Zum Inhalt wechseln


Foto

Schwenken und seitlicher Flug: Ist das ein leidiges Thema?

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
35 Antworten in diesem Thema

#1 Rasenteufel

Rasenteufel
  • 12 Beiträge
  • DJI Mavic 2 pro

Geschrieben 11. Juli 2019 - 16:09

Moin zusammen,

zuerst möchte ich mich mal vorstellen. Mein Name ist Mark, ich bin 52 Jahre alt und wohne im Landkreise Celle. Seit ca. 2,5 Jahren spukt der Erwerb einer Drohne in mir, welchen ich aber immer verworfen hatte, weil das so viel nach sich gezogen hätte (die Drohne selbst, Versicherung, neuer und damit für Videoschnitt geeigneter PC...). Den Gedanken der Drohne habe ich aufgenommen da ich: 1. recht Technik verliebt bin, 2. neuem aufgeschlossen bin, 3. mindesten 1x im Jahr eine große Motorradtour mache, die ich gerne mit Foto und Film dokumentiere. Nun, was soll ich sagen, im April hat es dann viel nach sich gezogen :). Es ist eine Mavic 2pro mit Smart Controller und was man sonst noch so benötigt. Dann habe ich alles an Videos und Infos aufgesogen und Erfahrungen gesammelt. Die ersten Aufnahmen waren auch ok, ich hatte ja schon viel über Blenden- und Shutterregel gelesen, ebenso darüber, dass man seeeehr langsam schwenken und überhaupt alles mit Bedacht ausführen sollte. Im Mai war es dann soweit, meine Tour nach Korsika stand an.

Aber da waren Sie wieder: Die Ruckler bei einem seitlichen Vorbeiflug an einem alten Wehrturm, obwohl ich wirklich im Standgas geflogen sind. Ich bekomme die Ruckler bei langsamen Schwenkern oder Vorbeiflügen nicht weg. Die einzelnen Qualitätseinstellungen der Aufnahmenmodis habe ich ausprobiert, meine Speicherkarten sind schnell, auch das Aufnahmen auf den internen Speicher bringt keinen Unterschied.

 

Nun endlich für diejenigen, die bis hier durchgehalten haben zu lesen, meine Frage: Ist das wirklich so und kann nicht verbessert/geändert werden? Mit anderen Videoaufnahmegeräten geht das doch auch..Ist aber wohl eine andere Technik.

 

Auf Antworten und beruhigende Worte wie etwa: ist nicht kaputt sondern noch langsamer schwenken, freue ich mich sehr.

 

Grüße aus der Südheide, Mark



#2 Octisurfer

Octisurfer
  • 115 Beiträge
  • OrtB
  • DJI Mavic Pro
    DJI Mavic 2 Pro

Geschrieben 11. Juli 2019 - 16:26

Kurze, ungeschnittene Beispiel-Clips helfen bei der Beurteilung. Am besten bei einem Filespace/Cloudanbieter hochladen und hier verlinken.



#3 derNeue 53

derNeue 53
  • 244 Beiträge
  • OrtBorken
  • Mavic 2 Pro
    Fimi X8 SE

Geschrieben 11. Juli 2019 - 16:54

Fliege auch seit kurzem eine Mavic 2 Zoom und quäle mich auch noch mit dem Ruckeln herum, obwohl ich seit neun Jahren Videos schneide. Ich habe alles nach DJI Vorgaben gekauft, Speicherkarte, Smartfon kompatibel....ich versuche nochmal andere Videoeinstellungen. Aber erstmal eins nach dem anderen - fliegen muß ich auch noch lernen.



#4 Sockeye

Sockeye
  • 2.448 Beiträge

Geschrieben 11. Juli 2019 - 16:59

 

 

Nun endlich für diejenigen, die bis hier durchgehalten haben zu lesen, meine Frage: Ist das wirklich so und kann nicht verbessert/geändert werden? Mit anderen Videoaufnahmegeräten geht das doch auch..Ist aber wohl eine andere Technik.

