Zum Inhalt wechseln


Foto

Dateisplittung ab 4GB / 5 Minuten

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 Voicekeyer

Voicekeyer
  • 84 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2019 - 16:26

Hallo Leute, mir aufgefallen, dass wohl bei allen DJI Produkten (DJI Osmo Action, DJI Aviv 2 etc.)  eine Dateisplittung der Videosequenzen trotz exFat bei grösseren Dateien, mehr als 4 GB oder 5 Minuten Aufnahmezeit, erfolgt. Dies Problem liegt eindeutig an der Firmware der DJI Geräte, welches  DJI auch bekannt ist.

Meines Erachtens ist dies ein Armutszeugnis für diesen Anbieter. Jede billige Chinakamera kann solche grosse Dateien als exFat in einer einzigen Datei abspeichern.

Auf Anfragen bekam ich von DJI nur die lapidare Antwort, dass dies wohl nicht anders möglich sei !!??  Ich finde diese Auskunft schon fast eine Unverschämtheit. 

Scheinbar sind die dort beschäftigen Entwickler / Programmierer unfähig, eine vernünftige Software dem Endverbraucher zur Verfügung zu stellen. 

 

...  :(

 

 

 

 

 

 

 



#2 Günther J.

Günther J.
  • 223 Beiträge
  • OrtWedel
  • Phantom 4 Pro
    SC10 Team Associated
    iPad Air 3 + iPhone XR
    Canon XF300 + EOS 6D
    GoPro 4,5

Geschrieben 03. Dezember 2019 - 22:07

Hallo Leute, mir aufgefallen, dass wohl bei allen DJI Produkten (DJI Osmo Action, DJI Aviv 2 etc.)  eine Dateisplittung der Videosequenzen trotz exFat bei grösseren Dateien, mehr als 4 GB oder 5 Minuten Aufnahmezeit, erfolgt. Dies Problem liegt eindeutig an der Firmware der DJI Geräte, welches  DJI auch bekannt ist.

Meines Erachtens ist dies ein Armutszeugnis für diesen Anbieter. Jede billige Chinakamera kann solche grosse Dateien als exFat in einer einzigen Datei abspeichern.

 

...   :(

 

Ich kenne zwar keine billigen „Chinakameras“, hab nur teure Japanesen. Dort werden die Videos auch genauso aufgesplittet. Und glaube mir, dort ist keine DJI Firmware installiert.


Ich muss dazu sagen, dass der Camcorder auf CF Karten aufnimmt und die sind FAT32 formatiert, exFAT geht dort nicht.



#3 Voicekeyer

Voicekeyer
  • 84 Beiträge

Geschrieben 03. Dezember 2019 - 23:04

Mag alles so sein, es ist aber sehr ärgerlich, wenn man ein langes Video in 4 GB Dateien zerstückelt erhält und man dann mittels eines Videoschneideprogramm erst wieder zusammensetzen muss. Zumal dann die Gefahr besteht, dass die Tondateien beim Zusammenschitt beschädigt werden. Fat32 kann nicht mehr als 4 GB bereitstellen, hingegen kann exFat den vollen Datenumfang erfassen. Selbst wenn ich z.B. mit meinem Canon EOS Foto Videosequenzen länger als 5 Minuten in MP4 aufnehme, wird nur eine Datei, größer als 4 GB erzeugt. 
 

Wo ist also nun das Problem? 



#4 Octisurfer

Octisurfer
  • 171 Beiträge
  • OrtB
  • DJI Mavic Pro
    DJI Mavic 2 Pro

Geschrieben 03. Dezember 2019 - 23:22

Fehler in Layer 8.

Du wirst doch nicht ernsthaft alles ungeschnitten weiterreichen?

Außerdem kannst du VLC und sicher anderen Videoplayern auch ein Verzeichnis oder eine einfache play list (.m3u) anbieten und es wird nahtlos abgespielt.



#5 Indio

Indio
  • 252 Beiträge
  • Ortwien
  • phantom 4 pro
    mavic 2 pro
    smart controller
    mavic mini
    goggles RE
    2 x osmo action
    osmo pocket

Geschrieben 03. Dezember 2019 - 23:29

die 4GB limitierung stammt noch aus der zeit als die ersten fotokameras mit videofunktion auf den markt

kamen und damit umgangen sie den erhöhten zoll der auf videokameras in

europa fällig war.

