Zum Inhalt wechseln


Foto

Absturz meiner Q500+

yuneec multicopter q500

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 borland

borland
  • 19 Beiträge

Geschrieben 10. Juni 2019 - 17:38

Moin,

 

habe mir letzte Woche gebraucht einen Q500+ zugelegt un bin bisher ca. 10mal ohne Probleme damit geflogen.

Heute ist der unvermittelt aus ca. 30M Höhe abgestürzt. Leider habe ich keine Telemetriedaten, nur das letzte Video.

 

Das war in der Nähe eines Windrades, ich war aber weit genug weg.

 

Jemand eine Idee warum der runtergekommen ist?

Akku war voll und bei den ca. 10 Flügen zuvor gab es keinerlei Probleme.

 

Ggf. bekommt man den wieder repariert, aber da ich nicht weis warum der abgestürzt ist habe ich nicht so wirklich Lust damit zu fliegen ..

 

Hier das Video:

 

 

Besten Dank und Gruß

 

B.

 

 

 



#2 raimcomputi

raimcomputi
  • 188 Beiträge
  • OrtTönisvorst
  • Yuneec Q500 4K

Geschrieben 10. Juni 2019 - 18:38

Wieso hast du keine Telemetriedaten? Die speichert doch der Sender automatisch. Vorausgesetzt, du hast eine Speicherkarte im Sender.



#3 borland

borland
  • 19 Beiträge

Geschrieben 10. Juni 2019 - 19:17

Leider war die Karte verrutscht und hat nur 0KB Dateien seit gestern geschrieben.

Bearbeitet von borland, 10. Juni 2019 - 19:23.


#4 tehpwn

tehpwn
  • 30 Beiträge

Geschrieben 10. Juni 2019 - 20:43

Hab meine Q500 auch durch einen nicht nachvollziehbaren Absturz verloren, hab noch versucht den Rahmen auszutauschen (Arm gebrochen), mangels Lötkünsten dann aber aufgegeben (alle 4 Motoren waren zum umlöten)
und auf ne Mi 4k gewechselt.

Hattest du die Originalprops drauf?

#5 RedDevil

RedDevil
  • 942 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade 350 qx2 3.0 + FW v3.0
    Walkera G- 2D- Gimbal + Xiaomi Yi AC +
    FPV + OSD
    Spektrum DX7s

    DJI Mavic AIR RED
    DJI Mavic 2

    Yuneec Typhoon H Adv

    GoolRC 210 FPV RACER MOD

Geschrieben 10. Juni 2019 - 20:55

Hallo

 

Es kann sein das der Lipo nicht richtig eingerastet war!

Außerdem hatte dein Q500+ eine ziemliche Unwucht.

Man sieht das am Jello-Effekt im VIDEO..

Das kommt, wenn die Propeller nicht ausgewuchtet sind…



#6 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.293 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 10. Juni 2019 - 20:57

Hallo B,

 

leider sehr wenige Infos die du uns da liefern kannst und schade das keine Logs vorliegen.

Was mir auffällt: Kurz vor dem Absturz durchläuft ein Zittern das Video (Jello-Effekt). Hast du solches schon bei anderen deine Videos bemerkt?

Waren nach dem Absturz noch alle Probs aufgeschraubt?

Steckte der LiPo noch im Schacht?

War die Akkuklappe richtig geschlossen?

War der Schalter richtig eingerastet?

Hat sich die Funkte irgendwie gemeldet?

 

Gruß - Bernd



#7 borland

borland
  • 19 Beiträge

Geschrieben 11. Juni 2019 - 04:09

Moin, Danke schon mal für die Antworten.
Der Akku war richtig eingerastet, das Akkufach war auch nach dem Absturz noch geschlossen.
Alle Rotorblätter waren noch drauf (eines war abgebrochen)
Schalter war eingerastet.
Ob sich die Funke direkt vorher gemeldet hat weis ich gar nicht, da ich auf den Kopter geachtet hatte.
Als der abgestürzt ist, also schon unten war, hatte ich eine Meldung. Da stand irgendwas mit Motor und das ich sofort landen soll...

Allerdings hatte ich tatsächliche keine originalen Rotorblätter drauf.
Ich hatte mir welche von Amazon bestellt, die waren zwar von den Maßen her gleich allerdings wesentlich weicher als die Originalen.
Ich habe auch welche bei Yuneec bestellt, die kommen aber erst in dieser Woche jetzt an.
Mit den Blättern von Amazon bin ich aber schon 2 mal geflogen und nicht abgestürzt.
Ich könnte allerdings auch nicht sagen, dass alles bestens war (also ob der Kopter bei den 2 Flügen schon den Jello Effekt hatte) da das noch recht neu mit dem Fliegen ist und ich mich schon freue wenn ich wieder sicher gelandet bin ;)

Also könnte es an den Rotorblättern gelegen haben meint ihr?

VG

B.

Bearbeitet von borland, 11. Juni 2019 - 04:11.


#8 Trabireiter

Trabireiter
  • 48 Beiträge

Geschrieben 11. Juni 2019 - 07:10

ich würde auf die Props tippen. Du siehst kurz vor dem Absturz heftige Vibrationen und dann gehts abwärts - vermutlich hat sich da einer deiner Props verabschiedet.



