Zum Inhalt wechseln


Foto

2,5" Quad mit FPV ausrüsten oder gleich größer bauen?

fpv

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
25 Antworten in diesem Thema

#1 crteensy

crteensy
  • 13 Beiträge
  • OrtHamburg

Geschrieben 06. Juni 2019 - 21:39

Ich möchte herausfinden, was ich eigentlich will. Grundsätzlich ist der Plan, in FPV einzusteigen. Einen kleinen Quad habe ich (2,5" Frame mit 2,3" Props, siehe http://www.kopterfor...neuvorstellung/), und nun überlege ich, ob ich:

  1. In den vorhandenen Quad einfach Kamera und VTX einbaue,
  2. einen neuen Quad unter 250 g baue oder
  3. einen neuen Quad über 250 g baue.

Jede dieser Optionen hat aus meiner Sicht Vor- und Nachteile.

 

Zu 1.

Der Quad fliegt ganz ok (sofern ich das als Anfänger beurteilen kann) und schafft bei gemütlichem Herumfliegen in LOS locker 8 Minuten Flugzeit. Länger muss es auch nicht sein, nach zwei Packs lässt die Konzentration nach.

 

Mir ist schleierhaft, wo ich da noch einen Sender unterbringen soll, aber da könnt Ihr mir sicher helfen. Das zusätzliche Gewicht von Kamera und Sender wird die Flugzeit etwas einschränken, aber wahrscheinlich nicht so sehr, dass es keinen Spaß mehr macht.

 

Zu 2.

Da mir die Bastelei viel Spaß macht, wäre das allein schon ein Pluspunkt. Allerdings wäre das auch ein teurer Spaß.

 

Unter 250 g brauche ich auch keinen Spotter, das vereinfacht die Sache sehr.

 

Könnte ich in dieser Gewichtsklasse denn auch HD-Aufnahmen gut unterbringen oder wird das eng? Die HD-Boards, die ich gesehen habe, haben alle 30x30 mm Montagelöcher, daher müsste der Frame das auch unterstützen. Die Frames mit 30x30 mm sind dann aber offenbar auch um einiges schwerer als die schlankeren mit 20x20 mm.

 

Zu 3.

Das wird wahrscheinlich aus praktischen Gründen sehr mühsam, weil ich einen Spotter bräuchte. Das ist in meinem Bekanntenkreis (alle inkl mir haben kleine Kinder) sehr schwer umsetzbar.

 

Die Empfängerseite ist ja von Quad/Kamera/Sender ziemlich unabhängig, das würde ich in einem anderen Thread behandeln.

 

Wozu würdet Ihr mir raten?

 

Grüße

 

Christoph



#2 jogi73

jogi73
  • 3.349 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250
    Realacc X210
    iFlight IX5 V2

Geschrieben 06. Juni 2019 - 22:23

Ich würde 1 nehmen und Kamera mit Sender einbauen.



#3 RedDevil

RedDevil
  • 861 Beiträge
  • OrtRheydt - Mönchengladbach
  • Blade 350 qx2 3.0 + FW v3.0
    Walkera G- 2D- Gimbal + Xiaomi Yi AC +
    FPV + OSD
    Spektrum DX7s

    DJI Mavic AIR RED

    Yuneec Typhoon H Adv
    Yuneec H520

    GoolRC 210 FPV RACER MOD

Geschrieben 06. Juni 2019 - 22:39

Hallo

 

Ich würde erst mal mit dem Vorhandenen vorliebnehmen.

Das Bort gibt so einiges noch her. ( OSD und sw.)

Die frage ist nur der Platz…

Schau mal nach MICRO FPV CAM…

 

Wie sieht es den mit einer FPV Brille aus?


Bearbeitet von RedDevil, 06. Juni 2019 - 22:41.


#4 crteensy

crteensy
  • 13 Beiträge
  • OrtHamburg

Geschrieben 06. Juni 2019 - 23:28

Eine Brille habe ich noch nicht, wollte die aber bewusst aus dieser Diskussion herauslassen. Nach allem was ich so gelesen habe, passt mittlerweile alles zu allem und ich muss "nur" noch ein paar Modelle mal aufsetzen, um zu sehen, welche mir zusagt.

