Zum Inhalt wechseln


Foto

Brillenempfehlung

fpv

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 H3ctor

H3ctor
  • 680 Beiträge
  • OrtBezirk HF
  • DJI S1000
    TM830 mit T-Motor U3-700
    TM830 mit DJI E800
    DJI Mavic Air
    DJI F650
    Racer Lisam LS-210
    KingKong Tiny 6
    Flyegg 100

Geschrieben 03. Juni 2019 - 09:32

Hallo Leute,

 

ich habe die Fatshark Predator V2 und möchte mich nun wieder mehr dem Thema FPV widmen.

Nun meine Frage: Lohnt sich der Neukauf einer andren Brille?

Welche Brille ist denn empfehlenswert und welche Vorteile würden andre bieten?

 

Was mir wirklich fehlt bei der aktuellen Brille ist die Möglichkeit das Livebild aufzunehmen.

 

Bin euch für alle Tipps und Denkanstöße dankbar!

 

 



#2 Trabireiter

Trabireiter
  • 39 Beiträge

Geschrieben 03. Juni 2019 - 15:38

Am besten mal irgendwo aufsetzen, die Passform ist teilweise stark unterschiedlich. Fatshark ist z.B deutlich schmaler als Aomway. Je nach Kopfform passt die eine oder andere besser.

Ebenfalls nicht zu verachten ist deutliche Gewinn an Bildstabilität mit aktuellen Modulen wie Rapidfire und True-D X (welche die Bilder beider Empfänger zusammenrechnen) im Vergleich zu normalen Diversity Systemen.

DVR gibt es bei allen.

Ob es lohnt ist individuell zu entscheiden und abhängig von Geldbeutel, Geschmack und Häufigkeit des Fliegens.

#3 H3ctor

H3ctor
  • 680 Beiträge
  • OrtBezirk HF
  • DJI S1000
    TM830 mit T-Motor U3-700
    TM830 mit DJI E800
    DJI Mavic Air
    DJI F650
    Racer Lisam LS-210
    KingKong Tiny 6
    Flyegg 100

Geschrieben 03. Juni 2019 - 16:06

Am besten mal irgendwo aufsetzen, die Passform ist teilweise stark unterschiedlich. Fatshark ist z.B deutlich schmaler als Aomway. Je nach Kopfform passt die eine oder andere besser.

Ebenfalls nicht zu verachten ist deutliche Gewinn an Bildstabilität mit aktuellen Modulen wie Rapidfire und True-D X (welche die Bilder beider Empfänger zusammenrechnen) im Vergleich zu normalen Diversity Systemen.

DVR gibt es bei allen.

Ob es lohnt ist individuell zu entscheiden und abhängig von Geldbeutel, Geschmack und Häufigkeit des Fliegens.

 

Danke für die Info.

 

Ist schwer die ganzen verschiedenen Brillen live zu testen und zu probieren. Muss vorher abwägen und würde ev. bei amazon diese testweise bestellen.

 

Wodurch unterscheiden sich diese verschiedenen Module? Sind diese alle optional bei den Brillen? Passen diese bei allen Brillen? Sind die Fatshark Dominator zB. von Haus aus komplett ohne Empfänger?

 

Geldbeutel: ist dehnbar

Geschmack: habe leider keinen Vergleich - kenne nur meine Predator und bin mit dieser auch zufrieden - möchte nur FPV Racing intensiver betreiben und dementsprechend mich rechtzeitig informieren. Ansonsten wird das bei mir eine Bauchgefühlsentscheidung und ich bestelle einfach wieder irgendwas :-(

 

DVR: bei allen gibt es das nicht - da meine Predator das nicht hat. :-)



#4 Trabireiter

Trabireiter
  • 39 Beiträge

Geschrieben 03. Juni 2019 - 21:52

Bei allen gibt es DVR meinte, dass alle Hersteller Produkte mit DVR haben.

Fatshark Brillen kommen meist ohne Modul (es gibt Ausnahmen). Das ist erstmal ein Nachteil weil extra Kosten entstehen, aber dafür muss man nicht die Brille wechseln, wenn sich bei den Modulen etwas drastisch ändert

die Module unterscheiden sich in Signalverarbeitung und natürlich Preis.

Das Rapidfire Modul ist sehr teuer, aber inzwischen wahnsinnig weit verbreitet. Das Modul kann zum einen die Signale beider Empfänger kombinieren (zusammenrechnen), aber es kann fehlende Bestandteile des Signals emulieren. Du kennst das bestimmt, bei schlechtem Empfang wird es erst schwarz-weiß und manchmal rollt das Bild, weil das Signal unvollständig ist und der Teil für die Synchronisation im Signal fehlt.

Rapidfire erkennt am Anfang den spezifischen Takt der Kamera und kann, im Falle das der Teil im empfangenen Signal fehlt, die Bestandteile des Signals einfügen, so das dein Bild eben gerade nicht rollt. Es rauscht natürlich trotzdem. Als Endergebnis hast du noch ein vernünftiges Bild, wo andere Empfänger schon aufgeben.