#9 Beau Riese

Beau Riese
  • 345 Beiträge
  • OrtBerlin
  • Yuneec Q500 4K

Geschrieben 11. Juni 2019 - 07:27

Als der abgestürzt ist, also schon unten war, hatte ich eine Meldung. Da stand irgendwas mit Motor und das ich sofort landen soll...

 

In dieser Richtung würde ich weiter forschen. Wenn nur ein Rotorblatt gebrochen ist und der Rest noch funktioniert, kann man ihn ja in Ruhe in der heimischen Stube ohne Rotorblätter in Betrieb nehmen und schauen, was da noch funktioniert und was nicht. Vielleicht ist ja einer der Motoren festgegangen, hat einen Kabelbruch oder sowas?



#10 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.293 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 11. Juni 2019 - 11:14

Moin, Danke schon mal für die Antworten.
Der Akku war richtig eingerastet, das Akkufach war auch nach dem Absturz noch geschlossen.
Alle Rotorblätter waren noch drauf (eines war abgebrochen)
Schalter war eingerastet.
Ob sich die Funke direkt vorher gemeldet hat weis ich gar nicht, da ich auf den Kopter geachtet hatte.
Als der abgestürzt ist, also schon unten war, hatte ich eine Meldung. Da stand irgendwas mit Motor und das ich sofort landen soll...

Allerdings hatte ich tatsächliche keine originalen Rotorblätter drauf.
Ich hatte mir welche von Amazon bestellt, die waren zwar von den Maßen her gleich allerdings wesentlich weicher als die Originalen.
Ich habe auch welche bei Yuneec bestellt, die kommen aber erst in dieser Woche jetzt an.
Mit den Blättern von Amazon bin ich aber schon 2 mal geflogen und nicht abgestürzt.
Ich könnte allerdings auch nicht sagen, dass alles bestens war (also ob der Kopter bei den 2 Flügen schon den Jello Effekt hatte) da das noch recht neu mit dem Fliegen ist und ich mich schon freue wenn ich wieder sicher gelandet bin ;)

Also könnte es an den Rotorblättern gelegen haben meint ihr?

VG

B.

 

Wenn da wirklich etwas von "Motor und sofort landen" stand, tippe ich auch auf einen defekten Motor oder ESC. Eigentlich hätte die Funke auch vibrieren müssen.

Vielleicht ist auch der LiPo eingebrochen denn dann gibt es wohl auch eine Warnung mit sofort landen und der Motor hat erst bei der Erdberührung Schaden genommen und blockiert. Das ist meinem Bruder vor 3 Wochen mit einem gebraucht Q passiert. Aber alles nur Mutmaßungen die man hier anstellen kann.

 

Zwei Fragen hätte ich noch:

Du hast ja schon 10 Flüge gemacht und sicher auch mehr als zwei Videos. Ist bei keinem der Videos ein Jello-Effekt zu sehen?

Wie war eigentlich die Wetterlage, speziell die Windverhältnisse?

 

Wie Beau Riese schon richtig schreibt, alles mal in Ruhe ausprobieren. Die Camera und den Gimbal dabei nicht vergessen.

Wenn der Schaden nicht sehr groß ist, lohnt sich eine Instandsetzung sicher.

 

 

Übrigens bin ich auch schon nicht originale Yuneec Props geflogen und hatte damit keinerlei Probleme.

 

Gruß - Bernd


Bearbeitet von Bernd Q, 11. Juni 2019 - 11:16.


#11 borland

borland
  • 19 Beiträge

Geschrieben 11. Juni 2019 - 12:20

Moin,

 

also ich habe den Kopter direkt danach an den MAC gehangen und die GUI gestartet. Zeigt keinerlei Probleme an, alle Motoren laufen ganz normal.

Am Kopter selber ist ein kleiner Riss und ein Kufe ist abgebrochen. Kein Problem zu reparieren.

Die Kamera läuft auch, zeichnet auch auf, allerdings ist der (das?) Gimbal defekt. 2 der kleinen Steckerbuchsen sind von der Platine abgerissen.

 

Auf den anderen Videos war immer alles TOP, kein Zittern/ Flattern gar nichts.

Einmal hatte ich vergessen aufzunehmen, da habe ich den Kopter so auf 70M gesehen und der flog ganz kurz sehr unruhig (dachte da aber an Windverwehungen etc.)

 

Aber auch wenn ich den Instand setze ist mir jetzt erstmal nicht wirklich wohl dabei.

Ich kann ja nicht immer ausschließen, das ich immer im Feld lande wenn der wieder ausfällt...

 

VG

 

B.



#12 RedDevil

RedDevil
  • 942 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade 350 qx2 3.0 + FW v3.0
    Walkera G- 2D- Gimbal + Xiaomi Yi AC +
    FPV + OSD
    Spektrum DX7s

    DJI Mavic AIR RED
    DJI Mavic 2

    Yuneec Typhoon H Adv

    GoolRC 210 FPV RACER MOD

Geschrieben 11. Juni 2019 - 12:56

Hallo

 

Das ist halt das RISIKO das immer Mitfliegt.

