Zum Inhalt wechseln


Foto

Fragen zu Euren Erfahrungen

dji mavic drohne quadrokopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#1 Ott Wolfgang

Ott Wolfgang
  • 27 Beiträge
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 18. Juli 2019 - 16:26

Hallo zusammen, da ich ja vor zwei Tagen meine Mavic Pro „in den Wald geschmissen“ habe und sie bis jetzt nicht wieder gefunden habe, habe ich mir hier im Forum bei den Kleinanzeigen eine Ersatz-Mavic gekauft.
Nun bin ich natürlich ultranervös und voller Sorge, dass mir so etwas noch mal passieren könnte (Userfehler nicht ausgeschlossen).
Daher möchte ich von Euch gerne wissen, was ihr für Erfahrungen mit der Mavic Pro gemacht habt, ist sie schon mal „abgehauen“, hat nicht mehr reagiert oder was auch immer. Logischerweise geht man mit sowas ja nicht hausieren und postet „Mann bin ich ein Depp...“ oder so ähnlich. Daher frage ich rotzfrech nach Negativerfahrungen und wie man diese vermeiden kann, insbesondere beim Einsatz von Litchi.
Danke für Eure Ehrlichkeit, Viele Grüsse, Wolfgang

#2 Kl_Platinum

Kl_Platinum
  • 46 Beiträge
  • DJI Mavic pro Platinum

Geschrieben 18. Juli 2019 - 16:38

Hallo Wolfgang,

 

wieso insbesondere beim Einsatz von Litchi ?????? Auf YOU TUBE gibt es eine komplette Erklärung aller Funktionen, die solltest du dir mal in Ruhe alle ansehen. Sehr hilfreich.

 

Such mal nach DJAlien4you

 

Gruß



#3 need4speed

need4speed
  • 972 Beiträge
  • OrtBerlin
  • DJI Mavic Pro
    DJI Spark

Geschrieben 18. Juli 2019 - 17:37

Was willst du jetzt hören?
Vor gut einer Woche bist du das Teil nach eigenen Aussagen überhaupt zum ersten mal geflogen und hattest sofort Probleme die ich bereits zu diesem Zeitpunkt nicht nachvollziehen konnte.
Anstatt dich erst mal ausgiebig mit dem Gerät vertraut zu machen, manuell alle möglichen Flugmanöver auszutesten und deine Probleme zu lokalisieren machst du bereits eine Woche danach Waypoint Flüge mit Litchi und wunderst dich warum das ganze im Baum endet ...

Hast du jemals die IMU und Kompasswerte geprüft und ggf. kalibriert? Ist dir bei deinen von Anfang an bestehenden Problemen mal in den Sinn gekommen, dass dein Vorführgerät vielleicht eine Macke haben könnte?
Du schreibst in dem anderen Thread von möglichen Störquellen im Bereich der Absturzstelle, was sind das für welche und wie kommst du darauf? Wenn du die vorher schon kanntest, warum bist du dann dort überhaupt geflogen, zudem noch automatisch?
Hattest du die RTH Höhe hoch genug eingestellt? Deine Beschreibung mit dem aufsteigen könnte ja auch ein RTH nach Funkabriss gewesen sein - wobei sie dann nicht seitlich wegfliegt sondern frontal Richtung Homepoint.


Daher möchte ich von Euch gerne wissen, was ihr für Erfahrungen mit der Mavic Pro gemacht habt, ist sie schon mal „abgehauen“, hat nicht mehr reagiert oder was auch immer.

Ich habe in knapp 2 Jahren noch nie Probleme gehabt. Kompass und GPS sind noch nie ausgefallen, der Mavic also auch noch nie abgehauen. Jenseits der in D legalen Entfernungsgrenze und mit Bäumen dazwischen kam mal die Videoübertragung ins stocken aber niemals die Steuerung. Und selbst provoziertes abbrechen der Funkverbindung durch ausschalten der RC leitete umgehend einen sauberen RTH ein.
Zu Litchi kann ich nichts sagen weil ich ausschließlich mit der DJI App fliege. Was ich aber vor jedem Flug mache ist ein gründlicher Preflight Check incl. Prüfung der o.g. Werte von Kompass und IMU. Das kann ich auch nur jedem empfehlen der längerfristig Spaß mit dem Gerät haben möchte.

Bearbeitet von need4speed, 18. Juli 2019 - 17:45.


#4 Ott Wolfgang

Ott Wolfgang
  • 27 Beiträge
  • DJI Mavic Pro

Geschrieben 18. Juli 2019 - 18:44

Ihr habt ja recht, ich suche den Fehler ja auch bei mir und nicht bei Soft-/Hardware. Um so wichtiger ist mir dann die Idiotensicherheit.
Zu YouTube: hab ich mir fast alles angeschaut und es schaut auch alles recht einfach aus. Was vielleicht zu Leichtsinn verführt...
Zu den Störquellen: in Entfernung von vlt. 150m sind die Stadtwerke, lokaler Energieversorger, und ein von dort betriebener Internetanbieter Teledata. Auf die Idee, dass das stören könnte, bin ich nicht gekommen, da in manuellen Testflügen in diesem Areal mit max. 10-15m Höhe ja auch nie was war...
Ich gelobe Besserung ☺️

#5 Rusty

Rusty
  • 15.133 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 18. Juli 2019 - 19:01

Hi.

