Zum Inhalt wechseln


Foto

Akku entladen für Lagerung

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
28 Antworten in diesem Thema

#16 Rusty

Rusty
  • 15.127 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 29. November 2019 - 08:16

Besteht offensichtlich kein Bedarf nach einer Lösung wie meiner. Wundert mich, aber kein Problem :-)

 

Auf Achse

 

Das was du machst ist durchaus sehr interessant.

DJI Akkus (IFBs) mit Profiladegeräten aus dem Modellbau zu laden/entladen und zu pflegen ist nichts neues und wird spätestens seit dem P3 gemacht.

Allerdings ist das eher etwas für den Modellbauer/flieger der das als umfangreiches Hobby hat. Für den ist es normal ein entsprechendes Universalgerät zum laden zu haben, Ladekabel zu besorgen oder selber zu machen und er kennt sich mit Ladetechnik, Programmen und Mechanismen aus. Ein großes Hobby eben. Er lötet und bastelt und baut und fliegt.

 

Der normale DJI RTF Kopter Nutzer gehört da eher zu einer anderen Gruppe. Und genau dafür gibt sich DJI viel Mühe um Wissen und Zeit und Ausstattung mit Service auszugleichen. Dazu sind Akkus Verbrauchsmaterial. Kaputt, weg, neu.

 

Die IFB kümmert sich um sich selber, nicht perfekt aber ausreichend.



#17 Auf Achse

Auf Achse
  • 53 Beiträge

Geschrieben 29. November 2019 - 09:35

Servus Rusty!

 

Danke für deinen Input, das erklärt mir die Art wie andere ihre Akkus handhaben, da sie wie du beschreibst einen völlig anderen Zugang haben. Was ja prinzipiell OK ist.

 

Die optimale Wartung und Pflege der Akkus ist für mich eine Selbsverständlichkeit da ich in der Filmbranche zu Hause bin. Gute Akkus sind teuer, halten (und müssen!!) aber auch lange bei entsprechender Pflege.

 

 

Grüße,

Auf Achse



#18 Rusty

Rusty
  • 15.127 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 29. November 2019 - 10:31

Du hast einen besonderen Antrieb die Akkupflege zu optimieren, das kann man machen, muss man aber nicht. Teuer ist relativ und wie schon erwähnt pflegen sich die DJI Akkus schon gut genug wenn man das richtig handhabt. Eine weitere Pflege darüber hinaus pflegt den Akku vermutlich nur marginal besser. Es ist nur flexibler, mehr Kontrolle usw.. Auch darf man hier Hobby und Beruf gerne trennen. Bei anderen Akkus ist das wieder eine andere Sache.

 

Ich bin seit Jahrzehnten Modellbauer und Flieger. DJI nutze ich seit 2013. Ich pflege die DJI IFB Akkus auch nicht mehr als sie es selber schon machen. Ich achte lediglich auf sie und stelle sicher das wesentliche Punkte beachtet werden.

 

Man kann seinen Handyakku pflegen, seinen Autoakku und so viel mehr Akkus. Ist das im Alltag für die Mehrheit alles so wichtig und praktikabel?



#19 Auf Achse

Auf Achse
  • 53 Beiträge

Geschrieben 29. November 2019 - 15:30

Optimale Akkupflege hat nicht nur Technikverliebtheit als Hintergrund. Es soll vor allem die Leistungsfähigkeit unter wenig optimalen Bedingungen sicherstellen. Bei 20°C kann auch ein wenig gepflegter Akku noch leistungsfähig sein. Bei Minusgraden trennt sich die Spreu vom Weizen dramatisch schnell. Wer nur hobbymäßig unterwegs ist ärgert sich dann. Wer damit sein Brot verdient für den darf sowas nicht eintreten! Gilt für Copterakkus wie auch für Kameras usw ....

 

Eigentlich bin ich eh äußerst positiv erstaunt daß DJI den Copterakkus so eine Pflege - Automatik gönnt. Ich kenn sonst keine anderen Produkte und Geräte wo dies der Fall ist. Sollte mMn Schule machen und in kommenden Geräten aller Art (wo es Sinn macht) sogar verpflichtend vorgeschrieben sein. Egal ob Kamerakku, Copter, E-Bike oder what ever. Es würde in bedeutsamem Ausmaß zur Recourcenschonung beitragen wenn die Akkus länger betriebsfähig bleiben!