#5 SignalSpirit

SignalSpirit
  • 1.128 Beiträge
  • OrtRauenberg
  • Phantom3S, Blade 200QX RKH umgebaut auf Naze32, 4 Racer 5", 3 Racer 3", 1 Racer 2", Spektrum DX9, Skyzone SKY02 Brille

Geschrieben 07. Juni 2019 - 07:36

Ich würde auch erstmal die Option 1 nehmen und ne Microkamera verbauen (Runcam Eagel Micro oder Foxeer Falcor Micro (ich finde die 2. super und hab sie mittlerweile in 4 Koptern verbaut). Als Sender dann einen Unify Pro HV oder noch besser einen Stealth Race. Beide mit UFL Antenne um Gewicht zu spaaren. Sollte alles noch in das Frame passen.

HD geht und es gibt auch 20x20 HD Cams. Die Splitt Mini 2 zum Beispiel. Dann wird es aber echt Eng. Bei meiner HD Maschine musste ich den Empfänger nach außen legen.

#6 crteensy

crteensy
  • 13 Beiträge
  • OrtHamburg

Geschrieben 07. Juni 2019 - 09:01

Ich würde auch erstmal die Option 1 nehmen und ne Microkamera verbauen (Runcam Eagel Micro oder Foxeer Falcor Micro (ich finde die 2. super und hab sie mittlerweile in 4 Koptern verbaut). Als Sender dann einen Unify Pro HV oder noch besser einen Stealth Race. Beide mit UFL Antenne um Gewicht zu spaaren. Sollte alles noch in das Frame passen.

HD geht und es gibt auch 20x20 HD Cams. Die Splitt Mini 2 zum Beispiel. Dann wird es aber echt Eng. Bei meiner HD Maschine musste ich den Empfänger nach außen legen.

 

Das Gewicht der Split Mini 2 (12,5 g bis 15 g, je nachdem, wen man fragt) liegt zwischen 7 und 10 g über dem einer einfachen Kamera. Das ist im Vergleich zum aktuellen Startgewicht eine ganze Menge. Für HD würde ich wohl tatsächlich größer bauen.

 

Der Stealth Race sieht ganz gut aus, danke für den Hinweis! Was sagt ihr zu den günstigeren Sendern wie dem RunCamTX200U?



#7 SignalSpirit

SignalSpirit
  • 1.128 Beiträge
  • OrtRauenberg
  • Phantom3S, Blade 200QX RKH umgebaut auf Naze32, 4 Racer 5", 3 Racer 3", 1 Racer 2", Spektrum DX9, Skyzone SKY02 Brille

Geschrieben 07. Juni 2019 - 16:38

"Was sagt ihr zu den günstigeren Sendern wie dem RunCamTX200U".

Nicht viel. Ich hatte den RunCamTX200U an einem 3" und einem 2" drin und habe ihn aus beiden wieder raus geschmissen. Ich hatte oft massive Bildstörungen, wenn sich ein Kabel nur minimal verschoben hat. Der scheint sehr anfällig für Störungen zu sein.
Die besten Erfahrungen hab ich bisher mit dem Stealth Race gemacht. Der Tramp HV von IRC und der Unify Pro von TBS sind fast genauso gut. Der TBS Unify Pro32 Nano ist auch gut, braucht aber 5V. Ich mag am liebsten Sender, die mit Akkuspannung laufen und auch die Kamera versorgen können, da die meist Störungen in der Stromversorgung besser ab können. Bei 5" hänge ich die Antenne dann an ein SMA Pigtail. Bei allem darunter ist SMA zu schwer. Da kommt die Antenne dann direkt an den VTX. Braucht also je nach VTX eine ufl oder einen MMCX Stecker. MMCX mag ich lieber, da es stabiler ist die meisten VTX setzen aber noch auf ufl.
Das ist z.B. eine gute ufl Antenne:
https://n-factory.de...Triumph-Pro-UFL

Bearbeitet von SignalSpirit, 07. Juni 2019 - 16:40.


