiese und startete mehrmals manuell sowie durch Autostart. Hat eigentlich beides gut geklappt. Wobei der Autostart wesentlich höher (ca. 3-4m) ist. Die Zino blieb aber nicht am Fleck stehen. Sondern wanderte. Eventuell die Folge von nur 15 Satelliten? Keine Ahnung! Beim nächsten Fliegen werde ich vorher eine geomagnetische Kalibrierung versuchen. Was erschreckend war, die Verbindung zum fliegenden Copter brach 2X ab. Die Meldung lautete auf eine USB Fehlverbindung. Das Kabel war allerdings fest verbunden. Da der Copter in der Luft wanderte, trotz Meldung "GPS Hold Flight" oder so ähnlich, kam ich schon ins Schwitzen. Irgendwie ich weiß gar nicht mehr wie, bekam ich ihn dann runter. Ist natürlich im Flugverhalten nicht zu vergleichen mit meiner gebraucht gekauften Mavic Air, da liegen wirklich Welten (bei Kohle und Flugverhalten) dazwischen. Das nächste Mal gehe ich zum Fliegen aufs "freie" Land und kalibriere vorher noch einmal. Mal sehen, ob es dann besser klappt?


Bearbeitet von murrer, 19. Dezember 2019 - 14:02.


#2 fragos

fragos
  • 88 Beiträge
  • OrtNähe Graz
  • DJI MAVIC MINI,BEBOP 1,Selbstbauquadrocopter.

Geschrieben 19. Dezember 2019 - 15:25

Hallo

Zino wandert so 2-3m im Kreis, kommt auch auf die Satelliten an, kommt aber immer wieder zurück. Liegt daran, dass er keine Kamera nach unten hat, und sich deshalb nur an Satelliten festmacht was niemals ganz genau ist. Ganz wichtig, vor dem Flug ALLES kalibrieren und abwarten bis ein gutes GPS Signal vorhanden ist, vorher nicht starten.


  • murrer gefällt das

#3 murrer

murrer
  • 8 Beiträge
  • DJI Mavic Air
    Hubsan Zino

Geschrieben 19. Dezember 2019 - 16:10

Hallo Franz,
danke für die Information. Das beruhigt mich jetzt doch sehr. Das nächste Mal werde ich vorher kalibrieren.
Gruß
Jürgen

#4 Housil

Housil
  • 6.464 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 19. Dezember 2019 - 17:08

Was erschreckend war, die Verbindung zum fliegenden Copter brach 2X ab. Die Meldung lautete auf eine USB Fehlverbindung. Das Kabel war allerdings fest verbunden.


Das Problem hatten wir jetzt schon öfters, i.d.R. liegt das an dem mitgeliefertem Kabel.


 Das nächste Mal gehe ich zum Fliegen aufs "freie" Land und kalibriere vorher noch einmal. Mal sehen, ob es dann besser klappt?

Ein Mal ordnungsgemäß kalibrieren und dann ists gut!

Das  der Kopter in der Luft "tanzt" ist bis zu einem gewissen grad normal, mache mal ein Navi an und schaue auf die GPS-Genauigkeit. Das können schon gerne mal ein "paar" Meter sein und das ist das, was der Kopter "tanzt".

Wenn du manuell startest, beherzt Gas geben und ihn erst mal in die Luft bringen.



#5 murrer

murrer
  • 8 Beiträge
  • DJI Mavic Air
    Hubsan Zino

Geschrieben 19. Dezember 2019 - 18:30

Danke für die Info! Habe mir ein anderes Kabel bestellt. Dann schaue ich mal.
  • Housil gefällt das

#6 Housil

Housil
  • 6.464 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 19. Dezember 2019 - 20:37

Danke für die Info! Habe mir ein anderes Kabel bestellt. Dann schaue ich mal.

Bei uns hats sofort danach problemlos funktioniert


  • murrer gefällt das

#7 murrer

murrer
  • 8 Beiträge
  • DJI Mavic Air
    Hubsan Zino

Geschrieben 21. Dezember 2019 - 16:39

DANKE für alle Eure Hilfe! Ihr habt mir sehr geholfen. Das einzige Blöde ist das ich Kabel bestellt habe, hätte ja das vom Mavic Air nehmen können. Naja, ein Ersatz schadet sicher nicht. ;) Da ich auch Geocacher bin, weiß ich eigentlich ob der maximalen Genauigkeit des GPS. Da ich mich am Mavic Air orientiert habe, war meine Erwartung wohl zu GROß! Jetzt schaue ich, wie ich alles umsetze und gebe danach gerne Rückmeldung! :)



#8 Housil

Housil
  • 6.464 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 21. Dezember 2019 - 16:49

Ich cache auch (komme gerade aus Belgien zurück), dann weißt du ja was GPS-Genauigkeit ist  ;D

 

Im Großen und Ganzen bin ich aber mit der Zino schon sehr zufrieden.