Ich hatte nur beste Erfahrungen mit dem M1P so wie fast alle auf diesem Planeten hier.
  • skyscope gefällt das

#6 Exkalibur

Exkalibur
  • 5 Beiträge
  • OrtNiederbayern, Rottal-Inn
  • DJI Mavic pro
    Dji Matrice V2 + XT2

Geschrieben 18. Juli 2019 - 19:19

Ich kann Rusty nur beistimmen. Ich hab jetzt bei meinen drei Akkus ,jeweils 51 Ladungen, also 153 Flüge Problemlos hinter mir.  



#7 wepfi

wepfi
  • 133 Beiträge
  • OrtBei Ulm
  • JJRC 16
    CX 20 os
    Mavic pro
    White sheep Gimbal Kopter
    Q 380 Gimbal Kopter
    F 330 Gimbal Kopter

Geschrieben 20. Juli 2019 - 06:34

Ich habe meine 1er seit sie auf den Markt kam. Mit allen verbundenen Geräten

niemals Probleme gehabt.

Nur ein Mal, als ich das alte Tab A 7 Zoll dran hatte kam es zu einem

Bildausfall..... verständlicherweise, da das Tab zu wenig Leistung hat.



#8 John

John
  • 2.851 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 20. Juli 2019 - 07:46

Ihr habt ja recht, ich suche den Fehler ja auch bei mir und nicht bei Soft-/Hardware. Um so wichtiger ist mir dann die Idiotensicherheit.
Zu YouTube: hab ich mir fast alles angeschaut und es schaut auch alles recht einfach aus. Was vielleicht zu Leichtsinn verführt...
Zu den Störquellen: in Entfernung von vlt. 150m sind die Stadtwerke, lokaler Energieversorger, und ein von dort betriebener Internetanbieter Teledata. Auf die Idee, dass das stören könnte, bin ich nicht gekommen, da in manuellen Testflügen in diesem Areal mit max. 10-15m Höhe ja auch nie was war...
Ich gelobe Besserung ☺️

 

Also der Mavic Pro (1) gehört IMO sicher zu den zuverlässigsten Koptern überhaupt. Auch punkto Störquellen ist er mit Ocusync nach meiner Erfahrung *sehr* robust. Ich fliege regelmäßig unter Hardcorebedingungen im Hafen Hamburg, an und über der Elbe, zwischen Industrie- und Radaranlagen, etc mit massivem Störpotenzial. Juckt den Mavic gar nicht. Der Wifi Spark vom Kumpel im Vergleich, wollte an diesen Locations dagegen schon mal ne Spritzour auf eigene Faust über die Elbe machen, und konnte gerade noch rechtzeitig eingefangen werden *g*
 
Die mit Abstand größte Gefahr für Deinen Mavic lauert an der Funke. Und jetzt die gute Nachricht - wenn Du immer besonnen fliegts GPS schubst, Dich laaaangsam auf ner XXL Wiese ohne Hindernisse mit dem Teil vertraut machst, wird auch bei Dir von jetzt an alles glatt laufen - da bin ich mir sicher. 8)



#9 Davorin

Davorin
  • 339 Beiträge
  • OrtNorderstedt
  • Nano QX, Glimpse, QX 350,
    Mavic Pro, Mavic Mini,
    Epson BT300, Helis....

Geschrieben 20. Juli 2019 - 08:47

Hallo zusammen, da ich ja vor zwei Tagen meine Mavic Pro „in den Wald geschmissen“ habe und sie bis jetzt nicht wieder gefunden habe, habe ich mir hier im Forum bei den Kleinanzeigen eine Ersatz-Mavic gekauft.
Nun bin ich natürlich ultranervös und voller Sorge, dass mir so etwas noch mal passieren könnte (Userfehler nicht ausgeschlossen).
Daher möchte ich von Euch gerne wissen, was ihr für Erfahrungen mit der Mavic Pro gemacht habt, ist sie schon mal „abgehauen“, hat nicht mehr reagiert oder was auch immer. Logischerweise geht man mit sowas ja nicht hausieren und postet „Mann bin ich ein Depp...“ oder so ähnlich. Daher frage ich rotzfrech nach Negativerfahrungen und wie man diese vermeiden kann, insbesondere beim Einsatz von Litchi.
Danke für Eure Ehrlichkeit, Viele Grüsse, Wolfgang

 

Die Flugschule, die vor 15-20 Jahren galt, ist heute auch gültig. Eine Sache fällt weg – das Schweben – und damit hast Du schon die halbe Miete. Saubere "Achten" und saubere "Kreise" in beide Richtungen üben, üben, üben. Und wenn Du dann "drinnsitzt", dann kanns Du auch in den Wald fliegen. Zur Zuverlässigkeit muss man nichts sagen, meine fliegt jetzt auch seit 2 Jahren komplett fehlerlos. Meist ist es der Pilot, der Mist baut – wie ich. Vor 2 Tagen vor Sardinien vom fahrenden Boot gestartet... auaa. Zweimal gegen die Steuerkonsole vom Boot geknallt, einmal im Sport-Mode. Alles heil geblieben. Ich bin auch von den Akkus sehr überrascht, 20 Minuten + 20% – klasse! Mit meinen 3 Akkus eine Stunde in der Luft.