 

 

 

Hallo Mark, "langsam" ist ein relativer Begriff. "Langsam" für 4K ist übrigens 2x langsamer als "langsam" für 1080p. Heißt im Umkehrschluss ein 1080p Schwenk kann doppelt so schnell sein, wie ein 4K Schwenk.  ;)

 

Aber ein Beispiel könnte diese theoretische Diskussion doch erheblich vereinfachen...



#5 Rasenteufel

Rasenteufel
  • 12 Beiträge
  • DJI Mavic 2 pro

Geschrieben 11. Juli 2019 - 16:59

Hallo Octisurver, vielen Dank für Deine Nachricht. Ich habe den Ausschuss zumeist gelöscht, aber ein kleines Video zusammen geschnitten, auf dem zu sehen ist was ich meine, Nachfolgend der Link, bei Minute 11 ist es recht eindeutig zu sehen.

 

https://www.youtube....XkreuZw6I&t=43s

 

 

Es ist mein erstes Video, also bitte mit meinen Anfängerfehlern nicht zu kritisch umgehen  :)



#6 Sockeye

Sockeye
  • 2.448 Beiträge

Geschrieben 11. Juli 2019 - 17:13

Bei Min 11:20... (seitlicher Vorbeiflug an der Mauer)  ist das Ruckeln deutlich zu erkennen. In dieser Einstellung (Wand füllt den Bildschirm) bewegt sich jeder Pixel des Bildes. Du bist viel zu schnell für so eine Nahaufnahme. (Bei einem fernen Panorama wäre die Geschwindigkeit kein Problem). Es ändert sich einfach zu viel an Bildinformationen und dadurch nimmt das Auge dieses Ruckeln wahr...

 

Des weiteren habe ich des Gefühl, dass die gefilmte Frame-Rate nicht mit der ausgegebenen übereinstimmt, oder täusche ich mich da?

 

Auch der Shutter scheint sehr schnell gearbeitet zu haben. Hast du hier auf die 1:2 Regel geachtet? (Shutter ist doppelt so schnell, wie die FPS... also bei 25fps = Shutter 1/50sec)



#7 Rasenteufel

Rasenteufel
  • 12 Beiträge
  • DJI Mavic 2 pro

Geschrieben 11. Juli 2019 - 19:03

Vielen Dank für Eure Antworten. Das mit den vielen Bildinformationen/Pixeln Bildschirmfüllend leuchtet mir ein. Die Shutterregel hatte ich meines Erachtens eingehalten, das hatte ich schon vorher eingestellt und dann nur mit Blende, Filter und Isowert (100-200) die Belichtung beeinflusst. Gefilmte und Ausgabeframerate, da bin ich mir nicht sicher...



#8 basti2409

basti2409
  • 90 Beiträge
  • OrtRosenheim
  • DJI Phantom 4 Pro
    DJI Mavic 2 Pro
    Crystalsky 7"
    DJI Inspire 1 x3 und x5
    DJI Inspire 2 x4s und x5s
    Eigenbau Hexacopter mit Tarot Frame, DJI A3, LB2 und X-Series Gimbal Plate von der M600

Geschrieben 11. Juli 2019 - 21:04

Hi,

 

ich habe beim letzen Job (Backsteingebäude) Videos mit ähnlich vielen Bilddetails in ähnlicher Geschwindigkeit beflogen und hatte dieses Ruckeln nicht, ich denke auch nicht dass es am Kopter liegt. Mir sieht das nach einem Problem bei der Schreibgeschwindigkeit der SD Karte (framedrops) aus, auch weil ich die Ruckler in anderen Szenen deines Videos (z.B. aufsteigen vor den Motorrädern), wenn auch in abgeschwächter Form, wahrnehmen kann. Wurde die SD Karte im Kopter formatiert? Ich hatte das auch einmal mit meiner I2... war natürlich am Live Monitor (CS) nicht zu sehen... erst nacher in der Postproduktion und ging auf die Suche. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe verschiedene Microsd Karten ausprobiert und bin am Ende bei der Samsung Evo Plus UHS i U3 mit 128 GB gelandet. Diese im Kopter formatiert hat bei mir im Mavic 2, Phantom 4 Pro und Inspire 2 (sowohl X4 als auch X5s) nie wieder Probleme produziert. Ich formatiere bei jedem Modellwechsel neu.

