Zum Inhalt wechseln


Foto

aktuelle Rechtslage, wo wird der TBS-Discovery in DE eingeordnet?

tbs team blacksheep fpv

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 educatdcc

educatdcc
  • 714 Beiträge
  • OrtSyke
  • - TBS Discovery Pro + Naza
    - Smart.H Hexacopter + Naza
    - Blade 200QX (Rakonheli)
    - Blade Nano QX FPV2
    - DJI Spark + RC
    - Spektrum DX9

    Diverse Helis und Autos...

Geschrieben 02. November 2019 - 17:38

Moin,

 

kann mir jemand sagen, welche Vorrausetzungen zum Betrieb eines TBS Discovery Pro nach der neuen Drohnenverordnung zu erfüllen sind?

Ich blicke da langsam mit diesen ganzen Kategorien nicht mehr durch. Er wiegt über 2 KG und wird mit einer DJI Naza betrieben.

 

Wer kann mir helfen?

 

Danke

 

Gruß

 

Christian



#2 rubberduck

rubberduck
  • 3.045 Beiträge
  • Phantom1 mit FPV Remzibi OSD und Cam
    2 TBS Discovery mit Cam
    F450 und F550
    Tarot 800 mit FPV Remzibi OSD und Gopro
    SkyHero Anakin CC3D
    2 Nano Quad
    Parrot Disco

Geschrieben 04. Januar 2020 - 20:25

Außerhalb von Modellfluggeländen mit Aufstiegserlaubnis ist der Kenntnisnachweis für den Betrieb eines Flugmodells in Flughöhen von mehr als 100 Meter über Grund oder mit über 2 Kilogramm Abfluggewicht erforderlich. Für Multicopter/Drohnen gilt dort eine ausnahmslose Flughöhenbegrenzung von 100 Meter über Grund.

 

https://kenntnisnach...line.dmfv.aero/

 

Die Antworten findet man im Netz und kann sie vorher lernen, ausdrucken oder kopieren und bei der Online Prüfung neben sich legen.

 

 

Als beauftragter Luftsportverband kann der Deutsche Modellflieger Verband Kenntnisnachweise für Modellflugsportler ab 14 Jahren ausstellen. Dieser ist fünf Jahre gültig und kostet gemäß behördlicher Gebührenordnung 25,‑ Euro zuzüglich Mehrwertsteuer (inkl. MwSt.: 26,75 Euro).







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: tbs, team blacksheep, fpv

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0