Ganz ähnlich arbeite True-D X(das X ist wichtig) und Clearview.

Die am meisten verbreiten Brillen sind aktuell vermutlich Fatshark HD3 und HDO.

#5 jogi73

jogi73
  • 3.373 Beiträge
  • OrtBayern - Schwandorf
  • DJI Phantom 1.1.1
    ZMR 250
    Realacc X210
    iFlight IX5 V2

Geschrieben 03. Juni 2019 - 22:01

Wen Du nur vor dir her fliegst auf einer Wiese dann braucht es kein TrueD-X oder Rapidfire.

 

Die Predator hat 640x480 bei einem FOV von 25, was wäre zu ändern z.B. ein größerer FOV also ein größeres Bild in der Brille, dann die Auflösung selbst also mehr als 640x480 da gibt es dann Brillen die aber ein 16:9 Bild haben wie die Brillen von Aomway oder Skyzone oder Eachine EV200 das sollte man für sich abwägen ob es stört oder nicht.

Die Fatshark Dominator haben alle ein 4:3 Bild.

 

Das beste Bild bietet wohl aktuell die Fatshark Dominator HDO mit OLED als Display.



#6 H3ctor

H3ctor
  • 680 Beiträge
  • OrtBezirk HF
  • DJI S1000
    TM830 mit T-Motor U3-700
    TM830 mit DJI E800
    DJI Mavic Air
    DJI F650
    Racer Lisam LS-210
    KingKong Tiny 6
    Flyegg 100

Geschrieben 04. Juni 2019 - 15:23

Hi Leute,

 

danke für eure Antworten.

Dazu tun sich neue Fragen für mich auf:

1.) Blöde Frage: Sind die Module nur mit unterschiedlichen Kameras / VTX kompatibel oder kann jedes Modul mit jeder Kamera / VTX zusammenarbeiten?

2.) Gibt es einen direkten Vergleich (Fotos o.ä.) von den einzelen Displays hinsichtlich Größe?

3.) Kann man das irgendwie bewerten (zB. in m Reichweite) wie sich die einzelnen Module unterscheiden?

4.) Verstehe ich das richtig, dass ich im bestcase eine Fatshark hd0 um ~600€ + rapidfire Modul um ~200€ benötige?

 

Vielen Dank



#7 Trabireiter

Trabireiter
  • 39 Beiträge

Geschrieben 04. Juni 2019 - 22:55

je nachdem wo du bestellst gibt es die HDO auch immer mal neu für um 400 und das Rapidfire für 130.

willst du alles vom Deutschen Händler wird es teurer.

Du kannst VTX, Kamera und Empfänger im Prinzip beliebig kombinieren, solange der VTX im 5Ghz Band funkt. Bei der Kamera ist je nach Brille 4:3 bzw 16:9 zu beachten.

Vergleichsvideos findest du bei Youtube zahlreich.

Ich würde dir trotz allem empfehlen, einfach mal Kontakt zu lokalen Piloten aufzunehmen und einfach selber mal testen, dann weißt du ob das für dich lohnt oder eben nicht.

Bearbeitet von Trabireiter, 04. Juni 2019 - 22:57.


#8 bluesoldie

bluesoldie
  • 149 Beiträge
  • Mikrokopter
    Cheerson CX-23
    FPV XP KRC X3
    BetaFPV 75 brussless FPV
    DJI Mavic 2 Zoom

Geschrieben 05. Juni 2019 - 05:52

Wer Sehhilfen benötigt, wird es schwieriger haben, die richtige Brille zu finden. Die Einstecklinsen der FatShark sind nur für Weitsichtige und dazu grob abgestuft. Man kann die Linsen zwar auch individuell anfertigen lassen, aber das kostet zusätzlich. Ich habe so gut wie alle aktuellen Brillen ausprobiert und komme eigentlich mit keiner klar: Sichtfeld- und Randschärfenprobleme. Am besten sind zumindest für mich Brillen mit getrennt einstellbaren Fokus', wie die Cinemizer OLED und die EV100. Man kommt nicht drumherum, Brillen zu testen, ob sie auch optisch passen. Meine Verzweiflungslösung ist ein Kasten vor den Augen, namens EV800D. Bei ihr habe ich die Fresnelllinse entfernt und eine starke Nahbrille installiert.



#9 H3ctor

H3ctor
  • 680 Beiträge
  • OrtBezirk HF
  • DJI S1000
    TM830 mit T-Motor U3-700
    TM830 mit DJI E800
    DJI Mavic Air
    DJI F650
    Racer Lisam LS-210
    KingKong Tiny 6
    Flyegg 100

Geschrieben 05. Juni 2019 - 06:51

je nachdem wo du bestellst gibt es die HDO auch immer mal neu für um 400 und das Rapidfire für 130.

willst du alles vom Deutschen Händler wird es teurer.

