Zum Inhalt wechseln


Foto

DJI Mavic 2 Pro - Bewertung der Flug-Lautstärke gewünscht

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1 PaterZwieback

PaterZwieback
  • 59 Beiträge
  • DJI Mavic Air

Geschrieben 29. Juli 2019 - 09:26

Hallo Forumsmitglieder,

Pater Zwieback meldet sich nach 1,5 Jahren wieder.

Was war geschehen?

Vor 1,5 Jahren verkaufte ich meine DJI Mavic Air mit allem Zubehör.

Ich hatte Sie nur verwendet für Luftbilder aus 50 bis 100 Meter Höhe. (Landschaft und Architektur)

Die Problematik für solche Flugeinsätze hatte ich in mehreren Beiträgen ausführlich erläutert.

Der Ablauf war zum Schluss so, dass geeignete Startgebiete mühevoll ausgekundschaftet werden mussten.

Schnell hoch, umschauen, Bilder machen. Dann nichts wie weg. Kam mir vor wie Sprayer, die heimlich arbeiten und nicht erwischt werden wollen. Dauer einer Aktion max. 10 Minuten.

Der Hauptgrund für die Trennung von der DJI Mavic Air war die Lautstärke der Drohne.

Die Drohne zieht einfach zu viel Aufmerksamkeit auf sich.

Ist bei 70 Metern Höhe noch deutlich von jedermann zu hören.

Da heutzutage jeder ein Smartphone besitzt, ist ein Anruf bei der Polizei jederzeit und unerwartet möglich.

Nun möchte ich aber gerne wieder eine Drohne haben für architektonische Fotoaufnahmen aus der Luft.

Über die DJI Mavic 2 Pro habe ich in der ***tube schon einige Videos angeschaut. Auch das Video mit dem Lautstärkevergleich  mehrerer Drohnen mit dem Lautstärke Messgerät.

Bevor ich mich für den Kauf der DJI Mavic 2 Pro entscheide, würde ich gerne tatsächliche Erfahrungsberichte von Kopterpiloten erhalten, die eine DJI Mavic Air besitzen oder besaßen
und bereits zur DJI Mavic 2 Pro gewechselt haben.

Die Schilderung zur Geräuschentwicklung könnte u. a. so sein:

Kaum leiser, etwas leiser, deutlich leiser, ab xx Metern kaum noch zu hören, usw.

Können Passanten die Mavic 2 pro in 80 Metern Höhe noch hören, also auf sie aufmerksam werden?

Das wäre eine große Hilfe für mich.



#2 Rusty

Rusty
  • 15.124 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 29. Juli 2019 - 09:44

Hi.


Für die Mavic Air gibt es jetzt leisere Propeller. Merkt man deutlich.

Die Mavic 2 ist so wie die Mavic Pro Platinum oder Pro mit „Low Noise Props“ deutlich leiser und vor allem angenehmer.

Keiner davon ist so leise das man nicht auffällt, sorry. Keiner wird dein Problem lösen sondern nur abdämpfen!

DJI produziert keinen wirklich leisen Kopter in der Klasse, Fakt.

#3 John

John
  • 2.851 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 29. Juli 2019 - 10:52

Während einer Session neulich schwirrten n Air und n Mavic 2 Pro um mich rum. Der Mavic 2 ist deutlich leiser/angenehmer (die Frequenz ist nicht so hoch wie beim Air).
Der 2 ist übrigens auch noch ein Tick leiser als mein Mavic Pro (1). Wobei ich den Air diesbezüglich auch nicht soooo schlimm finde.

 

Und ja, ich würde sagen den M2P hört man auch noch (leise) in 80 Meter Höhe.

Aber wie Rusty schon schreibt - ganz leise ist kein Kopter von DJI. Dann musste Dir den Anafi holen, der in der Beziehung besonders glänzt bzw leise ist. Allerdings hörst Du und Deine Umgebung den auch (wie es in den angefragten 80 Metern Höhe ist kann ich nicht sagen) . Wobei ich eher zu DJI Koptern greifen würde.

BTW: Deine Locations müssen irgendwie besonders problematisch sein. Ich hatte in 5 1/2 Jahren mit dem P1 bzw Mavic Pro (1) genau Null Beschwerden, weil jemand den Kopter gehört hat/dadurch darauf aufmerksam wurde (und auch sonst nicht  ;))

 

BTW2: Ich bin auch selbst recht lärmempfindlich, und empfinde den Mavic Pro (1) punkto Lautstärke völlig ok (ist auch ne Ecke leiser als der P1)



#4 Shotti

Shotti
  • 179 Beiträge

Geschrieben 29. Juli 2019 - 11:30

ANAFI ist für Guerilla-Aufnahmen sicher der bessere Kopter, nicht nur was die Lautstärke angeht, sondern auch Größe/Gewicht/Handling. Geh mal in einen Saturn oder MediaMarkt und nimm sie mal in die Hand und vergleiche mit der M2Pro.


