Zum Inhalt wechseln


Foto

Drohnen befördern medizinische Geräte zur Lebensrettung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 Waterhouse

Waterhouse
  • 109 Beiträge
  • OrtHessen
  • Blade 180QX HD
    DX6
    Mavic 2 Zoom

Geschrieben 06. November 2019 - 10:39

Sollte der Test erfolgreich verlaufen, könnte das durchaus zu einem positiveren Bild von Drohnen in der Öffentlichkeit führen.

 

https://www.ndr.de/n...7cVM1RzMry6VYi4



#2 Housil

Housil
  • 6.338 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 06. November 2019 - 10:50

Das Thema ist nicht neu, taucht nur jedes Jahr hier aufs Neue auf.

(Und als Insider, diese Defidrohnen sind nur eine nette Idee, denn die, die den Defi benutzten soll(t)en leisten ja jetzt schon keine Erste Hilfe... )



#3 n.-perry

n.-perry
  • 516 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 06. November 2019 - 11:13

Das Thema ist nicht neu, taucht nur jedes Jahr hier aufs Neue auf.

(Und als Insider, diese Defidrohnen sind nur eine nette Idee, denn die, die den Defi benutzten soll(t)en leisten ja jetzt schon keine Erste Hilfe... )

 

Wie ist das zu verstehen, dass die Landlebensretter keine Erste Hilfe leisten? Denn um die geht es!



#4 Waterhouse

Waterhouse
  • 109 Beiträge
  • OrtHessen
  • Blade 180QX HD
    DX6
    Mavic 2 Zoom

Geschrieben 06. November 2019 - 12:02

Das Thema ist nicht neu, taucht nur jedes Jahr hier aufs Neue auf.

(Und als Insider, diese Defidrohnen sind nur eine nette Idee, denn die, die den Defi benutzten soll(t)en leisten ja jetzt schon keine Erste Hilfe... )

 

Das Thema mag nicht neu sein, aber diese Erprobung in Greifswald schon. Das mit keine Erste Hilfe leisten verstehe ich nicht.



#5 Ranj

Ranj
  • 58 Beiträge

Geschrieben 06. November 2019 - 12:10

Nicht mehr als ein Furz ?  In der Schweiz sind schon 2 oder 3 Kopter mit Blutproben abgestürzt. Kosten Fr. 100'000.- Zeitgewinn zum Velokurier 5 Minuten. Zuverlässigkeit Wetter, Technik, Personal unter 50%. 


  • Housil gefällt das

#6 Housil

Housil
  • 6.338 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 06. November 2019 - 16:51

Wie ist das zu verstehen, dass die Landlebensretter keine Erste Hilfe leisten? Denn um die geht es!

Was sollen "Landlebensretter" sein?

 

Die Ersthelfer, die bei einem Stillstand keine Herzdruckmassage machen, werden es auch nicht tun wenn ein Defi aus der Luft kommt. Werden Pat. in der Öffentlichkeit mit Public Access Geräten defibrilliert, geschieht das i.d.R. durch medizinisches Personal welches zufällig (in der Freizeit) dazu gekommen ist, nicht durch Laien


Das Thema mag nicht neu sein, aber diese Erprobung in Greifswald schon. Das mit keine Erste Hilfe leisten verstehe ich nicht.

Was soll an der Greifswald-Erprobung neu sein?

Dass ein Defi mit dem Kopter kommen soll gibt es schon seit über 2 Jahren. Das muß man nicht in Greifswald neu erfinden.

 

"Die Drohnen sollen im Notfall von der Rettungsleitstelle an den nächsten geschulten Ersthelfer geschickt werden"

Diese Ersthelfer, sog. "HvOs" oder "First Rwesponder" sind i.d.R. mit Defis ausgerüstet.

 

Ein Defi ist kein Starthilfekabel, der nützt garnichts wenn kein Herzdruckmassage durchgeführt wird, diese ist primär wichtiger als die Defibrillation. Leider finden die Laienreanimation noch viel zu selten statt, das ändert sich auch nicht dadurch, dass jetzt ein Defi aus der Luft kommt.



#7 n.-perry

n.-perry
  • 516 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 06. November 2019 - 17:06

#Housil

Ok. Fehler in der Schreibweise, es soll heißen Land-Lebensretter und ist ein Begriff, der vom DLRG geprägt worden ist.

 

Es gibt eine "Land-Retter-App", ob die vom DLRG ist weiß ich nicht.

 

https://www.nordkuri...0537322111.html


  • Housil gefällt das

#8 Housil

Housil
  • 6.338 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 06. November 2019 - 17:11

Ja, jetzt ist´s klar was damit gemeint ist. Die DLRG gehört ja zur "Wasserrettung".

