Zum Inhalt wechseln


Foto

Umbau von DJI Fernsteuerungen, speziell Höhe/Tiefe

dji fernsteuerung

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Blattfeder

Blattfeder
  • 6 Beiträge
  • OrtNordsachsen

Geschrieben 10. Dezember 2019 - 13:26

Hallo,

ist es möglich die Fernsteuerung eines Phantom 4 oder einer Mavic umzubauen.

Mir geht es speziell im Mode 2 um den den Steuerhebel für Höhe/Tiefe.

Da ich noch "normale" Flächenmodelle fliege, und dort nach unten ziehen steigen und nach vorn drücken sinken bedeutet,

kommt das einem beim Auto fahren vertauschen von Gas und Bremse gleich.

 

Hat jemand schon einmal so einen Sender geöffnet und die Kabel an den Potis umgesteckt bzw. umgelötet?

 

Leider ist bei den Drohnen-eigenen Sendern kein Servo Reverse, also Umkehrung der Steuerrichtung über eine Umprogrammierung möglich oder doch?.

 

 

Grüße

Christian

 



#2 eye-Pott

eye-Pott
  • 110 Beiträge
  • OrtRuhrpott - Glück auf
  • Parrot Bebop 1 (gone)
    DJI Phantom 3A (gone)
    DJI Inspire 1 (gone)
    DJI Mavic pro super sport
    Yuneec H920 (gone)
    DJI Inspire Pro Raw
    DJI Phantom 4 rain-edition
    Tello (lost)
    Mavic mini

Geschrieben 10. Dezember 2019 - 14:43

Du kannst doch im Custom mode selber festlegen, welche Verarbeitung die Eingabe haben soll.



#3 wieselr

wieselr
  • 204 Beiträge
  • Phantom 4 pro v2.0
    Mavic 2 pro
    Global Hawk

Geschrieben 10. Dezember 2019 - 15:54

Schau mal in deine Bedienungsanleitung (RTM), das kannst du in der Go App alles umstellen.



#4 Blattfeder

Blattfeder
  • 6 Beiträge
  • OrtNordsachsen

Geschrieben 10. Dezember 2019 - 20:29

Hallo,

Danke erstmal für die Antworten.

Ich habe in der Bedienungsanleitung des Phantom 4, als auch in der Anleitung der Mavic keinerlei Hinweise im Abschnitt der Fernsteuerung, sowie bei der GO 4 App finden können.

Habe ich das übersehen?

Ich besitze noch keine Drohne und möchte mich daher erstmal darüber informieren, allerdings sehe ich es für mich als unmöglich an so ein Fluggerät zu fliegen, wenn das nicht umzustellen ist.

 

Grüße

Christian



#5 eye-Pott

eye-Pott
  • 110 Beiträge
  • OrtRuhrpott - Glück auf
  • Parrot Bebop 1 (gone)
    DJI Phantom 3A (gone)
    DJI Inspire 1 (gone)
    DJI Mavic pro super sport
    Yuneec H920 (gone)
    DJI Inspire Pro Raw
    DJI Phantom 4 rain-edition
    Tello (lost)
    Mavic mini

Geschrieben 10. Dezember 2019 - 21:54

Mavic Seite 34:

"In diesem Kapitel wird erläutert, wie Sie die Fluglage des Fluggeräts mit der Fernbedienung steuern. Modus 1, Modus 2 Modus 3 oder benutzerdefinierter Modus"

 

Phantom 4 Seite 36:

"Betriebsart: Modus 1, Modus 2 oder benutzerdefinierter Modus Modus 1: Der rechte Hebel dient als Gashebel.Modus 2: Der linke Hebel dient als Gashebel." Hier wird allerdings nicht besonders viel erläutert.

 

Auf jeden Fall in beiden Modelle vorhanden.



#6 Blattfeder

Blattfeder
  • 6 Beiträge
  • OrtNordsachsen

Geschrieben 10. Dezember 2019 - 22:30

Danke, das ist also mit benutzerdefiniert gemeint.

#7 DanielH

DanielH
  • 153 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX, div. Flächenflieger, Taranis X9D plus, Spektrum DX4e, Graupner MX12 35 MHz

Geschrieben 11. Dezember 2019 - 08:09

Hallo,

ist es möglich die Fernsteuerung eines Phantom 4 oder einer Mavic umzubauen.

Mir geht es speziell im Mode 2 um den den Steuerhebel für Höhe/Tiefe.

Da ich noch "normale" Flächenmodelle fliege, und dort nach unten ziehen steigen und nach vorn drücken sinken bedeutet,

kommt das einem beim Auto fahren vertauschen von Gas und Bremse gleich.

 

Hat jemand schon einmal so einen Sender geöffnet und die Kabel an den Potis umgesteckt bzw. umgelötet?

 

Leider ist bei den Drohnen-eigenen Sendern kein Servo Reverse, also Umkehrung der Steuerrichtung über eine Umprogrammierung möglich oder doch?.

 

 

Grüße

Christian

Hmm, auch wenn ich jetzt zu Deiner eigentlichen Frage keine Antwort habe, möchte ich folgendes zu bedenken geben:

Ich bin selber seit 1989 Flächenmodellflieger und fliege zwar Mode 1, aber auch in Model 2 ist es m.E. so, dass beim Steuerknüppel für Gas/Strom bei Flächenmodellen bzw. Collective Pitch/Strom bei Hubschraubern/Drohnen korrekterweise Knüppel nach unten "Sinken" und Knüppel nach oben "Steigen" bewirkt. Dies solltest Du m.E. beim Kopterfliegen nicht ändern. Eine Ausnahme wäre, wenn Du es von Anfang an gewohnt wärest, dass "Gas null" bei Dir in der obersten Knüppelposition liegt. Dies ist aber in Modellflugkreisen unüblich und eher selten anzutreffen.


