Zum Inhalt wechseln


Foto

DJI Ronin SC

dji multicopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 General Cutter

General Cutter
  • 255 Beiträge
  • DJI Phantom 4 Pro (+)
    DJI Mavic 2 Pro
    DJI Mavic 2 Zoom
    DJI Mavic Pro (Platinum)
    DJI Mavic Air
    DJI Spark

Geschrieben 22. Juli 2019 - 11:44

Ich weiss nicht ob das Thema jemanden interessiert oder ein entsprechender Thread hier Platz hat. Aber da ich meinen DJI Ronin SC in der Pro Variante bestellt und heute erhalten habe dachte ich mir dass ev jemand mehr darüber wissen möchte oder spezielle Fragen dazu hat. Ich werde mich in nächster Zeit intensiv damit beschäftigen und meine GH4 und GH5 mit verschiedenen Objektiven an dem Gimbal testen. Ich habe mich für die Pro Variante entschieden weil ich beim filmen oft manuell fokussiere und auch Linsen besitze welche über keine Autofokus Funktion verfügen. Interessant finde ich vor allem die Funktionen in Verbindung mit einem Smartphone und der App.

 

Angehängte Datei  DJI RONIN SC (1).JPG   150,27K   2 Mal heruntergeladen


  • Teasy gefällt das

#2 skyscope

skyscope
  • 118 Beiträge

Geschrieben 29. Juli 2019 - 15:01

Hups, gerade erst gesehen.

 

Ja, ich interessiere mich auch für den SC, da mir der Ronin-S für den EInhandgimbal-Einsatz mit kleineren Kameras zu schwer ist (mit Sony A7III und A6500) und ich das Active Track spannend finde (z.B. wenn der Gimbal für Interview-Szenarien auf einem hin-und-her fahrendem Slider montiert würde, oder auch auf einem Mini-Jib)).

 

Meine wahrscheinlich etwas eigentümliche Frage, auf die ich bei den Influencern keine Antwort finde ;)  , ist, ob sich schwerere Objektive - vorzugsweise das Sigma 18-35 f/1.8 nicht vielleicht doch mithilfe von Gegengewichten (bspw. von SmallRig) betreiben lassen, oder ob der Kameraaufbau dann doch a) zu weit nach hinten rutscht/rutschen muss oder b) insgesamt dann doch zu schwer für den SC wird?

 

Ziemlich sehr speziell, die Frage, aber wer weiß? ;)


Bearbeitet von skyscope, 29. Juli 2019 - 15:07.


#3 Bcor

Bcor
  • 6 Beiträge

Geschrieben 30. Juli 2019 - 15:17

Meine wahrscheinlich etwas eigentümliche Frage, auf die ich bei den Influencern keine Antwort finde ;)  , ist, ob sich schwerere Objektive - vorzugsweise das Sigma 18-35 f/1.8 nicht vielleicht doch mithilfe von Gegengewichten (bspw. von SmallRig) betreiben lassen, oder ob der Kameraaufbau dann doch a) zu weit nach hinten rutscht/rutschen muss oder b) insgesamt dann doch zu schwer für den SC wird?

 

Laut meiner eigenen Suche sind Gegengewichte geplant, die genau dieses "Problem" beheben sollen und somit die Liste der unterstützen Kamera-Systeme erweitern soll.

 

Die Gesamtlast auf dem Gimbal ist mit max 2kg angegeben. Ich meine aber auch schon Video gesehen zuhaben wo die 2kg überschritten wurden.

 

Die Liste hier kennst Du vermutlich ja schon: https://dl.djicdn.co...ist_En_0729.pdf

 

Der 1.Teil der Liste zeigt an welches Kameramodel sich per Kabel durch den Ronin SC steuern lässt.

 

Der 2.Teil der Liste zeigt an welche Kombi Kamera/Objektiv sich zur Zeit physikalisch ausbalancieren lässt.

 

z.B die Fujifilm x-t20 mit einem 18-55m 2:8 kann man ausbalancieren aber nicht per Ronin SC steuern (Aussage Support DJI)... da Frage ich mich nun als x-t20-Besitzer wie ich den nun die Aufnahme auslösen kann :/



#4 kopterolli

kopterolli
  • 255 Beiträge
  • Phantom 3
    verkauft
    Mavic Pro
    verkauft
    Mavic 2 Zoom

Geschrieben 30. Juli 2019 - 15:24

Mich würde interessieren ob und wie die GH4 vom Ronin SC gesterut werden kann.

Kann man Foto bzw Video vom Gimbal aus starten? 

Bei dem Feiyu AK2000 ging das leider nicht.



#5 General Cutter

General Cutter
  • 255 Beiträge
  • DJI Phantom 4 Pro (+)
    DJI Mavic 2 Pro
    DJI Mavic 2 Zoom
    DJI Mavic Pro (Platinum)
    DJI Mavic Air
    DJI Spark

Geschrieben 31. Juli 2019 - 07:49

Ich habe bis jetzt nur die GH5 getestet, werde die Tage aber gerne mal mit der GH4 testen. Mit der GH5 funktioniert soweit alles einwandfrei. Vor allem die Funktionen in der App sind wie von DJI gewohnt top.

 

Was die Objektive anbelangt... da ich nur MFT Systeme einsetze habe ich das Problem mit den grossen und schweren Objektiven eher nicht. Vor allem da ich zum filmen meist Festbrennweiten wie die Rokinon 12mm T2.2 Cine Lens oder sonst das Panasonic Kit Objektiv der GH5 (12-60mm) nutze welches problemlos funktioniert. 

