Zum Inhalt wechseln


Foto

Benötige Unterstützung beim Kauf von einer GPS Drone

kaufberatung drohnen multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 zombiee77

zombiee77
  • 6 Beiträge

Geschrieben 12. August 2019 - 23:55

Hallo zusammen,


Ich habe bereits viel gesucht und leider nicht den richtigen Thread finden können.

Ich bin auf der Suche nach einer Drohne, die keine guten Filme oder Fotos machen muss. Sollte aber prinzipiell erst einmal eine Kamera haben.

Sie soll einfach zu fliegen sein. Und Waypoints würde ich auch gerne setzen können. Follow-Me wäre auch ganz nett.

Sie ist primär für den Einstieg gedacht und zum Spaß haben.

Ich möchte damit nicht Filme drehen oder coole Fitis schießen, sondern in erster Linie Spaß haben.

Meine preislichen Vorstellungen liegen bei 150€.

Ich hoffe ich habe nicht einen Doppel-Thread eröffnet.
Sehr freuen würde ich mich auf Antworten aus Bochum und Umgebung, um vielleicht bei einem Treffen mehr erklärt zu bekommen.


Liebe Grüße

The z

Bearbeitet von zombiee77, 12. August 2019 - 23:56.


#2 Farroner

Farroner
  • 16 Beiträge
  • DJI Spark, DJI Mavic pro Platinum

Geschrieben 13. August 2019 - 07:19

Hallo,

 

für diesen Preis käme eigentlich nur eine Ryze DJI Tello in Frage. Sie soll sich leicht fliegen lassen, bietet dabei Spaß, kann Fotos und Videos in geringer Qualität aufnehmen.


Bearbeitet von Farroner, 13. August 2019 - 07:27.


#3 Rusty

Rusty
  • 15.133 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 13. August 2019 - 07:41

Hallo,

 

für diesen Preis käme eigentlich nur eine Ryze DJI Tello in Frage. Sie soll sich leicht fliegen lassen, bietet dabei Spaß, kann Fotos und Videos in geringer Qualität aufnehmen.

 

Ja ein feines Teil und kann bei wenig Wind auch draußen genutzt werden. Sie Hat kein GPS aber ein gutes Sichtsystem zu Positionierung.

 

Sie kann leider kein "Waypoint" und auch kein "Follow Me". Verschiedene andere Funktionen hat sie und man kann ein wenig FPV mit ihr fliegen.



#4 zombiee77

zombiee77
  • 6 Beiträge

Geschrieben 13. August 2019 - 10:59

@Farrour
@Rusty

Danke für die Tipps!
Aber GPS ist ein Muss.

Was ist mir den ganzen Hubsab Modellen H50...?

Die haben fast alle GPS.
z.B. X4 H501M

#5 Rusty

Rusty
  • 15.133 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 13. August 2019 - 11:01

Vielleicht hilft diese ähnliche Thema weiter:

 

http://www.kopterfor...bitte-um-hilfe/



#6 zombiee77

zombiee77
  • 6 Beiträge

Geschrieben 14. August 2019 - 12:22

Vielleicht hilft diese ähnliche Thema weiter:

http://www.kopterfor...bitte-um-hilfe/


Hi Zino,


Danke für den Hinweis.
Diesem Thread habe ich bereits durchgelesen. Eigentlich habe ich schon ziemlich viele Threads gelesen. Aber irgendwie war nicht das dabei, was mir bei meinem "speziellen" Problem leider nicht geholfen hat.

Was ist mit den ganzen Hubsan Geräten. Die GPS haben?


Liebe Grüße aus dem Urlaub

the Z

#7 ExZtEd

ExZtEd
  • 8 Beiträge
  • OrtKerpen
  • MJX X103W
    Hubsan Zino
    Holy Stone HS170

Geschrieben 14. August 2019 - 22:09

Hallo z,

 

das Ganze kommt mir irgendwie bekannt vor  ;D

Habe genauso gestartet, wollte einen Kopter mit GPS erstmal so für den Einstieg haben (auch ich wollte schonmal eine Kamera on-board haben) und natürlich auch erstmal nicht so viel dafür ausgeben. Ich lag damals bei 100€ mit meiner MJX. Aus meinen Erfahrungen kann ich diesen Weg zum "Erstmal Spaß" haben nicht wirklich empfehlen, da man sich von vornherein mit mehr Unzulänglichkeiten herumschlagen muss, als eigentlich Spaß zu haben, die in etwas höheren Preisklassen, bereits besser gelöst oder gar ausgemerzt sind und den initialen Spaß am Hobby nicht trüben. Meine "Spaßbremsen" waren dabei Lagestabilität und vor allem Windanfälligkeit. Ein günstiger Kopter, den man nur ein Windstillen Tagen starten kann, trübt schon sehr den Spaß  ;)  Von der Kamera will ich gar nicht erst reden.