 

Ich arbeite in so einem Flächenlandkreis. Die Überlebensrate steht und fällt mit der Laienreanimation durch Familienmitglieder, Arbeitskollegen etc. wer auch immer gerade daneben steht - ob mit Defi oder ohne.



#9 n.-perry

n.-perry
  • 516 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 06. November 2019 - 17:30

So wie du schreibst sind deine Erfahrungen aus den letzten 2 Jahren. Hoffentlich hat sich da was geändert.

Falls es so ist, wie es in dem Bericht (Link) geschrieben steht, dass 16.000 Landretter in dem Bereich, in der Fläche um Greifswald ausgebildet wurden und doch nichts gebracht hat, dann ist das Geld für dieses Projekt zum Fenster raus geschmissen.

 

EDIT: ich habe es jetzt gelesen, in dem oberen Beitrag sind es 312 und in dem anderen Beitrag 16.000 Landretter ( ????)

(Ich gehörte in Frankreich einem ähnlichen Projekt an. Nur im Rahmen der Brandbekämpfung, EPI / Equipe de Premiere Intervention, also "Laienfeuerwehrmann")


Bearbeitet von n.-perry, 06. November 2019 - 18:34.


#10 Housil

Housil
  • 6.338 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 06. November 2019 - 20:06

So wie du schreibst sind deine Erfahrungen aus den letzten 2 Jahren. 

Aus den letzten 23 Jahren...

Aber ich einem anderen Bundesland, hier ist die "organisierte Erste Hilfe" anders aufgestellt.



#11 n.-perry

n.-perry
  • 516 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 06. November 2019 - 20:27

#Housil

Sorry, ich bezog es auf das Thema/Aussage, Zitat: "Dass ein Defi mit dem Kopter kommen soll gibt es schon seit Über 2 Jahren." 

Und nicht auf deine lebenslange Kompetenz. Ich lese aus deinem Beitrag # 6, dass du der Sache recht kritisch gegenüber stehst.

 

In persönlich hoffe, dass es da Fortschritte gibt und die Helfer in ausreichender Zahl geschult sind, um einen eingeflogenen Defi bedienen können.



#12 flensdunkel

flensdunkel
  • 107 Beiträge
  • OrtPinneberg
  • DJI Mavic Pro Platinium

Geschrieben 06. November 2019 - 20:28

Naja, Hauptsache man weis noch auf Seite 2 um was es hier eigentlich ging.
Zur Zeit driftet hier fast jedes Thema in eine andere Richtung, in dem erstmal alles beschriebene auseinander gepflückt wird, bevor immer wieder die gleichen etwas Ruhe und Sachlichkeit in das Thema bringen
Ich persönlich finde es ziemlich nervig.....mal so nebenbei.

#13 Housil

Housil
  • 6.338 Beiträge
  • OrtUnterfranken
  • Hubsan ZINO
    DJI Phantom FC40
    Walkera Gimbal w/ iLook Cam
    Blade 120
    DJI Osmo 2

Geschrieben 06. November 2019 - 20:39

. Ich lese aus deinem Beitrag # 6, dass du der Sache recht kritisch gegenüber stehst.

 

Ja.

Nicht der Defi rettet, sondern die Helfer. Ob mit oder ohne und es werden jetzt nicht mehr gerettet, nur weil plötzlich ein Defi mit einer Drohne geflogen kommt. Die ganze praktische Umsetzung ist doch noch sehr vage.



#14 n.-perry

n.-perry
  • 516 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 06. November 2019 - 20:40

#flensdunkel

Es geht darum wie sinnvoll ein Transport eines Defis mit der Drohne ist. Das da auch mal etwas zum Thema definiert werden muss ist doch normal. Die Frage: Wer wendet ihn an? Und das ist OT?


Bearbeitet von n.-perry, 06. November 2019 - 20:44.

  • Housil gefällt das

#15 luftritter

luftritter
  • 210 Beiträge
  • OrtÖsterreich
  • Semi-prof.

Geschrieben 06. November 2019 - 22:58

Meine P4P hat 1.700,00 gekostet.

Meine MAV 2 P hat 1400,00 gekostet

Mein DEFI hat 1.600 gekostet. Der fliegt nirgends hin, ist aber mit auf Reisen......wie die Drohen auch....und zu Hause.

Sollt mich der Herzkaschperl unterwegs erwischen, gibt ein Aufkleber im Auto Auskunft über das Vorhandensein eines DEFI.

 

Verzeiht bitte, aber ich halte die krampfhaften Versuche der "Bevölkerung" Drohnen wie wir sie betreiben als Transportmittel zu verwenden als tollpatschig. Da müssen schon schwere Geräte ran......was in CH passierte ist leider für mich nur lächerlich !!!!






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0