Zum Inhalt wechseln


Foto

akku laden per powerbank?

dji mavic mavic air drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 mimamo

mimamo
  • 163 Beiträge
  • OrtZeuthen
  • Mavic air
    (mit ipad mini 2)

Geschrieben 09. September 2019 - 18:28

hallo zusammen,

kann man die air akkus eigentlich auch mit einer powerbank laden?
es gibt ja einen stecker, mit dem man die akkus selbst als powerbank nutzen kann.
ich frage mich ob man darueber, wenn man eine powerbank anschliesst, die akkus auch laden kann.

meine powerbank hat 25800 mAh.
falls jemand das laden mit einer powerbank schon mal ausprobiert hat, wie lange dauert das laden dann von einem akku?

Bearbeitet von mimamo, 09. September 2019 - 18:28.


#2 SR Fly1

SR Fly1
  • 52 Beiträge
  • Dji Phantom 3 se

Geschrieben 09. September 2019 - 18:54

Hallo mimamo,

ich besitze eine P3 se und habe ein Autoladekabel. Hier gibt es keine Problem mit dem Autobordstrom, ab mit der Powerbank war nach wenigen Minuten schluß mit dem Laden. Anscheinend war der Spannungsabfall zu groß, oder meine Powerbank nicht ausreichen stark.Probiere es einfach mal aus, vielleicht hast du mehr Glück als ich.

 

LG SR Fly1



#3 Proms

Proms
  • 4 Beiträge
  • Mavic Air bald mit Master AirScrew 2

Geschrieben 15. September 2019 - 11:05

...kann man die air akkus eigentlich auch mit einer powerbank laden?...

Nein kann man nicht.



#4 JoBerlin

JoBerlin
  • 46 Beiträge

Geschrieben 15. September 2019 - 15:21

es gibt ja einen stecker, mit dem man die akkus selbst als powerbank nutzen kann.
ich frage mich ob man darueber, wenn man eine powerbank anschliesst, die akkus auch laden kann.

Nein, mit diesem Kabel geht das nicht.

Aber mit einem Step-Up Spannungswandler kannst du von jedem beliebigen Akku/Powerbank laden.



#5 Proms

Proms
  • 4 Beiträge
  • Mavic Air bald mit Master AirScrew 2

Geschrieben 16. September 2019 - 20:45

....und was muss man sich da noch basteln bis man am Akku ist....?

Ich würde an den ohnehin nicht so ganz "Mimose-freien" Akkus nichts

experimentieren. Schließlich halten die Akkus Deinen Kopter in der Luft

und wenn die plötzlich schlapp machen.....


Bearbeitet von Proms, 16. September 2019 - 20:47.

  • JoBerlin gefällt das

#6 JoBerlin

JoBerlin
  • 46 Beiträge

Geschrieben 18. September 2019 - 11:16

....und was muss man sich da noch basteln bis man am Akku ist....?

Zum Laden musst du den Akku nicht öffnen! 😅

Angehängte Dateien



#7 RedDevil

RedDevil
  • 944 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade 350 qx2 3.0 + FW v3.0
    Walkera G- 2D- Gimbal + Xiaomi Yi AC +
    FPV + OSD
    Spektrum DX7s

    DJI Mavic AIR RED
    DJI Mavic 2

    Yuneec Typhoon H Adv

    GoolRC 210 FPV RACER MOD

Geschrieben 18. September 2019 - 16:48

Hallo

 

Schau dir mal das Ladenetzteil der Air an.

Man braucht mindesten 13.2v Spannung permanent um den Lipo zu laden.

Eine Powerbank stellt am USB Port 5v zur Verfügung.

Um jetzt denn Lipo zu laden, müsstest Du aus 5v – 13.2v machen.

Man könnte mit einer Auto Powerbank den Lipo Laden.

Aber ob das auf Dauer geht?

 

Es gibt aber eine Mobile Ladestation für die AIR…

 


  • Bauer1984 gefällt das

#8 hegauer

hegauer
  • 178 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 07. Oktober 2019 - 11:50

Schau mal her nach:  http://www.kopterfor...bank-nachladen/

 

Das funktioniert auch allen anderen Flugakkus.

 

Das Problem ist, dass die technischen Daten der Powerbanks irreführend sind: Die geben jeweils Milliamperestunden an. Außerdem sind die angegebenen Wert weit übertrieben! Oft leisten sie nur die Hälfte der Angabe. Das ist bezogen auf die Ausgangsspannung sehr wenig. Beispielrechnung:

 

10000mAh sind lediglich 50 Wh, wenn die Angabe korrekt ist. Meist ist es nur etwa die Hälfte. Das reicht nicht einmal für EINE Ladung des Kopter-Akkus.

 

Fazit: Vergesst die Powerbanks für eure Drohnen. Die taugen höchstens als kleine Reserve fürs Smartphone (ca 2000mAh). Auch die Auto Powerbanks reichen nicht. Die können zwar 12V 500w  liefern, aber nur ein paar Sekunden lang.


  • he2lmuth gefällt das

#9 he2lmuth

he2lmuth
  • 89 Beiträge
  • OrtBerlin
  • DJI Mavic air

Geschrieben 08. Oktober 2019 - 08:20

Stimmt! Meine große Powerbank hat 30000 mAh und liefert 5V. Die Zellenspannung muss also von 3,8 V auf 5,0 V aufgeziegelt werden. Dadurch komme ich nur auf 22000 mAh.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, mavic air, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0