#8 Pentalix

Pentalix
  • 69 Beiträge

Geschrieben 07. Juni 2019 - 23:08

Eigentlich gibts nur zwei Möglichkeiten. Entweder du begnügst dich mit SD über die Brille oder du baust ein größeres Quad.

Ein 3" ist imho nichts für HD-Aufnahmen, hier zählt jedes Gramm .. spätestens in ein paar Wochen wenn es über gemütliches

Herumfliegen hinaus geht. Ein 5" ist da in allen Belangen angenehmer und liegt auch "satter" in der Luft. Eine zusätzliche

Kamera wird der problemlos tragen können.

Such dir eine FPV Gruppe in deiner Nähe, dann erledigt sich auch das Problem mit dem Spotter. Zudem erhältst du dort

nützliche Tipps und lernst spannende Orte kennen auf die du niemals alleine gekommen wärst. Alleine kann es schnell

langweilig werden wenn man sich immer und immer wieder alleine die gleiche Wiese von Oben anschaut.



#9 SignalSpirit

SignalSpirit
  • 1.128 Beiträge
  • OrtRauenberg
  • Phantom3S, Blade 200QX RKH umgebaut auf Naze32, 4 Racer 5", 3 Racer 3", 1 Racer 2", Spektrum DX9, Skyzone SKY02 Brille

Geschrieben 08. Juni 2019 - 05:52

Sehe ich nicht so. 3" und HD ist nicht einfach, geht aber:

Man muss die Kiste aber von Grund auf dafür planen. 2,5" wird noch schwieriger. Der einzige Kompromiss, den ich eingegangen bin, ist der Akku mit nur 650 mAh.
Mit aktuelleren Komponenten, wie den RotorRiot Hypedrain Brat Motoren lässt sich heute noch wesentlich mehr raus holen.

Ps.: Die Kiste wiegt mit Akku genau 250g.

Bearbeitet von SignalSpirit, 08. Juni 2019 - 05:55.


#10 crteensy

crteensy
  • 13 Beiträge
  • OrtHamburg

Geschrieben 08. Juni 2019 - 22:22

Danke erstmal! Ich denke, dann werde ich erstmal den 2,5" mit Kamera und Sender ohne HD ausrüsten und fliegen gehen. Wie das höhere Gewicht und die Props/Motoren dann noch zusammen passen, werde ich sehen. Mein jetziger Quad flog mit einem größeren Akku (+20 g) zwar wie ein gestrandeter Wal, aber das mag auch an der Gewichtsverteilung liegen.

 

Mit 10 - 20 g muss ich ja ungefähr rechnen:

 

Kamera

Micro Eagle: 8,5 g

Caddx Ratel: 8 g

Micro Falkor: 5,5 g (echt!?)

 

VTX

Stealth Race V3: 2,9 g ohne pigtail

Unify Pro HV: 5 g mit pigtail, ohne Antenne. Da die boards ähnlich groß sind, schätze ich mal 3 g

 

 

Antenne

TBS Triumph Pro U.FL: 11,5 g - wäre mir zu schwer

Furious FPV STUBBY U.FL: 1,6 g

Na sagen wir 6 g sind realistisch!?

 

Wenn ich nun 15 g draufpacke, steigt das Abfluggewicht von 138 g auf 153 g; +11%. Etwas höheren Stromverbrauch habe ich auch, also wird meine Flugzeit bei gemütlichem Herumgurken wahrscheinlich auf gut 7 Minuten sinken. Damit könnte ich leben.


Bearbeitet von crteensy, 08. Juni 2019 - 22:50.


