Zum Inhalt wechseln


Foto

Mavic 2 unterbricht Video nach 3,6 GB

dji mavic 2 drohne

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
26 Antworten in diesem Thema

#16 linux.karl

linux.karl
  • 38 Beiträge
  • OrtBad Emstal
  • QR X350 Pro
    Fossils Stuff 280
    Q70T u.Q100 Brushed
    Mavic 2Pro

Geschrieben 29. Juni 2019 - 21:03

Windows kann nur 3,6 GB verwalten. Hatte ich bei meinem Camcorder auch. Musste das direkt mit der Software übertragen die interpoliert in den Lücken von einem Frame etwas hinzu und es ist alles an einem Stück ohne Unterbrechung.

Das ist so nicht richtig erklärt:

Windows mit NTFS formatiert kann mehr als 4GB verwalten

nur FAT32 kann es nicht ::)



#17 draggy24

draggy24
  • 9 Beiträge

Geschrieben 01. Juli 2019 - 18:35

zuerst mal allen dir mir geantwortet haben, vielen Dank. Ich habe heute mal auf Arbeit alles durch getestet.

- die Speicherkarte wird nur mit exFat oder fat32 erkannt

- Formatierung NTSF erkennt die Drohne nicht, also erkennt die Speicherkarte dann nicht mehr

- die Formatierung in der Drohne schafft auch keine Abhilfe

- also bleibt als einzige Alternative das Zusammensetzen nach der Aufnahme

 

Jetzt meine Frage: eine Datei 3,76 GB + eine Datei 1,98 GB sollte bei mir mindestens 5,74 GB ergeben - oder so etwas. Beim Export mit quicktime (als 4K Video) ergibt die Exportdatei aber nur 1,43 GB. Gehen da Informationen verloren oder ist das normal? Für meine Anwendungen reicht das sicher, aber trotzdem etwas undurchschaubar.



#18 tokon

tokon
  • 1.355 Beiträge
  • Phantom 3 Professional
    Phantom 4 Pro

Geschrieben 01. Juli 2019 - 19:34

Exportieren in Quicktime rendert die Datei neu, vermutlich mit rund 20 mbits Datenrate, die Mavic 2 nimmt mit 100 mbits auf. Wenn dir die Qualität noch reicht, sparst so auch noch Festplattenplatz.

ffmpeg mit der concat Option setzt wirklich nur die 2 Dateien zusammen, ohne dass das Video neu gerendert wird, also mit gleichbleibender Qualität (und Dateigröße).



#19 draggy24

draggy24
  • 9 Beiträge

Geschrieben 01. Juli 2019 - 19:41

Danke, ich teste das mal aus.



#20 Shotti

Shotti
  • 99 Beiträge

Geschrieben 01. Juli 2019 - 21:31

Mit dem Quicktime Pro Player 7 braucht man keinen Export, man fügt einfach beliebig viele Clips hinzu, und speichert das Arrangement als Reference-Clip. Belegt keinerlei zusätzlichen Speicherplatz und verwendet die Originaldateien beim nahtlosen Abspielen.

 

Sofern es um reine Inspektionsvideos geht, verstehe ich aber eh nicht, warum der Aufwand getrieben werden soll? Man sortiert die segmentierten Clips in Ordner für Tage (oder lässt sie einfach basierend auf ihrem Dateidatum sortieren), und wann immer man sie braucht, zieht man sie zusammen in ein Playerfenster, um sie zusammen abzuspielen. Den zusätzlichen Aufwand ist das doch kaum Wert?

 

- Carsten


  • Waterhouse und Octisurfer gefällt das

#21 Güja

Güja
  • 32 Beiträge
  • OrtWedel
  • Phantom 4 Pro
    iPad Air 2
    iPhone XR
    Canon XF300
    Canon EOS 6d
    GoPro 3,4,5

Geschrieben 10. Juli 2019 - 23:40

Soweit ich draggy24 verstanden habe, sollen die Aufnahmen als Dokus und Beweise dienen. Was passiert beim späteren Zusammenfügen mit den Metadaten der einzelnen Aufnahmen, also Erstellungsdatum -uhrzeit, Ort der Aufnahme usw. Ich würde diese nicht der Einfachheit opfern, da sie als Beweis sehr wichtig sein könnten.