 

damals war auch das 29 (oder 24?) minuten limit gegeben.

und nachdem heutzutage fast nur in 4k aufgenommen wird,

ergeben sich daher eben auch die 5 minuten speicherzeit.

 

weis allerdings nicht ob diese zollregelung immer noch aktuell ist.

scheint aber eventuell so!?!

 

auch die limitierung von FAT32 könnte heute dabei eine rolle spielen

und es würde in der firmware ein grösserer aufwand bestehen

den für FAT32 und exFAT getrennten code zu implementieren.


Bearbeitet von Indio, 03. Dezember 2019 - 23:32.


#6 Checki

Checki
  • 365 Beiträge
  • Chroma Blade 4K

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 09:06

Das mit dem Ton auf den Spuren verstehe ich nicht. Da ist doch keiner drauf!
Und wenn du Ton drauf machst, bist ja eh schon in einem schbittprogramm, also kein Problem mehr... Tonspur läuft extra und wird nicht gestückelt.
Bei der mavic 2 muss man eh immer Hand anlegen, einfach so Material anschauen ist meist nicht so schön und viel verschenktes Potenzial
  • skyscope gefällt das

#7 Günther J.

Günther J.
  • 223 Beiträge
  • OrtWedel
  • Phantom 4 Pro
    SC10 Team Associated
    iPad Air 3 + iPhone XR
    Canon XF300 + EOS 6D
    GoPro 4,5

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 10:04

Das mit dem Ton auf den Spuren verstehe ich nicht. Da ist doch keiner drauf!
Und wenn du Ton drauf machst, bist ja eh schon in einem schbittprogramm, also kein Problem mehr... Tonspur läuft extra und wird nicht gestückelt.
Bei der mavic 2 muss man eh immer Hand anlegen, einfach so Material anschauen ist meist nicht so schön und viel verschenktes Potenzial

 

Wo soll der Ton den sonst sein? 



#8 General Cutter

General Cutter
  • 286 Beiträge
  • DJI Phantom 4 Pro (+)
    DJI Mavic 2 Pro
    DJI Mavic 2 Zoom
    DJI Mavic Pro (Platinum)
    DJI Mavic Air
    DJI Mavic Mini
    DJI Spark
    Yuneec H520 mit CGO-ET

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 10:18

Bevor man so einen Kommentar raushaut wie im Eingangspost (unfähige Programmierer/Entwickler) sollte man sich erstmal ein bisschen informieren resp mit der Materie vertraut machen. Das ist kein DJI Problem, sondern ist bei allen mir bekannten (resp bei mir im Einsatz stehenden) Kameras so. Ich sehe da auch kein Problem da wie hier bereits angesprochen (hoffentlich) niemand 30 Minuten Video am Stück und ungeschnitten veröffentlicht. Abgesehen davon ist es für das ganze Dateimanagement sogar von Vorteil da man damit Filmsequenzen oder Clips welche nicht zum Einsatz kommen einfach weglassen kann. Das ist bei einem 4GB File sicher einfacher als bei einem 30GB File welches ich mir erst anschauen und zurechtschneiden muss. Vom Kopiervorgang ganz zu schweigen.


Bearbeitet von General Cutter, 04. Dezember 2019 - 10:42.


#9 Checki

Checki
  • 365 Beiträge
  • Chroma Blade 4K

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 11:12

Wo soll der Ton den sonst sein?


Wir reden wohl aneinander vorbei.
Es ging darum, dass angeblich der Ton zerstückelt wird. Die Drohne nimmt aber keinen ton auf!

Und deshalb, wenn man Ton hinzufügt, befindet man sich ja erzwungenermaßen in einem schnittprogramm, und da wird nix zerstückelt, ausser man tut es absichtlich. Video und Tonspur sind ja getrennt...