Bearbeitet von DanielH, 11. Dezember 2019 - 08:16.

  • Rolf-K. gefällt das

#8 Blattfeder

Blattfeder
  • 6 Beiträge
  • OrtNordsachsen

Geschrieben 11. Dezember 2019 - 13:35

Ich fliege mit Höhenruder links und Gas rechts, da ich nur Verbrenner (Methanol) besitze, ist logischerweise Vollgas vorn und Leerlauf hinten.

Zum Abstellen des Motor habe ich mir einen Schalter programmiert der das Servo soweit bewegt, das es den Vergaser komplett verschließt.

Seit über 25 Jahren fliege ich so und werde es mir garantiert nicht umgewöhnen (können) einen Kopter zu fliegen bei dem die Höhensteuerung anders herum funktioniert.

 

Auch wenn es jetzt Kritik hagelt, Manntragende Flächenflugzeuge werden seit über 100 Jahren so geflogen, das beim ziehen des Steuerhebel das Flugzeug steigt und beim drücken des selben es sinkt.


  • Knuth gefällt das

#9 Knuth

Knuth
  • 2.683 Beiträge
  • OrtBretten
  • Diverses RC gesteuertes Zeugs Teils in der Luft und Teils am Boden aber bisher alles recht altmodisch ohne App :- ))

Geschrieben 11. Dezember 2019 - 14:17

Verstehe als alter Hobbyflieger Dein Argument da sehr gut Chris :)

 

Muss sagen ich hatte da anfangs auch etwas Probleme. Allerdings mehr bei den kleinen schnellen FPV Kisten. Da sind dann "alte Reflexe" wie im Notfall ziehen ganz schön tief im Hinterkopf verankert und da gings dann auch schon mal ab in Gemüse :P

 

Bei den Koptern die Du da aber im Plan hast, ist das ja eigentlich anders. Höhe bzw. Gasstellerkombi ist da eigentlich mehr so ein Höheneinsteller und kein Höhenruder. Du stellst mit der Funktion die gewünschte Höhe ein und der Kopter hält die mehr oder weniger egal welche Figuren Du fliegst :)

Gedanklich ist es ein Gassteller und der ist dann in der Logik wieder genau so wie beim Flieger. 



#10 DanielH

DanielH
  • 153 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Mini, DJI Flamewheel F450, E-Flite Convergence, Extreme-Q 250, Rodeo 110, Blade Inductrix BL, Horizon Nano-QX, div. Flächenflieger, Taranis X9D plus, Spektrum DX4e, Graupner MX12 35 MHz

Geschrieben 12. Dezember 2019 - 22:06

...

 

Auch wenn es jetzt Kritik hagelt, Manntragende Flächenflugzeuge werden seit über 100 Jahren so geflogen, das beim ziehen des Steuerhebel das Flugzeug steigt und beim drücken des selben es sinkt.

Da sprichst Du aber vom Höhenruder, welches beim Kopter/Hubschrauber der Nickfunktion entspricht. Sowohl bei Flugzeug wie auch Kopter bewirkt aber die Nick/Höhenruderfunktion genau genommen in erster Linie kein Steigen/Sinken, sondern beim Flugzeug eine Erhöhung/Veringerung des Anstellwinkels und beim Kopter ein Neigen nach hinten/vorne, um die Geschwindigkeit und beim Kopter zusätzlich auch die Flugrichtung zu ändern. Das Steigen/Sinken ist in beiden Fällen meistens (nicht immer !) eher ein unerwünschter Nebeneffekt, den man durch weniger/mehr Gas geben auszugleichen versucht.

Blattfeder hingegen spricht, so verstehe ich ihn, von der Gas/Collective-Pitch Funktion, die tatsächlich bei Flugzeug wie Kopter Steigen/Sinken bewirkt. Und hier bedeutet "ziehen" des Knüppels sinken und "drücken" des Knüppels steigen. Und das ist gut so und man sollte das auch beim Kopter nicht ändern.
 


Bearbeitet von DanielH, 12. Dezember 2019 - 22:10.


#11 Rusty

Rusty
  • 15.201 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 13. Dezember 2019 - 07:48

Moin.

 

Ich gebe bei meinen Flächenfliegern Gas (drücken) und ziehe Höhe um den Anstellwinkel zu erhöhen. Bei meinen Hubschraubern und Koptern mache ich im Grunde das gleiche:

 

Durch drücken erhöhe ich Gas und /oder erhöhe den Rotorblattanstellwinkel. Der Kopter bzw. Hubi steigt. Das macht mein Flächenflieger auch wenn er kein neutrales Flächenprofil hat und/oder der Anstellwinkel positiv ist. Ansonsten wird er nur schneller!

 

Durch ziehen der Höhe verändere ich den Anstellwinkel von Nick nach hinten, also positiv im Vorwärstflug. So wie bei der Fläche auch.

 

Für mich ist das natürlich und analog zur Fläche. Andere ziehen Gas oder positive Pitch beim Kopter/Hubi so wie es in einem richtigen Hubi auch ist. Ich bleibe da bei meinen Angewohnheiten für Fläche. Roll bleibt Roll, Nick bleibt Nick und Gas drücken bleibt Gas drücken bzw. +Pitch.


  • Rolf-K. gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, fernsteuerung

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0