Ich habe aber Reviews gesehen wo grössere Objektive zu Problemen geführt haben. Allerdings muss man erwähnen dass DJI klar sagt unter welchen Voraussetzungen der Ronin SC funktioniert. Und der Ronin SC ist ja nicht der Nachfolger des Ronin S, sondern sein kleiner Bruder. Weshalb dieser auch nach wie vor seine Daseinsberechtigung hat.


  • kopterolli gefällt das

#6 sgsracer256

sgsracer256
  • 11 Beiträge
  • Alles von DJI

Geschrieben 12. August 2019 - 10:33

Glaubt ihr man kann das Teil auf den Kopter hängen ?



#7 Bcor

Bcor
  • 6 Beiträge

Geschrieben 12. August 2019 - 10:58

Glaubt ihr man kann das Teil auf den Kopter hängen ?

 

Welchen Kopter haste den im Sinn? Tello oder doch schon eine Spark ? ;) 



#8 kopp-ter

kopp-ter
  • 250 Beiträge
  • OrtLeopoldshöhe
  • Mavic Pro 1

Geschrieben 18. Oktober 2019 - 12:01

MIch intererssiert der Ronin SC in fast schon zweckentfremdeter Funktion (nicht wirklich)  als "Fluid-Kopf-Ersatz" für smoothes, motorisiertes Schwenken und Neigen vom Stativ. Vgl. hier. Nutzt Du ihn zuweilen so, General Cutter? (sofern Du ihn überhaupt noch nutzt)



#9 kanaloa6779

kanaloa6779
  • 345 Beiträge
  • DJI Phantom 3 Advanced,
    DJI Phantom 3 Pro,
    Mavic 2 Pro

Geschrieben 25. Oktober 2019 - 15:40

Nachdem ich den Ronin SC nun schon ab und zu im Einsatz hatte ein paar Antworten auf oben gestellte Fragen:

Habe mir dei Gegengewicht Baseplate von SmallRig bestellt und kann nur abraten - der Querschnitt der Platte ist (zumindest bei meiner, keine Ahnung welche Fertigungstoleranzen die haben) zu klein und sie lässt sich nicht 100% fixieren - somit verrutscht die Kamera.

Natürlich kannst du den auf ein Stativ montieren. Du kannst auch einstellen dass du die Lage der Kamera manuell "verstellen" kannst. Flüssig wird das damit nicht.

Du kannst natürlich den kleinen Joystick nutzen - bin mir aber nicht sicher ob das mit einem Fluid Kopf manuell nicht besser geht.

Es gibt in der App 3 Möglichkeiten die Kamera zu steuern:

Mit einem virtuellen Joystick, bei dem man die Empfindlichkeit der Achsen einstellen kann. Man hat halt am Touchscreen kein "Feedback"

Du kannst die Bewegungen vorprogrammieren und dann abfahren lassen.

Unter iOs (un ich glaube mittlerweile auch Android) kannst du die Bewegung deines Telefons "spiegeln" - richtig viel "Gefühl" hat man meiner Meinung nach damit auch nicht..



#10 kopp-ter

kopp-ter
  • 250 Beiträge
  • OrtLeopoldshöhe
  • Mavic Pro 1

Geschrieben 25. Oktober 2019 - 16:23

Nachdem ich den Ronin SC nun schon ab und zu im Einsatz hatte ein paar Antworten auf oben gestellte Fragen:

Habe mir dei Gegengewicht Baseplate von SmallRig bestellt und kann nur abraten - der Querschnitt der Platte ist (zumindest bei meiner, keine Ahnung welche Fertigungstoleranzen die haben) zu klein und sie lässt sich nicht 100% fixieren - somit verrutscht die Kamera.

Natürlich kannst du den auf ein Stativ montieren. Du kannst auch einstellen dass du die Lage der Kamera manuell "verstellen" kannst. Flüssig wird das damit nicht.

Du kannst natürlich den kleinen Joystick nutzen - bin mir aber nicht sicher ob das mit einem Fluid Kopf manuell nicht besser geht.

Es gibt in der App 3 Möglichkeiten die Kamera zu steuern:

Mit einem virtuellen Joystick, bei dem man die Empfindlichkeit der Achsen einstellen kann. Man hat halt am Touchscreen kein "Feedback"

Du kannst die Bewegungen vorprogrammieren und dann abfahren lassen.

Unter iOs (un ich glaube mittlerweile auch Android) kannst du die Bewegung deines Telefons "spiegeln" - richtig viel "Gefühl" hat man meiner Meinung nach damit auch nicht..

 

Schade, ich hätte auch hierher rückverlinken sollen - dann hättest Du schon gelesen, dass ich den Ronin SC inzwischen habe. In der Tat ist das Austarieren bei "inkompatiblen" Kameras etwas für ambitionierte Heimwerker. Ich bin gerade dabei, meinen Aluklotz gegen einen exakt angepassten Messingklotz auszutauschen, der sich in eine Ecke der AX 33 einschmiegt, als gehörte er dahin.  :) 

 

Angehängte Datei  messingklotz1.jpg   281,82K   0 Mal heruntergeladen

 

Ok, hab übertrieben...

 

Die Schwenkneige-Funktionalität des Ronin SC bewerte ich nicht geringer als traumhaft. Per Handy ferngesteuert - mit extrem justierbarer Empfindlichkeit - erlaubt er Smoothness erster Kajüte. Jedenfalls bei Windstille, denn sonst fängt ja der Gimbal an zu arbeiten  :). Für mich das ideale Fluidkopfsubstitut zum halben Preis. Den eigentlichen Gimbal habe ich gestern im bockenden Oldtimer getestet - sagenhaft, was er da ausgleicht.


Bearbeitet von kopp-ter, 25. Oktober 2019 - 18:18.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, multicopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0