 

Die angesprochenen Probleme habe ich mit meiner Hubsan Zino nicht und dabei eine Menge Spaß. Leider aber bei ungefähr deinem doppelten Budget.

 

Gruß

Sascha



#8 zombiee77

zombiee77
  • 6 Beiträge

Geschrieben 20. August 2019 - 12:28

Hi ExZtEd (Sascha),

 

 

vielen Dank für deinen Hinweis.

Habe mir dennoch das MJX Gerät bestellt, weil es bei eBay ein sehr gutes Angebot gab (https://www.ebay.de/...Z1/372716740562).

Bei AliExpress und den üblichen Verdächtigen gab es den für mindesten € 145,-. Außerdem war der Versand aus Deutschland, so dass ich mir den Zollkram auch sparen konnte. Durch die Zahlung per PayPal habe ich auch guten Käuferschutz.

 

Das Ding ist auch schon heute angekommen und entgegen deinen Hinweisen fühlt sich das Gerät extrem Wertig an.

Ich werde heute mal einen Probeflug machen. Am Wochenende habe ich einen Termin mit einem Zino-Verkäufer aus Castrop-Rauxel. Da schaue ich mir mal den Zino im Vergleich an. Wenn der wirklich so einen großen Unterschied aufzeigt, wie du ihn geschildert hast, werde ich den Zino kaufen.

 

Irgendwelche Tips, worauf ich achten sollte beim Vergleich der beiden Geräte. Vom Datenblatt her sind sie nicht all zuweit voneinander entfernt.

 

 

Liebe Grüße und danke für deine Tips

 

The z



#9 ExZtEd

ExZtEd
  • 8 Beiträge
  • OrtKerpen
  • MJX X103W
    Hubsan Zino
    Holy Stone HS170

Geschrieben 20. August 2019 - 16:16

Hi z,

 

weder habe ich über optische/haptische Qualität/Wertigkeit der Kopter gesprochen, noch wollte ich explizit Werbung für eine Hubsan Zino machen.

Es muss sicherlich nicht die Zino sein. Das war nur ein Beispiel für die verschiedenen Preisklassen und das ich persönlich da einen großen Unterschied in den Flugeigenschaften und natürlich der Bildqualität (hier jetzt ja nicht relevant) feststellen konnte. Und das als völliger Anfänger und Laie.

 

Meine X103W lag unter 250g (wollte eben auch noch das Kennzeichnungs-Thema los werden) und war für jeden "Furz" an Wind anfällig. Entspannt fliegen lassen konnte ich sie jedenfalls nicht, außer bei Windstille. Und das Bildmaterial war nicht zu gebrauchen.

 

Über die Bugs kann ich nichts sagen (hat ja schonmal knapp 400g), da ich diesen Kopter nicht Besitze. Vielleicht hast Du ja mehr Glück mit diesem Kopter und er entspricht deinen Erwartungen an Spaß. Wenn nicht, weißt Du wenigstens, wonach Du bei dem nächsten Kopter suchen/aufpassen musst.

 

Die Gründe für den Wechsel weg von meiner MJX habe ich ja schon aufgeführt. Und Datenblätter sind das eine; Die Dinger in der Luft (vor allem bei > 0m/s Wind) das Andere ;)

 

Gruß



#10 zombiee77

zombiee77
  • 6 Beiträge

Geschrieben 21. August 2019 - 10:57

Hi ExZtEd,

 

 

bitte nicht falsch verstehen. Ich bin dir sehr dankbar für deinen Kommentar und habe ihn nicht als Werbung aufgefasst. Und du hast Recht, ich habe die Materialwertigkeit in deine Aussage hinein interpretiert, obwohl du dazu nichts geschrieben hast.

