Zum Inhalt wechseln


Foto

7,8V Akkus mit 5V Handyladegerät

stromversorgung ladegerät

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Superflausch

Superflausch
  • 2 Beiträge
  • Parrot Anafi

Geschrieben 12. Juni 2019 - 00:03

Guten Tag zusammen,

 

Nun habe ich mich nach vielem Lesen hier frisch angemeldet und dies ist mein erster Beitrag. Nach Monate langer Überlegung hoffe ich, dass Ende der Woche mein erster Kopter bei mir eintreffen wird.

 

Eine Parrot Anafi soll es sein.

 

Kaum ist die Bestellung raus ergibt sich schon die erste Frage:

 

Nun bin ich nicht mehr der Jüngste und nicht in allen technischen Dingen auf der Höhe der Zeit. Früher gab es das nicht dass man 7,8V Akkus mit 5V Ladegeräten laden konnte.

Liegt das Geheimnis um USB Typ C -Anschluss bzw. mit der Technik, die sich dahinter verbirgt? Habe ich ein Verständnisproblem?

 

Komme ich mit den 2 vorhandenen Handyladegeräten die bei 5V 2,0 bzw. 2,1A liefern sollen, zurecht?

 

Wenn jemand eine Empfehlung für ein Ladegerät hat wäre das auch nett. (Marke "günstig und gut".)

 

Grüße und Dank schon mal im Voraus

 

 

Jochen



#2 Bastler

Bastler
  • 155 Beiträge
  • Q500+ mit GCO2+ - verkauft, jetzt Mavic Air und Parrot ANAFI

Geschrieben 12. Juni 2019 - 04:14

Hallo,

 

ja, geht und liegt an der Technik des Akkus. Die Anafi kann man praktisch mit jedem USB-Ladegerät aufladen. Lediglich der benötigte Zeitaufwand ändert sich.

Der Akku hat eine Kapazität von über 20Wh (Wattstunden)

ganz altes Standard-USB Ladegerät mit 5V und 500mA =2,5W - laden dauert ungefähr 10 Stunden (nicht zu empfehlen)

5V 1A = 5W -> ca. 5h

5V 2A = 10W -> ca. 3h

USB-C Netzteil mit PD 90min. Das liefert übrigens nicht nur 5V, sondern eine passende Spannung, welche es mit dem zu ladendem Gerät vereinbart.

 

Am besten stellst du solche Fragen im ANAFI-Teil dieses Forums, da gibt es auch schon eigentlich alle Infos zu diesem Thema.

 

VG

Ingo



#3 Superflausch

Superflausch
  • 2 Beiträge
  • Parrot Anafi

Geschrieben 12. Juni 2019 - 18:59

Danke für die Antwort.

Das mit der Spannung, so dachte ich mir, ist markenübergreifend. Drum ich die Frage hier plaziert.

Nun muss aufpassen, den Postboten morgen, nicht zu verschlafen. (Nachtdienst)...

#4 Bastler

Bastler
  • 155 Beiträge
  • Q500+ mit GCO2+ - verkauft, jetzt Mavic Air und Parrot ANAFI

Geschrieben 12. Juni 2019 - 20:39

Hallo,

 

passt schon, die Antwort ist aber ANAFI-spezifisch, da es meines Wissens der einzige Akku für Kopter ist, der so funktioniert. Alle anderen haben entweder gar keine Elektronik oder "nur" ein Batteriemanagement für Überladeschutz, Zellenausgleich und Kommunikation mit dem Kontroller des Kopters. Da stimmt dann die alte Regel, dass die Spannung des Laders und die Kennlinie exakt passen muss (bei Lithium-Akkus ganz besonders).

 

VG

Ingo







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: stromversorgung, ladegerät

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0