 

Auf Achse


Bearbeitet von Auf Achse, 29. November 2019 - 15:32.


#20 Checki

Checki
  • 259 Beiträge
  • Chroma Blade 4K

Geschrieben 29. November 2019 - 15:33

Finde die Funktion der dji Akkus auch sehr nützlich.
Man weiß ja, dass viele Leute leider zu faul sind Anleitungen zu lesen. Das schafft dem etwas Abhilfe
  • Bekloppter Kopter gefällt das

#21 Auf Achse

Auf Achse
  • 53 Beiträge

Geschrieben 29. November 2019 - 16:21

Find ich auch ur-uper und es ist ein starkes Signal in die richtige Richtung! Stichwort: Wenn Akkus länger betriebsfähig bleiben müssen weniger neue erzeugt werden!

Und wenn Elektronik eingebaut ist die garantiert daß er so lang wie möglich hält finde ich es auch gerechtfertigt daß er mehr kosten darf.

 

Auf Achse


Bearbeitet von Auf Achse, 29. November 2019 - 16:31.


#22 Bekloppter Kopter

Bekloppter Kopter
  • 126 Beiträge
  • Etliche Eigenbauoktokopter Mavic Pro Platinum; Mavic 2 Pro; Mavic 2 Zoom.

Geschrieben 30. November 2019 - 07:09

Hallo,

 

die DJI Akkus mit einem anderen Ladegerät zu pflegen wird schwierig, da der Akku ein eigenes BMS hat. Deswegen kann er sich ja selbst entladen, nach voreingestellter Zeit.

Auf Achse, ich verstehe daher nicht ganz, wie das zusammenpasst: Einerseits möchtest Du Deine Akkus so gut pflegen, wie nur möglich, besser als der Akku es selbst kann. Möchtest das die nicht lange geladen rumliegen, möchtest dann aber doch, dass der Akku auch mal 3 Tage voll rumliegt, was definitiv schlecht für die Haltbarkeit ist. Ich muss auch spontan fliegen können, habe alle Akkus auf Lagerspannung und fange in dem Moment an zu laden, wenn es sein muss. Im Auto, bis zum Einsatzort sind die letzten 30% kein so großes Problem. gut kann sein, dass Du andere Vorlaufzeiten hast, dann ist es aber halt schlecht für die Akkus. Einen Tod stirbst Du immer ;)

 

Im übrigen sprachst Du am Anfang ausschließlich von 10 Tagen warten, bis der Akku sich entlädt, dann war Dir die Umstellerei dieser Vorgabe zu unflexibel. Ob da ein externes Ladegerät, besser zu handhaben ist? Kannst ja mal berichten, wie Du es gelößt hast.

 

Gruß

 

Jörg



#23 Auf Achse

Auf Achse
  • 53 Beiträge

Geschrieben 30. November 2019 - 12:44

Servus Jörg!

 

Ganz einfach erklärt: Der Akku soll in gewissen Fällen voll bleiben wenn ich es will. Und in anderen Fällen so rasch wie möglich auf Lagerspannung kommen wenn ich es will. Das kann die Automatik nicht wissen. Genau DARUM gehts.

 

 

Fall 1: Ich bin mehrere Tage unterwegs ohne Lademöglichkeit (das tägliche Knöpfendrücken und dann doch drauf vergessen überlass ich gern denen die das unbedingt so wollen :)).

 

Fall 2: Heimkommen mit voll gebliebenen Akkus und wissen daß in den nächsten Tagen / Wochen nicht geflogen wird.

 

Mit meinem Lader ist mir das lieber, komfortabler, kontrollierbarer als alles andere. Weiters kann der Lader auch leere Akkus nur bis zur Lagerspannung hochladen und schaltet sich dann ab.