  • Eye in the Sky und AndyV6 gefällt das

#5 Tripower

Tripower
  • 193 Beiträge
  • OrtTaunus
  • Mavic 2 Pro

Geschrieben 29. Juli 2019 - 12:20

Während einer Session neulich schwirrten n Air und n Mavic 2 Pro um mich rum.

 

Was sind denn "n Air" und "n Mavic 2 Pro" für Modelle? Sind die "n"-Versionen neu auf dem Markt?

 

Mit interessierten Grüßen

 

Gerrit


  • Octisurfer gefällt das

#6 John

John
  • 2.851 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 29. Juli 2019 - 12:58

Was sind denn "n Air" und "n Mavic 2 Pro" für Modelle? Sind die "n"-Versionen neu auf dem Markt?


Nein - "n" ist ne Verkürzung von "ein". Dort *kann* ein Apostroph gesetzt werden, muss aber nicht.
Ich hab mal drauf verzichtet, als Gegengewicht zu den ganzen "Akku's" und "Lipo's", die so rumfliegen.
Z.B. in dem Satz - wenn ich schon n (ein) Rechtschreibwart sein will, und nix ontopic beizutragen habe, dann richtig ;->

BTT ;)

Den Anafi finde ich punkto Haptik/Verabreitung nicht soo gelungen. Ich würde im Zweifel die Leute lieber labern lassen, und nen Kopter von DJI kaufen.
Der M2P ist sicher noch mal auf nem anderen Level als der Anafi, und IMO nicht sooo laut.

#7 Tripower

Tripower
  • 193 Beiträge
  • OrtTaunus
  • Mavic 2 Pro

Geschrieben 29. Juli 2019 - 13:19

O tempora, o mores ...

 

Wo ist die gute, alte Orthographie geblieben?

 

GG


  • Bekloppter Kopter gefällt das

#8 Bastler

Bastler
  • 164 Beiträge
  • Q500+ mit GCO2+ - verkauft, jetzt Mavic Air und Parrot ANAFI

Geschrieben 29. Juli 2019 - 13:36

Ich hab die Air und die Anafi,

 

die Anafi ist wirklich sehr leise, aber auch die hört man, insbesondere wenn sie sich gegen Windböen stemmt. Bemerkt wird man also trotzdem. Außerdem hat die Anafi wohl eine schlichtere ESC-Elektronik, Mensch und insbesondere Hund hören das Pfeifen deutlich. Schön an der Anafi ist das sehr geringe Gewicht, welches auch mögliche Unfälle glimpflicher abgehen lassen dürfte. Flugzeit ist signifikant besser als die der Air, 23min sind normal. Problem: die Bildverarbeitung ist nicht auf dem gleichen Niveau wie bei den Mavic´s. Wer DNG´s entwickelt, dem dürfte es egal sein, der Sensor bringt die Dynamik, JPG sehen aber meistens einfach nicht gut aus, Schatten saufen ab und Lichter brennen aus - sieht halt auf den ersten Blick knackig aus, ist es aber nicht. Dieser Effekt lässt sich mit der Helligkeits- und Kontrastfunktion nicht wegjustieren (bei der Air geht das). Meine Erfahrung mit der Air und der Anafi ist eher eine völlig andere. Wärend man mit der Air ganz klar mitteilt: hier bin ich und fliege herum, muss man bei der Anafi entdeckt werden. Wärend die Air bestenfalls interessiert beobachtet wird, ist man beim entdecken der Anafi eher überrascht und reagiert teilweise abwehrend, da sie schon Stealth ist. Wenn der Wind das Geräusch der Anafi wegtreibt, hört man die bei normalen Umgebungsgeräuschen auch aus 10m Entfernung nicht mehr deutlich, das ist den meisten Leuten aber deutlich zu nahe (zu recht).

 

VG

Ingo



#9 PaterZwieback

PaterZwieback
  • 59 Beiträge
  • DJI Mavic Air

Geschrieben 29. Juli 2019 - 21:51

Herzlichen Dank für die bisherigen Antworten.

Ich melde wenn ich soweit bin.



#10 Maddinche

Maddinche
  • 98 Beiträge
  • OrtWesseling
  • DJI F550, Phantom 2, jetzt DJI MAVIC Platinium

Geschrieben 30. Juli 2019 - 06:18

Ich selber Habe die MAVIC Platinium. Also mit den neuen Propellern.

In ca. 40m Höhe höre ich fast nichts mehr.

Im Vergleich zur MAVIC Air ein enormer Unterschied. Wie bereits geschrieben ist die Frequenz des Motorengeräusches etwas tiefer, im Gegensatz zur Air.