Ein 100% Copter wirst Du nicht finden ein gewisses RISIKO bleibt.

Du solltest immer daran Denken und trotzdem weiter machen denn nach Regen kommt wieder Sonne.

 

Auch bei mir gabs denn einen oder anderen Aussetzer meinen Copter ( auch welche die über 1500euro gekostet haben ) ,und trotzdem oder grade deswegen mache Ich weiter.

 

Such dir gleichgesinnte in deiner Umgebung und tauch dich mit Ihnen aus.

Da lernt man mehr als sich immer alleine zu bewegen.

 

Wo kommst Du denn her?

 

Gruß Peter



#13 n.-perry

n.-perry
  • 491 Beiträge
  • OrtBuchen / Odenwald
  • Yuneec Typhoon H pro

Geschrieben 11. Juni 2019 - 15:27

Hallo

 

Das ist halt das RISIKO das immer Mitfliegt.

Ein 100% Copter wirst Du nicht finden ein gewisses RISIKO bleibt.

 

 

Da würde ich aber sagen, von Hersteller zu Hersteller liegt das Risiko allerdings sehr unterschiedlich, sprich bei dem einen ist die Qualitätsstreueng größer als bei dem anderen.

 

Gruß

Wolfgang



#14 Bernd Q

Bernd Q
  • 1.293 Beiträge
  • OrtSankt Augustin
  • DJI Mavic 1 Pro
    Yuneec Q500 4K

Geschrieben 11. Juni 2019 - 16:50

Manchen Koptertypen aus dem Hause Yuneec und auch aus dem Hause DJI sagt man ja eine gewisse Heimatverbundenheit nach, sprich sie machen sich aus heiterem Himmel auf den Weg in Richtung China. Man nennt solch ein Ansinnen kurz und einfach Fly away. Zum Glück gehört die Yuneec Q Familie eigentlich nicht zu dieser Gattung bzw. der Heimatdrang ist nicht sehr ausgeprägt. Wirkliche Fly aways gab und gibt es beim Q sehr selten. Technische Dinge sind eben Technik und die kann schon einmal husten, leider manchmal mit Abstürzen begleitet.

Technik kann versagen und Technik wird versagen waren immer meine Worte und genau die hat mein erster Q500 4K auch unter Beweis gestellt. Yuneec KK hat mir damals dankenswerterweise den Burschen ersetzt (obwohl die Garantie schon lange abgelaufen war) und dann ging es wieder ab mit ihm, in sein gewohntes Element. Meine Gefühlslage war natürlich bei den ersten Flügen auch noch etwas seltsam, hat sich aber irgendwann beruhigt.

 

Also wenn du wirklich Bock am Kopterfliegen hast dann wirst du dadurch müssen und glaub mir: Es lohnt sich.

 

Gruß - Bernd



#15 borland

borland
  • 19 Beiträge

Geschrieben 13. Juni 2019 - 04:31

Moin,
So, die neuen Rotorblätter (diesmal auch wieder originale von Yuneec;)) sind drauf, die gebrochene Landekuve ist ersetzt.
Nochmal alles gecheckt in der GUI, neu kalibriert und gestern ca. 15 Minuten Probe geflogen.
Habe den Kopter einmal auf 100m gebracht und auf so 10m extra extrem „rumgewackelt“, ansonsten ein paar mal gestartet und gelandet.
Läuft alles ganz prima :)

Was jetzt noch fehlt ist die Kamera, die funktioniert zwar noch und nimmt auch auf, aber das (der?) Gimbal ist ja defekt.
Dort sind 2 Steckerbuchsen von der Platine abgerissen. Ein Kollege versucht die wieder anzulöten. Des Weiteren ist ein Plastikteil des Gimbal gerissen, das bestelle ich aber erst nach wenn das Gimbal wieder laufen sollte. Außerdem ist das
runde Teil das hinten dran ist ab, das wird ja von 4 Minischrauben gehalten, die sind verbogen.
Habe mal bei Yuneec per Mail nach den Schrauben angefragt.
Wenn dass nichts wird muss ich mich mal nach gebrauchten Ersatz umschauen. Das ist eine CGO2 GB. Ich würde dann eine CGO2+ oder CGO3 anbauen.

Noch mal eine Frage:
Die Halterung der Speicherkarte für die Aufzeichnung der Telemetriedaten in der Fernbedienung ist bei mir ab und ich bekomme die nicht mehr fest. Ich habe die Speicherkarte jetzt einfach daraufgelegt und mit einem Stück Pappe und Isolierband gesichert. Hält unter dem Akku sehr gut und funktioniert.
Allerdings muss ich dann zur Auswertung alles abmachen. Mein Mac erkennt die Speicherkarte nicht als Laufwerk wenn ich die Fernbedienung (ST10+) per USB anschließe.
Müsste das eigentlich gehen? Also geht das z.B. bei einem Windows Rechner?

VG
B.

Bearbeitet von borland, 13. Juni 2019 - 04:32.






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: yuneec, multicopter, q500

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0