Du kannst VTX, Kamera und Empfänger im Prinzip beliebig kombinieren, solange der VTX im 5Ghz Band funkt. Bei der Kamera ist je nach Brille 4:3 bzw 16:9 zu beachten.

Vergleichsvideos findest du bei Youtube zahlreich.

Ich würde dir trotz allem empfehlen, einfach mal Kontakt zu lokalen Piloten aufzunehmen und einfach selber mal testen, dann weißt du ob das für dich lohnt oder eben nicht.

 

Hallo, danke für die Rückmeldung.

Hast du auch einen Tipp wo man die HDO so günstig bekommt?

Werde mich etwas bei youtube durchklicken. Eine Abschätzung in welche Richtung es gehen wird habe ich ja schon bekommen.

 

Leider hat keiner in meiner Nähe den ich kenne eine solche Brille.

 

 

Wer Sehhilfen benötigt, wird es schwieriger haben, die richtige Brille zu finden. Die Einstecklinsen der FatShark sind nur für Weitsichtige und dazu grob abgestuft. Man kann die Linsen zwar auch individuell anfertigen lassen, aber das kostet zusätzlich. Ich habe so gut wie alle aktuellen Brillen ausprobiert und komme eigentlich mit keiner klar: Sichtfeld- und Randschärfenprobleme. Am besten sind zumindest für mich Brillen mit getrennt einstellbaren Fokus', wie die Cinemizer OLED und die EV100. Man kommt nicht drumherum, Brillen zu testen, ob sie auch optisch passen. Meine Verzweiflungslösung ist ein Kasten vor den Augen, namens EV800D. Bei ihr habe ich die Fresnelllinse entfernt und eine starke Nahbrille installiert.

 

Du verwechselst wohl etwas - es gibt wohl eher nur Einstecklinsen für Kurzsichtige. Ich habe ja selbst eine Fatshark und auch entsprechende Linsen. Ich empfinde die grobe Abstufung der Dioptrien aber nicht so schlimm. Es ist ausreichend, dass man gut genug sieht.

 

Deine Empfehlung Cinemizer OLED ist halt richtig teuer - worin rechtfertigt sich der Mehrpreis gegenüber Fatshark?



#10 Pentalix

Pentalix
  • 76 Beiträge

Geschrieben 05. Juni 2019 - 13:38

Deine Empfehlung Cinemizer OLED ist halt richtig teuer - worin rechtfertigt sich der Mehrpreis gegenüber Fatshark?

 

Der Markenname Zeiss.

 

Bleib bei den richtigen FPV-Brillen und nimm keine Bastellösung. Die Zeiss wäre eine Bastellösung weil du hier wieder mit einem externen Empfänger + Zusatzakku + zusätzlichen Kabeln an der Brille arbeiten müsstest.



#11 bluesoldie

bluesoldie
  • 149 Beiträge
  • Mikrokopter
    Cheerson CX-23
    FPV XP KRC X3
    BetaFPV 75 brussless FPV
    DJI Mavic 2 Zoom

Geschrieben 05. Juni 2019 - 16:30

eine Empfehlung Cinemizer OLED ist halt richtig teuer - worin rechtfertigt sich der Mehrpreis gegenüber Fatshark?

 

Die Cinemizer ist doch lange vom Markt, der Gebrauchtpreis geht runter unter 300€. Ich hatte meine aus GB für 280€. Warum ich diese Brille favorisiere? Das die einzige aus der ganzen Kollektion die neben der EV100 an meine Augen passt! Andere müssen diese Probs nicht haben, ganz klar.

 

Und sorry für die Verwechslung Weit- und Kurzsicht.



#12 Target0815

Target0815
  • 434 Beiträge
  • Mavic Pro / Spark und diverses andere "Flugzeuch"

Geschrieben 12. Juni 2019 - 08:59

@bluesoldie: ich kann Dir eine FXT Viper 2.0 empfehlen. Im Gegensatz zu vielen anderen "Kästen" ist diese recht klein und das beste ist, man kann seine gewohnte Brille benutzen. Das Bild ist gut, DVR hat die Brille auch.

 

Ansonsten hab ich auch 'ne ganze Kollektion von FPV-Brillen hier. Neben der Viper kommt ich noch mit der Fatshark Transformer gut klar. Auch 'ne Fatshark Dominator HD2 geht mit speziellen Linsen einigermaßen, der Rest ist eher ala gekauft, getestet und für nicht gut befunden ...



#13 H3ctor

H3ctor
  • 680 Beiträge
  • OrtBezirk HF
  • DJI S1000
    TM830 mit T-Motor U3-700
    TM830 mit DJI E800
    DJI Mavic Air
    DJI F650
    Racer Lisam LS-210
    KingKong Tiny 6
    Flyegg 100

Geschrieben 17. Juli 2019 - 08:49

Danke für eure Hinweise und Ratschläge.

Ich habe mir die HDO mit Rapidfire bestellt. Werde euch berichten, ob diese Brille wirklich das richtige für mich ist.







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: fpv

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0