#11 SignalSpirit

SignalSpirit
  • 1.128 Beiträge
  • OrtRauenberg
  • Phantom3S, Blade 200QX RKH umgebaut auf Naze32, 4 Racer 5", 3 Racer 3", 1 Racer 2", Spektrum DX9, Skyzone SKY02 Brille

Geschrieben 09. Juni 2019 - 07:20

Hört sich gut an. Mit der TBS Antenne habe ich mich vertan. Die ist wirklich zu schwer. Ich meinte die:

https://n-factory.de...XII-UFL-Antenne

Die ist leicht und stabil.

Ich finde die besser als die STUBBY, da sich der offene Korb der Stubby beim Chrach leichter wo verfängt und dann abreißt.

#12 crteensy

crteensy
  • 13 Beiträge
  • OrtHamburg

Geschrieben 09. Juni 2019 - 16:17

Um welchen Stealth Race geht es genau? Ich kann verschiedene Varianten finden:

Stealth Race (keinen Link zur Hand, evtl gibt es den auch gar nicht mehr wirlich?)

Stealth Race V3: https://www.fpv24.co...bluetooth-modul

Stealth Nano Race: https://www.fpv24.co...-58g-2550100-mw

Die haben alle U.FL. Konfiguration über Bluetooth it natürlich irgendwie sexy, aber nicht so wichtig (glaube ich).

 

Beim Unify Pro HV könnte ich zwischen U.FL und MMCX wählen

https://www.fpv24.co...5g8-hv-race-sma

https://www.fpv24.co...bs-unify-pro-hv

https://www.fpv24.co...-hv-race-2-mmcx

Und siehe da, es hat sich auch hier eine "V2" eingeschlichen. Na klasse...

 

Bei der AXII auch U.FL oder MMCX.



#13 SignalSpirit

SignalSpirit
  • 1.128 Beiträge
  • OrtRauenberg
  • Phantom3S, Blade 200QX RKH umgebaut auf Naze32, 4 Racer 5", 3 Racer 3", 1 Racer 2", Spektrum DX9, Skyzone SKY02 Brille

Geschrieben 09. Juni 2019 - 21:11

Mein neuster Sender ist der Stealth Race V3. Den Nano kannte ich noch gar nicht. Der macht aber auch einen guten Eindruck. Der hat zwar kein Bluetooth, das ist aber eh unnötig.

Die TBS sind sicher auch gut. Meine Unify Pro HV sind allerdings noch eine Generation älter, waren aber auch alle super.

#14 crteensy

crteensy
  • 13 Beiträge
  • OrtHamburg

Geschrieben 10. Juni 2019 - 19:47

Wie wichtig ist euch ein Mikro beim FPV fliegen? Ich kann mir vorstellen, dass ich das Audio-Feedback durchaus schätzen würde. Ein Mikro hat offenbar keiner der Unify Pro oder Stealth Race, aber die Unify Pro haben zumindest Audio In. Dann habe ich mal geforscht und das hier gefunden:

 

http://team-blackshe...nd-how-it-works

 

SmartAudio und Mikrofon gehen wohl am selben pin - sehr schön!

 

Beim Stealth (egal ob normal, V3 oder Race) scheint es überhaupt kein Audio zu geben - daher würde ich wohl zum Unify Pro tendieren, um zumindest ein Mikrofon nachrüsten zu können - sollte ich es denn vermissen.



#15 SignalSpirit

SignalSpirit
  • 1.128 Beiträge
  • OrtRauenberg
  • Phantom3S, Blade 200QX RKH umgebaut auf Naze32, 4 Racer 5", 3 Racer 3", 1 Racer 2", Spektrum DX9, Skyzone SKY02 Brille

Geschrieben 10. Juni 2019 - 21:52

Da hatte ich bisher nie darauf geachtet, da ich kein Microphone brauche. Meiste bin ich eh nicht si weit weg, dass ich den Kopter nicht mehr höre, und wenn, dann fliege ich meist langsam und gemächlich und dann muss ich dir Motore eh nicht hören. IMHO ist Audio beim Kopter eher unnötige.

Vom Stealth gibt es allerdings noch die Longrangeversion. Die hat ein Mic on Bord.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: fpv

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 1, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


    crteensy