#10 Jens Wildner

Jens Wildner
  • 563 Beiträge
  • OrtHamburg
  • DJI Mavic Pro
    DJI Spark
    CrystalSky 7.85" Ultra

Geschrieben 20. Juli 2019 - 10:07

@Ott Wolfgang
Die Mavic Pro ist ein geiles Gerät und macht bei Verbindungsabbruch etc. das was eingestellt ist! Und genau mit den Einstellungen, also den Wichtigen, solltest Du Dich befassen!
Wann stelle ich was ein, speziell bei RTH. Im Wald ist evtl. Aufsteigen nicht die beste Option und über dem Wasser ist es wohl eher "Landen" nicht. Sowas meine ich z.B.!
Oder eben zuerst im Beginner-Modus fliegen/üben -  r = 30m!
Ich habe bisher, toi toi toi, nur eigene Fehler zu verschmerzen gehabt, z.B. im Sportmodus in die Hecke, weil Bremsweg falsch geschätzt, bzw. etwas geträumt, oder Absturz im Wohnzimmer mit, zum Glück, "nur" Versicherungsschaden!
Aber sowas "trainiert"!
Dein Verlust ist zwar bitter, aber jetzt machst Du ja das, was Du vorher evtl. hättest mehr machen sollen - informieren und vorsichtig sein!
Somit ist der Verlust ja, aus jetziger Sicht, nicht ganz umsonst. ;)



#11 klausmd

klausmd
  • 9 Beiträge
  • DJI Mavic2 Zoom

Geschrieben 20. Juli 2019 - 10:30

Hallo,

 

will jetzt nicht Klugscheißern,aber bin auch neu in Sachen Kopter fliegen.

hatte zwar schon mal eine Drohne um die 100 Euro die hat aber gemacht was sie wollte und nicht was sie sollte.

 

nun habe ich die Mavic2 Zoom.

habe in der 1. Woche erst mal alles ganz ruhig angehen lassen,Videos geschaut,Versicherung gescheckt und Drohnenplakette bestellt.

nicht geflogen obwohl ich heiß war.

 

nun teste ich schon eine Woche die Mavic,aber da wo ich genügend Platz habe,besonderst die Flugmodi und Kameraeinstellungen.

in 14 Tagen fahre ich in Urlaub nach Norwegen da muß ich so hallwegs sicher sein mit der Mavic.

aber eins ist jetzt schon klar vom Boot aus starten werde ich nicht machen.

 

ich weiß das ändert nichts an der tatsache das deine Drohne weg ist.

aber was ich damit sagen will man sollte sich nicht gleich zu viel zumuten mit einer neuen Drohne.


Bearbeitet von klausmd, 20. Juli 2019 - 10:30.


#12 Davorin

Davorin
  • 339 Beiträge
  • OrtNorderstedt
  • Nano QX, Glimpse, QX 350,
    Mavic Pro, Mavic Mini,
    Epson BT300, Helis....

Geschrieben 20. Juli 2019 - 11:34

Ich wollte keine Panik vor Booten verbreiten, hab’ ich schon x-Mal gemacht, das Boot sollte nur stehen. Von der Persenning z. B geht es auch wenn das Boot Fahrt hat... dynamischen Homepoint setzen...



#13 Rusty

Rusty
  • 15.133 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 20. Juli 2019 - 15:32

Hi.

 

Der DHP funktioniert nur mit Active Track. Das sollte man im Auge behalten.



#14 Davorin

Davorin
  • 339 Beiträge
  • OrtNorderstedt
  • Nano QX, Glimpse, QX 350,
    Mavic Pro, Mavic Mini,
    Epson BT300, Helis....

Geschrieben 20. Juli 2019 - 15:45

Oh, das muss ich mir noch genau ansehen. Ich war bisher der Meinung, dass er zur Funke zurück fliegt. Ich habe zuletzt HP mit dem Spark im Garten getestet vor einem Jahren und seit dem nie wieder benutzt.



#15 need4speed

need4speed
  • 972 Beiträge
  • OrtBerlin
  • DJI Mavic Pro
    DJI Spark

Geschrieben 20. Juli 2019 - 16:12

Der DHP funktioniert nur mit Active Track.

Und auch dann wird er nicht permanent aktualisiert sondern nur in bestimmten Intervallen.
Wenn ich auf dem Wasser starten würde wäre "Hovern" meine Einstellung bei Verlust der Verbindung. Dann kann ich immer noch zurückfahren um wieder Kontakt zu bekommen.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic, drohne, quadrokopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0