 

P.S.: Korsika ist der Hammer, vor allem die Gegend um Zonza


Bearbeitet von basti2409, 11. Juli 2019 - 21:12.


#9 Bastler

Bastler
  • 149 Beiträge
  • Q500+ mit GCO2+ - verkauft, jetzt Mavic Air und Parrot ANAFI

Geschrieben 11. Juli 2019 - 21:18

Hallo,

 

ich bin mir ziemlich sicher, das die Framerate des Filmmaterials und der Produktion nicht zusammenpasst. Dazu kommt, das 25fps fast kein Computermonitor ohne ruckeln wiedergeben kann (Fernseher können das aber). Nur 30fps und dessen Vielfache können ruckelfrei auf Computermonitoren wiedergegeben werden. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, mein Dell Inspiron 15-5568 Notebook kann 48, 50 und 60fps  :).

 

VG

Ingo



#10 Rasenteufel

Rasenteufel
  • 12 Beiträge
  • DJI Mavic 2 pro

Geschrieben 12. Juli 2019 - 07:44

Moin, ich verwende eine SanDisc 128GB Extreme PRO V30, habe aber auch schon weitere Karten ausgetestet. Aber sollte es dann, selbst wenn die Karten nicht schnell genug wären, wenigstens der interne Speicher schaffen?



#11 basti2409

basti2409
  • 90 Beiträge
  • OrtRosenheim
  • DJI Phantom 4 Pro
    DJI Mavic 2 Pro
    Crystalsky 7"
    DJI Inspire 1 x3 und x5
    DJI Inspire 2 x4s und x5s
    Eigenbau Hexacopter mit Tarot Frame, DJI A3, LB2 und X-Series Gimbal Plate von der M600

Geschrieben 12. Juli 2019 - 07:52

Um mal das von "Bastler" angesprochene Problem abzuklopfen... siehst Du die Ruckler auch im unbearbeiteten Rohmaterial direkt von der SD Karte?



#12 Rasenteufel

Rasenteufel
  • 12 Beiträge
  • DJI Mavic 2 pro

Geschrieben 12. Juli 2019 - 08:23

Um mal das von "Bastler" angesprochene Problem abzuklopfen... siehst Du die Ruckler auch im unbearbeiteten Rohmaterial direkt von der SD Karte?

Ja, das ist dort auch genau so sichtbar  :(



#13 Pac

Pac
  • 724 Beiträge

Geschrieben 12. Juli 2019 - 08:55

Also zum einen vermutlich etwas zu schnell und zum anderen bist du dir ja nicht mehr sicher wie die Belichtungszeit war, richtig? Und mit welchen Settings hast du den Film exportiert, fps, B-Frames usw? Auch das kann Ruckeln verstärken.

Und Achtung: am PC Monitor ruckelt es viel zu oft weil die oft mit 59 oder 60Hz etc. laufen, wenn du da 25/50fps gefilmt UND auch exportiert hast, dann verstärkt auch das wiederum das Ruckeln.

 

Vielleicht prüfst du nochmal alles was ich geschrieben habe.



#14 linux.karl

linux.karl
  • 38 Beiträge
  • OrtBad Emstal
  • QR X350 Pro
    Fossils Stuff 280
    Q70T u.Q100 Brushed
    Mavic 2Pro

Geschrieben 12. Juli 2019 - 09:01

vielleicht in diesem Zusammenhang :

die vor-und Nachteile einer H264 / H265 Codierung

kann das mal einer erklären ?



#15 Rasenteufel

Rasenteufel
  • 12 Beiträge
  • DJI Mavic 2 pro

Geschrieben 12. Juli 2019 - 09:06

OK, ich werde dann mal einen Flug machen, die Einstellungen aufschreiben und die Sequenz hier mal einstellen. Wird aber noch dauern, da ich Montag wieder ins Krankenhaus muss weil meine Platte des gebrochenen Beines wieder gebrochen ist. War auf Korsika passiert, daher im Film auch nur 2 Tage vorhanden. Auf jeden Fall schon hier ein dickes Dankeschön an Euch  :)







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 1, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


    Biene Maja