#22 Waterhouse

Waterhouse
  • 94 Beiträge
  • OrtHessen
  • Blade 180QX HD
    DX6
    Mavic 2 Zoom

Geschrieben 11. Juli 2019 - 07:35

Soweit ich draggy24 verstanden habe, sollen die Aufnahmen als Dokus und Beweise dienen. Was passiert beim späteren Zusammenfügen mit den Metadaten der einzelnen Aufnahmen, also Erstellungsdatum -uhrzeit, Ort der Aufnahme usw. Ich würde diese nicht der Einfachheit opfern, da sie als Beweis sehr wichtig sein könnten.

 

Wenn man die original Dateien nicht löscht ist dies kein Problem. 



#23 John

John
  • 2.692 Beiträge
  • Mavic

Geschrieben 11. Juli 2019 - 09:45

Windows kann nur 3,6 GB verwalten.


?

Win 3.1?

Also mein Win 7 kann natürlich mehr ;)

Ändert aber nix daran, dass die Mavics, etc in den besagten kleineren Häppchen schreiben.

#24 draggy24

draggy24
  • 9 Beiträge

Geschrieben 11. Juli 2019 - 16:24

Vielen Dank für Eure Tipps. Ich füge die Videos derzeit mit Quick Time Player zusammen und komme damit klar. Die Videos dienen dann eher der Dokumentation und sind natürlich immer nur eine Momentaufnahme. Neben dem üblichen Bautagebuch und vielen Fotos, kann man dann sehen was zu dieser Zeit gebaut wurde und wie der Baufortschritt war - von Woche zu Woche. Als Beweis im Gerichtssinn wird es hoffentlich nicht notwendig sein. Trotzdem sieht man mit einer Drohne häufig mehr als auf normalen Fotos, bzw. man hat einen ganz anderen Blickwinkel. Meine persönliche Erfahrung ist, dass bereits ein Foto oft reicht - als Nachweis - das es wirklich so war. Nur habe ich immer das Problem, dass richtige Foto parat zu haben. Ob die Videos mir da helfen, weiß ich erst wenn ich sie brauche.

Unabhängig davon könnte DJI ruhig größere Dateien zulassen. Das ist zumindest meine persönliche Meinung. 

 

Nochmal Danke für die rege Beteiligung.



#25 hegauer

hegauer
  • 96 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 14. Juli 2019 - 12:29

Das ist doch alle Quatsch: Das Format ist der "Abwärtskompatibilität" geschuldet. Es gibt effektiv keine Unterbrechnung. Die Frames werden in der Videobearbeitung "nahtlos" aneinander gereiht. Was gäbe es für einen Aufschrei, wenn alles in NTFS, oder IOS oder Unix Format wäre?



#26 Güja

Güja
  • 32 Beiträge
  • OrtWedel
  • Phantom 4 Pro
    iPad Air 2
    iPhone XR
    Canon XF300
    Canon EOS 6d
    GoPro 3,4,5

Geschrieben 14. Juli 2019 - 13:05

Mit welcher Videobearbeitung werden die einzelnen Dateien nahtlos aneinander gereiht? Das interessiert mich sehr. Ich arbeite sowohl mit Pinacle Studio als auch mit Magix. Bei beiden musst du erst die Dateien einzeln importieren. Die Aufsplittung erfolgt nicht nur bei DJI, auch auf meiner Canon XF300 werden die Aufnahmen aufgeteilt. Nur wenn man die Aufnahme direkt auf dem Camcorder abspielt, werden sie zusammenhängend dargestellt.

#27 hegauer

hegauer
  • 96 Beiträge
  • OrtHilzingen
  • Mavic 2 Zoom

Geschrieben 14. Juli 2019 - 16:58

Das ist kein Fehler, sondern ein Feature ;-) 

Ich verwende zum bearbeiten der Videos Movavi. Klar muss man auch da die einzelnen Dateien importieren. Sie werden aber ohne den kleinsten Ruckler oder Bildsprung zusammengefügt und in jedes beliebige Format umgewandelt. So funktioniert das auch mit den meisten anderen Video-Programmen.Meine Sony HX99 macht dieselbe Datei Splittung bei den Videos und soweit ich weiss, ist das auch bei (fast?) allen anderen Videogeräten so. Insofern kann ich das "Wehklagen" über diesen Fact nicht verstehen. 


Bearbeitet von hegauer, 14. Juli 2019 - 17:03.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dji, mavic 2, drohne

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0