Zum Inhalt wechseln


Foto

Ruckeln und Zucken Hält Höhe nicht korrekt

dji phantom phantom 3 multicopter drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
77 Antworten in diesem Thema

#76 Hunter1

Hunter1
  • 665 Beiträge
  • OrtErkrath
  • Parrot Anafi
    Phantom 3 Pro
    Hubsan H301S
    Hubsan H107L-C-D

Geschrieben 13. August 2019 - 20:23

Wenn es wirklich an den Latten lag, dann musst du aber ein paar ganz miese Gummiwaschel gehabt haben.

Ein org. DJI Prop ist schon recht steif.

@Pehaha ... auch nicht unbedingt. Ich habe mal etwas in alten Bildern gekramt.

Hier die "High Performance" (-> mehr Flugzeit + leiser) Propeller die ich 2016 einmal kurz angetestet hatte.

 

Die Plastik-Löffel waren steifer als die normalen DJI-Props.

Haben im Testflug gleich schlecht abgeschnitten (25 - 30% weniger Flugzeit & genau so laut wie die DJI) und sind daher gleich in die Tonne gewandert.

Leicht andere Formgebung, etwas andere Steigung und schon sind sie M I S T !   :puke: (Hatten vermutlich auch so um die 20-30% weniger Auftrieb)

(Leider ist kein FLY.dat Log mehr vorhanden, sonst hätte ich mal nachgesehen wie hierzu die Daten waren)

 

(Auf dem Kopter sind die schlechten Props, die DJI zum vgl. in der Hand)

 

Angehängte Datei  Schlechte Props1.jpg   350,69K   0 Mal heruntergeladen

 

Angehängte Datei  Schlechte Props2.jpg   443,98K   0 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von Hunter1, 13. August 2019 - 20:32.


#77 Pehaha

Pehaha
  • 2.110 Beiträge
  • OrtHagen / Westf.
  • DJI Phantom 1.1, Phantom 2 ,Parrot Disco, und vielen Flächenmodelle

Geschrieben 17. August 2019 - 21:05

Gibt es denn nun ein Fazit ?

 

Manfred ist alles wieder gut, Wenn ja, dann reagiert das Teil aber sensbel

 

Eigentlicht sollte der FC Fehler korrigieren,



#78 Hunter1

Hunter1
  • 665 Beiträge
  • OrtErkrath
  • Parrot Anafi
    Phantom 3 Pro
    Hubsan H301S
    Hubsan H107L-C-D

Geschrieben Gestern, 15:18

Gibt es denn nun ein Fazit ?

Wenn ja, dann reagiert das Teil aber sensbel ... Eigentlicht sollte der FC Fehler korrigieren,

 

Hallo Pehaha,
... der Phantom3 ist eigentlich nicht sensibel, er macht sogar eine ganze Menge mit.
Hier ist es nur so, ... er wurde außerhalb der Spezifikation betrieben ... und das konnte die Flugsteuerung dann nicht mehr ausgleichen.

Der Schlüssel ist in den Bildern vor und nach dem Propellerwechsel zu sehen:

Bild1a: Hier die Motoransteuerung vom Phantom 3-Std im Flugverlauf mit nachgemachten Props.
        Die Aussteuerung ist fast ständig am 100% Anschlag.

    Angehängte Datei  Bild1a - PH3-S_falsche-Props_Gesamt_Motor_Cmnd.jpg   160,45K   0 Mal heruntergeladen

 

Bild1b: Hier die Motoransteuerung vom Phantom 3-Std im Flugverlauf mit original Props (der Kopter wurde absichtlich hart geflogen)
         Zu 99,8 % der Zeit überschreitet er die 91% Ansteuerung nicht, max. war aber 100%!

    Angehängte Datei  Bild1b - PH3-S_org-Props_Gesamt_Motor_Cmnd.jpg   271,31K   0 Mal heruntergeladen

 

Bild2: Hier die Motoransteuerung Phantom 3-Pro im Flugverlauf (normaler Flug).
          Zu 99,9 % der Zeit überschreitet er die 77% Ansteuerung nicht, max. war 88% (100% hat er nie benötig)

     Angehängte Datei  Bild2 - PH3-P_org-Props_Gesamt_Motor_Cmnd.jpg   196,81K   0 Mal heruntergeladen

 

 

Die Bilder sagen folgendes:
- Der PH3-S hat (auch mit originalen Propellern) im vgl. zu meinem PH3-P ca. 10-15 % weniger an Drehzahlreserven zum Ausgleich von Flugmanövern zur Verfügung.
 - Die Phantom 3 haben ab 2015-Q3 die neuen 2312A Motoren bekommen. Ca. 6-8% weniger Verbrauch, mit gesenktem Rastmoment (vibrationsärmer) aber auch etwas niedrigere Motorleistung (800 kv) ... (mein älterer PH3-P hat noch die 2312 Motoren (960kv))

Das bedeutet:
- Eigentlich sollte die 100% Aussteuerung in der Regel nicht erreicht werden, schon gar nicht für länger Zeit (einige 100ms). Denn es bedeutet das der Kopter über dem Limit fliegt.
- DJI hat das bei der Einführung der 2312A Motoren sicherlich ausgiebig getestet und festgestellt: "Ok, 2312A = weniger Reserven aber zu 99,9% der Zeit bleiben wir unter 100% => "alles gut" (im PH3-S Flug von Manfred wurde der Kopter absichtlich hart geflogen, daher wurden 4-5x kurz die 100% Anschlag erreicht)
- Wenn du nun hier z.B. andere Props drauf machst, die z.B. 10-20% weniger Auftrieb haben, ...dann gleich das die Flugsteuerung auch sofort durch mehr Drehzahl aus. Er fliegt damit ja auch, ... nur fehlt dann diese Drehzahl als Reserve bei harten Flugmanövern.
- Ein hartes Flugmanöver beinhaltet zwei/drei Dinge: Richtungswechsel, Geschwindigkeitswechsel und dabei gleichzeitig die Fluglage vom Kopter am maximal-Winkel stabil zu halten (durch das Manöver selbst und auch bei Wind).

. Je weniger Reserve vorhanden ist, desto schlechter klappt das (siehe Fall von Manfred)

Hätte DJI etwas tun können:
- Sicherlich gäbe es eine Möglichkeit. Stellt die Flugsteuerung fest dass die Motoraussteuerung von 100% einmal für eine gewisse Zeit (z.B. größer 200-300ms) überschritten wurde, könnte sie den maximal-Winkel der Aussteuerung entsprechend reduzieren. Damit wird der Kopter dann langsamer (man wäre dann nur noch mit angezogener Handbremse unterwegs)
, kommt aber nicht mehr in das Problem das die Aussteuerung die 100% überschreitet und dann nicht mehr ausreicht. Dann könntest du alles an Props auf dem Phantom fliegen, solange er noch abhebt.
 

Aber so eine Art der „Spaßbremse für schlechte Propeller“ ist wohl nicht programmiert ;)

 

Mfg
Hunter1


Bearbeitet von Hunter1, Gestern, 16:02.

  • HeinzBot gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, phantom, phantom 3, multicopter, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0