  • murrer gefällt das

#9 murrer

murrer
  • 8 Beiträge
  • DJI Mavic Air
    Hubsan Zino

Geschrieben 22. Dezember 2019 - 16:23

🙋🏼‍♂️🙋🏼‍♂️🙋🏼‍♂️

#10 mabio

mabio
  • 2 Beiträge

Geschrieben 20. Januar 2020 - 09:21

Hallo,

meine ersten Erfahrungen als Anfänger mit der Zino. Beim ersten Kurzversuch im Garten (man möchte ja nur einmal testen) vor einigen Tagen stieg die Zino auf und schmierte gleich seitlich in einen Busch ab. Die defekten Propeller gewechselt und dann eine horizontale Kalibrierung durchgeführt. Dann in der Wohnung versucht und die Zino mit der Hand von oben fixiert. Der Zino wollte nun nicht mehr auf die Seite kippen. Also war ich dann gestern auf einer Wiese und startete mehrmals manuell sowie durch Autostart. Hat eigentlich beides gut geklappt. Wobei der Autostart wesentlich höher (ca. 3-4m) ist. Die Zino blieb aber nicht am Fleck stehen. Sondern wanderte. Eventuell die Folge von nur 15 Satelliten? Keine Ahnung! Beim nächsten Fliegen werde ich vorher eine geomagnetische Kalibrierung versuchen. Was erschreckend war, die Verbindung zum fliegenden Copter brach 2X ab. Die Meldung lautete auf eine USB Fehlverbindung. Das Kabel war allerdings fest verbunden, hab das gesehen auf Online Dating Erfahrungen. Da der Copter in der Luft wanderte, trotz Meldung "GPS Hold Flight" oder so ähnlich, kam ich schon ins Schwitzen. Irgendwie ich weiß gar nicht mehr wie, bekam ich ihn dann runter. Ist natürlich im Flugverhalten nicht zu vergleichen mit meiner gebraucht gekauften Mavic Air, da liegen wirklich Welten (bei Kohle und Flugverhalten) dazwischen. Das nächste Mal gehe ich zum Fliegen aufs "freie" Land und kalibriere vorher noch einmal. Mal sehen, ob es dann besser klappt?

Ein Kollege von mir hatte ähnliche "Startprobleme", ich würde aber nicht gleich sagen, dass da ein technischer Mangel vorliegt, wobei es schon bissel merkwürdig ist. Gibts mittlerweile neue Erfahrungen?



#11 murrer

murrer
  • 8 Beiträge
  • DJI Mavic Air
    Hubsan Zino

Geschrieben 21. Januar 2020 - 13:55

oooh, wie peinlich! Leider ist es mir irgendwie im Moment zu kalt. Da bewege ich mich lieber beim Cachen. Werde aber auf jeden Fall berichten. Wo ich mir jetzt doch extra noch zwei Ladegeräte plus Ladekabel gekauft habe. ;-)))



#12 Housil

Housil
  • 6.464 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 22. Januar 2020 - 13:51

Ein Kollege von mir hatte ähnliche "Startprobleme", ich würde aber nicht gleich sagen, dass da ein technischer Mangel vorliegt, wobei es schon bissel merkwürdig ist. Gibts mittlerweile neue Erfahrungen?

Wenn genug Satelliten da sind und der Kompass kalibriert wurde (Toilett Bowl Effect), dann nicht.


oooh, wie peinlich! Leider ist es mir irgendwie im Moment zu kalt. Da bewege ich mich lieber beim Cachen. 

Habe am Sonntag erst wieder beides im Odenwald gemacht. Bin immer noch begeistert wie schön sich die Zino fliegen läßt. 100 Meter Höhe und 450 Meter Entfernung waren Problemlos, dazu der künstl. Horizont seit dem letzten Update ist schon "nett"  :)







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: hubsan, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0