 

 

Grüße,

Auf Achse


  • Rusty gefällt das

#24 Checki

Checki
  • 259 Beiträge
  • Chroma Blade 4K

Geschrieben 30. November 2019 - 21:49

Ja, so macht man das normalerweise, so war ich es auch gewohnt.
Mit den dji Akkus geht man nun eben anders vor, ich finde es egtl angenehm. Nur das hochladen auf storage Spannung, das wäre schon fein.
Also kann das jeder machen wie es zu seinem workflow passt.
Da ich immer lade, kurz bevor ich fliege, ist alles OK so wie es ist.
Und wenn ich das Knopfdrucken mal vergesse, ist der Akku ja nicht sofort alle... Er braucht 3-4 Tage um auf die ca 65% Ladung zu kommen.

#25 Bekloppter Kopter

Bekloppter Kopter
  • 126 Beiträge
  • Etliche Eigenbauoktokopter Mavic Pro Platinum; Mavic 2 Pro; Mavic 2 Zoom.

Geschrieben 01. Dezember 2019 - 08:27

Servus Jörg!

 

Ganz einfach erklärt: Der Akku soll in gewissen Fällen voll bleiben wenn ich es will. Und in anderen Fällen so rasch wie möglich auf Lagerspannung kommen wenn ich es will. Das kann die Automatik nicht wissen. Genau DARUM gehts.

 

 

Fall 1: Ich bin mehrere Tage unterwegs ohne Lademöglichkeit (das tägliche Knöpfendrücken und dann doch drauf vergessen überlass ich gern denen die das unbedingt so wollen :)).

 

Fall 2: Heimkommen mit voll gebliebenen Akkus und wissen daß in den nächsten Tagen / Wochen nicht geflogen wird.

 

Mit meinem Lader ist mir das lieber, komfortabler, kontrollierbarer als alles andere. Weiters kann der Lader auch leere Akkus nur bis zur Lagerspannung hochladen und schaltet sich dann ab.

 

 

Grüße,

Auf Achse

Hallo,

 

gibt es denn die Möglichkeit, die Mavic Akkus mit einem externen Ladegerät zu laden?
 

Gruß

 

Jörg



#26 Auf Achse

Auf Achse
  • 53 Beiträge

Geschrieben 02. Dezember 2019 - 09:10

Ja. Der Mavic Akku benötigt nur die vorgegebene Ladespannung + Stromstärke, der Laderegler befindet sich IM Akku. Du kannst die Akkus sogar mit einem Labornetzteil laden wenn du Spannung und Strom entsprechend der Specs einhältst.

 

Auf Achse



#27 Helius1

Helius1
  • 6 Beiträge
  • OrtWolfsburg
  • Dji Mavic Mini & Fly More Combo
    Dji Mavic 2 Zoom & Fly More Kit (Bestellt)

Geschrieben 02. Dezember 2019 - 17:21

Ich kenne das von meinen Lupine Li-Ion Akkus (MTB Beleuchtung) das es extra ein Ladegerät gibt was die Akkus zum Lagern schön auf 50% Läd.

Finde ich sehr Praktisch.



#28 Bekloppter Kopter

Bekloppter Kopter
  • 126 Beiträge
  • Etliche Eigenbauoktokopter Mavic Pro Platinum; Mavic 2 Pro; Mavic 2 Zoom.

Geschrieben 02. Dezember 2019 - 20:19

Ja. Der Mavic Akku benötigt nur die vorgegebene Ladespannung + Stromstärke, der Laderegler befindet sich IM Akku. Du kannst die Akkus sogar mit einem Labornetzteil laden wenn du Spannung und Strom entsprechend der Specs einhältst.

 

Auf Achse

Hallo Auf Achse,

 

das war mir klar, ich meinte auch nicht mit einem Netzteil laden, sondern mit einem Ladegerät. Darum ging es ja, dass man den Akku nur auf Lagespannung laden möchte. Ich vermute, dass das nicht geht, weil die Spannung am Akkueingang vermutlich garnicht ansteigt, beim laden, so dass ein externes Ladegerät nicht festellen kann, wie weit der Akku geladen ist.

Habe das aber noch nicht getestet, daher meine Frage, ob das überhaupt geht.

 

Gruß

 

Jörg


Bearbeitet von Bekloppter Kopter, 02. Dezember 2019 - 20:21.


#29 Auf Achse

Auf Achse
  • 53 Beiträge

Geschrieben 02. Dezember 2019 - 21:22

Häääää???

Also bei mir funktionierts .....

 

Auf Achse







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0