Ich konnte vor wenigen Tagen den deutlichen Unterschied der beiden Modelle hören.

Die AIR ist sehr viel lauter.



#11 KopterStahl

KopterStahl
  • 2.628 Beiträge
  • OrtHamburg...Rosengarten
  • DJI P3A+P, P2V+ V3.0, (Parrot Disco)

Geschrieben 30. Juli 2019 - 11:14

Die M2P mit den von  DJI gelieferten Props ist um einiges Leiser als meine P3P/A. Bei den P3s war deutlich zu sehen, dass die Leute nach oben sahen wenn der Kopter in der Nähe war (Flughöhe 60m und höher). Jetzt mit dem M2P kann ich keine Reaktionen der Leute in der Nähe, bis auf Ausnahmen wie der Nachbar während der Start- und Landephase, mehr feststellen. Im allgemeine  Verkehrslärm geht das Geräusch nahezu unter.

 

P.S. Das Fliegen über Straßen/Wege ist ja nicht untersagt wenn es nicht gerade Bundesstraßen und höher sind. Da hat man eigentlich immer genügend Orte wo man sich "bewegen" kann ohne gegen Vorschriften zu verstoßen.



#12 Kay B

Kay B
  • 44 Beiträge
  • Mavic 2 Pro

Geschrieben 01. August 2019 - 14:52

Ich hatte auch mal die Mavic Air; die Mavic Pro 2 ist deutlich leiser und wird von Passanten oft nicht wahrgenommen, vermutlich auch wegen der (relativ) angenehmeren Tonfärbung.
Kay

#13 Redti

Redti
  • 347 Beiträge
  • OrtTraun
  • Mavic 2 Pro
    Mavic Mini

Geschrieben 01. August 2019 - 17:01

Ich habe die Mavic 1 und auch die Mavic 2 Pro. Die Mavic 2 Pro ist im Vergleich zur Mavic 1 angenehm leiser. Vor einiger Zeit erlebte ich zufällig zum ersten Mal eine Mavic Air im Betrieb. Ich war entsetzt über dieses unangenehme laute Betriebsgeräusch.


Bearbeitet von Redti, 01. August 2019 - 17:01.


#14 liezenblau

liezenblau
  • 184 Beiträge
  • Hexacopter Thomasi 770 (redundanter Kopter für dicht besiedeltes Gebiet
    und
    Hexacopter Eigenbau für unbesiedeltes Gebiet

Geschrieben 01. August 2019 - 18:04

Wir haben beide, die Mavic Air und die Mavic 2 Pro im Einsatz. Obwohl wir bei der Air in der Zwischenzeit die leiseren Propeller drauf haben ist das empfundene Geräusch bei der Mavic 2 um vieles leiser und angenehmer. Finde das Geräusch der Mavic pro generell als sehr leise.

#15 alina

alina
  • 94 Beiträge
  • Ort53xxx
  • CX 20
    Mavic 2 pro

Geschrieben 01. August 2019 - 22:15

Hi.


Für die Mavic Air gibt es jetzt leisere Propeller. Merkt man deutlich.

Die Mavic 2 ist so wie die Mavic Pro Platinum oder Pro mit „Low Noise Props“ deutlich leiser und vor allem angenehmer.

Keiner davon ist so leise das man nicht auffällt, sorry. Keiner wird dein Problem lösen sondern nur abdämpfen!

DJI produziert keinen wirklich leisen Kopter in der Klasse, Fakt.

 

 

Das kann ich nur bestätigen. Ob lauter oder leiser, hören wird man die Kopter M2P oder MP, wenn sie fliegen, es sei denn, man ist auf +250 m höhe (was nicht erlaubt ist) und es ist kein Wald oder Tal das Schall überträgt. Da dieser Fall ja nicht zur Diskussion steht und 100 max Voraussetzung sind: man hört sie und wenn Wald um die Flugbahn ist sogar deutlich!  Im freien und flachen Land natürlich weniger.

Man sollte mal eine objektive dB Schalldruckmessung machen, denn das oft gelobte tiefere Summen der M2P muß ja nicht unbedingt leiser sein als ein höheres "Summen".

 

Am Rande eine nette Geschichte: Bin mal nahe an einem Dorf geflogen und dann kam einer mit dem Fahrrad auf mich zu und sprach mich auf die Drohne an. Er war nett und sagte, seine Tauben wären aufgestiegen und dann hätte er nach dem Greifvogel gesucht und sah eine Drohne am Ortsrand. Er sagte, dass er die Drohne nicht gehört oder gesehen hätte, wenn die Tauben ihn nicht darauf aufmerksam gemacht hätten.  Zuhause auf dem Video sah ich dann, wie meine Drohne von Tauben hart angeflogen wurde.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0