Zum Inhalt wechseln


Foto

TB47 Akkuprobleme

dji inspire quadcopter

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#16 Sascha3580

Sascha3580
  • 1.345 Beiträge

Geschrieben 21. Januar 2020 - 16:56

Das kann ich gut verstehen. Ginge mir genauso. Wenn man aber keine Akkus mehr hat hat sich das erübrigt. Ein Verkauf könnte sich trotzdem noch lohnen oder man findet einen schönen Vitrinenschrank.

 

 

Wundert mich, das es dafür keine "Nachbauakkus" von Drittanbieter gibt. Für die P4 gibt es ja auch welche. Wirklich sehr schade. Ne cool Drohne. Habe meine zum Glück noch gut verkaufen können in 2019.



#17 Rusty

Rusty
  • 15.222 Beiträge
  • OrtOstfriesland
  • DJI Mavic Air
    Ryze Tello
    > iPhone XS
    > iPad Air (3) 2019
    Blade 200QX 3D
    Blade Nano QX
    X Flächen u. Heli's
    > Taranis X9D+
    mit Spektrum DM9
Tutorial

Geschrieben 21. Januar 2020 - 17:28

Wundert mich, das es dafür keine "Nachbauakkus" von Drittanbieter gibt. Für die P4 gibt es ja auch welche. Wirklich sehr schade. Ne cool Drohne. Habe meine zum Glück noch gut verkaufen können in 2019.

 

 

Mich wundert das ehrlich gesagt überhaupt nicht. Der I1 wurde 2 Jahre "verkauft" und 2016 vom I2 abgelöst. Der Inspire zählt zu den Pro Koptern für gewerblich oder privat mit dem Willem und der Möglichkeit den Preis zu bezahlen. Die Verkaufszahlen sind entsprechend gering. Als Drittanbieter dürfte der Nachbau am wenigsten lohnend sein wenn überhaupt in Erwägung gezogen werden.

 

Da sucht man sich besser Modelle die wie geschnitten Brot für jeder Mann gehen: P2, P3 P4, Mavic Pro. Die Marge ist ja auch pro Akku in der Regel kleiner. Und einen DJI Akku kann man sich legal nur anbieten wenn man für Lizenzen zahlt bzw. das techn. Know How bekommt diesen überhaupt funktionsfähig zu produzieren. DJI ist ja schon ein sehr geschlossenes Ökosystem wie z. B. Apple auch.

 

Insgesamt ist der Nachbaumartk für DJI sehr übersichtlich bzw. gar nicht vorhanden.



#18 Sascha3580

Sascha3580
  • 1.345 Beiträge

Geschrieben 22. Januar 2020 - 12:06

Insgesamt ist der Nachbaumartk für DJI sehr übersichtlich bzw. gar nicht vorhanden.

 

Für den P4 gibt es aber doch diese "Nachbauakkus". Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das die Lizenzgebühren an DJI zahlen?! 

TJa, schade drum. Bleibt nur die Möglichkeit mittels Adapter externe Lipos zu nutzen.



#19 hknaus

hknaus
  • 9 Beiträge
  • DJI Inspire 1 V2

Geschrieben 25. Januar 2020 - 12:03

Hi Michael Dji

 

Hier in der Schweiz sind die Akkus (TB47/48) noch gelistet. Teilweise aber lange Lieferzeiten.

 

www.steg-electronics.ch

www.digitec.ch

www.heinigerag.ch

-  www.alexnld.com

 

Grüsse Hausi



#20 Michael Dji

Michael Dji
  • 139 Beiträge
  • Dji Phantom 2 vision plus

Geschrieben 28. Januar 2020 - 05:58

Hi Michael Dji

Hier in der Schweiz sind die Akkus (TB47/48) noch gelistet. Teilweise aber lange Lieferzeiten.

- www.steg-electronics.ch
- www.digitec.ch
- www.heinigerag.ch
- www.alexnld.com

Grüsse Hausi


Hallo Hausi
Danke für die Infos.!!!

Ich habe bei Dji in Deutschland angerufen.
Und die haben mir gesagt ich kann jederzeit akkus bestellen.Ich muss nur vorher die Stückzahl angeben dann senden sie mir einen Kostenvoranschlag.
Sie sagten mir auch das man jeden Dji akku nachbestellen kann. Warum der tb47/48akku von der Dji Webseite verschwunden sei wissen Sie allerdings nicht.
Mfg.Michi





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, inspire, quadcopter

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0