 

Nun zu meinem ersten Flugbericht:

 

Ich habe die Drohne gesten ein paar Mal versucht im Haus zu fliegen und bin damit geendet, dass ich einen Propeller auswechseln musste.

Draußen ging es dann besser. Trotz starkem Wind hat das Ding seine Position gut gehalten.

Flugeigenschaften sind soweit OK.

Heute werde ich weitere Flugtests machen.

Die Kamera kann man mit einem Rädchen an der Fernbedienung intuitiv auf und ab bewegen

Die Antennen an der Fernbedienung sind fake

 

Funktionen wie FollowMe, Dome und WayPoints habe ich noch nicht ausprobiert.

 

 

Liebe Grüße

 

The z



#11 ExZtEd

ExZtEd
  • 8 Beiträge
  • OrtKerpen
  • MJX X103W
    Hubsan Zino
    Holy Stone HS170

Geschrieben 21. August 2019 - 15:27

Hi z,

 

alles gut.

Ich wollte nur klar stellen, dass ich keine Aussage bzgl. der Produktqualität bezogen auf Haptik und Optik abgegeben habe, ohne irgendwelche Begründungen/Nachweise dazu aufzuführen. Leider kommt dies vor allem im Internet heutzutage sehr oft vor, so dass brauchbare Informationen und Erfahrungen immer schwerer zu finden sind, vor allem Aufgrund der vielen generellen "Alles Scheiße, ich sag aber nicht warum" Beiträge überall.

 

Hört sich doch erst mal gut an dein erster Flugbericht.

Die Fake-Antennen hat man in der Preisklasse auch oft ;)

Indoor würde ich persönlich eher die kleinen Minikopter/Racer nutzen oder wenn, dann ein Kopter mit Sensoren am Boden für eine bessere Positionsstabilität.

Ich fliege Indoor z.B. sehr gerne mit meiner HS170. Die Kleine hat schon einiges an Rempler überstanden :)

 

Gruß und weiterhin viel Spaß!



#12 zombiee77

zombiee77
  • 6 Beiträge

Geschrieben 23. August 2019 - 05:24

Hallo zusammen,

 

 

Hier eine kurze Zusammenfassung von meinen bisherigen Flugerfahrungen:

 

- Die Drone ist auch bei schwachem Wind stabil in der Luft

    - Aber das ist eine subjektive Einschätzung, da ich bisher keine teure Drone geflogen bin sondern nur billigsten Kram (<50€)

    - Bei starkem Wind habe ich es noch nicht ausprobieren können

- Die Bedienung per App funktioniert, ist aber meines Erachtens nicht so toll, da das ganze irgendwie nicht dem Look&Feel entspricht, den ich bei modernen Apps gewohnt bit.

- Bilder interessieren mich vorerst nicht, daher habe ich keine gemacht

- Die FPV-Funktion habe ich noch nicht getestet, da ich bisher auf Sicht geflogen bin

    - jedoch habe ich immer noch mit meinem iPhone Xs MAX eine WLAN-Verbindung gehabt, obwohl das Ding auf über 100m Flughöhe über mir war

- Die Flugdauer war so ca. 6-8 Minuten mit einem Akku (habe mir gestern noch zwei Akkus bestellt)

- Die WayPoint- und FollowMe-Funktion scheinen Ihre Arbeit zu machen

 

Alles in allem ist die obige Einschätzung eine eines blutigen Anfängers.

Genau für diese Leute ist die Drone auch was. Natürlich kann man bestimmt mehr Geld ausgeben, um noch mehr Stabilität und noch mehr Flugzeit rauszuholen, aber zu anfixen ist diese Drone definitiv geeignet.

 

 

Liebe Grüße

 

z



#13 Motorradfahrer

Motorradfahrer
  • 132 Beiträge
  • Mavic Pro 1

Geschrieben 23. August 2019 - 05:47

Klasse, dass Du mit Deinem Kopter zufrieden bist! Das zählt!

Ich hatte damals als Anfänger zur Tello gegriffen und dann die Mavic Pro1 angeschafft. Diese Kombination habe ich bis heute nicht bereut.

 

Weiterhin viel Spaß mit Deinem Kopter!







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: kaufberatung, drohnen, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0