#10 Voicekeyer

Voicekeyer
  • 84 Beiträge

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 11:54

Es geht auch nicht um den Ton bei der Drohne, sondern um die Tonsequenzen bei der DJI Osmo Action. Hier wird der Ton zum Film als Tonspur gleich hinzugefügt.  Desweitern geht es auch nicht um eine umgeschnittene Veröffentlichung von Videos etc, sondern einfach um das Problem der 4 GB Splittung ! 


  • Checki gefällt das

#11 General Cutter

General Cutter
  • 286 Beiträge
  • DJI Phantom 4 Pro (+)
    DJI Mavic 2 Pro
    DJI Mavic 2 Zoom
    DJI Mavic Pro (Platinum)
    DJI Mavic Air
    DJI Mavic Mini
    DJI Spark
    Yuneec H520 mit CGO-ET

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 12:08

Desweitern geht es auch nicht um eine umgeschnittene Veröffentlichung von Videos etc, sondern einfach um das Problem der 4 GB Splittung ! 

 

Nochmal zum besseren Verständnis... es handelt sich hierbei nicht um ein Problem sondern um ganz normale Praxis im Bezug auf Kameras und speziell Actioncams. Ich filme nun schon seit einigen Jahren mit diversen Kameras und verschiedenen Marken und kenne es nicht anders. Ich sehe hier auch absolut kein Problem, eher im Gegenteil... siehe mein Post weiter oben.Wenn du mal ein grösseres Projekt mit verschiedenen Kameras filmst und schneidest wirst du das vielleicht auch so sehen. 



#12 Checki

Checki
  • 365 Beiträge
  • Chroma Blade 4K

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 13:04

Es geht auch nicht um den Ton bei der Drohne, sondern um die Tonsequenzen bei der DJI Osmo Action. Hier wird der Ton zum Film als Tonspur gleich hinzugefügt. Desweitern geht es auch nicht um eine umgeschnittene Veröffentlichung von Videos etc, sondern einfach um das Problem der 4 GB Splittung !


Ah OK, da ist natürlich Ton dabei. Also wenn ich files in davinci reaolve 16 reinziehe, werden sie nahtlos aneinander gefügt und auch der Ton ist nicht unterbrochen. Weiß aber nicht, ob das Standard ist oder ich das so eingestellt habe. Davinci resolve gibt es auch als free Version mit wenig Einschränkungen, nur so als Tipp.

#13 Arthur

Arthur
  • 7.488 Beiträge
  • OrtKerpen
Tutorial

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 14:03

...sondern einfach um das Problem der 4 GB Splittung ! 

 

Nun, das wurde ja bereits beantwortet. Die Ursachen liegen in der Historie. Zum einen gab es unterschiedliche Zolltarife für Videokameras und Fotoapparate mit Videofunktion. Zum anderen gab es andere Aufzeichnungsmedien wie Magnetband und Speicherkarte mit Beschränkung durch das Dateisystem. Daraus resultiert, dass auch heute noch sehr viele Kameras eine Begrenzung auf 5GB große Dateien haben. DJI ist da in guter Gesellschaft, denn die Begrenzung findet man auch bei vielen Kameras von Panasonic, Canon oder auch Sony.

 

Und das hat auch heute noch Vorteile. So etwa muss man nicht groß prüfen, welches Dateisystem denn vorliegt, sondern man schreibt einfach maximal 5GB und es passt immer. Außerdem erhöht dies die Sicherheit, denn im Falle eines Ausfalls ist immer nur die letzte Videodatei nicht mehr sauber lesbar und muss restauriert werden. Und zu guter Letzt erleichtert dies den Schnitt, denn Computer können mit mehreren kleinen Dateien besser umgehen, als mit einer sehr großen Datei.


  • Rusty gefällt das

#14 Checki

Checki
  • 365 Beiträge
  • Chroma Blade 4K

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 14:47

... Und damit wären viele Vorteile gesagt :)

Und dass es überhaupt nicht kompliziert ist damit zu arbeiten, wurde auch gesagt.

#15 Indio

Indio
  • 252 Beiträge
  • Ortwien
  • phantom 4 pro
    mavic 2 pro
    smart controller
    mavic mini
    goggles RE
    2 x osmo action
    osmo pocket

Geschrieben 04. Dezember 2019 - 15:57

@arthur

 

dir glauben sie das - mir nicht +g*







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0