Zum Inhalt wechseln


Foto

Welche Speicherkarte für spark

dji spark drohne selfie

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 55mezzo55

55mezzo55
  • 15 Beiträge

Geschrieben 23. August 2019 - 11:59

Hallo

Habe eine alte Speicherkarte zuahuse rumliegen welches langsame Geschwindigkeit hat...

Möchte mir jetzt eine bessere Speicherkarte holen.. Es gibt bei mediamarkt für 25€ 200 GB sandisk ultra welches lesegeschwindigkeit von 100mbs hat und schreibgeschwindigkeit von 30 oder 40mbs hat (steht nicht da)

Dann gibt es die sandisk extreme für 13€ allerdings mit 64gb dafür eine lesegeschwindigkeit von 160 mbs hat und eine schreibgeschwindigmeit 60 mbs

#2 TomTommes

TomTommes
  • 87 Beiträge
  • Mavic Air

Geschrieben 23. August 2019 - 12:52

Einfach mal bei DJI unter Spark Technische Daten schauen dann findest Du das...

 

EMPFOHLENE MICRO-SD-KARTEN
 
 
Modell
Sandisk 16/32 GB UHS-1 microSDHC
Kingston 16/32 GB UHS-1 microSDHC
Samsung 16/32 GB UHS-I microSDHC
Sandisk 64 GB UHS-1 microSDXC
Kingston 64 GB UHS-1 microSDXC
Samsung 64 GB UHS-I microSDXC
 
Ich denke mit der SanDisk Extreme für 13 Euro bist Du bestens bedient und auch für zukünftige Modelle gerüstet
 
 

Bearbeitet von TomTommes, 23. August 2019 - 12:54.


#3 55mezzo55

55mezzo55
  • 15 Beiträge

Geschrieben 23. August 2019 - 17:00

Super Dankeschön dann hole ich mir die sandisk extreme :)

#4 Thosch2602

Thosch2602
  • 108 Beiträge
  • DJI Spark + Galaxy S8

Geschrieben 23. August 2019 - 20:27

Ich würde immer mehrere kleine Karten einer großen vorziehen.

#5 55mezzo55

55mezzo55
  • 15 Beiträge

Geschrieben 24. August 2019 - 03:55

Hat das ein bestimmten Grund? Ich mein man kann die videos ya bearbeiten und auf Festplatte oder PC speichern

#6 Thosch2602

Thosch2602
  • 108 Beiträge
  • DJI Spark + Galaxy S8

Geschrieben 24. August 2019 - 06:06

Ausfallsicherheit.
Wenn dir eine Karte kaputt geht, bist du nicht direkt handlungsunfähig.
Gerade im Urlaub, oder so.
Drei 64GB wäre für mich sinnvoller, als eine 200GB

#7 55mezzo55

55mezzo55
  • 15 Beiträge

Geschrieben 24. August 2019 - 07:06

Stimmt auch.. Ich denke mal 2 kleine Karten reichen vollkommen aus für 3 wochen Urlaub zur notfall gibt es ja noch eine speicherkarte im Handy.. Mir war die Schnelligkeit wichtig da ich das meiste von der Drohnenkamera rausholen möchte..

#8 need4speed

need4speed
  • 939 Beiträge
  • OrtBerlin
  • DJI Mavic Pro
    DJI Spark

Geschrieben 24. August 2019 - 08:43

Eine Ersatzkarte im Urlaub ist auf jeden Fall gut damit man Reserve hat falls eine kaputt geht. Unabhängig davon sichere ich auf Reisen jeden Abend die Daten des Tages - auch von der normalen Kamera - auf einem oder sogar zwei stationären Speichern (Notebook, Datentank).

Der Kopter kann "wegfliegen", die DSLR geklaut werden u.s.w.. Dann kommt zum finanziellen Schaden wenigstens nicht noch der Frust verlorener Aufnahmen dazu.

#9 55mezzo55

55mezzo55
  • 15 Beiträge

Geschrieben 24. August 2019 - 09:45

Ja stimmt wie transportiert ihr die Drohne? Im Koffer oder hand?

#10 Rusty

Rusty
  • 14.917 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 24. August 2019 - 10:43

Mir war die Schnelligkeit wichtig da ich das meiste von der Drohnenkamera rausholen möchte..

 

 

Der Spark ist ja beim SD Kartenanspruch sehr genügsam. Ist diese kompatibel bzw. schnell genug werden die Bilder oder die Kamera nicht besser wenn die Karte noch besser wird.



#11 TomTommes

TomTommes
  • 87 Beiträge
  • Mavic Air

Geschrieben 24. August 2019 - 11:27

Der Spark ist ja beim SD Kartenanspruch sehr genügsam. Ist diese kompatibel bzw. schnell genug werden die Bilder oder die Kamera nicht besser wenn die Karte noch besser wird.


Da hast du natürlich recht, ich denke nur daran dass man eine Karte kaufen sollte die auch für zukünftige Drohnen ausreichend ist

Bearbeitet von TomTommes, 24. August 2019 - 11:28.


#12 55mezzo55

55mezzo55
  • 15 Beiträge

Geschrieben 24. August 2019 - 11:31

Ich kenne das von der air meines Bruders.. Wenn er die die Aufnahme direkt über Handyspeicher speichert, dann sind die Videos in schlechterer Qualität und die Flüssigkeit des Videos ist nicht gegeben (video spielt schnell oder langsam je nachdem)

#13 Rusty

Rusty
  • 14.917 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    DJI Osmo Mobile 2
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 24. August 2019 - 13:44

Das hat mit der SD Karte nichts zu tun.
  • Thosch2602 gefällt das

#14 Thosch2602

Thosch2602
  • 108 Beiträge
  • DJI Spark + Galaxy S8

Geschrieben 25. August 2019 - 11:54

Da hast du natürlich recht, ich denke nur daran dass man eine Karte kaufen sollte die auch für zukünftige Drohnen ausreichend ist

Vergiss es.
Ich tausche meine Karten einmal jährlich aus, sowohl im Handy, DSLR und Drohne.
Das Ausfallrisiko ist !irmeinfachnzu gross, habe schon mehrfach erlebt, dass SD-Karten spontan den Geist aufgeben haben nach einer gewissen Anzahl Schreibzyklen.
Kosten doch nix...

#15 TomTommes

TomTommes
  • 87 Beiträge
  • Mavic Air

Geschrieben 25. August 2019 - 14:07

Das halte ich persönlich für völlig übertrieben, wie oft Speicherkarten wiederbeschrieben werden können kann man bei SanDisk nachlesen..
Und bei Drohnennutzung denke ich sind problemlos 5-6 Jahre drin..
Und SanDisk hat mich noch nie im Stich gelassen..

Bearbeitet von TomTommes, 25. August 2019 - 14:08.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, spark, drohne, selfie

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0